Search

Your search for 'dc_creator:( "Zimmermann, Bernhard (Freiburg)" ) OR dc_contributor:( "Zimmermann, Bernhard (Freiburg)" )' returned 206 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Protarchos

(253 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Dorandi, Tiziano (Paris) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Ameling, Walter (Jena) | Michel, Simone (Hamburg)
(Πρώταρχος). [English version] [1] Komödiendichter aus Thespiai, 1. Jh. v. Chr. Komödiendichter aus Thespiai, der im 1. Jh. v. Chr. einmal an den Soteria von Akraiphia siegte und Sohn oder Vater des Ependichters Protogenes war; sonst ist nichts bekannt. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography PCG VII, 1989, 583. [English version] [2] Epikureer aus Bargilia, 2. Jh. v. Chr. P. aus Bargilia. Lehrer des Demetrios [21] Lakon (Strab. 14,20; 2. Jh. v. Chr.), vielleicht in Milet. Daß er epikureisches Schuloberhaupt des “Gartens” ( kḗpos ) war, ist unwahrscheinlich. Dorandi, …

Neophron

(145 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Νεόφρων) aus Sikyon. Tragiker, 2. H. 5. Jh. v.Chr., nach der Suda (TrGF I 15 T 1) Verf. von 120 Stücken, der als erster Pädagogen und die Folterung von Sklaven auf die Bühne gebracht haben soll. Nach der auf peripatetischer Trad. beruhenden Hypothesis zu Euripides' [1] ‘Medea soll das euripideische Drama von N. abhängig sein. Die erh. 24 Verse weisen deutliche Übereinstimmungen mit Euripides auf (bes. Medeas Monolog bei N., Fr. 2 mit Eur. Med. 1021ff., 1236ff.), die Priorität is…

Menekrates

(1,022 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Nutton, Vivian (London) | Meister, Klaus (Berlin) | Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Et al.
(Μενεκράτης). [English version] [1] att. Komödiendichter, 5. Jh. v. Chr. Att. Komödiendichter des 5. Jh.v.Chr., von dem noch zwei Stücktitel, Ἑρμιονεύς (oder Ἑρμιόνη?) und Μανέκτωρ (wohl ‘Manes als Hektor), überliefert sind [1. test. 1] sowie aus letzterem ein anapästischer Tetrameter (fr. 1). Ob M. einmal an den Dionysien gewann, ist unsicher [1. test. *2]. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG VII, 1989, 1-2. [English version] [2] Tragiker, 5. Jh. v. Chr. Griech. Tragiker, siegte an den Großen Dionysien 422 v.Chr. (TrGF 35 T 1), vielleicht i…

Iophon

(238 words)

Author(s): Patzek, Barbara (Wiesbaden) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Ἰοφῶν) [English version] [1] Sohn des Peisistratos aus zweiter Ehe Sohn des Peisistratos aus zweiter Ehe mit der Argiverin Timonassa, Tochter des Gorgilos und Witwe des Kypseliden Archinos von Ambrakia. Von I. ist im Gegensatz zu seinem Bruder Hegesistratos [1] nur der Name überliefert ([Aristot.] Ath. pol. 17,3; Plut. Cato maior 24,8; Hdt. 5,94f.). Patzek, Barbara (Wiesbaden) Bibliography L. de Libero, Die Archaische Tyrannis, 1996, 88  Traill, PAA 537360. [English version] [2] att. Tragiker, 5. Jh. v. Chr. Tragiker aus Athen (TrGF I 22), Sohn des Sophokles; verfaßte 50…

Parodos

(410 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (ἡ πάροδος, wörtl. “Einzug, Einzugslied des Chors”). In seiner Aufzählung der allen Tragödien gemeinsamen Bauteile definiert Aristoteles [6] in der ‘Poetik (12, 1452 b22f.) die p. als erste Chorpartie, wobei die Bedeutung “Einzugslied” bzw. “-vortrag” (vgl. Aristot. eth. Nic. 1123 a23f.) mitklingt. Bei der Strukturanalyse sollte man sich jedoch nicht an starre, schematische Abgrenzungen halten, sondern die Konstruktion und Entwicklung der dramatischen Handlung (σύστασις τῶν πραγμάτων, ebd.) beachten. In der att. Tragödie kann die p. das Stück eröffnen …

Pamphilos

(1,177 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Volkmann, Hans (Köln) | Hoesch, Nicola (München) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Markschies, Christoph (Heidelberg) | Et al.
(Πάμφιλος). [English version] [1] Athen. Militär, 4. Jh. v. Chr. Athenischer hípparchos und stratēgós, errichtete 389 v.Chr. auf Aigina eine feste Stellung und belagerte die Insel, mußte aber nach fünf Monaten, selbst durch den Spartaner Gorgopas belagert, entsetzt werden. In Athen wegen Unterschlagung zu einer hohen Geldstrafe verurteilt, schuldete P. nach Verkauf seiner Güter bei seinem Tod dem Staat noch fünf Talente (Lys. 15,5; Xen. hell. 5,1,2; Aristoph. Plut. 174; 385; Plat. fr. 14 PCG; Demosth. or. 39,2; 40,20 und 22). Schmitz, Winfried (Bielefeld) Volkmann, Hans (Köln) Bib…

Mnesilochos

(103 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Μνησίλοχος). [English version] [1] s. Mnasilochos s. Mnasilochos Zimmermann, Bernhard (Freiburg) [English version] [2] Schwiegervater des Euripides Schwiegervater des Euripides [1] aus dem Demos Phlya. Der Name der Tochter schwankt in der Überl. zw. Choirile und Melito. In der Hypothesis zu Aristophanes' ‘Thesmophoriazusen wird der kēdēstḗs (naher Verwandter) des Eupolis fälschlicherweise mit M. gleichgesetzt (auch in der Hs. R). Zimmermann, Bernhard (Freiburg) Bibliography U. v. Wilamowitz-Moellendorff, Euripides, Herakles I 1895, 7. [English version] [3] zweiter S…

Morsimos

(43 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Μόρσιμος). Sohn des Philokles, Großneffe des Aischylos [1] (TrGF I 12 T 3), Mitte 5. Jh.v.Chr.; Augenarzt (TrGF I 29 T 2) und Tragiker, letzteres nach Aristophanes (Equ. 401, Pax 802, Ran. 151) von bes. schlechter Qualität. Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Drama

(418 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] Abgeleitet von dem vorwiegend im Att. belegten Verb δρᾶν ist das Subst. τὸ δρᾶμα (“Handlung”, “Tat” im allg. Sinne) dem “Leid” (πάθος/ páthos) entgegengesetzt (Aischyl. Ag. 533); ferner kann es “Pflicht”, “Aufgabe” bedeuten (Plat. Tht. 150a, rep. 451cPlat. rep. 451c). Vorwiegend jedoch bedeutet D. als t.t. “Theaterstück” (Trag., Komödie, Satyrspiel) im Hinblick auf seine Aufführung (Aristoph. Ran. 920); als Stücktitel im Pl. erscheint D. in Aristophanes' Δράματα ἢ Νίοβος ( Drā́mata ē Níobos; fr. 289-298 PCG III2; fr. 299-304 PCG III2), bei Telekleides fr. 41…

Deus ex machina

(379 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Θεὸς ἀπὸ μηχανῆς). Bereits im 4. Jh.v.Chr. sprichwörtlich gewordene kranartige Bühnenmaschine (μηχανή, γέρανος, κράδη), an der schwebend und die Luft durchquerend eine Gottheit plötzlich erscheinen und der Handlung neue Impulse verleihen oder sie zu Ende bringen konnte (vgl. Plat. Kleit. 407a; Krat. 425d; Antiphanes 189,13-16 PCG; Alexis 131,9 PCG; Men. Theophorumene fr. 5 Sandbach = 227 Körte; Cic. nat. deor. 1,53). Ihr Einsatz ist durch die Parodien des Aristophanes (Pax 174ff…

Melanthios

(540 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf) | Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln) | Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Hoesch, Nicola (München) | Et al.
(Μελάνθιος). [English version] [1] treuloser Ziegenhirt des Odysseus (auch Μελανθεύς). Sohn des Dolios [2], Bruder der Melantho [2], treuloser Ziegenhirt des Odysseus; negatives Gegenbild zu den Hirten Eumaios und Philoitios (Hom. Od. 17,212-22,479). Heinze, Theodor (Genf) Bibliography G. Ramming, Die Dienerschaft in der Odyssee, 1973, 15-17; 74-77; 142-145. [English version] [2] Athenischer Stratege, 499/8 v.Chr. Athen. Stratege, der 499/8 das Hilfskorps zur Unterstützung der aufständischen Ionier leitete (Hdt. 5,97). Ionischer Aufstand Stein-Hölkeskamp, Elke (Köl…

Nikomachos

(1,580 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Hoesch, Nicola (München) | Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Albiani, Maria Grazia (Bologna) | Et al.
(Νικόμαχος). [English version] [1] Heilheros s. Gorgasos und Nikomachos Schmitz, Winfried (Bielefeld) [English version] [2] athenischer Amtsträger, 410-404 v.Chr. Angeblich Sohn eines Staatssklaven und erst spät in die athenische Bürgerschaft aufgenommen, war N. 410-404 v.Chr. führend in der Kommission zur Aufzeichnung der Gesetze ( anagrapheís tōn nómōn) tätig. Unter den Dreißig ( triákonta ) vertrieben, kehrte er 403 zurück und wurde erneut anagrapheús. 399/8 warf man N. in einer Anklage vor, er habe Gesetze manipuliert, so zur Verurteilung des Demagogen…

Phanes

(548 words)

Author(s): Maharam, Wolfram-Aslan (Gilching) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Φάνης). [English version] [1] Urgott der orphischen Kosmogonie Griech. “der Leuchtende, Erhellende, Erscheinende”; “derjenige, welcher (es) offenbar ist (macht)” (OF fr. 56; 61; 109). Lichthafter (Nonn. Dion. 9,141), goldgeflügelter (OF fr. 54; 78; 87,2) Urgott der orphischen Kosmogonie (OF fr. 78; 86; Weltschöpfung). Diese Kosmogonie, von einem Hieronymos und Hellanikos aufgezeichnet (OF fr. 54), ist zu scheiden von derjenigen in den Hieroí Lógoi, einem orph. Gedicht in 14 Rhapsodien (OF Testimonia 174; 196). Ph. ist nicht urspr. sein Name, wie das ältes…

Monodie

(322 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (μονῳδία). M. und das Verb μονῳδεῖν ( monōideín) finden sich bereits im 5. Jh.v.Chr. als t.t. zur Bezeichnung von Solo-Arien von Schauspielern im Drama (Aristoph. Pax 1012; Aristoph. Thesm. 1077; Aristoph. Ran. 849; 944; 1330). Gelegentlich findet sich eine Gleichsetzung mit Threnos, da ein auffallender Bestandteil der Arien, die Klage (vgl. Aristoph. Vesp. 317-323), auf das gesamte Strukturelement übertragen wurde, wie dies auch bei Wechselgesängen (Kommos [2], Amoibaion) der Fall ist. M. sin…

Hypothesis

(437 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(ὑπόθεσις). Einleitung, Inhaltsangabe. [English version] A. Literaturhistorisch Für die Trag. kann man drei Typen unterscheiden: 1. die in peripatetischer Tradition (Dikaiarchos fr. 78 Wehrli) stehenden hypothéseis des Aristophanes [4] von Byzanz; sie enthalten eine knappe Inhaltsangabe, verweisen auf die Behandlung desselben Stoffes bei einem anderen Tragiker, benennen den Schauplatz, die Identität des Chors und den Prologsprecher und geben weitere Informationen zur Aufführung (Datierung, Titel der anderen gleichzeiti…

Pythangelos

(19 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Πυθάγγελος). Nur in Aristoph. Ran. 87 erwähnter Tragiker des 5. Jh. v. Chr. Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Anagnorisis

(524 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (auch Anagnorismos, ἡ ἀναγνώρισις, ὁ ἀναγνωρισμός). Nach Aristot. poet. 11,1452a-b ist die A. der t.t. für die “Wiedererkennung” im Drama. Aristoteles definiert A. als Umschlag von Nichtwissen in Wissen mit der Wirkung, daß Freundschaft in Feindschaft umschlägt und umgekehrt. Dramatisch am wirkungsvollsten ist die A., die zugleich mit der Peripeteia eintritt. Aristoteles unterscheidet drei Spielarten der A. im Hinblick auf das Objekt: die Wiederkennung von Personen, von leblosen Gegenständen und davon, ob man etwas getan hat oder…

Philiskos

(870 words)

Author(s): Hidber, Thomas (Bern) | Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony) | Meister, Klaus (Berlin) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Dorandi, Tiziano (Paris) | Et al.
(Φιλίσκος). [English version] [1] Dichter der Mittleren Komödie Dichter der Mittleren Komödie, dem die Suda 7 Stücktitel zuweist: Ἄδωνις (‘Adonis), Διὸς γοναί (‘Die Geburt des Zeus; diesem Stück wird bisweilen das Adespoton 1062 K.-A. zugewiesen [4]), Θεμιστοκλῆς (‘Themistokles; dieser Titel ist wohl fälschlicherweise in die Liste gelangt [3. Anm. 37]), Ὄλυμπος (‘Der Olymp), Πανὸς γοναί (‘Die Geburt des Pan), Ἑρμοῦ καὶ Ἀφροδίτης γοναί (‘Die Geburt des Hermes und der Aphrodite; evtl. zwei Stücke [3. Anm. 24]), Ἀρτέμιδος καὶ Ἀπ…

Polemon

(1,748 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Donohue, Alice A. (Bryn Mawr) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Bowie, Ewen (Oxford)
(Πολέμων). [English version] [1] akad. Philosoph, 4./3. Jh. v. Chr. Akadem. Philosoph, ca. 350 bis verm. 276/5 v. Chr.; wurde von Xenokrates für die Philosophie gewonnen (legendäre Ausgestaltung der Berufung bei Diog. Laert. 4,16 f.) und war später dessen Nachfolger in der Leitung der Akademeia. Er war Lehrer von Krates [3] und Krantor, außerdem der Stoiker Zenon von Kition und Ariston [7] von Chios. Von den zahlreichen Schriften, die P. nach dem Ausweis der ant. Quellen verfaßt haben soll (Diog. Laert. 4…

Polemaios

(326 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Πολεμαῖος). [English version] [1] Makedonischer Heerführer um 300 v. Chr. (in den Hss. auch Ptolemaios und Polemon; richtig aber P., IG II2 469 und IK 28,2). Sohn eines P., Makedone, Neffe des Antigonos [1]. P. war verm. bereits unter Alexandros [4] d.Gr. Offizier im maked. Heer, evtl. sōmatophýlax (Hoftitel B.) des Philippos Arridaios [4] (Arr. succ. 1,38). Er ging 319 v. Chr. als Geisel des Antigonos [1] zu Eumenes [1] (Plut. Eumenes 10), wurde 314 als General nach Kappadokia und zur Sicherung des Hellespontos ausgeschickt (Diod. 19,57,4;…
▲   Back to top   ▲