Search

Your search for 'dc_creator:( "Sonnabend, Holger (Stuttgart)" ) OR dc_contributor:( "Sonnabend, Holger (Stuttgart)" )' returned 231 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Kos

(1,089 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine | Ägäische Koine | Attisch-Delischer Seebund | Attischer Seebund | Bildung | Naturkatastrophen | Pompeius | Theater (Κῶς, lat. Cos). [English version] I. Geographie und Besiedlung Insel in der östl. Ägäis, vor der SW-Küste Kleinasiens, die zweitgrößte der dor. Inseln (298 km2). Einer fruchtbaren Ebene im Norden steht ein karges und wenig besiedeltes Bergland im Süden (höchste Erhebung der Oromedon, 850 m; im SW der Latra, 425 m) gegenüber. In neolith. Zeit (Funde in einer Höhle beim h. Dorf Kephalos) wurde…

Mochlos

(113 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Μόχλος). Kleine Insel an der NO-Küste von Kreta im SO des Golfs von Mirabello. Die Insel war wohl in der Ant. durch einen Isthmos mit dem Festland verbunden. Reiche Funde aus minoischen Nekropolen dokumentieren erheblichen Wohlstand. Bed. hatte M. auch in röm. (Reste von Mauern und Türmen) und byz. Zeit. Auf der Festlandseite befinden sich unter der Wasseroberfläche röm. Fischbehälter. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography H. Beister, s.v. M., in: Lauffer, Griechenland, 439  J.W. Myers u.a., Aerial Atlas of Ancient Crete, 1992, 186-193  I.F. Sanders, Roma…

Gnathia

(81 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (auch Egnatia, Ignatia). Peuketische Hafenstadt in Apulia zw. Barium und Brundisium (Strab. 6,3,7; Ptol. 3,1,15; in Sallentino oppido G., Plin. nat. 2,240) an der via Minucia (Tab. Peut. 6,5). Station auf der Reise des Horatius nach Brundisium, der sich sat. 1,5,97-100 über angebliche Weihrauch-Wunder mokiert (vgl. Plin. l.c.). Ruinen beim h. Torre d'Egnazia (Mauer zur Landseite, Nekropolen, Basiliken). Spuren oriental. Kulte (ILS 4178: sacerdos Matris Magnae et Suriae deae et sacrorum Isidis). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography Nissen, 860.

Lykormas

(55 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Λυκόρμας). Früherer Name des Flusses Euenos [3] in Aitolia (Strab. 7,7,8; 10,2,5). Der L. spielt eine Rolle in der Erzählung vom Raub der Marpessa [1], der Tochter des Euenos mit Alkippe (Hom. Il. 9,555ff.; Ov. met. 2,245; Bakchyl. 15,34). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography B. Snell, Bakchylides' Marpessa-Gedicht, in: Hermes 80, 1952, 156-163.

Dikte

(104 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Δίκτη). Gebirge auf Kreta, nicht eindeutig zu identifizieren. Wie vor allem Strab. 10,4,12 zeigt, hielt man in der Ant. nicht das h. als D. bezeichnete Lassithi-Gebirge, sondern den Bergzug Modi (539 m) an der Ostspitze von Kreta für D. und somit für die Geburtsstätte des Zeus (vgl. Dion. Hal. ant. 2,61; Diod. 5,70,6; Athen. 9,375f.). Bei der min. Stadt Palaikastro befand sich eine Kultstätte des Zeus von D. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography P. Faure, Nouvelles recherches de spéléologie et de topographie crétoises, in: BCH 84, 1960, 189-220  E. Meyer, s.v…

Mykonos

(281 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Μύκονος). Insel der Kyklades (Plin. nat. 4,66) mit einer Fläche von 88 km2, karg, felsig, wasserarm, hügelig, jedoch ohne größere Berge (die höchste Erhebung beträgt knapp 390 m). Erste Besiedlung erfolgte in spätneolithischer Zeit (Anf. 3. Jt.v.Chr.; Panormos-Bucht im Norden). Eine frühkykladische Siedlung (nach 2600 v.Chr.) befindet sich auf der Halbinsel Anavolousa im SW. Auf M. gab es zwei städtische Zentren (Skyl. 58; vgl. Syll.3 1024): bei Palaiokastro südöstl. der Panormos-Bucht (seit der mittleren Brz.) und an der Stelle der h. In…

Aecae

(76 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae Stadt in Apulia an der via Traiana (Tab. Peut. 6,3), h. Troia. Im 2. Pun. Krieg zeitweilig auf Seiten Hannibals, 214 v. Chr. von Rom zurückgewonnen (Liv. 24,20,5). In der späteren Kaiserzeit colonia Augusta Apula Aecae. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography Nissen 2, 844  L. Vendola, Su alcune iscrizioni latine di Aecae (Troia), in: Annali della Facoltà di Lettere e Filosofia di Bari 27/28, 1984/85, 23-39.

Ager Pomptinus

(473 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Landschaft in Latium zw. dem mons Albanus und der Küste des mare Tyrrhenum. Der Name ist abgeleitet von der Stadt Pometia (Cic. rep. 2,44; Liv. 2,16,8; 17,5 f.; 25,6; Dion. Hal. ant. 4,50; 6,29), deren Lokalisierung nicht möglich ist. Wohl gegen E. des 6. Jhs. v. Chr. kam der A. in den Besitz der benachbarten Volsci. Rom reagierte darauf mit der angeblich bereits 492 v. Chr. erfolgten Gründung der Kolonie Norba (Liv. 2,34,6; Dion. Hal. ant. 7,13) am Hang der Monti Lepini [1]. Mit Zurückdräng…

Kairatos

(45 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Καίρατος). Fluß auf Kreta. An seinem westl. Ufer liegt Knosos, gelegentlich auch mit dem Namen K. versehen (Strab. 10,4,8; Kall. h. 3,44; Eust. in Dion. Per. 498). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography M.S.F. Hood, D. Smyth, Archaeological Survey of the Knossos Area, 21981.

Olus

(205 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Dunkle Jahrhunderte | Kreta (Ὀλοῦς). Dor. Hafenstadt an der Nordküste von Kreta, am westl. Teil des Golfes von Mirabello auf dem Isthmos der Halbinsel Spinalonga, h. Elunda. Bis auf eine Basilika mit prächtigen Mosaiken aus dem 5. Jh. n.Chr. liegen die Reste von O. unter Wasser. In hell. Zeit entwickelte sich in O. nicht zuletzt dank seines Doppelhafens ein beachtlicher Wohlstand, der mit wachsender polit. Bed. korrespondierte. Die Gesch. von…

Kydonia

(319 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaimenidai | Ägäische Koine | Ägäische Koine | Ägäische Koine | Getreidehandel, Getreideimport | Hellenistische Staatenwelt | Kreta | Makedonia, Makedones | Mykenische Kultur und Archäologie | Peloponnesischer Krieg | Perserkriege | Pompeius (Κυδωνία). Stadt im NW von Kreta, h. Chania, nach Strab. 10,4,7 die drittgrößte Stadt der Insel (vgl. Flor. 1,42,4). Ihre Gründung wird legendär zurückgeführt auf Minos und seinen Sohn Kydon (Diod. 5,78,2; Paus. 8,53,4). Die Stadt …

Manliana

(44 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Name zweier Straßenstationen in It.: an der Via Aemilia Scauri nahe Populonia (Tab. Peut. 4,2; Geogr. Rav. 4,32; Itin. Anton. 292,4) und an der Straße von Siena nach Chiusi (Tab. Peut. 4,4; Geogr. Rav. 4,36; Ptol. 3,1,49). Sonnabend, Holger (Stuttgart)

Herdoniae

(177 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater (auch Herdonia: Strab. 6,3,7; Sil. 8,567; App. Hann. 48; Ptol. 3,1,72; Herdonea: Liv. 25,21,1; 27,1,6). Stadt in Apulia ( regio II: Plin. nat. 3,105; CIL IX 689f.; 1156; Itin. Anton. 116,2), h. Ordona, an der via Minucia (Strab. 6,3,7; Plin. nat. 2,244), Ausgangspunkt der Straßen nach Beneventum, Aeclanum und Ausculum. Nach der Schlacht bei Cannae (216 v.Chr.) Übertritt auf die Seite Hannibals und bis 210 v.Chr. häufig in die Auseinandersetzungen des 2. Pun. Krieges …

Meteon

(68 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Μετεών). Ortschaft der illyr. Labeates in der Landschaft Labeatis (Pol. 29,3; Liv. 44,23,3; 32,3), in der Nähe des h. Podgorica (Montenegro). Polit. Bed. erlangte M. 168 v.Chr. als Treffpunkt des Pantauchos, eines Gesandten des maked. Königs Perseus, und des Illyrierfürsten Genthios (Pol. l.c.; Liv. l.c.). Erh. sind Türme der Stadtmauer des 3. Jh.v.Chr.; keine systematischen Ausgrabungen. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography J.J. Wilkes, Dalmatia, 1969, 26f., 166.

Alba Longa

(142 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Stadt in Latium am mons Albanus beim h. Castelgandolfo. Nach legendärer, um Verbindung Roms mit Troia bemühte Überlieferung gegr. von Aineias' [1] Sohn Ascanius (in der röm. Version auch Ilus, Verg. Aen. 1,267, bzw. Iullus, Cato HRR fr. 9). Eine frühe Vormachtstellung in Latium ist wahrscheinlich. Wohl bereits im 7. Jh. v. Chr. wurde A. L. vom etr. dominierten Rom eingemeindet. Die Tradition hat dies dem König Tullus Hostilius zugeschrieben (Liv. 1,29; Dion. Hal. ant. 3,31,3-6). Die Bevölkerung wurde nach Rom umgesiedelt, der mons Caelius (Roma) in das röm. Stad…

Oleros

(114 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Ὤλερος). Ort in Ostkreta, von wo aus wohl im 4. Jh.v.Chr. der Großteil der Bevölkerung in die Neugründung Hierapytna übersiedelte. Danach war O. Kultzentrum der Athena Oleria [1]. Zu lokalisieren beim h. Meseleri. Keine ant. Reste. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography 1 A. Chaniotis, Die Verträge zw. kret. Poleis in der hell. Zeit, 1996, Nr. 74,8. C. Bursian, Geogr. von Griechenland, Bd. 2, 1868, 579  H. van Effenterre, Die von den Grenzen der ostkret. Poleis eingeschlossenen Flächen als Ernährungsspielraum, in: E. Olshausen, H. Sonnabend (Hrsg.), Stu…

Aqua Ferentina

(79 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Quelle (auch ad caput Ferentinum, Liv. 2,38,1) in Latium, vermutlich an der Südseite des mons Albanus , im lucus Ferentinae (Liv. 1,50,1). Bis Mitte des 4. Jhs. v. Chr. Versammlungsort der Latini (Liv. 1,50,1; 2,38,1; 7,25,5; Dion. Hal. ant. 3,45; 51; 4,45; 5,61). Laut röm. Annalistik (Liv. 1,51,9) wurde hier, auf Veranlassung des Tarquinius Superbus, Turnus Herdonius ertränkt. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography Nissen 2, 558  A. Alföldi, Das frühe Rom und die Latiner, 1977, 34-36.

Oaxos

(167 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Ὄαξος, Ἄξος). Bergstadt im nördl. Mittelkreta, an das Gebiet von Tylissos grenzend, ca. 30 km südl. von Heraklion, in jüngeren Quellen Axos (Steph. Byz. s.v. Ἄ.) genannt. O. lag an den nördl. Ausläufern des Ida-Gebirges, an einer steilen Akropolis mit wenigen arch. Überresten (Mauer). Bereits in spätminoischer Zeit besiedelt, entwickelte sich O. seit dem 8./7. Jh. v.Chr. zu einer bed., in ihrer Bausubstanz h. jedoch nur noch rudimentär erh. Stadt. Aus O. stammte Phronime, die Mu…

Polichne

(152 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Sonnabend, Holger (Stuttgart)
(Πολίχνη). [English version] [1] Siedlung im Olympieion im SW von Syrakusai Siedlung im Olympieion, einem Zeus-Heiligtum am rechten Ufer des Anapos im SW von Syrakusai, bei der 414 v. Chr. Gylippos einen Teil der Reiterei stationierte, um den Athenern auf dem Plemmyrion das Fouragieren im Hinterland von Syrakusai zu erschweren (Thuk. 7,4,7; Diod. 13,7,5; vgl. [1. 41, 4110]). Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography 1 H.-P. Drögemüller, Syrakus (Gymnasium Beih. 6), 1969. [English version] [2] Ort im NW von Kreta Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kreta Ort im NW …

Hierapolis

(338 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon) | Sonnabend, Holger (Stuttgart)
(Ἱεράπολις). [English version] [1] Bed. Stadt in SW-Phrygia Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Naturkatastrophen | Orakel | Pergamon | Theater Bed. Stadt in SW-Phrygia (zu unterscheiden von der gleichnamigen Stadt in der “Pentapolis” in Zentral-Phrygia) am Rand des Lykos-Tals an der Straße im Hermos-Tal von Sardeis nach Apameia, berühmt für die warmen Quellen, deren Wasser beim Verdunsten weiße Kalksinterterassen entstehen läßt; sie haben dem Ort den h. Namen Pamukkale (“Baumwollschloß”) geg…
▲   Back to top   ▲