Search

Your search for 'dc_creator:( "Schneider, Hans" ) OR dc_contributor:( "Schneider, Hans" )' returned 15 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Pisa, Konzil von

(150 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] (1409). Nach dem Scheitern verschiedener Versuche, das abendländische Schisma (Papsttum: II.) beizulegen, kündigten die meisten Kardinäle beider rivalisierenden Päpste (Gregor XII. [1406–1415] in Rom, Benedikt  XIII. [1394–1417/1423] in Avignon) diesen den Gehorsam auf und beriefen gemeinsam ein Konzil nach P. Es verurteilte beide Päpste (ohne über deren Rechtmäßigkeit zu entscheiden) wegen halsstarrigen Verhaltens und setzte sie ab. Doch da sich diese nicht unterwarfen und weite…

Rothe

(234 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] Rothe, Johannes (2.12.1628 Amsterdam – 1702 Friedrichstadt), prophetisch-chiliastischer Prediger. R. entstammte einer patrizischen Kaufmannsfamilie. Nach Studien- und Reisejahren trat er, beeinflußt von L.F. Gifftheil, seit 1652 in niederländischen Städten als von Gott berufener inspirierter Wanderprediger auf. In England, wo seine Verkündigung einer »fünften Monarchie« (Dan 2,44; Quintomonarchisten) als polit. Propaganda für Charles II. gedeutet wurde, kam er 1654 in Haft. Nach A…

Tschesch

(149 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] Tschesch, Johann Theodor (Dietrich)  v. (18.3.1595 Voigtsdorf, Schlesien – 22.2.1649 Elbing), myst. Spiritualist. Nach dem Jurastudium in Marburg trat er 1619 in die Dienste Kurfürst Friedrichs V. von der Pfalz, danach schlesischer Herzöge. Für sein Leben bestimmend wurde die durch einen Unfall veranlaßte Bekehrung (1621): inhaltlich die Hinwendung zu einem Spiritualismus, der myst. Erbe mit reformatorischen Einsichten zu verknüpfen suchte (J. Tauler und Luther als »duo centra uniend…

Verschoor

(240 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] Verschoor, Jakob (1648 Vlissingen – 1700 Middelburg), niederländischer ref. Separatist. Schon während des Studiums der Theol. in Leiden beargwöhnte F. Spanheim d.J. die Ansichten des Studenten. Ohne Examen begann er 1673 in Vlissingen mit der Veranstaltung von »Übungen« (Konventikeln), die er später an anderen Orten fortsetzte. Da er wegen seiner Anschauungen Mißtrauen weckte, bisweilen auch als Anhänger B. de Spinozas verdächtigt wurde, blieben seine Bewerbungen um Predigerstelle…

Rock

(148 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] Rock, Johann Friedrich (25.10.1678 Oberwälen, Württemberg – 2.3.1749 Gelnhausen), Hauptprophet der Inspirationsgemeinden. Auf der Wanderschaft als Sattlergeselle in Berlin für den Pietismus gewonnen, hielt sich R. nach der Heimkehr 1702 zu einem Erwecktenkreis in Stuttgart, der zum Separatismus tendierte. Unter dem Druck der Behörden emigrierte R. 1707 mit E.L. Gruber in die Grafschaft Ysenburg, wo er als Hofsattler arbeitete. 1714 geriet er unter den Einfluß der Inspirierten, wurd…

Rijnsburger Kollegianten

(243 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] Rijnsburger Kollegianten, niederländische rel. Gruppierung im 17. und 18.Jh. Als die Pfarrer der Remonstranten (Arminianer) nach der Dordrechter Synode verbannt wurden, richteten der Kirchenälteste Gisbert van der Codde und seine Brüder (Jan d. Ä., Arie, Jan d.J.) 1619 in Warmond, 1621 in Rijnsburg gottesdienstliche Versammlungen (collegia) ohne Pfarrer ein, die in Schriftlesung, Gebet und offenen Beiträgen (»freie Prophetie«) bestanden. Im Laufe des 17.Jh. kamen weitere Kollegie…

Zabarella

(145 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] (de Zabarellis), Francesco (10.8.1360 Padua – 26.9.1417 Konstanz), bedeutender Kanonist, Kardinal. Nach dem Studium in Bologna lehrte er ebd., in Florenz (Dr. utr. iuris) und Padua. 1410 wurde er Bf. von Florenz, 1411 Kardinal. Zur Überwindung des Abendländischen Schismas empfahl Z. den Konzilsweg und gehörte zu den wichtigsten Persönlichkeiten bei der Vorbereitung und erfolgreichen Durchführung des Konzils von Konstanz; eine wichtige Rolle spielte er bei der Formulierung des Dekre…

Philadelphier

(164 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] Philadelphier, eine Richtung im myst. Spiritualismus des 17./18.Jh. 1670/1694 gründete die Visionärin J. Lead(e) in London mit anderen engl. Anhängern J. Böhmes die »philadelphische Sozietät«. Die sieben Sendschreiben der Apk auf ebensoviele Perioden der Kirchengesch. deutend meinten sie, jetzt beginne die Zeit von »Philadelphia« (Apk 3,7ff.) mit der Sammlung der wahren Kinder Gottes zur endzeitlichen Gemeinde. Zu den Religionsparteien (Konfessionen) und deren Lehren (bloßen »Mei…

Quietismus

(1,427 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] I. Begriff Der Begriff Q. (vgl. lat. quies, »Ruhe, Stille, Schweigen«) ist eine urspr. polemische Bez. für eine Richtung der Mystik im Katholizismus des 17./18.Jh., deren Spiritualität auf die »Seelenruhe« als höchstes Ziel ausgerichtet war. Bei den Auseinandersetzungen in Italien um sein Hauptmerkmal, die »orazione di quiete« (»Gebet der Ruhe«), sind nach 1680 zunächst der Name »Quietisten« für deren Verfechter, dann, wohl im Zusammenhang der lehramtlichen Verurteilung 1687, die Abstraktbildung »Q.« entstanden. II. Geschichte Der Q., der in der 2. H…

Tennhardt

(247 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] Tennhardt, Johannes (2.1.1661 Dobergast, Sachsen – 12.9.1720 Kassel), radikalpietistischer Wanderprediger. Der Sohn eines reichen Bauern, der nach abgebrochener höherer Schulbildung als Barbier, dann seit 1688 in Nürnberg als Perückenmacher arbeitete, hatte sich schon in seiner Jugend mit myst. Schrifttum beschäftigt, das auch seine spätere Religiosität prägte. Nach dem Tod seiner Frau erlebte er 1704 in einer der sich fortan oft wiederholenden Visionen die Berufung zum »Kanzliste…

Poiret

(287 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] Poiret, Pierre (15.4.1646 Metz – 21.5.1719 Rijnsberg bei Leiden), franz. Mystiker. Nach dem Schulbesuch wurde P. Französischlehrer am gräflich hanau-lichtenbergischen Hof in Buchsweiler (Bouxwiller, Elsaß), studierte seit 1664 in Basel, Hanau und Heidelberg Theol., wurde nach der Ordination 1669 in franz.-ref. Gemeinden der Pfalz Hilfsprediger (Otterberg, Frankenthal, Mannheim) und 1672–1676 Pfarrer (Annweiler). In diese Jahre fallen die ersten Kontakte zum Pietismus in Frankfurt …

Ronsdorfer Sekte

(134 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] Ronsdorfer Sekte, entstanden aus einer philadelphischen Sozietät (Philadelphier) in Elberfeld. Im Mittelpunkt standen der Kaufmann Elias Eller (1690–1750) und die Bäckerstochter Anna v. Buchel (1702–1743; seit 1733 Ellers Ehefrau), die als »Zionsmutter« ekstatische Offenbarungen (Inspirationsgemeinden) über das bevorstehende Tausendjährige Reich (Chiliasmus) empfing. Ihr Sohn Benjamin (1734–1735) sollte der Messias sein. Sogar Pastoren, z.B. F. Schleiermachers Großvater Daniel (1…

Werner

(144 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] Werner, Johannes (1598–1659?), Wanderprophet. Der Bauer aus Bockendorf, Sachsen, fühlte sich 1629 durch eine Vision berufen, in der Folgezeit die »Veränderungen des Hl. Röm. Reiches« während des Dreißigjährigen Krieges prophetisch anzukündigen und zu kommentieren. So verurteilte er z.B. Sachsens »Verrat« im Prager Frieden (1635). Seit 1636 zog er mit dem schwedischen Heer und begleitete auch Truppenteile über den Westfälischen Frieden hinaus bis zu seinem Tod. Er forderte zum Kamp…

Nikolaus V.

(144 words)

Author(s): Schneider, Hans
[English Version] Nikolaus V., Papst 6.3.1447 – 24.3.1455 (Tommaso Parentucelli, geb. 15.11.1397 Sarzana, Ligurien). Nach Studien in Florenz und Bologna seit 1426 an der Kurie, 1443 Vizekämmerer, 1444 Bf. von Bologna, 1446 (in Anerkennung seiner Verdienste im Kampf gegen das Konzil von Basel) Kardinal, 1447 als Kompromißkandidat zum Papst gewählt. N. förderte nachhaltig Wiss. und Künste (Beginn des Renaissancepapsttums). Mit Friedrich III. schloß er 1448 das Wiener Konkordat (für die Beziehungen zw…

Weyer

(398 words)

Author(s): Klueting, Harm | Schneider, Hans
[English Version] (Wier), 1.Johannes (1515 Grave, Noordbrabant – 24.2.1588 Tecklenburg), war Schüler des H.C. Agrippa von Nettesheim und nach Studien in Paris von 1550–1578 Leibarzt Herzog Wilhelms des Reichen von Jülich-Kleve-Berg. W. wandte sich gegen den »Hexenhammer« (zuerst 1487) der Dominikaner Jakob Sprenger und Heinrich Institoris und suchte – gegen starke Widerstände (u.a. von J. Bodin) – den Glauben an Hexen (: II.) als Wahnvorstellung zu entlarven. Doch konnte er den Hexenglauben ebenso…