Search

Your search for 'dc_creator:( "Stenger, Jan" ) OR dc_contributor:( "Stenger, Jan" )' returned 67 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Tatius, T.

(235 words)

Author(s): Stenger, Jan
[English version] Sagenhafter König der Sabiner (Sabini) in der Stadt Cures. T. führte gegen die Römer Krieg wegen des Raubs der Sabinerinnen (Varro ling. 5,46; Liv. 1,10,1 f.). Durch den Verrat der Tarpeia, die von T. bestochen bzw. in ihn verliebt war, gelang es ihm, das röm. Kapitol (Capitolium) zu besetzen (Liv. 1,11,6; Prop. 4,4; Dion. Hal. ant. 2,38-40; Plut. Romulus 17,2-4). Der Krieg gegen Rom wurde beigelegt, indem Romulus [1] und T. einen Vertrag ( foedus) schlossen (Cic. rep. 2,13; Verg. Aen. 8,635-641; Dion. Hal. ant. 2,46,1 f.). Beide regierten als gleichb…

Seelenwägung

(249 words)

Author(s): Stenger, Jan
[English version] (Psychostasie). Bereits in der äg. Rel. begegnet eine S., bei der unter Aufsicht des Osiris das als Gedächtnis der Taten aufgefaßte Herz der Toten mit einer Feder aufgewogen wird [1. 321-323]. Grundverschieden ist die griech. Vorstellung der S.: Sie findet vor dem Tod statt und bewertet nicht nach moralischen Kriterien. Gewogen werden hier die Todeslose von Menschen (κήρ, kēr ), wodurch über Leben und Tod entschieden wird (Kerostasie). Diese Form kannte wohl schon die Aithiopís , von der die Ilias das Motiv übernahm [2. 316-318]. In …

Somnus

(491 words)

Author(s): Stenger, Jan
[English version] (auch Sopor, griech. ῞Υπνος/ Hýpnos=H.). Als göttliche Personifikation des Schlafes begegnet H. bereits in der Ilias, als Hera ihn auf Lemnos aufsucht und bittet, Zeus einzuschläfern (Hom. Il. 14,230-360). Dafür verspricht sie ihm die Charitin Pasithea [2] (vgl. Catull. 63,42 f.). H. hatte sich, als er dies schon einmal getan hatte, damit Hera nach der ersten Zerstörung Troias Herakles Schaden zufügen konnte, vor Zeus' Zorn zu Nyx (Nacht) flüchten müssen. Deshalb verbirgt er sich nun…

Tantalos

(372 words)

Author(s): Stenger, Jan
[English version] (Τάνταλος, lat. Tantalus). Myth. König am Sipylos, Sohn des Zeus (Eur. Or. 5; Paus. 2,22,3) oder des Tmolos (schol. Eur. Or. 4) und der Pluto [1], als Gemahl der Dione oder Euryanassa Vater von Broteas, Niobe und Pelops [1]. In der griech.-röm. Lit. und der bildenden Kunst wird T. hauptsächlich neben Ixion, Sisyphos und Tityos als einer der Büßer in der Unterwelt dargestellt. Nach Homer steht T. dort im Wasser, kann jedoch nicht davon trinken, da es immer wieder zurückweicht. Ebens…

Xuthos

(284 words)

Author(s): Stenger, Jan
(Ξοῦθος). [English version] [1] Sohn des Hellen und der Orseis/Othreis Sohn des Hellen und der Orseis/Othreis, Bruder des Doros und des Aiolos [1] (Hes. cat. 9; Hellanikos FGrH 4 F 125; Apollod. 1,49); X. ist myth. Ahnherr des Stammes der Ionier (Iones). Mit Kreusa [2], der Tochter des athen. Königs Erechtheus, zeugt er Ion [1], Achaios [1] und Diomede (Hes. cat. 10a,20-24; Hdt. 7,94; 8,44; Apollod. 1,50). X. wird von seinem Vater aus Thessalien fortgeschickt und gelangt nach Attika. Dort gründet er die T…

Messe

(93 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[1] Ort in Lakonien (Μέσση). Einer der bei Hom. Il. 2,582 genannten Orte Lakoniens, deren Herrscher Menelaos ist (vgl. Stat. Theb. 4,226). Strab. 8,5,3 berichtet, daß ein Ort namens M. nirgends gezeigt werde, daß aber einige M. als apokopierte Form für Messene [2] ansähen. Paus. 3,25,9 lokalisiert M. auf dem Weg zw. Tainaron und Oitylos an der Küste des Messenischen Golfes, doch ist auch die bei Strabon gegebene Identifizierung mit Messoa nicht auszuschließen. Stenger, Jan (Kiel) Bibliography E. Visser, Homers Katalog der Schiffe, 1997, 483-488. [2] (christlich) s. Missa (christlich…

Melaneus

(82 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[English version] (Μελανεύς). Sohn des Apollon (bei Pherekydes FGrH 3 F 82a des Arkesilaos), Vater von Eurytos [1] und Ambrakia; guter Bogenschütze, der über die Dryoper herrscht und Epeiros durch Krieg erobert (Antoninus Liberalis 4,3). Nach Paus. 4,2,2 berichteten die Messenier, daß er von Perieres, dem Herrscher von Messenien, das Oichaliagebiet zugewiesen bekommen habe; die Stadt Oichalia soll ihren Namen von der Frau des M. erhalten haben. Eretria auf Euboia hieß früher nach M. Melaneís (Strab. 10,1,10). Stenger, Jan (Kiel)

Minos

(751 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[English version] (Μίνως). Myth. König von Kreta, Sohn des Zeus und der Europe [2]; als sterblicher Vater wird Asterios (Asterion [1]) genannt (Apollod. 3,1,2). M. ist Bruder des Rhadamanthys (Hom. Il. 14,321f.), schon bei Hes. cat. 140 auch des Sarpedon; als Gemahl der Pasiphae ist er Vater von Deukalion, Ariadne, Phaidra und weiteren Kindern, auch aus anderen Liebesverhältnissen (namentlich genannt bei Apollod. 3,1,2). Diod. 4,60,3 unterscheidet zwei Herrscher namens M., Großvater und Enkel. M. ist bes. bekannt für seine Tätigkeit als Richter und erster Gesetzgeber…

Messeis

(83 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[English version] (Μεσσηίς). Bei Hom. Il. 6,457 genannte Quelle. Hektor prophezeit Andromache, daß sie einst in Argos aus den Quellen M. und Hypereia Wasser holen werde. Nach Strab. 9,5,6 zeigten die Einwohner von Pharsalos eine 60 Stadien von ihrer Stadt entfernte völlig zerstörte Stadt Hellas (vgl. Herakleides 3,2), in deren Nähe sich die beiden Quellen befänden. Plin. nat. 4,8,30 lokalisiert die Quelle M. in Thessalien, Paus. 3,20,1 behauptet, bei Therapne in Lakonien den Brunnen M. gesehen zu haben. Stenger, Jan (Kiel)

Nektar

(305 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[English version] (νέκταρ, lat. nectar). N. (abgeleitet aus ägypt. ntry, “göttlich” [1]) dient zusammen mit Ambrosia [2] als Nahrung der Olympischen Götter, die nach Hom. Il. 5,339-341 weder Brot essen noch Wein trinken. Dabei stellt man sich N. zumeist als Trank, Ambrosia als Speise vor (z.B. Hom. Od. 5,93), doch gibt es auch die umgekehrte Auffassung; bei Alkm. fr. 42 PMG und Anaxandrides fr. 58 PCG ist N. Speise. Urspr. hatten N. und Ambrosia aber dieselbe Beschaffenheit (vgl. Hom. Od. 9,359). An den …

Metion

(83 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[English version] (Μητίων). Sohn des Erechtheus und der Praxithea, Bruder des Kekrops (Apollod. 3,15,1). Seine Söhne, die Metioniden, vertreiben Pandion, den Sohn und Nachfolger des Kekrops, aus der Herrschaft in Attika, doch werden sie ihrerseits von dessen Söhnen vertrieben (Paus. 1,5,3f.; Apollod. 3,15,5). Daidalos [1] ist teils als Sohn des Eupalamos der Enkel des M. (Apollod. 3,15,8), teils Sohn des M. (Pherekydes FGrH 3 F 146; Diod. 4,76,1 mit M. als Sohn des Eupalamos und Enkel des Erechtheus). Stenger, Jan (Kiel)

Rhipaia orē

(412 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[English version] (Ῥιπαῖα ὄρη). Mythisches Gebirge am Nordrand der Welt, mit etwas anderer Namensform genannt bereits bei Alkm. fr. 90 PMGF. Als Rhípai kennt sie auch Sophokles, der mit ihnen den Norden bezeichnet (Soph. Oid. K. 1248 mit schol.; vgl. Aischyl. TrGF 3 F 68). Assoziiert werden die Rh.o. bei beiden Autoren und anderen mit der Nacht (Nyx). Dies ist auf Spekulationen über die Sonnenbahn zurückzuführen: Nach einer weit verbreiteten Theorie geht die Sonne nach ihrem Untergang um die Erde herum, wird aber dab…

Mestor

(148 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
(Μήστωρ). [English version] [1] Sohn des Perseus und der Andromeda Sohn des Perseus und der Andromeda; Gatte der Lysidike, einer Pelopstochter; Vater der Hippothoe. Sein Ururenkel, Sohn des Pterelaos, heißt auch M. (Apollod. 2,4,5). Stenger, Jan (Kiel) [English version] [2] Sohn des Priamos Sohn des Priamos, von Achilleus am Ida getötet (Apollod. epit. 3,32); Priamos beklagt in Hom. Il. 24, 255ff. seinen Tod [1. 283f.]. Bei Diktys 6,9 begleitet M. den Pyrrhos als Gefangener. Stenger, Jan (Kiel) [English version] [3] Sohn des lokrischen Aias, Gefährte des Agamemnon In der Lit. nic…

Philoktetes

(466 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[English version] (Φιλοκτήτης; lat. Philoctetes). Thessalischer Held, Sohn des Poias (Hom. Od. 3,190) und der Demonassa (Hyg. fab. 97,8); hervorragender Bogenschütze, Begleiter des Herakles [1]. Ph. zeichnet sich durch den Bogen aus, den er von Herakles zum Dank dafür erhält, daß er dessen Scheiterhaufen auf dem Berg Oite anzündet (Soph. Phil. 801-803). Bei Apollod. 3,131 und Hyg. fab. 81 wird Ph. zu den Freiern der Helene [1] gerechnet. Er beteiligt sich am Kriegszug gegen Troia mit sieben Schiffen…

Megareus

(108 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
(Μεγαρεύς). [English version] [1] Sohn des Poseidon Sohn des Poseidon (Hyg. fab. 157), Vater des Hippomenes (Ov. met. 10,605). M. kommt mit einem Heer dem Nisos gegen Minos zu Hilfe und fällt im Kampf. Nach M. wird die Stadt Nisa in Megara [2] umbenannt (Paus. 1,39,5). Nach anderen ist M. mit Nisos' Tochter Iphinoe verheiratet und folgt diesem in der Herrschaft (ebd. 1,39,6; s. auch 1,41,3). Stenger, Jan (Kiel) [English version] [2] Sohn des Kreon [1] und der Eurydike Sohn des Kreon [1] und der Eurydike; rettet Theben durch Opferung des eigenen Lebens im Krieg (Aischyl. Se…

Meges

(93 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[German version] (Μέγης/M égēs). Son of Phyleus, sailed with 40 ships from Dulichium to Troy (Hom. Il. 2,625ff.), where he killed several enemies (e.g. ibid. 5,69; Q. Smyrn. 1,276ff.). He is one of Odysseus's men who fetched the propitiatory gifts for Achilles from Agamemnon's tent (Hom. Il. 19,238ff.), and one of those in the Wooden Horse (Quint. Smyrn. 12,326). M. is also mentioned as one of Helen's suitors (Apollod. 3,129). According to Apollod. Epitome 6,15a he is one of the many who died on Euboea during the return voyage. Stenger, Jan (Kiel)

Soul, weighing of the

(303 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[German version] ( Psychostasia). The weighing of the soul occurred in Egyptian religion; the hearts of the dead, which were thought to contain the memory of their actions, are weighed with a feather under the supervision of Osiris [1.321-323]. The Greek idea of the weighing of the soul is entirely different: it takes place before death and is not assessed according to moral criteria. Here men's fates are weighed (κήρ/ kḗr, Ker), as a result of which it is decided who will live or die ( kerostasia). This version was probably already known to the author of the Aethiopís from which the Iliad too…

Nectar

(321 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[German version] (νέκταρ/ néctar, Latin nectar). Nectar (derived from the Egyptian ntry, ‘divine’ [1]) together with ambrosia [2] served as the food of the gods of Olympia, who, according to Hom. Il. 5,339-341, neither ate bread nor drank wine. In the main, nectar is imagined to be a beverage whilst ambrosia is a food (e.g. Hom. Od. 5,93), though there is also the reverse view; in Alcm. fr. 42 PMG and Anaxandrides fr. 58 PCG nectar is food. Originally nectar and ambrosia had the same consistency (cf. Hom. …

Minos

(824 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[German version] (Μίνως, Mínōs). Mythical king of Crete, son of Zeus and Europe [2]; Asterius (Asterion [1]) is said to be his mortal father (Apollod. 3,1,2). M. is the brother of Rhadamanthys (Hom. Il. 14,321f.) and already in Hes. Cat. 140 also of Sarpedon; as Pasiphae's husband, he is the father of Deucalion, Ariadne, Phaedra and other children, from other liaisons as well (their names are listed in Apollod. 3,1,2). Diod. 4,60,3 distinguishes between two rulers named M., grandfather and grandson. M. is particularly well known for his role as a judge and as the first law-m…

Melaneus

(88 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel)
[German version] (Μελανεύς/ Melaneús). Son of Apollo (in Pherecydes FGrH 3 F 82a of Arcesilaus), father of Eurytus [1] and Ambracia. A skilled archer who ruled over the Dryopians and conquered Epirus by war (Antoninus Liberalis 4,3). According to Paus. 4,2,2 the Messenians claimed that he had been given the territory of Oechalia by Perieres, the ruler of Messenia. The city of Oechalia is supposed to have received its name from M.'s wife. Eretria on Euboea was previously named Melaneís after M. (Str. 10,1,10). Stenger, Jan (Kiel)
▲   Back to top   ▲