Search

Your search for 'dc_creator:( "Calboli, Gualtiero (Bologna)" ) OR dc_contributor:( "Calboli, Gualtiero (Bologna)" )' returned 13 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Phonaskoi

(329 words)

Author(s): Calboli, Gualtiero (Bologna)
[English version] (φωνασκοί, lat. phonasci). Stimmbildner, die zunächst zur Berufsausbildung von Herolden, dann von Sängern, Schauspielern, Choreuten, Rhapsoden, Rednern, Wanderlehrern und Vorlesern herangezogen wurden. Die Technik, phōnaskía, wird schon bei Demosth. or. 18,280 und or. 19,255 genannt, die ph. als Beruf erstmals in Rhet. Her. 3,20 (vgl. [2. 265; 5. 208]); bei Quint. inst. 2,8,15 sind die ph. als Beherrscher der hohen, mittleren und tiefen Stimmlage erwähnt; wie für die oratores war für sie regelmäßige Übung von großer Bed. (11,3,22). Von Augustus…

Ornatus

(427 words)

Author(s): Calboli, Gualtiero (Bologna)
[English version] Aus dem weiten Bed.-Spektrum des lat. Wortes, u.a. als Auszeichnung einer röm. Rangklasse ( ornamenta ), wird hier nur der rhet. t.t., “rhet. Ausgestaltung”, behandelt. Die erste systematische Behandlung des stilistischen o. findet sich in Theophrastos' Lehre von den Tugenden der Rede ( virtutes dicendi ). Hier tritt der o. als vierte Tugend nach Hellēnismós/ Latinitas (Sprachrichtigkeit), saphḗneia/ explanatio, perspicuitas (Klarheit) und prépon/ decorum, aptum (Angemessenheit) hinzu (Cic. orat. 79; die Stoiker fügen später auch die brevitas

Asianismus

(388 words)

Author(s): Calboli, Gualtiero (Bologna)
[English version] Die Benennung Asiatici für Redner kommt zum ersten Mal bei Cic. de orat. 3,43 vor und wird erneut mit negativer Beurteilung in Brut. 51 und orat. 27 benutzt. In Sen. contr. 1,2,23 und Quint. inst. 12,10,1 begegnet die Form Asiani. Diese Benennung ist aus dem Gegensatz zur att. Sprache und Beredsamkeit um die Mitte des 1.Jh. v.Chr. entstanden, als es Mode wurde, die alten att. Redner nachzuahmen (Cic. Brut. 51). Eine solche Abwertung der hell. und in Rom vor dem Attizismus ausgeübten Beredsamkeit findet sich neben Cice…

Brevitas

(354 words)

Author(s): Calboli, Gualtiero (Bologna)
[English version] Die erste systematisch reflektierte Form der B. im Ausdruck ist die Lakonik (Plat. Prot. 342bc). Sie bestand nach Platons Ansicht nicht nur aus kurzem Ausdruck und Sentenzen, die als Pfeile das Ziel trafen, sondern vielmehr aus der Philos. und Weltanschauung der Spartaner. Demetrios (elocutiones 7; 242f.) erklärt lakonische B.: ‘Befehle sind knapp und kurz’. Dies entspricht der b. imperatoria von Tac. hist. 1,18. Auch das erste philos. Streben nach B. bietet Platon. Prot. 329b; 335a-c und Gorg. 449bc verspottet Sokrates die Makrologie d…

Blandus

(113 words)

Author(s): Calboli, Gualtiero (Bologna)
[English version] (Rubellius?, s. Tac. ann. 6,27). Nach Seneca d.Ä., der ihn mehrfach zitiert (contr. 1,7,10; 1,7,13; 2,5,13ff.; B. 7 passim; ausführlich: suas. 2,8) war B. Ende des 1.Jh. v. Chr., wohl zwischen 15 und 9 v. Chr., der erste Rhet.-Lehrer in Rom aus dem Stand der equites (contr. 2, pr. 5). Trotz asianischer Anklänge - er ahmte eine Sentenz des Asianers Adaeus nach (contr. 10,4,20) - wandte sich etwa Flavianus, der die Schule des Asianers Arellius Fuscus verlassen hatte, an B., um sich dessen mehr philos. Deklamationen zu widmen. Calboli, Gualtiero (Bologna) Bibliography J.…

Genera causarum

(1,044 words)

Author(s): Calboli, Gualtiero (Bologna)
(γένη τῶν λόγων ῥητορικῶν). [English version] A. Das System der Redeanlässe Die Lehre der g.c. wurde bes. von Aristoteles entwickelt, der alle Redegegenstände in drei Gruppen gliederte (rhet. 1,3 = 1358b6-8), während seine Vorgänger mehrere Typen ( eídē; species) unterschieden und nur an zwei g.c., das beratende und das gerichtliche, dachten. So werden zwei g.c. von Plat. Phaidr. 261b erwähnt [7. 170; 4. 258], dieselben beiden g.c. und sieben eídē kommen in der um 340 v.Chr., auf jeden Fall vor Aristoteles' ‘Rhetorik verfaßten [8. 114; 1. 233] Rhetorica ad Alexandrum vor (1,1 = …

Genera dicendi

(1,053 words)

Author(s): Calboli, Gualtiero (Bologna)
(χαρακτῆρες τῆς λέξεως, charaktḗres tḗs léxeōs). [English version] A. Begriff und Systematik Als gewöhnliche Benennung der Lehre von den Stilarten gilt g.d. (so Cic. orat. 20; 69; Quint. inst. 12,10,58; Isid. orig. 2,17 H.), daneben auch elocutionis genera (Iul.Vict. rhet. 22 p. 438,8 H., 92,12 Giom.-Celentano; Aquila rhet. 27,10f.H.; Mart. Cap. 479,5 H.; Consultus Fortunatianus 3,8 [5. 510,5f.] als Sing. genus e.). Im frühesten lat. Beleg (Rhet.Her. 4,11) stehen elocutio und genera in Beziehung, sind aber durch zwölf Wörter getrennt; g.e. als feste Junktur fehlt. Die g.d. werde…

Attizismus

(421 words)

Author(s): Calboli, Gualtiero (Bologna)
[English version] Stilistische Tendenz, die sich gegen den Asianismus gerichtet hat und deren wichtigstes Merkmal in der Nachahmung der att. Redner lag (zum Zusammenhang mit der umstrittenen Frage nach dem hell. [alexandrinischen] Rednerkanon vgl. [7. 131-146; 13. 251-265], zur lat. Rednerkanonisierung [2. 1071f]). So liegt im Rednerkanon eine Art Antizipation des A. [14. 138ff], doch ist der eigentliche A. in der Zeit Ciceros (1.H. 1.Jh. v.Chr.) entstanden, der in orat. 89 von istis novis Atticis spricht [15. 45; 5. 170-174; 16. 76f]. Auch Dion. Hal. (opusc. 1, p…

Elocutio

(527 words)

Author(s): Calboli, Gualtiero (Bologna)
[English version] (λέξις, léxis). Die e. gilt bei ihrer ersten lat. Erwähnung (Cic. inv. 1,9) und Behandlung (Rhet. Her. 1,3; 4,10ff.) als drittes der Arbeitsstadien des Redners ( officia oratoris ). Sie besteht danach aus vier Teilen, den aretaí tēs léxeōs ( virtutes elocutionis): 1. ἑλληνισμός ( hellēnismós), latinitas: Sprachrichtigkeit; 2. σαφήνεια ( saphḗneia), explanatio: Klarheit; 3. πρέπον ( prépon), decorum, aptum (fehlt in Rhet. Her.; nach Cic. de orat. 1,132 kann decere in einer ars nicht gelehrt werden): Angemessenheit; 4. κατασκευή ( kataskeuḗ), dignitas, ornatus: S…

Cannutius

(158 words)

Author(s): Calboli, Gualtiero (Bologna) | Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] [1] P. Redner, 1. Jh. v. Chr. wird von Cic. Brut. 205 als Kopist (Hrsg.?) der Reden des P. Sulpicius und als äußerst beredter Redner (positiv Cic. Cluent. 29, 50, 73f.) erwähnt, während ihn Aper bei Tac. dial. 21,1 für zu alt hält. Er war kein Senator, trat aber im Prozeß gegen Oppianicus (Cluent. 58) auf. Aus der pass. Verwendung von admirari im einzigen Zitat bei Prisc. gramm. 2,381,12f. läßt sich schließen, daß C. Analogist war. Histrio Calboli, Gualtiero (Bologna) Bibliography Ed.: ORF4, 371f. Lit.: Münzer, s.v. C. 2, RE 3, 1485  A.E. Douglas, Comm. in Cicero's Brutu…

Hortensius

(1,137 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Frigo, Thomas (Bonn) | Calboli, Gualtiero (Bologna)
Name einer röm. plebeischen Familie, wohl nicht abgeleitet von hortus, sondern von Ortsnamen Hortense, Hortenses [1. 660; 2. 175; 177; 534]. Der erste sicher bezeugte Namensträger ist H. [4], prominentester Angehöriger der Redner H. [7]. Stammbaum: [3. 75]. [English version] [1] H., L. Praetor 170 v. Chr. Führte 170 v.Chr. als Praetor das Kommando über die Flotte im 3. Maked. Krieg (Ehrungen in Athen: IG II2 907, und Delos: IDélos III 461 Aa 83). Er eroberte Abdera, verkaufte dessen Bevölkerung in die Sklaverei und drangsalierte Chalkis, mußte aber auf We…

Cestius

(579 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Strothmann, Meret (Bochum) | Calboli, Gualtiero (Bologna)
Plebeischer Familienname, seit dem 1.Jh. v.Chr. bezeugt, auch in Praeneste vorkommend (ThlL, Onom. 354f); die Familie ist polit. unbedeutend [2]. I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] C. Brückenbauer, spätrepublikanische Zeit Erbauer des pons Cestius zw. dem rechten Tiberufer und der Tiberinsel wohl in spätrepublikanischer Zeit; sonst unbekannt. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [I 2] C., C. Praetor (?) 44 v.Chr. Praetor (?) 44 v.Chr., wohl 43 von Antonius proskribiert. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [I 3] C., L. Praetor und Münzm…

Alfius

(333 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Beck, Jan-Wilhelm (Bochum) | Calboli, Gualtiero (Bologna) | Will, Wolfgang (Bonn)
Röm. Gentilname. [English version] [1] röm. Geschichtschreiber, 1. Jh. v. Chr. 1. Jh. v. Chr., verfaßte ein Geschichtswerk oder Epos wohl über den 1. Pun. Krieg ( bellum Carthaginiense Fest. 158 M), vielleicht identisch mit Nr. 5 [1]. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [2] Bankier Bankier (Hor. epod. 2,67). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [3] Marius (2.H. 3. Jh. v. Chr.) Marius, Campaner, fiel 215 v. Chr. gegen Rom (Liv. 23,35,13; 19). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography 1 Schanz /Hosius, 1, 202. [English version] [4] Avitus Dichter, 2./3. Jh. Lat.…