Search

Your search for 'dc_creator:( "Lafond, Yves (Bochum)" ) OR dc_contributor:( "Lafond, Yves (Bochum)" )' returned 248 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Helvii

(120 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] ( Elvii, Elvi oder Ilvi, Caes. civ. 1,35; Ἑλουοί, Strab. 4,2,1). Kelt. Volksstamm, dessen Gebiet (h. Dép. Ardèche) am rechten Ufer der Rhône im Norden an die Segusiavi, im Westen an die Vellavii und Gabali und im Süden an die Volcae Arecomici grenzte. Die Cevennen trennten sie von den Arverni (Caes. Gall. 7,8). 52 v.Chr. standen sie im Krieg gegen Vercingetorix auf der Seite Caesars. Bei der Neugliederung der Prov. unter Augustus wurden sie zu Aquitania geschlagen (Strab. l.c.), gehö…

Haedui

(273 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Mächtiges, reiches Volk der Gallia Celtica (nachmals Lugdunensis; Gallia). Im Westen war das Gebiet der H. im wesentlichen von Doubs und Saône begrenzt; im Norden waren Senones, Mandubii und Lingones Nachbarn der H. Bündnisse mit den Bituriges im Westen und den Senones, Parisii und Bellovaci im Norden ermöglichten den H. die Kontrolle des Handels vom Mittelmeer zum Ärmelkanal; enge Beziehungen zu den Boii öffneten ihnen den Zugang zu den reichen Kelten Zentraleuropas. Nach Liv. 5,34 n…

Aigeira

(325 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaioi, Achaia | Makedonia, Makedones | Orakel (Αἴγειρα). Stadt in Achaia, ca. 1,3 km von der Küste (Pol. 4,57,5), ca. 2,2 km vom gleichnamigen Hafen entfernt (Paus. 7,26,1), im Westen des h. Dorfes Derveni. An drei Seiten durch Steilhänge geschützt und auf der vierten nur über einen schmalen Kamm zugänglich, war A. leicht zu verteidigen und beherrschte gleichzeitig die Küstenstraße. Die Höhensiedlung (ca. 416 m), seit spätmyk. Zeit (12. Jh. v.…

Rhypes

(175 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaioi, Achaia (Ῥύπες). Stadt in Achaia (Achaioi [1], mit Karte), wohl mit den wenigen ant. Überresten (dazu myk. Siedlungsspuren [2. 123-127; 3. 35]) auf dem Plateau Trapeza bei Koumaris, ca. 6 km südwestl. von Aigion zu identifizieren. Diskutiert wurden außerdem die Fundlagen auf der befestigten Höhe am linken Ufer des Phoinix, ca. 8 km nordwestl. von Aigion [1. 193, 417-418] oder am rechten Ufer des Tholopotamos, 5,2 km nordwestl. von A…

Maira

(261 words)

Author(s): Waldner, Katharina (Berlin) | Lafond, Yves (Bochum)
(Μαῖρα). [English version] [1] Tochter des Proitos Nach den Nóstoi (EpGF fr. 5) ist M. Tochter des Proitos, des Sohnes des Thersandros (des Sohnes des Sisyphos), und stirbt als Jungfrau. Bei Hom. Od. 11,326 ist lediglich ihr Name erwähnt, zusammen mit Klymene und Eriphyle. Bei Pherekydes (FGrH 3 F 170 mit Jacoby z.St.), der als ihre Mutter Anteia nennt (nach Hom. Il. 6,160 Gattin des Proitos von Argos), ist sie eine Gefährtin der Artemis. Von dieser wird sie erschossen, als sie von Zeus Lokros [2] gebiert. Waldner, Katharina (Berlin) [English version] [2] arkad. Heroine Arkad. Heroine, T…

Gortys

(203 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] (Γόρτυς). Ortschaft in Arkadia beim h. Atsicholo zw. Dimitsana und Karytaena in einer Talerweiterung über dem rechten Ufer des Gortynios, eines Nebenflusses des Alpheios [1]. G. umfaßte eine befestigte Akropolis, die den nördl. Zutritt zur Ebene von Megalopolis kontrollierte, und im NO der Akropolis eine die Schlucht des Gortynios überragende Terrasse. Paus. 8,27,4 zählt G. zu einer Reihe von Orten, deren Bewohner aus der Kynuria kamen. G. wurde zum Gebiet von Megalopolis gezogen unter Beibehaltung des kómē-Status [1]. Anf. des 2. Jh. v.Chr. gehörte G. z…

Lingones

(103 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Kelt. Volk an der Grenze der Gallia Lugdunensis zur Gallia Belgica zw. Senones und Sequani (Strab. 4,1,11; 3,4; 6,11: Λίγγονες; Ptol. 2,9,9: Λόγγονες). Die L. waren an den Kämpfen der Gallier gegen Caesar nicht beteiligt (Caes. Gall. 1,26,5; 40,11; 7,9,4; 63,7; Plut. Caesar 26,6; Cass. Dio 40,38; 66,3). Foederati schon damals (Plin. nat. 4,31), erlangten sie das röm. Bürgerrecht E. des 1. Jh.n.Chr. (Tac. hist. 1,78,1). Nach 250 n.Chr. gehörten sie zur provincia Lugdunensis. Hauptort war Andematu(n)num (h. Langres). Lafond, Yves (Bochum) Bibliography E. Frézoul…

Cenabum

(94 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Caesar | Straßen Hauptstadt der Carnutes an der Loire, eher Orléans als Gien (Caes. Gall. 7; 8), von Genabum/C.; kelt. Wz. gen, “Mund”, “Mündung”. Von C. ging 52 v.Chr. der Aufstand unter Vercingetorix aus; in der Folge ließ Caesar C. verheeren. Von den Krisen des 3.Jh. n.Chr. schwer mitgenommen, verlor C. seinen Namen. Ab da Hauptort der civitas Aurelianorum. 451 n.Chr. von Attila belagert. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography J. Debal, Les Gaulois en Orléanais, 21974  M. Provost, Le Val de Loire dans l'Antiquité, 1993.

Oinussai

(132 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Meyer, Ernst † (Zürich) | Külzer, Andreas (Wien)
(Οἰνοῦσσαι). [English version] [1] Gruppe von drei Inseln an der SW-Spitze der messenischen Halbinsel vor Methone [1] Gruppe von drei Inseln an der SW-Spitze der messenischen Halbinsel vor Methone [1], h. Sapientza, Schiza und Hagia Mariani; die beiden ersteren waren seit hell. Zeit besiedelt, auf Sapientza fanden sich auch röm. Siedlungsspuren. Belegstellen: Paus. 4,34,12; Plin. nat. 4,55; Mela 2,110. Lafond, Yves (Bochum) Meyer, Ernst † (Zürich) Bibliography E. Kirsten, F. Bölte, s.v. O., RE 17, 2281f. [English version] [2] Gruppe von sieben Inseln Gruppe von sieben Inseln (…

Pharaia

(66 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Φαραία, Φηραία). Ortschaft in NW-Arkadia (Pol. 4,77,5; Strab. 8,3,32), nicht genauer zu lokalisieren; evtl. beim h. Lambia oder eher die ant. Ortslage beim h. Nemuta am Ostrand des Oros Pholoï. Lafond, Yves (Bochum) Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography Pritchett 6, 35-37  E. Meyer, Arkadisches. Pharai - Pherai - Ph. in Arkadien, in: MH 14, 1957, 81-88  F. Bölte, s.v. Ph. (1), RE 19, 1809f.

Eburodunum

(99 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Walser, Gerold † (Basel)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Roma | Roma [English version] [1] Hauptort der Caturiges Hauptort der Caturiges. Auf einem die Durance überragenden Felssockel nahmen das vorröm. oppidum und die röm. Stadt den Platz der h. Stadtanlage (Embrun) ein. Bed. Station der Straße von Südgallien nach Norditalien. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography P.-A. Fevrier, Archéologie dans les Hautes-Alpes, 1991, 242-244. [English version] [2] Gallo-röm. Vicus, h. Yverdon-les-Bains Gallo-röm. vicus mit vorröm., bis h. benutzter Schwefelquelle, in der Spätant. zum Ka…

Peloponnesos

(1,038 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Niehoff, Johannes (Freiburg)
(ἡ Πελοπόννησος, dor. Πελοπόννασος). [English version] I. Geographie Halbinsel im Süden Griechenlands (21439 km2), durch den Isthmos von Korinth mit dem …

Melangeia

(34 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] (Μελαγγεία). Ort im Gebiet von Mantineia in Arkadia am Ausgang des Klimaxpasses; von hier wurde das Trinkwasser nach Mantineia geleitet. Beim h. Pikerni zu suchen (Paus. 8,6,4). Lafond, Yves (Bochum)

Antheia

(73 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] (Ἄνθεια). Eine der 7 zum Reich von Pylos gehörenden Städte am Messenischen Golf, die bei Hom. Il. 9,151; 293 Agamemnon dem Achilleus anbot. Die Identifikation mit Thuria (Strab. 8,4,5; Paus. 4,31,1) wird von vielen Funden aus myk. Zeit dort belegt. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography R. Hope Simpson, Identifying a Mycenean State, in: ABSA 52, 1957, 231-259  Ders., The Seven Cities Offered by Agamemnon to Achilles, in: ABSA 61, 1966, 121-124.

Meclodunum

(70 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Stadt der Senones auf einer Insel der Sequana (Seine). Caesar (Gall. 7,58,2; 6; 60,1; 61,5) kennt zwei Formen: M. (“Burg von Metlos”) und Metlosedum (“Wohnsitz von Metlos” = “der Mäher”); h. Melun. Metlosedum ist wohl die kelt., M. die lat. Form. Bei M. führte eine Brücke über die Sequana (Caes. Gall. 7,58,5). Belegstellen: Itin. Anton. 383; Tab. Peut. 2,4. Inschr.: CIL XIII 3010. Lafond, Yves (Bochum)

Lusoi

(281 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] (Λουσοί; Ethnikon inschr. Λουσιάτας/ Lusiátas; lit. auch Λουσιεύς, Λουσεύς wohl nach dem att. Demotikon). Ort in Nord-Arkadia zw. Kynaitha und Kleitor beim h. Chamakou (etwa 1000 m H); Heiligtum der Artemis Hemera, Spiele Hemerasia. Das Heiligtum liegt auf einem Vorgebirge des Chelmos sü…

Las

(126 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaioi, Achaia | Bildung | Sparta (ἡ Λᾶς). Spartanische Perioikenstadt ( períoikoi ) an der Westküste des lakon. Meerbusens. Reste der ant. Stadt (archa. und klass. Akropolis?) beim h. Passava, darüber die hell. und röm. Stadt. Der Hafen von L. (Thuk. 8,91; Strab. 8,5,4) lag ca. 3 km entfernt (h. Bucht von Vathy). Unbestimmte myk. Reste. Belege: Hom. Il. 2,585 (Λάας); Skyl. 46; Paus. 3,21,7; 24,6f.; Strab. 8,5,3; Steph. Byz. s.v. Λᾶ. Inschr.: IG V 1,1214-1217. Mz.: HN, 436.…

Nonakris

(231 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
(Νώνακρις). [English version] [1] Ort in Arkadia Ort in Arkadia (Paus. 8,18,7; Steph. Byz. s.v. Ν.; Suda s.v. Ν.; Hesych. s.v. Ν.; IG V 2, p. 83) im Tal des oberen Krathis [1] am NO-Hang der Aroania Ore (h. Helmos), berühmt durch den Wasserfall der Styx, die sich im Gebiet von N. befand; N. wird in der ant. Lit. nur in diesem Zusammenhang genannt. Im 5. Jh. v.Chr. noch eine selbständige Stadt (Hdt. 6,74), gehörte N. im 4. Jh.v.Chr. zu Pheneos. Zu Zeiten des Pausanias (8,17,6) war es zerstört und nur no…

Kelten

(5,484 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Strobel, Karl (Klagenfurt) | Euskirchen, Marion (Bonn)
[English version] I. Name Der Name K. taucht zum ersten Mal bei den griech. Autoren des 5. Jh.v.Chr. auf (Hdt. 4,49: Κελτοί; Skyl. 18). Ihr Siedlungsgebiet wird Keltikḗ (Κελτική) genannt. Um 270 v.Chr. erscheint bei Timaios die Bezeichnung “Galater” (Γαλάται), alleiniger Name der K. in der östl. Welt. K. und Galater wurden von den Griechen nicht verwechselt. Ursprung der Verwirrung war die Übers. von Galli mit Galatai durch die Römer (Caes. Gall. 1,1,1). Diese zweite Bezeichnung der K. als Galatai steht sicherlich in Verbindung mit einer zweiten kelt. Einwanderungswelle n…

Methana

(231 words)

Author(s): Meyer, Ernst † (Zürich) | Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Makedonia, Makedones (ἡ Μεθάνα oder τὰ Μέθανα). Halbinsel und Stadt an der Nordküste der argolischen Halbinsel. Die kreisförmige Halbinsel mit etwa 9 km Dm und einer höchsten Erhebung von 743 m ist mit dem Festland durch einen 300 m breiten Isthmos verbunden. Sie besteht fast ganz aus jungvulkanischen Eruptivgesteinen und…
▲   Back to top   ▲