Search

Your search for 'dc_creator:( "Bloch, René (Princeton)" ) OR dc_contributor:( "Bloch, René (Princeton)" )' returned 164 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Eunomia

(160 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
[English version] (Εὐνομία, Εὐνομίη). Personifikation der Wohlgesetzlichkeit. Sie ist neben Dike und Eirene eine der drei Horen (Horai) (Hes. theog. 901-902), der Töchter von Zeus und Themis. Nur bei Alkman (PMG 64) ist E. Tochter von Promatheia (“Vorsicht, Fürsorge”) und Schwester von Tyche und Peitho. In ihrer Funktion als Friedenshüterin (vgl. Pind. P. 5,66-67: eunomía apólemos, “unkriegerische E.”) wird E. v.a. in Krisenzeiten gepriesen (Tyrtaios IEG fr. 1-4; Solon IEG fr. 4, 32-39); im 5. Jh. (im Peloponnesischen Krieg) wurde E. zum polit. Schl…

Epeioi

(94 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
[English version] (Ἐπειοί). Das älteste Volk in Elis (Pind. O. 9,58), als dessen König auch Augeias galt (Pind. O. 10,35; Hom. Il. 11,698). Nach dem homer. Schiffskatalog zerfielen die E. in vier Gruppen (Hom. Il. 2,618-625). Nestor berichtet in Hom. Il. 11,670-762 von Auseinandersetzungen zw. Pyliern und E. Nach Paus. 5,1,4; 8 waren sie nach Epeios benannt, wurden später jedoch in Eleioi umbenannt (vgl. auch Hekat. FGrH 1 F 25). Bloch, René (Princeton) Bibliography E. Visser, Homers Katalog der Schiffe, 1997, 195; 556-557; 562-563  B. Hainsworth, The Iliad, B. 9-12 (Komm.), 199…

Chryseis

(110 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
[English version] (Χρυσηίς). Etym. “Mädchen aus Chryse” oder “Tochter des Chryses”. Tochter des Apollonpriesters Chryses; von Achilleus in Thebe erbeutet und dem Agamemnon als Sklavin zugeteilt. Als Chryses Agamemnon bittet, Ch. herauszugeben, wird er abgewiesen. Auf Chryses' Gebet hin erzwingt Apollon durch die Sendung einer Pest die Rückgabe von Ch. Als Ersatz fordert Agamemnon daraufhin Achilleus' Kriegsgefangene Briseis und erregt so seinen Unmut (Hom. Il. 1). Nach schol. Il. 1,392 hieß Ch. zu…

Einhorn

(265 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
[English version] (μονόκερως, monoceros, unicornis). Das E. spielte keine Rolle in der griech.-röm. Myth. und ist auch ikonographisch kein Motiv (häufig jedoch in der ma. Buchmalerei). Nachrichten von einhörnigen Tieren sind jedoch häufiger, wobei v.a. das indische Nashorn Ausgangspunkt der Berichte ist (Aristot. hist. an. 2,1, 499b20; Aristot. part. an. 3,2,663a20; Megasthenes FGrH 715 F 27b; Ail. nat. 3,41; 16,20; Plin. nat. 8,76; 11,255). Hauptquelle hierfür war Ktesias v. Knidos, der als erster in den Ἰνδικά ( Indiká = FGrH 688 F 45q) ausführlich einen fabelhaften ei…

Dione

(224 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
[English version] (Διώνη; vgl. Ζεύς, Διός). Vielleicht Zeus' urspr. Gattin [1], jedenfalls schon in myk. Zeit durch Hera ersetzt (vgl. PY Tn 316). Eine Münze aus Epirus [2] zeigt eine thronende D., auf der Rückseite Zeus; im Zeusheiligtum in Dodona wurde sie neben Zeus verehrt [3]. Aphrodite galt auch als Tochter von diesen beiden (Hom. Il. 5,370; Eur. Hel. 1098; [4]; Theokr. 15,106; 17,36; vgl. Plat. symp. 180d). Bei Cic. nat. deor. 3,23 ist D. die Mutter der dritten Venus, sonst wird sie in der …

Educa

(106 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
[English version] (Edula, Edusa, Edulia). Römische “Sondergottheit” (Indigitamenta), die laut Varro (antiquitates rerum divinarum 114 Cardauns) in der christl. Polemik (Tert. nat. 2,11,8: Edula; Aug. civ. 4,34; 6,9) zusammen mit Potina genannt wurde. Nach Varro bei Non. 151 soll E. ( Edusa) auf das Essen der Kinder achtgegeben haben. Ihr wurde geopfert, wenn die Kinder erstmals eine Speise zu sich nahmen. Bei Don. Ter. Phorm. 1,1,15 heißt sie Edulia. Nach [1] war E. urspr. eine Gentilgottheit. Bloch, René (Princeton) Bibliography 1 F. Altheim, Röm. Religionsgesch. 1, 1931, 78-79. B…

Euros

(289 words)

Author(s): Hünemörder, Christian (Hamburg) | Bloch, René (Princeton)
[English version] (Εὖρος, Eurus). Einer der vier Kardinalwinde (Hom. Od. 5,295f.; Verg. Aen. 1,85f.), die auch die jeweilige Himmelsrichtung bezeichnen können. Bei Hesiod (theog. 379f.) fehlt allerdings E. [1]. Bei den Griechen hießen zunächst alle Ostwinde (vgl. das homer. Vierwindeschema [2. 2353, Fig. 15]) Eýroi (Ps.-Aristot. de mundo 4,394b 20), speziell aber weht der E. als Nachbar des Notos, des Südwindes (Aristot. meteor. 2,6,363b 21-23), vom Sonnenaufgangspunkt im Winter her und wird deshalb oft SO-Wind ( Eurónotos, sonst OSO) gen.; auch am Athener “Turm der W…

Brisaios

(38 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
[English version] (Βρισαῖος). Epiklese des Dionysos, unter der er auf dem lesbischen Vorgebirge Brisa (Bresa) verehrt wurde (Steph. Byz. s.v. Βρῖσα). Außerdem wird der Tragiker Accius Brisaeus bei Persius (1,76 mit schol.) genannt. Bloch, René (Princeton)

Echephron

(42 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
(Ἐχέφρων). [English version] [1] Sohn des Nestor Sohn des Nestor (Hom. Od. 3,413; 439; Apollod. 1,94). Bloch, René (Princeton) [English version] [2] Sohn des Herakles und der Psophis Sohn des Herakles und der Psophis, Zwillingsbruder des Promachos. Bloch, René (Princeton)

Clementia

(118 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
[English version] Personifikation der Milde (ThlL, Onom. II, 487). Plinius (nat. 2,14) nennt C. in einer Reihe von vergöttl. Abstrakta. Berühmt war die C. Caesars [1; 2]: Der Senat ließ dem Divus Iulius und der vergöttl. C. einen gemeinsamen Tempel bauen, in dem Caesar und die Göttin sich die Hände reichend dargestellt waren (Plut. Caes. 57,4; App. civ. 2,106; Cass. Dio 44,6,4). Auf dem goldenen Schild des Augustus ist C. eine der vier ihm zugeschriebenen Tugenden (R. gest. div. Aug. 34). Zentrales Thema ist C. in Senecas Fürstenspiegel ( De clementia). Bloch, René (Princeton) Bibliograp…

Eurygane(ia)

(50 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
[English version] (Εὐρυγάνη, -εια). In der Oidipódeia der kyklischen Epen die zweite Frau des Oidipus, nachdem Iokaste (Epikaste) infolge der Entdeckung des Inzests Selbstmord begeht. Von ihr stammen hier die Kinder, die sonst der Iokaste zugeschrieben werden (Oidipodeia, argumentum; fr. 2 PEG I; Apollod. 3,55). Bloch, René (Princeton)

Echemmon

(86 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
(Ἐχέμμων). [English version] [1] Sohn des Priamos Ein Sohn des Priamos. Er wurde zugleich mit seinem Bruder Chromios von Diomedes getötet (Hom. Il. 5,160; Apollod. 3,153). Bloch, René (Princeton) Bibliography P. Wathelet, Dictionnaire des Troyens de l'Iliade, Bd. 1, 1988, 557f. [English version] [2] Nabatäer Ein Nabatäer, der von Perseus getötet wurde (Ov. met. 5,163; 176). Ovid übernimmt an dieser Stelle das homer. Motiv von Hom. Il. 5,159-165 (vgl. E. [1]). Bloch, René (Princeton) Bibliography F. Bömer, P. Ovidius Naso, Met. B. 4-5 (Komm.), 1976, 264.

Diores

(128 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
(Διώρης). [English version] [1] Sohn des Amarynkeus Sohn des Amarynkeus [1]. Einer der vier Anführer der Epeier aus Elis, die nach Troia ziehen. Er wird vom Thraker Peiroos getötet (Hom. Il. 2,622; 4,517; Paus. 5,3,4). Bloch, René (Princeton) Bibliography W. Kullmann, Die Quellen der Ilias, Hermes ES 14, 1960, 98 und 162  E. Visser, Homers Katalog der Schiffe, 1997, 569-573. [English version] [2] Vater des Automedon Vater des Automedon, des Wagenlenkers von Achill und Patroklos (Hom. Il. 17,429). Bloch, René (Princeton) [English version] [3] Sohn des Priamos Sohn des Priamos, Gefä…

Demodike

(109 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
[English version] (Δημοδίκη). Zweite Frau des boiot. Königs Athamas und Stiefmutter des Phrixos, dem sie in unerwiderter Liebe nachstellt. Phrixos ergreift deswegen die Flucht (Pind. fr. 49, Damodika; schol. Pind. P. 4,288a). Üblicherweise heißt sie Ino (Apollod. 1,80-84). Nach anderer Version war sie die Frau des Kretheus, des Bruders von Athamas. Sie verleumdet Phrixos, der ihre Liebe nicht erwidern will, bei Kretheus, worauf dieser von Athamas den Tod des Phrixos verlangt. Phrixos aber wird von seiner Mutter Nephele entrückt (Hyg. astr. 2,20). Bloch, René (Princeton) Bibliogr…

Battos

(588 words)

Author(s): Patzek, Barbara (Wiesbaden) | Bloch, René (Princeton)
(Βάττος). [English version] [1] B.I. König von Kyrene um 630 v. Chr. Sohn des Polymnestos aus dem Geschlecht des Minyers Euphemos aus Thera (Hdt. 4,150). Anführer der Kolonisten und König von Kyrene (Hdt. 4,153,3; SEG 9,3: ἡγεμόνα ἀρχαγέταν καὶ βασιλέα). Siedelte um 630 v.Chr. zuerst auf der Insel Platea, dann an der libyschen Küste und schließlich in Übereinkunft mit den Einheimischen am Ort Kyrene (Hdt. 4,153; 156; 158). Dort regierte er nach Herodot (4,159) 40 Jahre. Um die Gründergestalt ranken sich Le…

Monotheismus

(1,421 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton) | Heimgartner, Martin (Basel)
[English version] I. Begriff M. - der Glaube an die Existenz eines einzigen Gottes, im Gegensatz zum Polytheismus und Henotheismus (Verehrung eines einzigen Gottes bei gleichzeitiger Anerkennung anderer Götter) - ist ein Begriff der Frühneuzeit, wohl erstmals faßbar beim Cambridge Platonist H. More [1] (christl.-apologetische Abgrenzung von paganen Religionsformen; Verteidigungsargument für das trinitarische Gotteskonzept). M. wurde sowohl in evolutionistischer Sichtweise als Endstufe einer Entwicklung als auch als urspr. Religionsform, die später …

Dymas

(226 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton) | Pressler, Frank (Heidelberg)
(Δύμας). [English version] [1] phryg. König, Vater der Hekabe Phrygischer König am Sangarios, Vater der Hekabe, der Gattin des Priamos, und des Asios (Hom. Il. 16,718; Apollod. 3,148; Hyg. fab. 91,1; Ov. met. 11,761). Bloch, René (Princeton) [English version] [2] Phaiake Ein Phaiake, dessen Tochter mit Nausikaa befreundet ist (Hom. Od. 6,22). Bloch, René (Princeton) [English version] [3] Troer in der Aeneis Ein Troer, der sich bei der Eroberung von Troia Aineias anschloß und fiel (Verg. Aen. 2,340; 428). Bloch, René (Princeton) Bibliography T. Gargiulo, s.v. Dimante, EV 2, 75. …

Eridanos

(189 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
(Ἠριδανός, Eridanus). [English version] [1] Personifikation eines Stromes im Westen Frankreichs oder Spaniens Mythischer Strom im (Nord-) Westen (Nord-It., Süd-Frankreich oder Spanien), Sohn des Okeanos und der Tethys (Hes. theog. 338). Phaethon stürzte aus dem Sonnenwagen in den E., und seine Schwestern (Heliades) wurden am E. in Schwarzpappeln, ihre Tränen in Bernstein verwandelt (Eur. Hipp. 736-741; Ov. met. 2,324; 365; Hyg. fab. 152; 154). E. wird seit Hesiod mit der Entstehung des Bernsteins in Verbindu…

Exuviae

(179 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
[English version] (von exuere, “ausziehen, ablegen”). Unter e. (vgl. ThlL s.v. e.) versteht man neben der profanen Bed. (“abgelegte Kleidungsstücke, erbeutete Rüstung, abgezogene Haut der Tiere”) die Attribute der Gottheiten, die bei feierlichen Anlässen mitgeführt werden (Plin. nat. 7,145; Suet. Aug. 94,6; Apul. met.9,4; 11,10; 11,29). In der pompa circensis (feierlicher Zug durch den Circus) wurden sie auf bes. Wagen ( tensae) zum pulvinar gefahren (Fest. 500: vehiculum quo exuviae deorum ludicris circensibus in circum ad pulvinar vehuntur). Bei Val. Max. 1,1,16 (Lact.…

Baukis

(226 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton)
[English version] (Βαῦκις, Baucis). “Die Zärtliche” [1. 193]; alte phrygische Frau, die zusammen mit ihrem Mann Philemon in ihrer einfachen Hütte die bei ihnen als müde Wanderer einkehrenden Götter Juppiter und Merkur beherbergt. Zur Strafe dafür, daß den beiden Göttern in der ganzen Gegend die gastliche Aufnahme verweigert worden ist, wird das Land von einer Wasserflut vernichtet. Nur die Hütte von Philemon und B. wird verschont und in einen prächtigen Tempel verwandelt, in dem die beiden auf eig…
▲   Back to top   ▲