Search

Your search for 'dc_creator:( "Gottschalk, Hans (Leeds)" ) OR dc_contributor:( "Gottschalk, Hans (Leeds)" )' returned 50 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Staseas

(56 words)

Author(s): Gottschalk, Hans (Leeds)
[German version] of Naples (name recorded only in Latin), the first Peripatetic known to be active in Rome ( c. 91 BC). He combined philosophy and rhetoric and represented the doctrine of his school, that, in addition to virtue, external goods are also necessary for eudaimonia (Happiness). Gottschalk, Hans (Leeds) Bibliography Moraux, vol. 1, 1974, 218-221.

Aristoteles

(5,596 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Günther, Linda-Marie (Munich) | Ameling, Walter (Jena) | Frede, Dorothea (Hamburg) | Rhodes, Peter J. (Durham) | Et al.
(Ἀριστοτέλης; Aristotélēs). [German version] [1] Athenian oligarch Athenian oligarch who, in 404 BC, was banned from Athens and sent to Sparta by  Lysander (Xen. Hell. 2,2,118). Later, he was one of the 30 Tyrants in Athens (Xen. Hell. 2,3,2;  Triakonta), who sent him to Sparta with the request for a Spartan occupational force (Xen. Hell. 2,3,13). Traill, PAA, 174765. Meier, Mischa (Bielefeld) [German version] [2] Rhodian envoy, 166/5 BC Rhodian envoy to Rome who, in 166/5 BC, failed in his request for a renewal of the amicitia by the Senate (Pol. 30,23,2-4) [1. 167,2; 2. 208]. Günther, …

Neleus

(637 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel) | Gottschalk, Hans (Leeds) | Hidber, Thomas (Berne)
(Νηλεύς; Nēleús). [German version] [1] King of the Messenian Pylos King of Messenian Pylos, son of Poseidon and Tyro, the daughter of Salmoneus. Tyro, wife of Cretheus, falls in love with the river god Enipeus. In his guise, Poeseidon sires with her N. and his twin brother Pelias (Hom. Od. 11,235-253; cf. also Hes. Cat. 30f.). After Cretheus' death, strife develops between N. and Pelias over who is to rule in Iolcus. N. is forced to repair to the Peloponnese, where he founds Pylos (Hom. Od. 11,254-259; He…

Prytanis

(191 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Gottschalk, Hans (Leeds)
(Πρύτανις; Prýtanis). [German version] [1] Mythical king of Sparta Mythical king of Sparta, allegedly son of Eurypon (Hdt. 8,131), who was considered to be progenitor of the Eurypontid dynasty. The genealogy is fictitious, however, like the one of the Agiads before the 6th cent. BC. Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) [German version] [2] King of the Regnum Bosporanum in 310-309 BC King of the Regnum Bosporanum in 310-309 BC, the youngest son of Paerisades [1] I. After the death of his brother Satyrus [2] I, he fought against his eldest brother Eumelus [4] (D…

Callinus

(432 words)

Author(s): Bowie, Ewen (Oxford) | Gottschalk, Hans (Leeds)
(Καλλῖνος; Kallînos). [German version] [1] Elegiac poet Elegiac poet from Ephesus, c. 650 BC. His only long fr. (21 verses, 1 W./G.-P., from Stobaeus) urges young men ( néoi), presumably symposiasts, to defend their city. The enemy were perhaps the Cimmerians -- they are mentioned in a hexameter in 5(a) W./G.-P., which was adduced by Str. 14,1,40 (cf. 13,4,8) as evidence for a Cimmerian invasion that led to the capture of Sardes (thus c. 652 BC). This invasion had taken place earlier than that of the Trerians (also in 4 W./G.-P.), which destroyed Magnesia. In theme, …

Phaenias

(394 words)

Author(s): Gottschalk, Hans (Leeds)
[German version] (Φαινίας; Phainías) of Eresus (on Lesbos), Peripatetic philosopher (Peripatos). The spelling of the name is documented in inscriptions on Lesbos and is to be preferred to the common Greek Phanias (Φανίας; Phanías). P. was a pupil of Aristotle [6] and a friend of Theophrastus. He is generally believed to have lived approx. 375-300 BC; tradition indicates only that he was alive during the 111th Olympiad (= 336/333 BC), at the time of Alexander the Great and thereafter. He corresponded with Theophrastus, and the o…

Prytanis

(180 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Gottschalk, Hans (Leeds)
(Πρύτανις). [English version] [1] myth. König von Sparta Mythischer König von Sparta, angeblich Sohn des Eurypon (Hdt. 8,131), der als Stammvater des Hauses der Eurypontidai galt. Der Stammbaum ist aber ebenso wie der der Agiadai vor dem 6. Jh. v. Chr. fiktiv. Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) [English version] [2] König des Regnum Bosporanum 310-309 v. Chr. König des Regnum Bosporanum 310-309 v. Chr., jüngster Sohn des Pairisades [1] I., kämpfte nach dem Tod seines Bruders Satyros II. gegen seinen ältesten Bruder Eumelos [4] (Diod. 20,22-24). Nach dem…

Peripatos

(428 words)

Author(s): Gottschalk, Hans (Leeds)
[English version] (Περίπατος). Der Name der Schule, welche die Schüler des Aristoteles [6] gründeten, um dessen Lehre und Forsch. fortzusetzen. Da Aristoteles als Metöke ( métoikoi ) in Athen kein Grundstück besitzen durfte, müssen seine Vorlesungen und wiss. Arbeit in gemieteten Räumen stattgefunden haben. Erst nachdem sein Schüler Demetrios [2] von Phaleron 317 v.Chr. die Regierung Athens im Interesse der maked. Oberherrschaft (Alexandros [4]) übernommen hatte, ermöglichte er Theophrastos, ein Grunds…

Hipparchos

(1,643 words)

Author(s): Patzek, Barbara (Wiesbaden) | Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Riedweg, Christoph (Zürich) | Gottschalk, Hans (Leeds) | Fornaro, Sotera (Sassari) | Et al.
(Ἵππαρχος). [English version] [1] Zweiter Sohn des Peisistratos, um 530 v. Chr. Zweiter Sohn des Peisistratos und einer Athenerin. Zusammen mit seinem älteren Bruder Hippias [1] und dem jüngeren Thessalos trat H. nach dem Tod des Vaters (528/7 v.Chr.) dessen Erbe an (Thuk. 6,55; [Aristot.] Ath. pol. 18,1). Anders als Hippias zeigte H. kein polit. Profil. Er widmete sich der aristokratischen Geselligkeit und Kultur und lud u.a. Anakreon [1] von Teos und Simonides von Keos nach Athen ein (Plat. Hipparch. 228b…

Phainias

(331 words)

Author(s): Gottschalk, Hans (Leeds)
[English version] (Φαινίας) von Eresos (auf Lesbos), Peripatetiker (Peripatos). Die Namensschreibung ist für Lesbos inschr. bezeugt und dem gemeingriech. Phanias (Φανίας) vorzuziehen. Ph. war Schüler des Aristoteles [6] und Freund des Theophrastos. Seine Lebenszeit wird gewöhnlich ca. 375-300 v.Chr. angesetzt; überl. ist nur, daß er in der 111. Ol. (= 336/333 v.Chr.), zur Zeit Alexandros' d.Gr. und danach lebte. Mit Theophrast unterhielt er eine Korrespondenz, deren einzig erh. Fr. (fr. 4) diesen …

Hieronymos

(1,022 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Meister, Klaus (Berlin) | Ameling, Walter (Jena) | Pressler, Frank (Heidelberg) | Gottschalk, Hans (Leeds)
(Ἱερώνυμος). [English version] [1] Athener, persischer Flottenkommandant 395 v. Chr., Politiker Athener, einer der Stellvertreter Konons in dessen Kommando über die persische Flotte 395 v.Chr. (Diod. 14,81,4), setzte sich in Athen für eine expansivere Politik ein (Aristoph. Eccl. 201; Ephor. FGrH 70 F 73). Schmitz, Winfried (Bielefeld) Bibliography Traill, PAA 533930. [English version] [2] Staatsmann in Megalopolis um 350 v. Chr. Oikist aus dem arkadischen Mainalos bei der Gründung von Megalopolis (Megale Polis) 370 v.Chr. (Paus. 8,27,2), gehörte zu den l…

Diodoros

(3,444 words)

Author(s): Kinzl, Konrad (Peterborough) | Riedweg, Christoph (Zürich) | Döring, Klaus (Bamberg) | Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Meier, Mischa (Bielefeld) | Et al.
(Διόδωρος, Διόδορος). Bekannte Namensvertreter: der Philosoph D. [4] Kronos, der Mathematiker D. [8] aus Alexandreia, der Universalhistoriker D. [18] Siculus, der altchristl. Theologe D. [20] von Tarsos. [English version] [1] athen. Flottenbefehlshaber im peloponn. Krieg Athener, Flottenbefehlshaber mit Mantitheos Ende 408/7 v.Chr. am Hellespont mit hinreichend vielen Schiffen, so daß Alkibiades [3] nach Samos und Thrasyllos und Theramenes nach Athen segeln konnten (Diod. 13,68,2). (Traill, PAA 329550; Develin 171). Kinzl, Konrad (Peterborough) [English version] [2] A…

Praxiphanes

(181 words)

Author(s): Gottschalk, Hans (Leeds)
[English version] (Πραξιφάνης). Peripatetiker des 4./3. Jh. v. Chr., Sohn des Dionysophanes, ein Schüler des Theophrastos. P. war in Mytilene geboren, siedelte aber später nach Rhodos um. Ein Dekret aus Delos, in welchem er als euergétēs (“Wohltäter”) und próxenos (“öffentlicher Gastfreund”) geehrt wird (Fr. 4 Wehrli), wird auf ca. 260 datiert; seine Geburt kann daher schwerlich in die Zeit vor 330 fallen. Ein Bericht, daß Epikuros sein Schüler gewesen sei (Fr. 5 W.), ist sicher falsch. Eine vereinzelte doxographische Notiz, daß seine Lehre der des Theophrastos (und Ar…

Andronikos

(746 words)

Author(s): Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Günther, Linda-Marie (München) | Gottschalk, Hans (Leeds) | Degani, Enzo (Bologna) | Et al.
[English version] [1] aus Olynthos Makedon. Offizier (2.H. 4. Jh. v. Chr.) machte alle Feldzüge Alexandros' [II 4] mit. 315 v. Chr. Offizier des Antigonos [1] bei Tyros, dann Berater von Demetrios [2], dem er 312 riet, die Schlacht bei Gaza abzulehnen. In der Schlacht befehligte er die Kavallerie am rechten Flügel und entkam nach der Niederlage nach Tyros, wo er das Kommando übernahm und die Stadt eine Zeitlang halten konnte. Am Ende von der Garnison an Ptolemaios [1] ausgeliefert, wurde er von ihm als Freund in Ehren gehalten. Diod. 19. Badian, Ernst (Cambridge, MA) Bibliography Berve, 7…

Herminos

(106 words)

Author(s): Gottschalk, Hans (Leeds)
[English version] (Ἑρμῖνος). Peripatetiker des 2. Jh. n.Chr., Schüler des Aspasios [1], dessen Ansicht über die Himmelsbewegung er zitierte, und Lehrer des Alexandros [26] von Aphrodisias. Erh. sind Frg. seiner Komm. zu Aristoteles' Categoriae, Analytica Priora, De interpretatione und Topica, und zwei Bemerkungen zu De Caelo. Seine Annahme, daß die Ewigkeit der Himmelsbewegung von einer Himmelsseele verursacht sei, geht wohl auf Aristoteles (cael. 2,12) zurück. Aristoteles-Kommentatoren; Aristotelismus Gottschalk, Hans (Leeds) Bibliography H. Schmidt, De H. Peripat…

Chamaileon

(61 words)

Author(s): Gottschalk, Hans (Leeds)
[English version] aus Herakleia Pontica. Peripatetiker der 2. Hälfte des 4.Jh. v.Chr. Er verfaßte populär-ethische Werke und eine lange Reihe anekdotenhafter Monographien über Dichter, von Homer bis auf Anaxandrides. Seine ethischen Ansichten waren konventionell und sein ganzes Schrifttum von der popularisierenden Tradition seiner Schule bedingt. Aristotelismus Gottschalk, Hans (Leeds) Bibliography Wehrli, Schule 21969, 49-88  F. Wehrli, in: GGPh 3, 555-7.

Demetrios

(6,917 words)

Author(s): Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Schütrumpf, Eckart E. (Boulder, CO) | Günther, Linda-Marie (München) | Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum) | Et al.
(Δημήτριος). Bekannte Persönlichkeiten: der maked. König D. [2] Poliorketes; der Politiker und Schriftsteller D. [4] von Phaleron; der jüd.-hell. Chronograph D. [29]. I. Politisch aktive Persönlichkeiten [English version] [1] Offizier unter Alexander d.Gr. Offizier unter Alexandros [4], kämpfte bei Gaugamela als Führer einer Ile der Hetairoi und in Indien als Kommandeur einer Hipparchie. Badian, Ernst (Cambridge, MA) Bibliography Berve 2, Nr. 256. [English version] [2] D. Poliorketes Sohn von Antigonos [1], geb. 337/6 v.Chr. (Diod. 19,96,1). Er heiratete 320 Ph…

Aristotelismus

(2,051 words)

Author(s): Gottschalk, Hans (Leeds)
[English version] A. Einleitung Der A. ist die Philos. des Aristoteles in der Form, welche ihr von seinen Schülern und ihren Nachfolgern gegeben wurde. Aristoteles starb 322 v. Chr. in Chalkis, wohin er vor drohenden polit. Unruhen in Athen geflüchtet war. Sein Testament (bei Diog. Laert. 5,11 ff.) enthält Bestimmungen über seine Familie und sein Privatvermögen, aber kein Wort von seinem lit. Nachlaß oder einer Schule; es scheint, daß er wenig Hoffnung auf die Veröffentlichung seiner Hauptschriften oder die Fortsetzung…

Aristoteles-Kommentatoren

(437 words)

Author(s): Gottschalk, Hans (Leeds)
Die Tradition der gr. A.-K. ging auf Andronikos aus Rhodos zurück und dauerte fast ununterbrochen bis in die spätbyz. Zeit. Innerhalb dieses Zeitraums sind drei Perioden zu unterscheiden: [English version] 1. Von Andronikos (ca. 50 v. Chr.) bis Alexander von Aphrodisias (ca. 210 n. Chr.) Die meisten Komm. dieser Zeit standen in engem Zusammenhang mit der Lehrtätigkeit der aristotelischen Schulen. Daneben hören wir auch von solchen, die von Stoikern wie Athenodoros und Cornutus oder Platonikern wie Eudoros, Lucius und Nikostratos in polemi…

Boëthos

(1,193 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena) | Inwood, Brad (Toronto) | Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Gottschalk, Hans (Leeds) | Degani, Enzo (Bologna) | Et al.
(Βόηθος). I. Politische Persönlichkeiten [English version] [1] Ptolemäischer Verwaltungsbeamter um 136/5 v. Chr. Sohn des Nikostratos aus Karien; bereits vor 149 v.Chr. in ptolemäischen Diensten durchlief, er verschiedene Verwaltungsämter, bevor er 136/5 Epistratege der Thebais wurde. Gründete zwei Städte in Unternubien. Ameling, Walter (Jena) Bibliography K. Vandorpe, Der früheste Beleg eines Strategen der Thebais als Epistrategen, in: ZPE 73, 1988, 47-50. II. Philosophen und Schriftsteller [English version] [2] Von Sidon stoischer Philosoph, 2. Jh. v. Chr. Stoischer …
▲   Back to top   ▲