Search

Your search for 'dc_creator:( "Heinze, Theodor (Genf)" ) OR dc_contributor:( "Heinze, Theodor (Genf)" )' returned 41 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Kydippe

(304 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
(Κυδίππη, lat. Cydippe). [English version] [1] Frau des Akontios Nach Xenomedes (FGrH 442 T 2…

Homonoia

(247 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)

Onomakritos

(353 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[Engli

Orphikoi

(329 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[English version] (Ὀρφικοί). In den überl. Zeugnissen sind O. ausschließlich “Verf. orph. Schriften” (schol. Eur. Alc. 1 = OF 40; vgl. Plat. Krat. 400c = OF 8: οἱ ἀμφὶ Ὀρφέα) oder “Priester, die orph. Initiationen durchführen” (Ach. Tat. isagoge in Arati phaenomena 4, p. 33,17; 6, p. 37,8 Maass = OF 70) und sonst auch Orpheotelestaí heißen (Theophr. char. 16,11 = OF T 207; Philod. perí poiēmátōn II fr. 41 Hausrath = OF T 208; Plut. mor. 224e). Erst ein 1978 veröffentlichtes Knochentäfelchen aus Olbia [1] (5. Jh.v.Chr.) scheint mit der von Zhmud' erneut vertret…

Mänaden

(839 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[English version] (Μαινάς/ Mainás, Pl. Μαινάδες/ Mainádes; lat. Maenas, Pl. Maenades). In der mod. Forsch. werden sowohl die mythischen Begleiterinnen (und Gegenspielerinnen) des Dionysos als auch dessen histor. Verehrerinnen meist als M. bezeichnet. In griech. Kultterminologie jedoch heißen die Frauen, die den Gott mit einem alle drei Jahre stattfindenden Tanzritual verehren, vornehmlich Bákchai (Sg. Bákchē, lat. Bacchae), während das substantivierte Adj. Mainás (“die Rasende”, zu maínesthai: “rasen”), von vier hell. Inschr. mit poetischer Tendenz abgesehen [7. 52 mit Anm. 83], eine rein lit. Be…

Historis

(66 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)

Naos

(91 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[English version] (Ναός). Nachkomme des Eumolpos in der dritten Generation, der auf ein Orakel aus Delphi hin den eleusinischen Kult der Demeter ins arkadische Pheneos gebracht haben soll, wo man im Heiligtum der Demeter Eleusinia nach att. Ritus feierte (Paus. 8,15,1). Der Import ergänzte die, wie pheneatische Überl. vermerkt haben soll, älteren epichorischen Kulte der Demeter Kidaria und der Demeter Thesmia (Paus. 8,15,2-4). Der sprechende Name (“Tempel”) weist evtl. auf einen solchen Bau im Rahmen des neuen Heiligtums. Eleusis [1] …

Myesis

(330 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[English version] (μύησις, lat. initiatio). Unter m. ist die “Einweihung” in einen Mysterienkult (μυστήρια/ mystḗria, lat. initia) zu verstehen, durch die der Initiand zum μύστης ( mýstēs, lat. initiatus, “Eingeweihter”) wird. Dieser kann später als weiteren Rang die epopteía erlangen. Als nomen actionis zu dem Verb μυέω/ myéō (“ich weihe ein”; lat. initiare), welches als causativum zu μύω/ mýō (“ich schließe [Lippen/Augen]”) angesehen wird, setzt m. semantisch den Begriff mýstēs voraus, der wie mystḗria nicht von myéō abgeleitet ist, sondern wohl von mýō [1; 7. 414f.]. Diese…

Hippotes

(248 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
(Ἱππότης). [English version] [1] Vater des Aiolos Selten erwähnter Vater des Aiolos [2]: Hom. Od. 10,2; 36; Apoll. Rhod. 4,778; 819; aufgrund einer Verwechslung von Aiolos [1] mit Aiolos [2] So…

Heliadai

(152 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[English version] (Ἡλιάδαι). Die Söhne des Helios und der Rhodos (Rhode: Hellanikos FGrH 4 F 137; schol. Hom. Od. 17,208 mit Klymene, Mutter der Heliades, verwechselt [1]): Ochimos, Kerkaphos, Aktis, Makar(os) (Makareus), Kandalos, Triopas und Phaethon (= Tenages: Pind. O. 7,71-73; vgl. schol. 131a-c, 132a). Nach einem rhod. Lokalmythos bei Pind. O. 7,34-55 [2. 2849] rät Helios den H., der Athene nach ihrer Geburt als erst…

Mise

(141 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[English version] (Μίση, auch Μισατίς/ Misatís). Gott…

Horai

(656 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[English version] (Ὧραι). Göttl. Wesen des Zeitenwechsels, zunächst drei, wohl im Anschluß an die Unterscheidung einer vierten Jahreszeit (Alkm. fr. 12 Calame; Hippokr. De aere aquis et locis 1. 10; Aristot. gen. an. 784a 19) später meist vier (eine Hora als Göttin der Jugendschönheit: Pind. N. 8,1; rekapitulierend die Reihen von 9 bzw. 10 Namen: Hyg. fab. 183). Appellativum und Personifikation sind zuweilen kaum zu unterscheiden (z.B. Hom. Il. 21,450; Od. 10,469). Wie andere Göttervereine treten die H. oft in Begleitung olymp. Götter auf, bes. Demeter (Hom. h. 2,5…

Phaëthon

(371 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
(Φαέθων, “der Leuchtende”, Partizip zu griech. phaínein). [English version] [1] Epitheton des Sonnengottes Helios Epitheton des Sonnengottes Helios (zuerst Hom. Od. 11,16, neben dem Appellativum schon Hom. Il. 11,735), das ihn in röm. (seit Verg. Aen. 5,105) und kaiserzeitlicher griech. Dichtung (Anth. Pal. 9,137,3; Nonn. Dion., bes. 38,151f.) auch selbständig bezeichnen kann. Heinze, Theodor (Genf) [English version] [2] Sohn der Eos und des Kephalos Sohn der Eos und des Kephalos [1], von Aphrodite entführt und zu ihrem Tempeldiener gemacht (Hes. theog. 986-…

Lotis

(144 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[English version] Figur zweier Kurzerzählungen Ovids (Quellen unbekannt): 1) Ov. met. 9,347-348: L. wird in den Lotos (Serv. georg. 2,84: faba Syriaca) verwandelt, als sie vor einem Vergewaltigungsversuch des Priapus flieht (Motivparallelen: z.B. Daphne, Ov. met. 1,452-567; Syrinx, Ov. met. 1,689-712); 2) Ov. fast. 1,393-440: L. wird durch den Esel des Silenos gewarnt und entkommt Priapus ohne Metamorphose (Dublette in Ov. fast. 6,319-348: Vesta anstelle von L.). Gegenüber der kaum zu entscheidenden Prioritätsfrage wird nunmehr mit Recht Ovids Variationskunst betont.…

Orgeones

(209 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[English version] (ὀργεῶνες, auch ὀργειῶνες, M. Sg. ὀργεών). O. waren allg. “Durchführende von órgia ” (Aischyl. fr. 144 Radt; Hom. h. a…

Pentheus

(425 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[English version] (Πενθεύς; bei Hekataios FGrH 1 F 31 Τενθεύς/ Tentheús). Sohn des Sparten Echion [1] und der Agaue, Cousin des Aktaion und des Dionysos sowie dessen Gegenspieler. Erste vollständig erh. Darstellung des Mythos sind die komplexen und kontrovers diskutierten Bákchai des Euripides [1] (s. [7]; vgl. auch Theokr. 26; Ov. met. 3,511-731: [2]; Nonn. Dion. 4…

Metragyrtai

(207 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[English version] (Μητραγύρται). Wandernde “Bettler der Mḗtēr” (so zuerst Aristot. rhet. 1405a 20f.; vorher kýbēbos: Semonides fr. 36 West; agersikýbēlis: Kratinos fr. 66 PCG); sie verbreiteten und betrieben den Kult der Mḗtēr/Kybele durch ekstatischen Tanz zum Klang von

Hippokoon

(167 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)

Harpalykos

(96 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
(Ἁρπάλυκος). [English version] [1] thrak. König Thrak. König, Vater der Harpalyke. Heinze, Theodor (Genf) [English version] …

Kerkaphos

(37 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf)
[English version] (Κέρκαφος). Einer der sieben Heliadai, von Kydippe [3] Vater der Eponymoi der rhodischen Städte Lindos, Ialysos und Kameiros (Pind. O. 7,73 mit schol. 7,131c-d; 132c; 135; Diod. 5,57,8; Strab. 14,2,8). Heinze, Theodor (Genf)
▲   Back to top   ▲