Search

Your search for 'dc_creator:( "Fitschen, Klaus" ) OR dc_contributor:( "Fitschen, Klaus" )' returned 33 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Baptism

(1,097 words)

Author(s): Fitschen, Klaus (Kiel)
[German version] I. Non-Christian There are analogies to the Christian baptism (βάπτισμα; báptisma or βαπτισμός; baptismós, Lat. baptisma or baptismus) in the history of other religions: rituals involving immersion in, or sprinkling with water and cleansing rituals were widespread prior to and alongside Christianity. However, these rituals followed different procedures and were interpreted differently, even though from the Christian point of view they were seen as a satanic mockery of the Christian baptism (Tert. …

Tolerance

(4,834 words)

Author(s): Cancik-Lindemaier, Hildegard (Tübingen) | Eder, Walter (Berlin) | Fitschen, Klaus (Kiel) | Hollender, Elisabeth (Cologne) | Toral-Niehoff, Isabel (Freiburg)
I. Terminology and philosophy [German version] A. Modern concept The general modern meaning of the word 'tolerance' is the readiness of individuals, groups or states to permit the opinions, ways of life and philosophical and religious convictions of others to 'have validity' alongside their own. Today, the meaning of the word ranges from 'sufferance' (e.g. in the sense of constitutional law: the sufferance of immigrants, diverse confessions, religions) to the emphatic affirmation of the 'different' pheno…

Taufe

(910 words)

Author(s): Fitschen, Klaus
[English version] I. Nichtchristlich Die christl. T. (βάπτισμα oder βαπτισμός, lat. baptisma oder baptismus) hat religionsgesch. Analogien: Tauch-, Besprengungs- und Waschungsrituale waren vor und neben dem Christentum verbreitet. Diese wurden aber anders vollzogen und gedeutet als die T., wenn sie auch in christl. Sicht als teuflische Persiflagen der T. galten (Tert. de baptismo 5). So kennt der Isis-Kult rituelle Reinigungsbäder (Isis II. E.). Fraglich ist, ob das im Kybele- (Kybele C.2.) und im Mithras-Ku…

Sphragis

(434 words)

Author(s): Michel, Simone | Gärtner, Hans Armin | Fitschen, Klaus
(σφραγίς, wörtl. “Siegel”). [English version] [1] Siegel(stein) Siegel(stein): Edel- oder Schmuckstein mit Intaglio-Schnitt, Siegelring, Siegel(abdruck). Auf den aus dem röm. Äg. stammenden magischen Amulett-Gemmen des 2.-4. Jh. n. Chr. wird inschr. häufig das dämonenbannende Siegel des Salomo sowie in Verbindung mit Salomo-Motiven das Siegel Gottes erwähnt ( sphragís theú). Steinschneidekunst Michel, Simone Bibliography S. Michel, Die magischen Gemmen im Britischen Museum, 2001, 268 ff., Taf. 64-66; 430-450. [English version] [2] s. Siegel; Subscriptio s. Sieg…

Messalianer

(342 words)

Author(s): Fitschen, Klaus (Kiel)
[English version] (Μασσαλιανοί). Die von ihren Gegnern so bezeichneten M. (syrisch mṣallyēnē für “Beter”; griech.: Euchiten, Εὐχῖται) nannten sich selbst “Pneumatiker” (Πνευματικοί, “Geistbegabte”) oder “(wahre) Christen”. Das von ihnen praktizierte Gebet empfanden die Teilnehmer der sie im 4. und 5. Jh. verurteilenden christl. Synoden als übertrieben und als Konkurrenz zur Taufe, da es der entscheidende Weg zu Vollkommenheit sein und im Gegensatz zu ihr die Sünde im Menschen vollständig beseitigen sollte …

Taufsymbol

(326 words)

Author(s): Fitschen, Klaus
[English version] T. sind Glaubensbekenntnisse (= G.), die bei oder im Zusammenhang mit der Taufe gesprochen wurden. Für die Annahme der älteren Forsch., daß schon nt. Glaubensformeln wie Röm 10,9 oder Phil 2,11 im Zusammenhang mit der Taufe standen, gibt es außer einer aus dem späten 2. Jh. stammenden Interpolation (Apg 8,37) keinen Beleg. Bekenntnisformeln bei der Taufe sind zwar seit Anf. des 3. Jh. bezeugt, doch wurden sie urspr. nicht vom Täufling gesprochen. Das T. ( symbolum ist in diesem Zusammenhang eindeutig erstmals bei Cyprianus [2] († 258) bezeugt: epist.…

Vincentius a Paulo

(258 words)

Author(s): Fitschen, Klaus
[English Version] (Vincent Depaul; 24.4.1581 Pouy bei Dax – 27.9.1660 Paris). V.a P. stand in Verbindung mit zentralen Gestalten der inneren Erneuerung des franz. Katholizismus: Pierre de Bérulle (Oratorianer: II.), Franz von Sales, Jean Jacques Olier (Gründer der Priesterkongregation der Sulpizianer), und J.F. F. de Chantal. Von 1613 bis 1625 war V.a P. mit kurzen Unterbrechungen Hausgeistlicher und -lehrer auf dem Gut des Grafen de Gondi, der die königlichen Galeeren kommandierte. Seit 1619 orga…

Syrien

(7,625 words)

Author(s): Schwemer, Daniel | Feldtkeller, Andreas | Fitschen, Klaus | Tamcke, Martin | Kaufhold, Hubert | Et al.
[English Version] I. Geographie Griech. Συρι´α/Syría entstand als verkürzte Bildung zu ᾿Ασσυρι´α/Assyría (Assyrien); in der griech. und lat. hschr. Überlieferung werden beide Landschaftsbez. z.T. promiscue verwendet. Syría bez. zunächst, der pers. Satrapie ʿEbar-naharā entsprechend, das Gebiet zw. Ägypten und Kleinasien unter Einschluß der Landschaft östlich des Euphrat, die jedoch seit der Zeit des Alexanderzugs Mesopotamien genannt wurde. Das nun im Osten an den Euphrat grenzende S. schied man seit der …

Schneider

(241 words)

Author(s): Fitschen, Klaus
[English Version] Schneider, Eulogius (Johann Georg; 20.10.1756 Wipfeld/Main – 1.4.1794 Paris). Der auf den Namen Johann Georg getaufte Sch. nannte sich »Eulogius«, seit er 1778 bei den Franziskanern die Profeß abgelegt hatte. 1785 hielt er in Augsburg am Gedenktag der Hl. Katharina eine Predigt, die von antijesuitischem und irenischem Geist geprägt war. Den darauf folgenden Anfeindungen entkam er 1786 durch eine Anstellung bei dem kath. Herzog Karl Eugen von Württemberg. Allzu freimütige Kritik am…

Winter

(255 words)

Author(s): Fitschen, Klaus
[English Version] Winter, Veit Anton (22.5.1754 Hohenegglkofen bei Landshut – 27.2.1814 Landshut). W. wurde 1794 Stadtpfarrer in Ingolstadt und Prof. an der dortigen Universität, zuerst für Kirchengesch., später auch für Liturgik, Katechetik und Moraltheol. An der Verlegung der Universität nach Landshut i.J. 1800 war er maßgeblich beteiligt. 1804 wurde er korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wiss. W. befaßte sich in krit. Quellenstudien mit der bayerischen und östr. Kirchengesch.…

Schmidt

(154 words)

Author(s): Fitschen, Klaus
[English Version] Schmidt, Michael Ignaz (30.1.1736 Arnstein, Unterfranken – 1.11.1794 Wien). Seit 1759 Kaplan in Haßfurt/Main und seit 1761 Erzieher im Dienste des Grafen von Rotenhan, wurde Sch. um 1767 als Schulreformer an den Hof des Würzburger Fürstbischofs gerufen. 1773 erhielt er nach der Aufhebung der Jesuiten eine ad personam eingerichtete Professur für dt. Reichsgesch. an der Theol. Fakultät ebd. und betätigte sich im Auftrag des Fürstbischofs auch als Reformer des Studiums der Philos. und…

Rautenstrauch

(138 words)

Author(s): Fitschen, Klaus
[English Version] Rautenstrauch, Franz Stephan (29.7.1734 Blottendorf/Böhmen – 30.9.1785 Erlau). R. trat 1750 in das Benediktinerkloster Brevnov (Braunau) bei Prag ein und wurde 1773 dessen Abt. Zum Direktor der Wiener Theol. Fakultät ernannt, legte er 1774 unter dem Einfluß des Jansenismus den »Entwurf einer besseren Einrichtung theol. Schulen« unter den Vorzeichen des Josephinismus vor, dem zufolge der Pfarrer in erster Linie Volkserzieher sein sollte. R., von Joseph II. 1782 als Mitglied der Geis…

Stattler

(255 words)

Author(s): Fitschen, Klaus
[English Version] Stattler, Benedikt (30.1.1728 Kötzting – 21.8.1797 München); zuvor als Lehrer an Jesuitenhochschulen tätig, war S. seit 1770 Prof. für Dogmatik in Ingolstadt, wo er auch J.M. Sailer unter seinen Schülern und dann als Kollegen hatte. Nach der Auflösung des Jesuitenordens konnte er seine Professur einstweilen behalten, wurde aber 1781 entlassen. 1782 wurde S. Pfarrer in Kemnath (Oberpfalz); 1788 resignierte er und zog sich in ein Leben als Privatgelehrter nach München zurück. Im gle…
▲   Back to top   ▲