Search

Your search for 'dc_creator:( "Michel, Simone" ) OR dc_contributor:( "Michel, Simone" )' returned 30 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Syries

(60 words)

Author(s): Michel, Simone
[English version] (Συρίης). Wie Onesimos Steinschneider der “Inselstein-Glyptik” (2. H. des 6. Jh. v. Chr.), beide wohl auf Euboia tätig. Die Inschr. ΣΥΡΙΕΣ auf dem grünen Steatit-Pseudoskarabäus mit einer als plastische Silensmaske gearbeiteten Rückseite und dem Bild eines das bḗma (Rednerbühne) besteigenden Kitharöden (London, BM) gilt als die älteste Meistersignatur eines Gemmenschneiders. Steinschneidekunst Michel, Simone Bibliography Zazoff, AG, 83 f., Anm. 48 f., Taf. 19.

Steinschneidekunst: Gemmen

(2,073 words)

Author(s): Michel, Simone
Michel, Simone A. Forschungsgeschichte (RWG) [English version] 1. Mittelalter bis Spätrenaissance (RWG) Das Interesse an geschnittenen Steinen war während des frühen MA stark zurückgegangen. Zur Verzierung von Gegenständen benutzte man zwar farbenprächtige Schmucksteine, jedoch meist ohne figürliche Motive. In karolingischer und staufischer Zeit (9. Jh.; 12./13. Jh.) wurden dann wieder Kameen geschnitten [2; 11. 2. Anm. 3, 375. Anm. 2 und 6, 380. Anm. 30]. Die ant. G. und Kameen genossen im MA wegen ihrer …

Thamyras

(86 words)

Author(s): Michel, Simone
[English version] (Θαμύρας). Name auf fünf Gemmen. Nur die Glaspaste des 18. Jh. an einem Reliquiar der Wiener Schatzkammer ist nachweislich die Kopie einer verschollenen Gemme mit Nereide augusteischer Zeit. Th. wird als Signatur des Gemmenschneiders aus dem Dioskurideskreis (vgl. Dioskurides [8]) gewertet. Die anderen vier “Signaturen” sind mod. Zufügungen auf ant. Steinen bzw. Bestandteil von Fälschungen, wohl nach dem Wiener Vorbild. Steinschneidekunst Michel, Simone Bibliography E. Zwierlein-Diehl, Th.-Gemmen, in: H.-U. Cain et al. (Hrsg.), Beitr. zur Ikonog…

Pergamos

(141 words)

Author(s): Michel, Simone (Hamburg)
[English version] Gemmenschneider der klass. Zeit, dessen Signatur ΠΕΡΓΑ (PERGA) entsprechend der in klass. Zeit meist im Nom. auftretenden Meistersignaturen zu Pergamos ergänzt wird. Der von ihm so signierte, durch Brand beschädigte Karneol-Skarabäus mit einem Jünglingskopf unter phrygischer Mütze (St. Petersburg, ER) wurde zusammen mit Mz. des Lysimachos [2] in einem Grab bei Kertsch auf der Krim gefunden [1. 134, 198f., Taf. 8,5; 3. 13126, 138f.56, Abb. 41c, Taf. 32,9], ist jedoch aufgrund der Buchstabenformen der Signatur auf der Lasche der Mütze sowie …

Hyperechios

(41 words)

Author(s): Michel, Simone (Hamburg)
[English version] Steinschneider der röm. Kaiserzeit (antoninisch/1. Jh.). Signierte roten Jaspis mit Sokrates-Büste (Berlin, SM) und gelben Jaspis (eine für die spätere Kaiserzeit typische Steinvarietät) mit Löwe (Boston, MFA). Steinschneidekunst Michel, Simone (Hamburg) Bibliography Zazoff, AG, 322, Anm. 106, Taf. 96,4;5.

Alexas

(43 words)

Author(s): Michel, Simone (Hamburg)
[English version] Vater von Aulos [2] u. Quintus, eine wohl kampan. Steinschneiderfamilie röm.-republikan. Zeit mit bevorzugt aphrodisisch-dionysischer Thematik. Die Signatur des A. nur auf einem Kameo-Frg. mit Seetier (London, BM). Gemmen- u. Kameenschneider Michel, Simone (Hamburg) Bibliography Zazoff, AG, 286 Anm. 113.

Pyrgoteles

(204 words)

Author(s): Michel, Simone (Hamburg)
[English version] (Πυργοτέλης). Von Plinius (Plin. nat. 37,8) und Apuleius (Apul. flor. 7) überl. Steinschneider des 4. Jh. v. Chr., der für Alexandros [4] d.Gr. tätig gewesen sein soll und den ant. Quellen zufolge einem Apelles und Lysipp (Apelles [4]; Lysippos [2]) an Ruhm und Können gleichstand (Plin. nat. 7,125). In der Neuzeit wurde der berühmte Name nachträglich als gefälschte Signatur auf ant. Gemmen eingeschnitten; der Gemmenschneider Allessandro Cesari (16. Jh.) nannte sich nach seinem be…

Gnaios

(101 words)

Author(s): Michel, Simone (Hamburg)
[English version] Steinschneider aus der Zeit der röm. Republik, Signaturen auf Sardonyx mit Palladionraub (Diomedes am Altar, Slg. des Duke of Devonshire), Amethyst mit Porträt des jungen M. Antonius (Ionides Collection) sowie Hyazinth mit Kopie des polykletischen Öleingießers (ehemals Slg. Marlborough, verschollen). Als Eigenheit des G. gilt das Schrägstellen von Attributen hinter einer Büste, z.B. Aquamarin mit Herakles und Keule (um 20 v.Chr., London, BM) sowie Karneol mit Königin und Zepter (New York, MMA). Steinschneidekunst Michel, Simone (Hamburg) Bibliography M.L.…

Onesas

(123 words)

Author(s): Michel, Simone (Hamburg)
[English version] (Ὀνέσας). Hell. Steinschneider, signierte einen Sard-Intaglio mit Umbildung der Athena Lemnia (London, BM; [1. 203, Anm. 56, Taf. 53,5]), die auch auf einer gröber gearbeiteten Glaspaste replikenhaft wiederholt erscheint (Berlin, SM; [1. 206, Anm. 78, Taf. 47,1; 2. 95, Taf. 46, 219]). Seine Signatur findet sich weiterhin auf einer gelben Glaspaste mit einer leierspielenden Muse (Florenz, AM), die als Musterbeispiel hell. Glyptik gilt [1. 206, Anm. 79-80, Taf. 53,6], sowie auf ein…

Aulos

(98 words)

Author(s): Michel, Simone (Hamburg)
[English version] [1] s. Musikinstrumente s. Musikinstrumente Michel, Simone (Hamburg) [English version] [2] Steinschneider, 1. Jh. v. Chr. Steinschneider des 1.Jh. v.Chr., Sohn des Alexas, Bruder des Quintus. Signierte Werke: Eros an Tropaion gefesselt (Amethyst, London, BM), Schmetterling festnagelnd (Hyazinth, Den Haag, MK), gefesselt (Kameo, verschollen), mit Aphrodite (Karneol, London, BM); Satyrkopf (Intaglio, verschollen); Mänadenbüste (Hyazinth, ehem. Slg. Ludovisi); Athlet (Karneol, Paris, CM); Poseidon …

Skylax

(279 words)

Author(s): Gärtner, Hans Armin | Michel, Simone
(Σκύλαξ). [English version] [1] aus Karyanda, Forschungsreisender 519/18 v. Chr. S. aus Karyanda. Erkunder von Schiffswegen und Geogr., fuhr 519/512 v. Chr. [5. 78] im Dienst des Dareios [1] von Kaspapyros den Indos [1] abwärts zur indischen Küste, dann - erstmals die arab. Halbinsel umrundend - in 30 Monaten durch die Erythra Thalatta [1] zum h. Suez (Hdt. 4,44) [1. Bd. 1, 33, 52 f.; 1. Bd. 2, 14 f.; 2. 622 f.]. S. schrieb über Herakleides von Mylasa (Suda s. v. Σ.), starb also nach 480 v. Chr. [2. 634 f…

Steinschneidekunst

(2,394 words)

Author(s): Niemeyer, Hans Georg | Michel, Simone
[English version] I. Alter Orient s. Siegel Niemeyer, Hans Georg [English version] II. Phönizisch Die phöniz. und pun. S. (= Glyptik) ist nahezu allein durch Stempelsiegel in Form von Skarabäen (Skarabäus) bzw. Skarabäoiden bekannt, die in der ant. Welt weiteste Verbreitung gefunden haben; der Körper des Käfers ist im phöniz. Osten graphisch-linear, im pun. Westen - unter ionisch-etr. Einfluß - stärker plastisch gegliedert. Hier fanden auch griech. Motive (Herakles und Löwe, Krieger, Satyrn, Köpfe von Gotthe…

Herophilos (Ἡρόφιλος)

(802 words)

Author(s): Touwaide, Alain (Madrid) | Michel, Simone (Hamburg)
[1] aus Kalchedon, griech. Arzt und Fachautor, ca. 330/20 - 260/50 v. Chr. [English version] A. Leben Griech. Arzt aus Kalchedon, etwa 330/320 bis 260/50 v.Chr. [5. 43-50]. Abgesehen von einer hippokratisch ausgerichteten Ausbildung bei Praxagoras verbrachte er den größten Teil seiner aktiven Laufbahn unter Ptolemaios I. und II. in Alexandreia. Er scheint jedoch nicht im Museion gearbeitet zu haben und war auch nicht Hofarzt [5. 26f.]. Touwaide, Alain (Madrid) [English version] B. Werk Von den elf Werken, die H. zugewiesen wurden, sind sechs mit großer Wahrscheinl…

Onatas

(338 words)

Author(s): Neudecker, Richard (Rom) | Michel, Simone (Hamburg)
(Ὀνάτας). [English version] [1] Bronzebildner aus Aigina, 5. Jh. v. Chr. Sohn des Mikon, Bronzebildner aus Aigina. O. war Zeitgenosse von Hegias [1] und Ageladas und einer der wichtigsten Meister des Strengen Stils. Keines seiner zahlreichen Werke ist erh. oder in Kopien gesichert. Seine Signatur findet sich auf einer Basis für ein Bronzepferd von der Athener Akropolis und einer Basis in Olympia, beide aus dem frühen 5. Jh.v.Chr. In Olympia schuf O. um 470-460 v.Chr. für die Achaier eine Weihegabe ( anáthēma ) mit Nestor und neun troianischen Helden bei…

Dexamenos

(345 words)

Author(s): Kearns, Emily (Oxford) | Michel, Simone (Hamburg)
(Δεξαμενός). [English version] [1] myth. König von Olenos in Achaia Mythischer König von Olenos in Achaia, Gastgeber des Herakles; sein Name deutet darauf hin, daß Gastfreundschaft seine Hauptfunktion in der Erzählung ist. Herakles vergalt seine Gastfreundschaft, indem er D.' Tochter vor den Nachstellungen des Kentauren Eurytion rettete. Die Gesch. findet sich in verschiedenen Versionen: Entweder war D. gezwungen, seine Tochter Mnesimache mit Eurytion zu verloben, der jedoch von Herakles getötet wurde (Ap…

Agathangelos

(195 words)

Author(s): Michel, Simone (Hamburg) | Savvidis, Kyriakos (Bochum)
[English version] [1] Steinschneider, 1. Jh. v. Chr. Steinschneider (1. Jh. v. Chr.), signierte die berühmte ›Agathangelos-Gemme‹ mit dem Portrait eines Mannes (Karneol, Berlin, SM) - seit dem 18. Jh. als Sextus Pompeius diskutiert. Michel, Simone (Hamburg) Bibliography Zazoff, AG, 12, 281-283, Taf. 79,1. [English version] [2] Sekretär des Arsakiden-Königs Tiridates IV., Autor zur Christianisierung Armeniens, 3. Jh. Sekretär des Arsakiden-Königs Tiridates IV. (239-281 n. Chr.). In der A. zugeschriebenen “Geschichte” wird er als “zuverlässiger Zeuge” b…

Sphragis

(434 words)

Author(s): Michel, Simone | Gärtner, Hans Armin | Fitschen, Klaus
(σφραγίς, wörtl. “Siegel”). [English version] [1] Siegel(stein) Siegel(stein): Edel- oder Schmuckstein mit Intaglio-Schnitt, Siegelring, Siegel(abdruck). Auf den aus dem röm. Äg. stammenden magischen Amulett-Gemmen des 2.-4. Jh. n. Chr. wird inschr. häufig das dämonenbannende Siegel des Salomo sowie in Verbindung mit Salomo-Motiven das Siegel Gottes erwähnt ( sphragís theú). Steinschneidekunst Michel, Simone Bibliography S. Michel, Die magischen Gemmen im Britischen Museum, 2001, 268 ff., Taf. 64-66; 430-450. [English version] [2] s. Siegel; Subscriptio s. Sieg…

Aspasios

(550 words)

Author(s): Sharples, Robert (London) | Bowie, Ewen (Oxford) | Michel, Simone (Hamburg)
[English version] [1] Aristoteleskommentator, 2. Jh. Aristoteleskommentator, 1. Hälfte des 2. Jh. n.Chr., Lehrer des Herminos. Seine Werke wurden in Plotins Schule gelesen (Porph. Vita Plotini 14). A.' Komm. über die ‘Nikomachische Ethik [1] ist der früheste durchgehende Komm. zu einer aristotelische Abhandlung, der erh. ist, und beeinflußte die Behandlung der “gemeinen Bücher” 5-7 als nikomacheisch, obwohl die These von [2. 29-36], daß er verantwortlich war für den Transfer dieser Bücher, von der ‘Eu…

Skopas

(873 words)

Author(s): Neudecker, Richard | Ameling, Walter | Michel, Simone | Strobel, Karl
(Σκόπας). [English version] [1] Bildhauer aus Paros, M. 4. Jh. v. Chr. Bildhauer aus Paros. Im mittleren 4. Jh. v. Chr. tätig, meist in Marmor und selten in Br. arbeitend, zählte S. nach ant. Urteil zu den bedeutendsten Meistern griech. Bildhauerkunst. Die schriftliche Überl. weist ihm ca. 25-30 Einzelwerke und Großprojekte zu, die verm. auf mehrere gleichnamige Bildhauer verschiedener Generationen aufzuteilen sind. Als Ausgangspunkt für eine Rekonstruktion des Œuvre gelten die erh. Giebelskulpturen des Tem…

Solon

(2,717 words)

Author(s): Meier, Mischa | Bowie, Ewen; Ü:RE.M. | Michel, Simone
(Σόλων). [1] S. von Athen Dichter, Gesetzgeber, um 600 v. Chr. [English version] I. Leben griech. Gesetzgeber, um 600 v. Chr. S. (geb. ca. 640 v. Chr.), Athener aus der Familie der Medontidai, über die Mutter angeblich mit Peisistratos [4] verwandt, neben dem legendären Spartaner Lykurgos [4] der bedeutendste griech. Gesetzgeber in archa. Zeit und der erste prominente Dichter Athens. S. trat erstmals um 600 v. Chr. hervor, als er im Konflikt mit Megara [2] erfolgreich zur Eroberung von Salamis [1] aufrief (Sol. fr. …
▲   Back to top   ▲