Search

Your search for 'dc_creator:( "Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)" ) OR dc_contributor:( "Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)" )' returned 52 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Pimpleia

(62 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Πίμπλεια). Dorf an der maked. Küste auf dem Territorium von Dion [II 2], auch Pipleia (vgl. Hesych. s.v. Πίπλειαι; Varro ling. 7,20), ca. 3 km südl. vom h. Dion. In P. soll Orpheus gelebt haben (Strab. 7a,1,17f.), der Ort soll den Musen geweiht gewesen sein (Strab. 9,2,25). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 112.

Lydias

(75 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Λυδίας). Schiffbarer Fluß in Makedonia (vom h. trockengelegten Loudias-See gespeist), der Pella mit dem Meer verband (Strab. 7, fr. 20; 22). Schon von Hekat. FGrH 1 F 147 und Skyl. 66 erwähnt. Die Mündung scheint sich während der Ant. nach Norden verschoben zu haben, da Hdt. 7,127 von einer gemeinsamen Mündung von L. und Haliakmon berichtet. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 101f., 125 Karte 2.

Eordaia

(70 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἐορδαία, Ἐορδία). Maked. Landschaft östl. des Lynkos, westl. von Bermion, nordöstl. der Wasserscheide des Haliakmon. Städte der E. waren Arnisa, Kellis, Bokeria. 167 v.Chr. wurde die E. der Macedonia IV zugeschlagen (Liv. 45,30,6). Die via Egnatia führte durch E., in der röm. Kaiserzeit offenbar civitas. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography N.G.L. Hammond, A History of Macedonia I, 1972, 106-110  F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 159-169.

Pydna

(386 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Diadochen und Epigonen | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones | Punische Kriege (Πύδνα). Griech. Hafenstadt an der Küste der maked. Pieria nördl. des Kaps Atherida (Makedonia, mit Karten). P. galt schon im 5. Jh. v. Chr. als zu Makedonia gehörend (Thuk. 1,137,2: ἐς Πύδναν τὴν Ἀλεξάνδρου, gemeint ist hier der Makedonenkönig Alexandros [2]). Im J. 432 v. Chr. wurde P. von den Athenern belagert (Thuk. 1,61,2 f.), im J. 410 schließlich…

Petra

(761 words)

Author(s): Leisten, Thomas (Princeton) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Plontke-Lüning, Annegret (Jena) | Falco, Giulia (Athen)
(Πέτρα, “Fels”); vgl. Plan Sp. 667/8. [English version] [1] Hauptstadt des nabatäischen Reiches Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägypten | Handel | Hellenistische Staatenwelt | Indienhandel | Limes | Roma | Roma | Syrien | Theater | Straßen Hauptstadt des nabatäischen Reiches (Nabataioi) in Edom, ca. 80 km südl. des Toten Meeres im Wādı̄ Mūsā (im h. Jordanien). Die Stadt wird zuerst von Diodoros [18] unter der Bezeichung Pétra (Diod. 19, 95-98) als Zufluchts- und Versammlungsort (“hoher Ort, Fels”) der Nabataioi genannt. Der inschr. belegte semit. Name P.s lautete Raq…

Aiane

(149 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (ᾈανή). Maked. Stadt in der Elimeia, 23 km südl. vom h. Kozani am linken Ufer des Haliakmon. Ausgrabungen erweisen eine wohlhabende Siedlung von der späten Bronzezeit bis 1. Jh. v. Chr., noch um 100 n. Chr. bezeugt [4. 15]. In klass. und hell. Zeit bedeutend (Gründungslegende: Steph. Byz. s. v. A.), wohl Fürstenresidenz mit zwei Stoai und Säulengebäude mit att. Importkeramik des 5. Jhs. v. Chr. Wohl Sitz des Koinon der Elimiotai [1. 35, 36]. Im 1. /2. Jh. n. Chr. umgesiedelt und …

Haliakmon

(44 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἁλιάκμων). Größter südmaked. Fluß, durchfließt die Landschaften Orestis, Elimeia und Pieria und mündet in den Thermaiischen Golf. Durch das untere H.-Tal verlief eine wichtige Route nach Thessalia. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography E. Meyer, s.v. H. (2), RE Suppl. 11, 674f.

Aigai

(494 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] [1] Residenz und Begräbnisstätte der maked. Argeadenkönige Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaimenidai | Bildung | Dunkle Jahrhunderte | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones | Perserkriege (Aigeai, Αἰγαί, Αἰγέαι). Residenz und Begräbnisstätte der maked. Argeadenkönige beim h. Vergina. Ausgangspunkt der maked. Eroberung von Pieria und Bottiaia, Hauptresidenz, bis im 4. Jh. v. Chr. Pella dazu ausgebaut wurde. Seither nur zeremonielle Bedeutung. Fundort der Königsgräber (“Grab Philippo…

Gerrunium

(50 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] Kastell in der Dassaretia bei Antigoneia (h. Berat); 200 v.Chr. von L. Apustius eingenommen (Liv. 31,27,2). Wohl identisch mit Gerus (Γεροῦς), von Philippos V. 217 v.Chr. erobert (Pol. 5,108,8). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography N.G.L. Hammond, Illyris, Rome and Macedon in 229-205 B.C., in: JRS 58, 1968, 16.

Bermion

(47 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Βέρμιον). Berg im Süden von Makedonia, westl. der Emathia (h. Doxa), östl. von Beroia [1]. Von hier aus drangen die Makedonen in Niedermakedonien ein (Hdt. 8,138). B. soll die Heimat der thrak. Bryges gewesen sein (Strab. 7 fr. 25). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)

Bolbe

(62 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Βόλβη). Sumpfiger See in der mygdonischen Senke (Makedonia) an der west-östl. Landroute von Thessaloniki bis Amphipolis, die auch von der Via Egnatia südl. davon benutzt wurde. Größere Städte am See-Ufer waren Apollonia [3] und Arethusa [8]. Steph. Byz. (s.v. B.) erwähnt eine Stadt B., eine Burg Bolbos wurde unter Iustinian restauriert (Prok. aed. 4,4,43). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)

Paiones, Paionia

(180 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Παίονες, Παιονία). Großer Stamm unter eigenem König, der im Norden der nachmals Makedonia gen. Landschaft siedelte, insbes. im Tal des Axios und den umliegenden Bergregionen bis zum Strymon hin (Thuk. 2,98,2; Strab. 7,5,1). Hom. Il. 848-50 kennt P. als Freunde der Troianer; um 500 v.Chr. wurden die P. um den Prasias-See vom Perser Megabazos kurzzeitig nach Phrygia verschleppt (Hdt. 5,16) [1]. 359 v.Chr. griffen P. die Makedones an, doch wurden sie von Philippos [4] II. geschlage…

Methone

(561 words)

Author(s): Meyer, Ernst † (Zürich) | Lafond, Yves (Bochum) | Kramolisch, Herwig (Eppelheim) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
(Μεθώνη, Μοθώνη). [English version] [1] Stadt an der Westküste von Messana [2] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaioi, Achaia | Makedonia, Makedones | Sparta Stadt an der Westküste von Messana [2], einheimischer Name Mothṓnē (Μοθώνη, Mz.) nach der vorgelagerten Klippe Móthōn, danach der ma. und h. Name Modon, Mothoni, Methoni (Μεθώνη bei Thuk. 2,25,1ff. und Strab. 8,4,3); wenige ant. Reste, einzelne Fundamente der Stadtmauer unter der venezianischen Festung und der Hafenmole, ein paar Säulenreste, dazu Gräber. Die h. S…

Almopia

(58 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἀλμωπία). Fruchtbare Landschaft in Makedonia am oberen Ludias (h. Moglenitsa), früh von den Argeaden besetzt (Thuk. 2,99,5). Keine der bei Ptol. 2,13,24 gen. Städte Horma, Europos und Apsalos ist lokalisiert. Unter röm. Herrschaft gab es offenbar eine civitas A. (Hierokles, Synekdemos 638,10). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 169-173.

Beroia

(1,081 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg) | von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Leisten, Thomas (Princeton)
(Βέροια). [English version] [1] In Makedonien Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung | Christentum | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones In Makedonien. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) [English version] A. Hellenistische und römische Zeit Stadt in der maked. Bottike, östl. vom Bermion, h. Verria. Erstmals im 5.Jh. v.Chr. erwähnt (Thuk. 1,61,4), wurde B. bes. im Hellenismus wie viele maked. Städte ausgebaut; die Antigoniden scheinen B. bes. bevorzugt zu haben, so daß B. 167 v.Chr. als gleichwertig mit Edessa und Pella der Macedonia tertia als …

Idomenai

(76 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἰδομεναί, Idomene, Eidomene). Stadt in der maked. Amphaxitis an der Straße von Thessalonike zur Donau (Strab. 8,8,5; Tab. Peut. 8,1), vielleicht beim h. Marvinci. I. ist schon im 5. Jh. v.Chr. bezeugt (Thuk. 2,100,3), wurde im 3. Jh. v.Chr. von delph. theōroí (“Opfergesandten”) besucht [1] und war noch im 6. Jh. n.Chr. bekannt (Hierokles, Synekdemos 639,5). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography 1 BCH 45, 1921, 17 Z. 68. F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 177.

Morrylos

(81 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Μόρρυλος). Stadt in der maked. Krestonia (Makedonia) nahe dem h. Ano Apostoloi, erst aus hell. Zeit über Inschr. bekannt, später auch von Plin. nat. 4,35 und Ptol. 3,13,38 erwähnt. M. besaß im 3. Jh. v.Chr. städtischen Status und empfing theoroí (“Festgesandte”) aus Delphoi [1. 18 Z. 84]; M. unterhielt einen bed. Asklepioskult. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography 1 A. Plassart, Liste delphique des théorodoques, in: BCH 45, 1921, 1-85. M.B. Chatzopoulos, L.D. Loukopoulou, M. Cité de la Crestonie (Meletemata 7), 1989.

Perrhaiboi

(162 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Περραιβοί). Volksstamm am Westhang des Olympos [1] an der Grenze zw. Thessalia und Makedonia. Bei Homer (Hom. Il. 2,749) noch selbständig, waren sie im 5. Jh.v.Chr. von den Thessaloi, insbes. von Larisa [3], als tributpflichtige períoikoi abhängig (Thuk. 4,78,6; Strab. 9,5,19). Aus der Zeit ihrer Selbständigkeit behielten sie zwei Stimmen im delphischen Amphiktyonen-Rat ( amphiktyonía ), bis Philippos [4] II. ihnen eine davon abnahm (346 v.Chr.). Mit Thessalia gehörten die P. dem maked. Reich bis 196 v.Chr. an, a…

Kambunia

(57 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Καμβούνια). Gebirgsregion in Nordgriechenland im Westen des Olympos, welche die maked. Landschaft Elimeia von der Tripolis der Perrhaiboi trennte und die südl. Wasserscheide für den Haliakmon bildet. Über den Volustana-Paß (918 m) war die K. am leichtesten zu überqueren (vgl. Liv. 42,53,6; 44,2,10). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography B. Saria, s.v. Volustana, RE 9A, 906.

Aison

(518 words)

Author(s): Dräger, Paul (Trier) | Lezzi-Hafter, Adrienne (Kilchberg) | Kramolisch, Herwig (Eppelheim) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
(Αἴσων). [English version] [1] Eponym der Stadt Aison, Vater Iasons Sohn des Kretheus und der Tyro (Skarphes: schol. D Hom. Il. 532), Gatte Polymelas oder Alkimedes, Vater Iasons (Hom. Od. 11,258; Hes. theog. 992; fr. 38-40 M-W; Pherekyd. FGrH F 104; Apollod. 1,107) corr. des Promachos (Apollod. 1, 143; Diod. 4,50,2). Eponym der Stadt Aison (Pherekyd. FGrH F 103; Pind. fr. 273; Apoll. Rhod. 1,411 mit schol.), wohnt aber stets in Iolkos, dessen rechtmäßiger Herrscher sein älterer Halbbruder Pelias ist (Hom…
▲   Back to top   ▲