Search

Your search for 'dc_creator:( "Köpf, Ulrich" ) OR dc_contributor:( "Köpf, Ulrich" )' returned 172 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Vikings

(188 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[German Version] The Vikings were marauding seafarers from Scandinavia, who plagued large sections of Europe from ¶ the 8th century to the 11th century. Swedes descended on Novgorod and Kiev via the Gulf of Finland, advancing as far as the Black Sea (Varangians). Norwegians conquered Scotland and the northern and eastern parts of Ireland, settled Iceland, and sailed as far as Greenland, Newfoundland, and Nova Scotia. Danes settled between the mouths of the Oder and Vistula and landed on the southern and eastern …

Passion Piety

(1,597 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[German Version] is a form of Christian devotion centered on the passion and crucifixion of Jesus (Passion/Passion traditions). Commemoration of the end of Jesus’ life was always a living presence in the Christian community – despite the criticism of his manner of death by Jews and pagans (1 Cor 1:23), which in turn fostered the Christian interpretation of the cross (Cross/Crucifixion) as a trophy while also discouraging iconographic representation of the crucifixion until the early 5th century. E…

Geography

(827 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[German Version] I. History of the Discipline – II. Church History I. History of the Discipline Geography has come a long way from its beginnings in the mythical worldview (ANE creation accounts, early Greek philosophical speculation) and in the pragmatic exploration of the world (travel reports of merchants) to its development as an exact science. In antiquity, it was understood as a comprehensive lore of the earth and its inhabitants. The earliest accounts took the form of descriptions of coasts (Periplus et al.), which were soon joined by geographic and ethnographic excu…

Genoa

(297 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[German Version] Genoa is the capital of the Liguria region and a major Italian port on the Gulf of Genoa, on the southern escarpment of the Ligurian Apennines (1998: 642,000 inhabitants). Settled since the 5th century bce by the Ligurians, then a Roman municipium, whose first Christian bishop is attested in 381 ce (it belonged to Milan until 1133, since then an archdiocese). Already a center of trade in the 6th century, the now wealthy Genoa came in the 11th century into competition with Pisa, emerging victorious, after a long struggle, in 1284.…

Leclercq, Jean

(248 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[German Version] (Jan 31, 1911, Avesnes, France – Oct 27, 1993, Clervaux, Luxembourg), a Benedictine monk, was one of the most prolific medievalists of the second half of the 20th century. Having studied in Rome and Paris, he also lectured in various places (esp. in Rome). In 1941, after conducting research on the Scholasticism of the 13th to 15th centuries, Leclercq turned to the partly still unpublished monastic literature of the Middle Ages, especially of the 11th and 12th centuries. His extens…

Wilhelmina of Bohemia

(329 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[German Version] (of Milan; died 1278/1281, Milan). The only source for her life is the record of the trial of Wilhelmina and her followers conducted posthumously in 1300 by the Inquisition; it indicates that ¶ she was from Bohemia and was of noble birth. We know nothing of her life before her arrival in Milan between 1260 and 1270, but she is said to have had a son. In that period, numerous religious dissidents were living in Milan, which was shaken not only by conflicts with other cities of northern Italy and internal partisan …

Conventuals

(331 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[German Version] 1. Those who belong to a convent (Lat. conventus), i.e. all the full members of a religious community at a specific location. 2. In the context of a particular monastic way of life, and especially among the mendicant orders, “conventuals” refers to that group or tendency within the order which continues to follow the “old observance” (usually in a previously mitigated form) in the midst of internal disputes over the proper observance of the rule, and which accordingly …

Observants

(332 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[German Version] From the late 14th century, reforming groups or tendencies within monasticism (III, 4.b), especially in the mendicant orders and most especially among the Franciscans, were called observants ( observantes, fratres de observantia etc.). In internal debates ¶ about the right way of life, they opposed easing of the rule and other kinds of adaptation that had crept in (Conventuals), and advocated strict following of the rules as rigorously interpreted, together with other prescriptions ( observantia regularis etc., Observance). In this, restoration of the vita commu…

Valdes

(142 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[English Version] (gest. ca.1205/1218). Die spärliche Überlieferung erlaubt nur wenige sichere Aussagen über V.; ein Taufname (Petrus) wird nicht vor der 2. Hälfte des 14.Jh. genannt. Der wohlhabende Bürger aus Lyon scheint ca.1176/77 durch die Alexius-Legende oder in die Volkssprache übers. Bibeltexte zu einem apostolischen Leben bekehrt worden zu sein. Ob dabei dem Armutsideal oder dem Wunsch nach Predigttätigkeit Priorität zukommt, ist umstritten. Nach Versorgung seiner Frau und seiner beiden T…

Sentenzenwerke

(862 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[English Version] . Sätze von inhaltlicher Bedeutung und autoritativem Charakter (griech. γn̆ω´μη/gnō´mē [seit Sophoc. Aias 1091] neben spezielleren Begriffen; lat. sententia [seit Cicero]) wurden schon in vorchristl. Zeit in lit.-rhetorischer Funktion verwendet und später zu bequemerem Gebrauch gesammelt (Gnomologion, verwandt mit Anthologia [Florilegium], z.B. Μεn̆α´n̆δρου γn̆ω˜μαι μοn̆ο´στιχοι/Menándrou gnō´mai monóstichoi [wohl im 2.Jh. v.Chr. begonnen und bis in byz. Zeit fortgeführt] oder Σε´ξτου γn̆ω˜μαι/Séxtou gnō´mai [um 200 n.Chr.]). In den trin…

Tübingen

(1,636 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[English Version] I. Universität 1. Die U.T. wurde 1477 im Verlauf der sog. »zweiten Gründungswelle« dt. U. durch Graf Eberhard im Bart als württembergische Landesuniversität im südlichen Teil des ehemals zweigeteilten Landes gegründet (päpstl. Privileg 1476, kaiserliche Bestätigung 1484). Zur materiellen Absicherung der Professuren verlegte der Graf acht der zehn Chorherrenpfründen und zwei Drittel der Einkünfte des Säkularkanonikerstifts Sindelfingen an die Pfarrkirche St. Georg von T., führte ab…

Petrus Comestor

(205 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[English Version] (Manducator; frühes 12.Jh. Troyes – 1178/79 Paris). Nach Studien in Troyes (hier seit 1147 Dekan der Kathedrale und Kanoniker des Stifts St. Loup), Tours und Paris wurde er 1159 Nachfolger seines Lehrers Petrus Lombardus an der Domschule von Paris, 1168 Kanzler von Notre-Dame. In seinen letzten Jahren lebte er im Chorherrenstift St. Victor. Aus seiner Lehrtätigkeit sind zahlreiche – meist ungedr. – Werke erhalten: Glossen (Glossa ordinaria) zu den Evv., zum Ps.-Komm. und (erstmal…

Patrozinien

(938 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[English Version] . Patrozinium ist das in der Regel durch eine Weihehandlung begründete geistl. Eigentums- und Herrschaftsverhältnis sowie die daraus folgende Schutzfunktion eines Patrons (meist eines Heiligen) über eine Kirche oder einen Altar, ein Land, eine Stadt oder ein Bistum, eine Personengruppe (sozialer Stand, adelige Familie, Beruf, Zunft, Bruderschaft, Universität, Kloster, Orden u. ä.) oder über eine einzelne Person. Als Gegenleistung für seinen Schutz wird dem Patron durch die Gläubi…

Pico della Mirandola

(666 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[English Version] 1.Giovanni (24.2.1463 Mirandola bei Modena – 17.11.1494 Florenz). Der Sohn des Grafen von Mirandola studierte seit 1477 Kirchenrecht, artes liberales, Philos. und Lit. v.a. in Bologna, Ferrara, Padua, Paris und Perugia. Neben Griech. lernte er auch Hebr. und Arab. Wiederholt besuchte er Florenz, wo er sich mit Lorenzo de' Medici und seinem Kreis anfreundete, bes. mit Marsilio Ficino, Angelo Poliziano (1454–1494) und Girolamo Benivieni (1453–1542). Nachdem er sich in wenigen Jahre…

Scholastik

(2,722 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[English Version] I. Zu Begriff und Wertung Das Subst. »Sch.« wird seit dem Aufkommen einer hist. Erforschung des MA im 19.Jh. als Sammelbegriff für eine bestimmte Art wiss. Arbeitens (bes. in Philosophie [: II.] und Theol. des MA) gebraucht. Das zugrundeliegende Adj. »scholastisch« (sch.) hat eine bis zu Aristoteles (pol., e.N.) zurückreichende Gesch. Die für den modernen Gebrauch von Sch. entscheidende Konzentration von griech. σχολαστικο´ς/lat. scholasticus auf den Bereich von Unterricht und Wiss. (»zur Schule gehörend«, »gebildet« u. ä.) vollzog sich s…

Remigius

(88 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[English Version] von Auxerre (nach 841 – 2.5. wohl 908 Paris), Mönch des Klosters St. Germain in Auxerre, hier auch Nachfolger seines Lehrers Heiricus, ca.893 an der Erneuerung der Schule von Reims tätig, seit 900 Lehrer in Paris. Vf. mehr als 20 im MA viel gelesene, aber meist ungedr. gebliebene Werke: Komm. zu antiken und frühma. Grammatikern und Dichtern, zu Gen und Pss, zu Boet.cons. und Opuscula sacra sowie eine Meßerklärung. Ulrich Köpf Bibliography L'école carolingienne d'Auxerre, hg. von D. Iogna-Prat/C. Jeudy/G. Lobrichon, 1991.

Suburbikarische Bistümer

(158 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[English Version] heißen heute sieben im Umkreis (suburbium) Roms liegende Diözesen, die meist eine wechselvolle Gesch. hatten: Albano, Frascati (an Stelle von Tusculum, das als Nachfolger von Labicum 1058–1197 faktisch und bis 1537 nominell Bischofssitz war), Ostia, Palestrina, Porto (durch Calixtus II. mit Santa Rufina [Silva Candida] vereinigt), Sabina (durch Eingliederung des Bistums Nomentum in das Bistum Forum Novum entstanden, 1925 mit Poggio Mirteto vereinigt), Velletri (1150 mit Ostia ver…

Petrus Lombardus

(302 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[English Version] (1095/1100 bei Novara, Lombardei – 21./22.7.1160 Paris). Nach Studien in Oberitalien und Reims kam P. um 1135 als Außenseiter nach Paris, wo er schon um 1145 zu den bedeutendsten Lehrern der Domschule gehörte. Am 28.7.1159 wurde er zum Bf. von Paris geweiht, konnte sich in diesem Amt aber nicht profilieren. Aus seiner Lehrtätigkeit gingen hervor: Glossen (Glossa ordinaria) zu den Psalmen (PL 191, 55–1296) und zu den Paulusbriefen, auch als »magna (maior) glossatura« bez. (PL 191,…

Wikinger

(164 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[English Version] heißen die räuberischen Seefahrer aus Skandinavien, die vom 8. – 11.Jh. weite Teile Europas heimsuchten. Schweden drangen über den Finnischen Meerbusen, Novgorod und Kiev bis zum Schwarzen Meer vor (Waräger). Norweger eroberten v.a. Schottland und den Norden und Osten Irlands, besiedelten Island und fuhren bis Grönland, Neufundland und Neuschottland. Dänen setzten sich zw. Oder- und Weichselmündung fest und landeten im Süden und Osten Englands sowie an der Mündung von Rhein, Sche…

Quaestio

(363 words)

Author(s): Köpf, Ulrich
[English Version] . Die echte, nicht »rhetorische«, sondern auf eine problemlösende Antwort abzielende Frage (griech. ζη´τημα/zē´tēma, προ´βλημα/pro´blēma, α᾿πορι´α/apori´a, lat. quaestio) ist ein elementares Mittel rationaler Argumentation. Sie begegnet schon in vorchristl. Zeit bei den Griechen (seit dem sokratischen Fragen des platonischen Dialogs) wie im rabb. Judentum (im Gespräch zw. Lehrer und Schüler). Das Formulieren von Fragen wurde schon früh in der altkirchl. Theol. üblich (erster Höhepunkt bei Au…
▲   Back to top   ▲