Search

Your search for 'dc_creator:( "Weißenberger, Michael (Greifswald)" ) OR dc_contributor:( "Weißenberger, Michael (Greifswald)" )' returned 175 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Potamon

(185 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Ποτάμων). Rhetor aus Mytilene auf Lesbos, Sohn des Philosophen Lesbonax, bekannt aus der Suda (s. v. P., Lesbonax und Theodoros aus Gadara), Erwähnungen bei Seneca (suas. 2,15 f.), Strabon (13,2,3), Lukianos (makrobioi 23) sowie mehreren Inschr. (vgl. [1]). Seine Lebenszeit (nach Lukian. l.c. 90 Jahre) reichte wohl von den 70er J. des 1. Jh. v. Chr. bis in die Anf. der Regierung des Tiberius. Dreimal führte er eine Gesandtschaft seiner Heimatstadt, zweimal zu Caesar (47 und 45 v…

Genethlios

(143 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Γενέθλιος). Griech. Rhetor aus Petra, Schüler des Minukianos und Agapetos, 2. H. des 3. Jh. n.Chr.; als Konkurrent des Kallinikos lehrte er in Athen, wo er im Alter von 28 Jahren starb; er verfaßte epideiktische Reden, gerühmt wurden seine Begabung und sein ausgezeichnetes Gedächtnis (Suda s.v.). Die viermalige Erwähnung in den schol. Demosth. (18,8; 52; 19,148; 22,3) spricht dafür, daß G. einen Komm. zu diesem Redner verfaßt hat. Zwei Traktate über die Einteilung der epideiktis…

Mikines

(47 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Μικίνης). Athener, dessen Name nur bekannt ist, weil er zw. 403 und 380 v.Chr. eines Nachts auf den Straßen Athens ermordet wurde und Lysias für den folgenden Prozeß eine später berühmte Rede geschrieben hat (Fr. 90 Thalheim, hypothesis Antiphon 2a). Weißenberger, Michael (Greifswald)

Isaios

(741 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Ἰσαῖος). [English version] [1] att. Redner, 4. Jh. v. Chr. Att. Logograph etwa der 1. H. des 4. Jh. v.Chr., Sohn des Diagoras. Spärliche Informationen über sein Leben bieten Viten in den Hss., bei Ps.-Plutarch (mor. 839e-f), Harpokration, Suda und Photios (490a), die aber allesamt von Dion. Hal. De Isaeo und Kaikilios abhängen. Die genauen Lebensdaten sind unbekannt, unter den datierbaren der erhaltenen Reden kann die früheste auf etwa 389, die späteste vielleicht auf 344/3 gesetzt werden. Als Geburtsort…

Rhetorica ad Alexandrum

(386 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] Griech. Lehrbuch der Rhet. im Umfang von etwa 100 mod. Druckseiten, das in den Hss. (keine früher als 14. Jh.) als Schrift des Aristoteles [6] überl. ist, in den ant. Titelverzeichnissen des Corpus Aristotelicum (z. B. bei Diog. Laert. 5,22-27) aber nicht erscheint. Die früheste überl. Zuweisung an Aristoteles findet sich bei Syrianos (in Hermog. commentaria 2 p. 11,17-21 Rabe). Nach Quint. inst. 3,4,9 hat Anaximenes [2] von Lampsakos (2. H. 4. Jh. v. Chr.) in seinem rhet. Lehrbuch ( téchnē) Arten der Rede (εἴδη/ eídē) unterschieden; eben diese Einteilung find…

Lykoleon

(96 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] Att. Redner des 4. Jh. v.Chr., bekannt nur durch eine Erwähnung bei Aristot. rhet. 1411b 6f.: Zit. wird aus einer Verteidigungsrede des L. für den Strategen Chabrias, in der eine für letzteren aufgestellte Ehrenstatue metaphorisch als hiketēría (mit Wolle umwundener Ölzweig als Zeichen des Schutzflehenden) bezeichnet wird (zur Gestalt dieser Statue und den Gründen für ihre Aufstellung vgl. Nep. Chabrias 1-3 und Diod. 15,33,4). Der Prozeß (es ging um Verrat im Zusammenhang mit Kämpfen um die att.-boiot. Grenzfestun…

Kokondrios

(96 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Κοκόνδριος). Griech. Rhetor nicht bestimmbarer Zeit (wahrscheinlich byz.); erh. ist eine schmale Abh. über die Tropen ( trópoi). Diese werden zu Beginn systematisch in drei Arten ( génē) eingeteilt, nämlich trópoi mit Bezug auf das einzelne Wort (z.B. Onomatopoiie), auf den ganzen Satz (z.B. Allegorie), auf beides (z.B. Hyperbaton). In der Durchführung hält sich K. nicht strikt an dieses System und geht auch auf andere Arten von Tropen ein. Als Beispiele werden ausschließlich Dichter zit., neben Homer auch Alkaios, Tragiker, Theokrit. Stil…

Kleochares

(118 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Κλεοχάρης). Griech. Rhetor aus Myrlea/Bithynien (Strab. 12,4,9 = 566). Nach Diog. Laert. 4,41 Geliebter des Arkesilaos, Demochares und Pythokles; er lebte also im 3. Jh.v.Chr., wohl vornehmlich in Athen. Außer Reden verfaßte er literaturkritische Schriften; drei Zeugnisse sind überl.: In einem Vergleich zwischen Isokrates und Demosthenes gebrauchte er das berühmte Bild vom Körper des Athleten für den Stil des ersteren, des Soldaten für den des letzteren (Phot. 121b 9-16). Große …

Aphthonios

(218 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Ἀφθόνιος). Rhetor des 4. und 5. Jh. n. Chr., aus Antiochia, Schüler des Libanios und Freund des Eutropios. Von seinen Schriften sind die bei Phot. bibl. 133 erwähnten Übungsreden verloren, erhalten sind dagegen 40 Fabeln, die er teilweise von Babrios übernommen, teilweise neu erfunden hat; außerdem die sog. Progymnasmata, 14 Definitionen rhet. Grundbegriffe, deren Bearbeitung der Einführung in das Studium der Rhet. diente (z. B. Fabel μῦθος, Erzählung διήγημα, pro- bzw. contra-A…

Hermagoras

(677 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Ἑρμαγόρας). [English version] [1] aus Temnos, griech. Rhetor, 2. Jh. v. Chr. Griech. Rhetor aus Temnos (Strab. 13,3,5 = 621; Suda, s.v. H.), wohl der 2. H. des 2. Jh. v.Chr. (vor Molon, vgl. Quint. inst. 3,1,16). Welche Schriften er neben seinem Hauptwerk verfaßt hat, war bereits in der Ant. ungewiß (ebd. 3,5,14); dieses hieß wohl Téchnai rhētorikaí und umfaßte 6 B. (laut Suda). Sein Inhalt läßt sich teilweise rekonstruieren aus Cic. inv., Quint. inst. (bes. B. 5) und Aug. de rhetorica. H. hat die Ausbildung des rhet. Systems maßgeblich beeinflußt: …

Hypereides

(964 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Ὑπερείδης). Att. Redner, Sohn des Glaukippos, aus dem Demos Kollytos, geb. 390/89 (da 330/29 Diaitet und damit 60jährig, IG II 941), gest. 322 v.Chr. [English version] A. Leben Von der reichen biographischen Tradition der Ant. (Hermippos, Dionysios von Halikarnassos, Kaikilios) sind nur die vita bei Ps.-Plutarch (mor. 848d-850b) sowie kurze Notizen bei Athenaios, Photios (495b-496a) und in der Suda erhalten; dazu kommen biographisch verwertbare Angaben in den erh. Reden und inschr. Zeugnisse. H. entstammte einer begüterten Familie (Häuser in Athen und im Piräus; Be…

Menesaichmos

(130 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Μενέσαιχμος). Att. Redner des 4. Jh. v.Chr., wurde von Lykurgos [9] erfolgreich verklagt (Ps.-Plut. mor. 843d) wegen Verletzung seiner Pflichten als Führer der Festgesandtschaft nach Delos (Fr. in [1. 115-118]), trat die Nachfolge des Lykurgos als Leiter der Finanzverwaltung Athens an (Dion. Hal. de Dinarcho 11), verklagte diesen erfolglos kurz vor seinem Tod (ebd. 842f) und nachher dessen Söhne, die vorübergehend inhaftiert wurden (ebd. 842e). M. gehörte auch zu den Anklägern d…

Aphthonius

(218 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[German version] (Ἀφθόνιος; Aphthónios). Rhetorician of the 4th and the 5th cent. AD, from Antiochia, student of  Libanius and friend of  Eutropius. Of his writings, the practice speeches mentioned in Phot. library 133 are lost; still extant are 40 fables, some of which he had adopted from  Babrius, others he had newly created. Also still extant are the so-called   progymnasmata , which contain 14 definitions of basic rhetorical concepts used as introductory material for the discipline of rhetoric (e.g. fable μῦθος, narration διήγημα, p…

Himerius

(810 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[German version] A. Life From his own speeches and other sources (Lib., Eun. Vit. Soph. 14 (494), Suda) the following emerges: Greek rhetor from Prusias in Bithynia, c. AD 320 until after 383, son of the rhetor Aminias. After studying in Athens until the beginning of the 340s, H. first worked as a teacher of rhetoric in Constantinople (343-352). One of several journeys undertaken at this time took him to Nicomedia (around 350), where he lost to  Libanius in an oratory competition (Lib. Ep. 742,1F = 654W; Libanius' speech …

Genethlius

(162 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[German version] (Γενέθλιος; Genéthlios). Greek rhetor from Petra, a pupil of Minocianus and Agapetus, 2nd half of the 3rd cent. AD. He taught in Athens in rivalry to Callinicus, and died there aged 28. He wrote epideictic orations and was praised for his talent and his astounding memory (Suda s.v.). The fact that he is mentioned four times in the Schol. Demosth. (18,8; 52; 19,148; 22,3) supports the assumption that G. had written a commentary on that rhetor. Two treatises on the classification of …

Cocondrius

(99 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[German version] (Κοκόνδριος; Kokóndrios). Greek rhetor of undetermined date (probably Byzantine); a slim treatise on tropes ( trópoi) is extant. These are at the beginning systematically divided into three groups ( génē), namely trópoi referring to an individual word (e.g. onomatopoeia), to the whole sentence (e.g. allegory), or to both (e.g. hyperbaton). In elaboration C. does not adhere strictly to this system but deals with other types as well. For example, poets are quoted exclusively: Homer, as well as Alcaeus, the tragedians, and Theoc.  Style, figures of style;  trope Weißen…

Anonymus Seguerianus

(127 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[German version] Designation for the author of a rhetorical treatise from the 5th cent., publicized in 1840 by Séguier de St.-Brisson. For a time, the treatise had been falsely attributed to L. Annaeus Cornutus. This work is the epitome of a school book from the 2nd cent. AD (definitely prior to Hermogenes), which is predominantly based upon  Alexander [II 25],  Neocles and ( Valerius) Harpocration. The subject matter is the 4  partes orationis and also the 4   officia oratoris . It is an important source for the controversy between Theodoreans ( Theodor…

Demades

(344 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[German version] (Δημάδης; Dēmádēs). Orator from Athens, * around 380 BC, son of Demeas (deme of Paeania), † 319. Along with references by contemporary orators and epigraphical evidence (collected in [6]), we have information about him from an article in the Suda. Like his father, D. was initially a sailor and then, at a point in time that has not been authoritatively established, he turned to politics, initially and even later (cf. [4]) often in concert with Demosthenes. After 338 D. became one of…

Hypereides

(1,056 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Ὑπερείδης; Hypereídēs). Attic orator, son of Glaucippus, from the deme Collytus, born 390/89 BC (since he was diaitetes in 330/29 and thus 60 years old, IG II 941), died in 322 BC. [German version] A. Life Of the rich biographical tradition of antiquity (Hermippus, Dionysius of Halicarnassus, Caicilius) all that has been preserved are the Vita in Ps.-Plutarch (Mor. 848d-850b) and short notes in Athenaeus, Photius (495b-496a) and in the Suda; in addition there is usable biographical information in H.' extant speeches and epigraphical testimonies. H. came from a wealthy family (h…

Cleochares

(130 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[German version] (Κλεοχάρης; Kleochárēs). Greek rhetor from Myrlea/Bithynia (Str. 12,4,9 = 566). According to Diog. Laert. 4,41 a lover of Arcesilaus, Demochares and Pythocles living therefore in the 3rd cent. BC, probably mostly in Athens. Apart from speeches, he wrote treatises in literary criticism; three works have been transmitted: in a comparison of Isocrates and Demosthenes he used the famous image of an athlete's body for the style of the former and of a soldier's for that of the latter (Ph…
▲   Back to top   ▲