Search

Your search for 'dc_creator:( T. AND Nielsen ) OR dc_contributor:( T. AND Nielsen )' returned 551 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Kyster, Anker

(190 words)

Author(s): T. Nielsen
* 15. 3. 1864 in Kolding, 27. 4. 1939 in Hellerup bei Kopenhagen, dän. Buchbinder. Nach Lehr–und Wanderjahren in Dänemark und im Ausland, bes. in Paris, eröfïhete er 1892 eine eigene Werkstatt in Kopenhagen, wo er schon als Geselle von I. Petersen (Clément, D. L.) von Kennern geschätzt war. Seine Werkstatt war bald die angesehenste in Dänemark. Er hatte einen feinen Sinn für die Individualität der vorliegenden Aufgaben und löste sie nicht nur mit handwerklicher Überlegenheit, sondern auch mit kü…

Dänemark

(3,362 words)

Author(s): T. Nielsen
(Kongeriget Danmark), 43080 qkm, 5,12 Mio. Einwohner (die Färöer und Grönland nicht inbegriffen); Hauptstadt ist Kopenhagen. Die Landessprache ist Dänisch, die Bevölkerung zu 91,5% evangelisch-lutherisch. Seit 1814 besteht allg. Unterrichtspflicht. Zur Volksbildung haben die nach Grundtvig benannten Volkshochschulen wie auch die Volksbibl.en und die Bildungsverbände kräftig beigetragen. Die jährliche Bücherproduktion beträgt ca. 9 Tsd. Titel. 1. Buchdruck Die ersten dän. Drucke sind J. Snell, der 1482 in Odense arbeitete, zu verdanken; in den ersten J…

Gripenhielm, Emund Figrelius

(77 words)

Author(s): T. Nielsen
* 24. 3. 1622 in Skövde, †15. 12. 1675 in Stockholm, schwed. Büchersammler und Staatsmann, 1661–1667 Leiter der Kgl. Bibl. Stockholm. Seine Slg. rührte teils aus Kriegsbeute, teils von Doppelstücken der Kgl. Bibl, her, die ihm der König als Lohn schenkte. Nach G.s Tod kaufte der König die Slg. zugunsten der Univ. Lund, wo die 6000 Bde. ein Kernstück der UB ausmachen. T. Nielsen Bibliography Walde, O.: Storhetstidens litterära krigsbyten. Bd. 2. Uppsala 1920

Birket-Smith, Sophus

(129 words)

Author(s): T. Nielsen
* 28. 4. 1838 in Randers, † 1. 10. 1919 in Kopenhagen, dän. Bibliothekar, 1863–1909 an der UB Kopenhagen, seit 1880 deren Direktor. Nach einer Periode der Stagnation brachte B. neues Leben in die alte Bibl., verbesserte den Publikumsdienst und modernisierte den Kat., kümmerte sich aber weniger um die Vermehrung des Personals und die Erhöhung des Etats. Als Literarhistoriker war er ein besonderer Kenner des dän. Dramas des 16. und 17. Jh.s und gab 1869 ein bis dahin unbekanntes Hauptwerk der dän.…

Guldberg & Dzwonkowski

(102 words)

Author(s): T. Nielsen
norw. Verlag mit Drukkerei und Sortiment, 1835 von dem Theologen Carl August G. (* 6. 11. 1812 in Strömstad, † 17. 1. 1892 in Christiania) und dem landesflüchtigen Polen Adam D. gegründet. Ihr Hauptzweck war, die Wochenztg. «Skil-ling-Magazin» herauszugeben, doch sie entfalteten auch eine rege Tätigkeit als Hrsg. allgemeinbildender Literatur. 1844 wurden die Druckerei an Fabritius & Sønner und der Verlag an Dybwad verkauft. 1847 übernahm G. ein Pfarramt. Dzwonkowski blieb aber als Sortimenter in Christiania bis 1856, als er Norwegen wieder verließ T. Nielsen Bibliography Tveterås…

Meurer, Ignatius

(106 words)

Author(s): T. Nielsen
24. 4. 1589 in Blankenburg (Thüringen), 26. 3. 1672 in Stockholm, schwed. Buchdruk–ker.Er kam 1610 nach Stockholm, arbeitete zuerst in der Gutterwitz'sehen Werkstatt (Gutterwitz, Andreas), heiratete 1613 eine Buchdruckerwitwe und erhielt dadurch eine eigene Werkstatt und bald darauf das Prädikat als königlicher Buchdrucker. Er druckte umfangreiche Werke, u. a. eine Bibel (1655) und ein Gesetzbuch (1666), beide in Folio, und verwendete als erster die Antiqua in einem schwed.–sprachigen Buch (Stoc…

Munthe, Gerhard

(140 words)

Author(s): T. Nielsen
* 19. 7. 1849 in Elverum, † 15. 1. 1929 in Bærum bei Oslo, norw. Maler und Zeichner. M. studierte u. a. in Düsseldorf und hielt sich fünf Jahre in München auf; er machte viele Reisen innerhalb und außerhalb Norwegens. M. war urspr. vorwiegend Landschaftsmaler, aber gegen Ende des 19. Jh.s wandte er sich einem dekorativen Stil und kunstgewerblichen Aufgaben zu. Die norw. Volkskunst bedeutete ihm viel, und seine wichtigsten Buch-Ill. sind mit der Volksdichtung verbunden: Draumvæde (Das Traumlied, …

Melander, Toini

(88 words)

Author(s): T. Nielsen
*13. 2. 1894 in Turku, † 10. 3. 1969 in Helsinki, finnische Bibliothekarin, 1920 — 1930 an der UB Turku, 1930 — 1961 an der UB Helsinki. Sie betrieb tiefschürfende Untersuchungen an älteren Gelegenheitsdrucken; das Material wurde in einer großen Bibliographie gesammelt: «Personskrifter hänförande sig til Finland 1562 — 1713 (1951 — 1956); die Ausstattung der Schriften wurde in «Suomen kirjapainotaitoa barokin vuosisadalla» (1960; Buchdruckkunst in Finnland im Jh. des Barock) druckgeschichtlich ausgewertet. T. Nielsen Bibliography Nivanka, E. in: NTBB. 57. 1970, S. 31 — 32.

Gardberg, Carl-Rudolf

(89 words)

Author(s): T. Nielsen
* 9. 9. 1898 in Turku, † 5. 10. 1972 ebd., finnischer Bibliothekar, 1953-1966 Direktor der Âbo Akademis Bibl. (Turku), deren auswärtige Verbindungen er erheblich ausbaute. G. ist Verf. eines Hauptwerkes der nordischen Buchgesch.: «Boktrycket i Finland» (3 Bde., 1948 —1973), worin er die Gesch. des Buchdrucks in Finnland (bis 1918) nicht nur aus bibliographischer und ästhetischer Sicht, sondern auch in ihrem sozialen und wirtschaftlichen Kontext behandelt. T. Nielsen Bibliography Mustelin, O. in: Ârsskrift utg. av Abo Akademi 56. 1971-1972, S. 431-450; NTBB 59. 1972, S. 152-156.

Cammermeyer, Albert

(95 words)

Author(s): T. Nielsen
* 27. 12. 1838 in Indviken, 20. 2. 1893 in Hvitsten, norw. Buchhändler. Seine 1867 in Christiania gegr. Buchhandlung wurde bald die führende des Landes; als Verleger, bes. von Sachlit., gewann C. schnell an Bedeutung. Nach dem Ausscheiden C.s (1890) hatte der Verlag nur zeitweise Bedeutung, während die Buchhandlung (1935— 1951 unter der Leitung von Gustav E. Raabe) nichts von ihrem Rang einbüßte. 1965 wurde sie von der benachbarten Buchhandlung Johan Grundt Tanum erworben, setzte jedoch ihre selbständige Tätigkeit fort. T. Nielsen Bibliography Haffner, V.: A. C., hans liv og vi…

Hierta, Per

(99 words)

Author(s): T. Nielsen
* 25. 10. 1864 auf Främmestad (Västergötland), † 22. 7. 1924 ebd., schwed. Büchersammler, Freiherr, Gutsbesitzer. Der glückliche Erwerb galt ihm mehr als der Besitz; von wertvollen Slg. hat er sich mehrmals wieder getrennt, so kamen z. B. 1911 ca. 200 Wiegendrucke zur Kgl. Bibl. Stockholm. In späteren Jahren sammelte er bes. skandinavische Frühdrucke, eine Slg. ohne Parallele im 20. Jh.; sie wurde 1932 versteigert. H. schrieb viele Veröff. zur Buchgesch., die z. T. in «Ex bibliotheca Fraemmestadiensi» (1914) gesammelt sind. T. Nielsen Bibliography Lindberg, S. G. in: Svenskt biog…

Sparrman, Olaus Olai

(66 words)

Author(s): T. Nielsen
* 29. 6. 1640 in Tillinge (Upp-land), † 20. 7. 1690 in Nyköping, schwed. Pastor. S. verschenkte 1688 eine Slg. schwed. Bücher für die Erziehung des Kronprinzen (Karl XII.), von der einige Hundert den Schloßbrand 1697 überlebten und ein Kernstück der Slg. älterer Suecana in der Kgl. Bibl. Stockholm ausmachen. T. Nielsen Bibliography Lindberg, S. G. in: Underbart, underbart. Stockholm 1997, S. 200.

Luno, Bianco

(81 words)

Author(s): T. Nielsen
* 24. 6. 1795 in Randers, 14. 8. 1852 in Kopenhagen, dän. Buchdrucker. Nach elfjährigem Aufenthalt im Ausland gründete L. 1831 in Kopenhagen eine mit Schriftmaterial reich ausgestattete Druckerei; bei seinem Tod war sie die größte des Landes. Seit 1900 gehört sie der Carl Aller AG und ist, bes. für wiss. Texte, eine Druckerei ersten Ranges geblieben. T. Nielsen Bibliography (Berg, R.): B. L.s Bogtrykkeri gennem 100 Aar. København 1931 Pedersen, R.: Bianco Luno 1831 — 1991. København 1991

Holmberg, Eric

(60 words)

Author(s): T. Nielsen
* 5. 5. 1885 in Åbo (Turku), † 6. 2. 1956 ebd., finnischer Bibliothekar, 1927–1952 Direktor der Bibl, der Åbo Akademi. In karger wirtschaftlicher Lage gelang es ihm, durch unermüdliche Werbung der Bibl, zahlreiche Spenden zuzuwenden; sie wurde dadurch eine leistungsfähige UB und Hauptbibl, des schwed. Finnlands. T. Nielsen Bibliography Gardberg, C.-R. in: NTBB 43. 1956, S. 81–84

Olsoni, Eric

(78 words)

Author(s): T. Nielsen
14. 11. 1893 in Halikko, 25. 3. 1973 in Helsinki, finnischer Buchhändler, 1930–1966 Inhaber des führenden Antiquariats in Helsingfors, «Nordiska antikvariska bokhandeln». O. war zugleich Zs.–Redakteur, Lit.– und Theaterkritiker; das Antiquariat wurde ein lit. Treffpunkt der Hauptstadt. Inhaber des Antiquariats, dessen Bedeutung bes. auf Fennica und alten Karten beruht, ist seit 1966 die Tochter O.s, Tove Olsoni–Nilsson (* 1921). T. Nielsen Bibliography Tallqvist, J. O.: Bokvännen och människovännen E. O. In: Ährenprijs. Helsingfors 1988, S. 222–241.

Geringius, Eric

(79 words)

Author(s): T. Nielsen
* 19. 12. 1707 in Bettna (Södermanland), † 12. 1. 1747 als Pastor in Stockholm, schwed. Kupferstecher, Schüler von J. van den Aveele. Meistens Porträtstecher, hat aber auch Karten gestochen sowie Ill. zu M. Triewalds technischen Werken, u. a. «Kort beskrifning om eld- och luft-machin» (Kurze Beschreibung der Feuer- und Luft-Maschine, 1734). T. Nielsen Bibliography Hultmark, E.: Svenska kopparstickare och etsare. Uppsala 1944, S. 113–114 Rönnow, S. in: Svenskt biografiskt lexikon. Bd. 17. Stockholm 1967–1969, S. 86–87.

Bernström, Carl Fredrik

(70 words)

Author(s): T. Nielsen
* 25. 9. 1845 in Stockholm, † 3. 1. 1919 ebd., schwed. Buchdrucker, 1868 bei Johan Beckman angestellt und seit 1890 Leiter der Firma. Er war an der Geschichte des Buchgewerbes sehr interessiert, besaß eine Slg. von Buchbinder- und Buchdruckerwerkzeugen sowie alter Drucke, die sich z. T. im kulturhistorischen Museum « Skansen» in Stockholm befinden. T. Nielsen Bibliography Lagerström, H. in: Nordisk boktryckarekonst 16. 1915, S. 281–284.

Calonius, Matthias

(98 words)

Author(s): T. Nielsen
* 27. 12. 1737, 13. 9. 1817, finnischer Jurist, Professor der Turkuer Akademie, 1809— 1816 Prokurator (oberste Verwaltungsaufsicht). In diesem hohen Amt trug er zur Erhaltung des schwed. Rechtserbes in Finnland unter der russ. Herrschaft bei. Seine Bibl. (ca. 6000 Bde.) wurde für eine neugegr. «Öffentliche Bibl». in Helsinki gekauft, die aber nach dem Brand Turkus der 1828 nach Helsinki übersiedelten Univ. überlassen wurde. C.s Slg. bildet — seit 1931 mit der Slg. C. Naumanns vereint — eine rechtsgeschichtliche Sonderslg. in der UB Helsinki. T. Nielsen Bibliography Jörgensen, A.: C…

Christiansen, Einar

(80 words)

Author(s): T. Nielsen
* 20. 7. 1861, 25. 9. 1939, dän. Bfichersammler, Schriftsteller und Dramaturg, 1899 bis 1909 Direktor des Kgl. Theaters in Kopenhagen. Seine Slg. von etwa 5000 Bdn. enthielt Hauptwerke der skandinavischen, dt., engl. und franz. Lit. in auserlesenen Ex., oft mit Dedikationen, eingelegten Briefen und Mss. Die Slg. wurde nach dem Tode C.s versteigert. T. Nielsen Bibliography Christiansen, P.: E. C.s Samling. In: Bogvennen 1931, S. 77 bis 111 E. C.: Om at samle paa Boger. Kobenhavn 1939.

Andersson, Aksel

(65 words)

Author(s): T. Nielsen
*2. 3. 1851,†8. 7. 1923, schwedischer Bibliothekar, 1882–1918 an der UB Uppsala tätig, seit 1911 als Direktor. Viele innere Reformen, u. a. großzügiger Ausbau des Schriftenaustausches, waren sein Verdienst; 1913–1917 wurde der Erweiterungsbau mit dem großen Lesesaal verwirklicht. A. veröffentlichte philologische Abh.en und Texte sowie ein Register zu Warmholtz' historischer Bibliographie. T. Nielsen Bibliography Collijn, I.: [Nachruf]. In: NTBB 10. 1923, S. 207–216.
▲   Back to top   ▲