Search

Your search for 'dc_creator:( T. AND Nielsen ) OR dc_contributor:( T. AND Nielsen )' returned 551 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Møller, Lars

(84 words)

Author(s): T. Nielsen
* 9. 1. 1842 in Godthåb (Nuuk), j—21. -1926 ebd., grönländischer Buchdrucker. Von einem kurzen Lehrgang in Dänemark abgesehen, war er hauptsächlich Autodidakt, aber mit einem ausgesprochenen Talent für Typographie und Lithographie. Vom Gouverneur H. Rink angeregt, druckte M. 1861—1922 (und redigierte von 1873 an) die grönländische reich ill. Mo–natsztg. «Atuagagdliutit» (Lesestoff) und hat dadurch erheblich zur Bildung der Grönländer beigetragen. T. Nielsen Bibliography Oldendow K.: Bogtrykkerkunsten i Grønland. København 1957 S. 138—146, 219—221 ders. in: T…

KittendorfF, Axel Theodor

(115 words)

Author(s): T. Nielsen
* 19. 10. 1821 in Kopenhagen, f 8. 3. 1868 in Frederiksberg bei Kopenhagen, dän. Xylograph, Schüler von A. Flinch. K. gründete 1850 mit J. Aagaard eine xylographische Anstalt «K. & Aa.» mit Kunstverlag, der u.a. Fabricius' «Danmarkshistorie» (1854-1855, mit 111. von L. Frølich und Constantin Hansen) herausgab. Gelungen ist auch V. Holst: «Felttogene 1848, 49, 50» (1852-1854) mit Zeichnungen von Adolph K. (1820-1902), dem Bruder von A. T. K.; er war ein hervorragender Lithograph und betrieb 1850-…

Österlund, Eric

(103 words)

Author(s): T. Nielsen
* 5. 2. 1881 in Stockholm, Juni 1974, schwed. Antiquariatsbuchhändler. Urspr. Schauspieler, wirkte er nebenbei als Kommissionär an den Stockholmer Buchauktionen und widmete sich völlig dem Buchhandel, nachdem er 1916 sein Antiquariat in Stockholm eröffnet hatte. Ö. war ein hervorragender Bücherkenner, wovon seine Kat. Zeugnis geben. In «Bokvandringar» hat er lebhaft von seinen Erfahrungen mit Büchern und Sammlern erzählt. Das Antiquariat lebte als Greta Holms Antiquariat bis 1981 weiter T. Nielsen Bibliography Bokvandringer skildrade av E. Ö. In: Bokvandringar. Unde…

Kali, Abraham

(109 words)

Author(s): T. Nielsen
* 2. 7. 1743 in Kopenhagen, † 5. 12. 1821 ebd., dän. Gelehrter, Professor für Griech. 1770 bis 1781, für Gesch. 1781 - 1821. Nach mehrjährigem Aufenthalt in Göttingen wurde K. 1775 Leiter der UB Kopenhagen, zu deren Reformern er gehört: der große Bibliothekssaal wurde umgestaltet, um mehr Stellraum zu gewinnen, Lese- und Arbeitsräume wurden eingebaut. K. besaß eine Privatslg. von ca. 13 Tsd. Bdn. und 688 Hss., die nach seinem Tod verkauft wurde; die Hss. wurden von der Kgl. Bibl. Kopenhagen erworben. T. Nielsen Bibliography Dahl, S.: Universitetsbibliotekets Bygninger gennem Tider…

Host, Andreas Frederik

(152 words)

Author(s): T. Nielsen
* 20. 3. 1811 in Kopenhagen 8. 4. 1897 ebd., dän. Buchhändler. Seine 1836 gegr. Buchhandlung hatte bes. gute Beziehungen zum franz. Büchermarkt; er war «dépositaire général du Cercle de la Librairie» und mit einer kurzen Unterbrechung Vorsitzender des dän. Buchhändlervereins 1855 – 1887. In seinem Verlag erschienen u. a. die Werke des Dichters A. G. Oehlenschläger und des Physikers H. C. Ørsted. Sein Sohn Christian H. (* 4. 4. 1847 in Kopenhagen, † 25. 2. 1900 ebd.) entwickelte das Sortiment zu …

Floding, Per Gustaf

(87 words)

Author(s): T. Nielsen
* 3. 3. 1731 in Lidköping [?], † 17· 10. 1791 in Stockholm, schwed. Zeichner und Kupferstecher. Bildete sich 1755 – 1764 in Paris, u.a. unter Cochin d.J., aus und arbeitete als einer der ersten in Crayonmanier. 1773 Professor an der Kunstakademie Stockholm, wo übertriebene Prätentionen ihm viele Gegner verschafften. Außer durch Prachtwerke hat sich F. bes. durch kleine Kupfer in den Abh. der Akad. d. Wiss. ausgezeichnet. T. Nielsen Bibliography Lundberg, G. W. in: Svenskt biografiskt lexikon. Bd. 16. Stockholm 1966, S. 204–207.

Berg, Per Gustaf

(81 words)

Author(s): T. Nielsen
* 5. 1. 1805 in Uppsala, † 14. 7. 1889 in Stockholm, schwed. Verleger. Er gründete 1828 eine Buchhandlung in Stockholm, war aber seit 1841 nur Verleger und seit 1843 auch Buchdrucker. 1871–1881 verkaufte er allmählich seine Unternehmungen. Er verlegte — und schrieb z. T. — «Svenskt konversationslexikon» (vier Bde., 1845–1852) sowie andere Handbücher; ferner gab er viele kleine Volksschriften heraus. T. Nielsen Bibliography Wieselgren, O.: P. G. B. In: Svenskt biografisk lexikon. Bd. 3.Stockholm 1922, S. 341–344.

Sjögren, Arthur

(120 words)

Author(s): T. Nielsen
* 2.10.1874 in Stockholm, † 13. 2. 1951 ebd., schwed. Zeichner und Schriftsteller. Als Buch- künstler verband er mit sicherem Stilgefühl Einflüsse von William Morris, dem Jugendstil und älterer Buchkunst. August Strindberg schätzte ihn hoch als Gestalter und Illustrator seiner Werke. Bes. seine Buchumschläge bezeugen seinen Sinn für das Dekorative, das auch in seinen Exlibris zum Vorschein kommt. In späteren Jahren leitete S. die Bilderslg. des Stockholmer Stadtarchivs und veröff. eine Reihe von Schriften buchhistorischen und buchästhetischen Inhalts. Arthur Sjφgren. Ill…

Gleerup, Christian Wilhelm Kyhl

(112 words)

Author(s): T. Nielsen
* 24. 9. 1800 in Alborg, † 8. 11. 1871 in Lund, dän.-schwed. Buchhändler und Verleger, Schüler von J. Deichmann. Siedelte 1826 nach Lund über, wo er 1827 Univ.-Buchhändler wurde. G. war der erste moderne Buchhändler Schwedens; die Buchhandlung wurde ein reger Umschlagplatz für schwed. und ausländische Lit. und ist heute noch die führende der Stadt. 1875 wurden Sortiment und Verlag getrennt; nur der Verlag, dessen Hauptartikel Theologie und Humaniora waren, blieb im Familienbesitz bis 1913 (Aktienges. seit 1897) und ging 1975 in der staatlichen Verlagsges. Liber auf. T. Nielsen Biblio…

Stadtlander

(117 words)

Author(s): T. Nielsen
schwed. Buchbinderfamilie. Der aus Bremen gebürtige Jacob S. († 1746 in Stockholm) ließ sich 1726 als Meister in Stockholm nieder, wo seine Nachkommen durch vier Generationen (bis 1885) mit Erfolg das Handwerk betrieben. Von bes. Ruf ist der Enkel Fredrik Wilhelm S. (* 1756 in Stockholm, † 7. 6. 1832 in Botkyrka; er schrieb sich, wie auch seine Nachkommen, Statlander). Er lernte bei seinem Vater Melcher Didrich S. (1727–1799) und war 1780–1830 Meister in Stockholm. Er ist der vornehmste Vertrete…

Fund og forskning

(54 words)

Author(s): T. Nielsen
(Gefundenes und Erforschtes), Jahrbuch, seit 1954 von der Kgl. Bibl. Kopenhagen hrsg., die ersten 21 Jg. von R. Paulli redigiert. Das Jb. enthält buch-, wiss.- und kulturgeschichtliche Abhandlungen, in denen die Slg. der Kgl. Bibl. ausgewertet sind; die Verf. sind in großem Ausmaß wiss. Beamte der Kgl. Bibl. T. Nielsen

Bring, Samuel Ebbe

(88 words)

Author(s): T. Nielsen
* 25. 9. 1879, † 16. 1. 1965, schwed. Bibliothekar, 1914–1944 Abteilungsdirektor an der UB Uppsala. B. war ein produktiver Historiker und bedeutender Bibliograph; Hauptwerke sind «Bibliografisk handbok till Sveriges historia» (1934) und «Itineraria Svecana» (1954). Mit «Svenskt boklexikon 1700–1829» strebte er an, die Lücken in der schwed. Nationalbibliographie auszufüllen; bisher erschienen die Sonderbde. «Rättegångshandlingar» (1958) und «Riksdagshandlingar» (1961). In seinen letzten Lebensjah…

Sveinsson, Brynjólfur

(100 words)

Author(s): T. Nielsen
* 14. 9. 1605 in Önundarfjör-–ur, † 4. 8. 1675 auf Skálholt. Er sammelte mit Eifer und Einsicht ma. isländische Hss. oder ließ sie abschreiben, was mehrere wichtige Texte gerettet hat. S. schenkte gerne Hss. aus seiner Slg. an interessierte Liebhaber, u. a. an König Frederik III., der ihn beauftragte, Hss. für seine neugegr. Kgl. Bibl. zu erwerben ( Flateyjarbók, Codex regius der älterenEdda). T. Nielsen Bibliography Kålund, K.: Katalog over de oldnorsk-islandske håndskrifter i det store kgl. Bibliotek. København 1900, S. xxi–xxiv, xxxv bis xliv Helgason, J.: Bókasafn Brynjólfs bi…

Hierta, Lars Johan

(103 words)

Author(s): T. Nielsen
* 23.1.1801 in Stockholm, † 20. 11. 1872 ebd., schwed. Buchdrucker und Verleger, führender liberaler Politiker (Mitglied des Reichstages 1828–1872). H. kaufte 1829 eine Druckerei und gründete 1830 die liberale Ztg. «Aftonbladet», die er bis 1851 redigierte. Er verkaufte dann jedoch die Druckerei, entwikkelte aber den Verlag zu einem der größten Schwedens, bes. mit Übersetzungen schöner und populärwiss. Lit. Für die Lektüre breiter Schichten hat H. große Bedeutung gehabt. Er war ferner Großkaufma…

Dahl, Svend

(247 words)

Author(s): T. Nielsen
* 24. 9. 1887 in Frederiksberg bei Kopenhagen, † 15. 11. 1962 ebd., dan. Bibliothekar und Zoologe. Schon als Studentengehilfe in Kopenhagen (Kgl. Bibl. 1907–1909, UB 1909–1911) bewies er Talent für den Beruf des Bibliothekars, war 1911–1920 Bibl, rat an der Kgl. Bibl., siedelte aber zur neugegr. Staatlichen Bibl.aufsicht über, kehrte 1925 zur UB als Direktor zurück und war schließlich 1943–1952 Reichsbibliothekar. Er war Hrsg, des «Haandbog i Bibliotekskundskab» (1912, 2. Ausg. 1916, 3. Ausg. 19…

Tau, Max

(145 words)

Author(s): T. Nielsen
* 19. 1. 1897 in Beuthen, † 13. 3. 1976 in Oslo, dt. Schriftsteller und Verlagslektor. T. war 1928 bis 1938 Lektor im Verlag Bruno Cassirer und ging 1938 wegen seiner jüdischen Herkunft ins Exil nach Norwegen (1943–1945 in Schweden); wieder in Oslo, wurde er Verlagslektor bei Tanum, von 1956 an bei Aschehoug. T. leistete Bedeutendes als liter. Vermittler und war ein engagierter Vorkämpfer für Humanität und Frieden; als erster erhielt er 1950 den Friedenspreis des dt. Buchhandels. Sein Lebenslauf…

Athenseum

(35 words)

Author(s): T. Nielsen
leichnamige Lesegesellschaften in Kopenhagen 1824–1901 und Christiania (Oslo) 1832–1915. Beide waren bes. für die lit. Bildung des gehobenen Bürgertums des 19. Jh.s wichtig, verloren aber in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung. T. Nielsen

Bong, Carl Fredrik

(89 words)

Author(s): T. Nielsen
* 1703, † 1. 5. 1777 in Lund, schwed. Buchbinder, seit 1736 Univ. -Buchbinder in Lund. Er hat — wahrscheinlich nach dän. Muster — den Spiegeleinband in Lund eingeführt, machte aber auch viele Pergamentbde.; seine Einbände haben oft sorgfältig ausgeführte Schnittdekorationen. Sein Sohn Christian B. (* 7. 9. 1742, † 24. 10. 1796) folgte dem Vater als Univ.-Buchbinder nach; urspr. sind seine Einbände denjenigen seines Vaters ähnlich, später benutzte er aber oft naturalistischen Blumenschmuck T. Nielsen Bibliography Karlson, W.: Bokband och bokbindare in Lund. Lund 1939.

Nohrström, Holger

(83 words)

Author(s): T. Nielsen
* 10. 3. 1885 in Suonenjoki, 12. 11. 1939 in Helsinki, finnischer Bibliothekar, seit 1905 an der UB Helsinki, 1934 Abt.-Direktor. N. habilitierte sich 1927 mit der bibliothekshistorischen Abh. «Borgå gymnasiebibliotek och dess föregångare» und hat die Gesch. der UB Helsinki in «Helsingfors universitets-bibliotheks Fennica-samling» (1918) behandelt. Er verfaßte auch Arbeiten zur Buchgesch., u.a. «Förlagsverksamheten i Finland» (1933). Eine Auswahl von Aufsätzen zur Kultur- und Wiss.-Gesch. erschien u.d.T. «Strövtåg bland böcker» (1937). T. Nielsen Bibliography Mustelin,…

Brahe, Karen

(90 words)

Author(s): T. Nielsen
*1. 12. 1657 in Noesbyholm bei Sorø, † 27. 9. 1736 in Østrupgaard (Fünen), dän. Bibliophile, hatte von ihrer Großtante Anne Gøye eine Bibl, geerbt, die sie allmählich vermehrte. B. sammelte vorwiegend Danica, und ihre Slg. enthält viele Unika. Sie wurde an das von B. gegr. adelige Jungfernstift Odense vermacht und befindet sich seit 1907 als Leihgabe im Landesarchiv daselbst. T. Nielsen Bibliography Nielsen, L.: Danske Privatbiblioteker gennem Tiderne. 1. København 1946, S. 96–123 Rhsing, A.: Kat. over K. B.s bibl. i Landsarkivet for Fyn. Håndskriftsamlingen. København 1956.
▲   Back to top   ▲