Search

Your search for 'dc_creator:( T. AND Nielsen ) OR dc_contributor:( T. AND Nielsen )' returned 551 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Fasting, Claus Lydersen

(76 words)

Author(s): T. Nielsen
* 1743 in Bergen, † 4. 11. 1827 ebd., norw. Bibliograph, urspr. Gymnasiallehrer, später Domküster, von den Zeitgenossen vor allem als ein Original betrachtet. Doch ist seine Bibliographie «Forsøg til en Fortegnelse over de udi Danmark og Norge fra Bogtrykkeriets Indførsel til 1789 Aars Udgang udkomne Danske Skrifter» (Bergen 1793) eine sehr beachtenswerte Arbeit. T. Nielsen Bibliography Dancke, P.: C. L. F. og hans bokfortegnelse. In: Boken om bøker 7. 1945, S. 5–24.

Gallen-Kallela (bis 1907: Gálién), Axel

(116 words)

Author(s): T. Nielsen
* 26. 5. 1865 in Pori, † 7. 3. 1931 in Stockholm, finnischer Maler und Graphiker. Die Stärke des Ausdrucks und die Beherrschung des Dekorativen kennzeichnen seine Gemälde und Fresken. Berühmt sind seine Arbeiten mit Motiven aus dem Volksepos Kalevala, das auch für seine Buchkunst bedeutend wurde; in späteren Jahren arbeitete er an einer völlig persönlich gestalteten Ausg., die unvollendet blieb; eine dekorativ ausgestattete Ausg. erschien 1923. Auch den klassischen Roman von Aleksis Kivi «Seitsemän veljestä» (Sieben Brüder) hat er mit reichen 111. versehen (1908).…

Norli, Olaf

(92 words)

Author(s): T. Nielsen
18. 8. 1861 bei Christiania (Oslo), 21. 1. 1959 ebd., norw. Buchhändler und Verleger. N. lernte bei Dybwad, begann 1883 mit O. Huseby einen kurzlebigen Verlag, gründete 1890 in Christiania eine Firma im eigenen Namen, die Sortiment, Antiquariat und Verlag umfaßte. Der Verlag hatte für die jüngste Schriftstellergeneration erhebliche Bedeutung, noch mehr für die Lit. auf Neunorw., die bei N. starken Rückhalt hatte. Eine vorher begonnene Zusammenarbeit führte 1975 zur Fusion mit Tanum (Tanum-Norli AG). T. …

Kolsrud, Oluf

(87 words)

Author(s): T. Nielsen
✶7. 7. 1885 auf Toten, ✝16. 6. 1945 in Oslo, norw. Büchcrsammlcr, Professor für Kirchcngesch. seit 1921; 1914–1921 Mitredaktor von NTBB. Seiner Initiative ist die Gründung von «Norsk historisk kjeldeskrift-institutt» (Institut für Urkundenforschung, 1934) zu verdanken. K. war ein Forscher von profunder Gelehrsamkeit; er besaß eine sehr große Gebrauchsbibi., die sich jetzt in der UB Tromsø befindet. T. Nielsen Bibliography Munthe, W. in: NTBB 32. 1945, S. 158–161 Hornwall, G.: Norge og NTBB. In: Kultur og natur. Fest…

Richolff d.J, Georg

(127 words)

Author(s): T. Nielsen
(Jürgen) * 1494 in Lübeck, März 1573 ebd., dt. Buchdrucker, Sohn von G. R. d.Ä., übernahm 1518 die vom Vater nachgelassene Werkstatt. 1525—1526 hielt er sich in Schweden auf als erster Leiter der von Gustaf Wasa gegr. kgl. Druckerei, die u.a. die erste schwed. Übers, des NT druckte. Er arbeitete danach in Hamburg und Lübeck, wurde aber 1539 erneut nach Schweden berufen, um die erste schwed. Vollbibel zu gestalten, die «Gustaf–Wasa–Bibe…

Andrée, Bent

(65 words)

Author(s): T. Nielsen
*17. 12. 1919,†11. 3. 1983, dän. Buchbinder, seit 1949 Mitinhaber der Firma Anker Kyster Nachf. in Kopenhagen, deren Alleininhaber er 1953, nach dem Ausscheiden Henrik Parks, wurde. Er entwickelte in selbständiger Weise den Stil seines Vorgängers, von einfacher Eleganz geprägt, und lieferte auch Verlagseinbände von Qualität und Geschmack. T. Nielsen Bibliography Dal, E.: B.A. In: Dansk Kunsthåndværkerleksikon. Bd. 1. København 1979, S. 33–35.

Krarup, Alfred

(88 words)

Author(s): T. Nielsen
* 30. 12. 1872 in Rold (Jütland), 8. 7. 1950 bei Lillehammer (Norwegen), dän. Bibliothekar, Historiker, 1898 – 1942 an der UB Kopenhagen, von deren Hss.slg. er 1929—1935 einen gedr. Kat. herausgab. Historische Quellen im Vatikanarchiv hat er u. a. in Acta pontificum Danica 1316—1536, Bde. 2–7 (1907—1943) und Bullarium Danicum 1198 — 1316 (1931—1932) veröffentlicht. Ein Hauptwerk der dän. Bibliographie ist K. und seinem Kollegen B. Erichsen zu verdanken: Dansk historisk Bibliografi til... 1912 (1917—1927).…

Braad, Christopher Henrik

(102 words)

Author(s): T. Nielsen
* 28. 5. 1728 in Stockholm, † 11. 10. 1781 in Norrköping, schwed. Büchersammler. B. war urspr. im Dienst der schwed. Ostindischen Kompanie und ein Kenner der Natur und Kultur Indiens und Chinas. Nach seinem Rücktritt 1762 erwarb er ein Landgut bei Norrköping, wo er sich anhand einer wertvollen Bibl, biographischen und bibliographischen Studien widmete. Sein Hauptwerk «Ostrogothia litterata» wurde nie gedruckt und befindet sich als Ms. in der Stiftsbibl. Linköping. Sein Nachlaß ist zerstreut, sein Briefwechsel größtenteils in der UB Helsinki.…

Pettersen, Hjalmar

(90 words)

Author(s): T Nielsen
* 13. 1. 1856 in Kristiania (Oslo), † 18. I. 1928 ebd., norw. Bibliothekar, an der UB Oslo seit 1887, 1898-1926 Abteilungs-Direktor der norw. Abteilung. Sein bibliographisches Werk ist gewichtig, bes. die retrospektive Nationalbibliographie Bibliotheca Norvegica» (1-4, 1899-1924, ND 1972-1974). Von den übrigen Veröff. P.s ist «Norsk anonym- og pseud-onym-lexikon» (1924) bes. zu nennen sowie «Henrik Ibsen. bedømt af samtid og eftertid» (1928), eine kritische Bibliographie der Lit. über Ibsen. T Nielsen Bibliograp…

Hedlund, Bertil Bull

(77 words)

Author(s): T. Nielsen
* 9. 3. 1893 in Falun, † 29. 12.1950 in Stockholm, schwed. Zeichner und Holzschneider. H. hat mit großer Einfühlung schwed. Lit. seiner eigenen Generation illustriert, in späteren Jahren vertiefte er sich in das Werk Anatole Frances. «La rôtisserie de la Reine Pédauque» erschien (in schwed. Übers.) 1945; see Ill. zu «Thaïs» wurden von N. Lindgren veröffentlicht. H. hat außerdem viele gelungene Buchumschläge gestaltet. T. Nielsen Bibliography Lindgren, N.: B. B. H. Stockholm 1952.

Aall, Jacob

(56 words)

Author(s): T. Nielsen
*27. 7. 1773, †4. 8. 1844, norw. Büchersammler, Besitzer der Eisenhütte Nes (Bezirk Aust-Agder).Seine Bibl, von etwa 10000 Bänden, die sichbes. durch Werke zur Geschichte und Ästhetik auszeichnete, wurde 1845 versteigert; vieles wurde aber von Familienmitgliederngekauft und kehrte in den schön eingerichteten Bibl.-Saal zurück. T. Nielsen Bibliography Munthe, W.: Et gammelt herregårdsbibliotek. Oslo 1941

Griffenfeld, Peder Schumacher

(79 words)

Author(s): T. Nielsen
* 24. 8. 1635 in Kopenhagen, † 12. 3. 1699 in Trondheim, dän. Staatsmann, Schöpfer der dän. Zentralverwaltung mit provokanter Intelligenz, auf dessen schnellen Aufstieg ein jäher Sturz folgte; 1680 – 1698 war er auf der Inselfestung Munkholmen vor Trondheim eingekerkert. Sein erstes Amt war das des kgl. Bibliothekars 1663–1671, für das er mit seinem polyhistorischem Wissen und guten Sprachkenntnissen vorzüglich geeignet war. T. Nielsen Bibliography Jorgensen, A. D.: P. S. G. T. 1–2. Kobenhavn 1893–1894

Ulfeldt, Laurids

(92 words)

Author(s): T. Nielsen
* 24. 1. 1605 auf Hindsgavl (Fünen), † 9. 7. 1659 in Odense, dän. Gutsbesitzer, Lehnsmann. Seine Bücherslg., teilweise auf Bildungsreisen erworben, war nicht groß (ca. 2600 Bde.), trägt aber viele Spuren von seiner persönlichen Benutzung. Sie enthält verhältnismäßig viele span. und andere romanische…

Dahlberg, Ragnar

(90 words)

Author(s): T. Nielsen
* 8. 10. 1877 in Turku, † 7. 1. 1950 in Helsinki, finnischer Bibliothekar, 1900–1945 im Dienst der UB Helsinki. Mit dem Altbestand der UB war D. bes. vertraut; er schrieb eine Reihe uchgeschichtlicher Abhandlungen. Seine Privatslg. (ca. 7000 Bde.) wurde nach seinem Tod verkauft. D. war zugleich ein bekannter Pomologe.…

Frölich, Lorenz

(125 words)

Author(s): T. Nielsen
* 25. 10. 1820 in Kopenhagen, 25. 10. 1908 in Hellerup bei Kopenhagen, dän. Zeichner und Maler. In den 1840er Jahren hielt er sich lange in München und Italien auf und war 1851–1875 in Paris ansässig. Sein Bestes hat er als Illustrator geleistet; mit reicher Phantasie, s…

Martin, Elias

(158 words)

Author(s): T. Nielsen
8. 3. 1739 in Stockholm, 25. 1. 1818 ebd. und sein Bruder Johan Fredrik M., 8. 6. 1755 ebd., 28. 9. 1816 ebd., schwed. Maler und Graphiker. Sie haben sich bes. als topographische Landschaftsschilderer ausgezeichnet, ein Genre, das sie sich bei langjährigen Aufenthalten in England zu eigen gemacht hatten. E. M.s beste und beliebteste Werke sind aquarellierte Konturstiche mit Motiven aus Stockholm und seiner Umgebung sowie von schwed. Herrenhöfen und Industrien. War er der …

Saxo

(163 words)

Author(s): T. Nielsen
▲   Back to top   ▲