Search

Your search for 'dc_creator:( T. AND Nielsen ) OR dc_contributor:( T. AND Nielsen )' returned 551 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Seidelin, Klaus Henrik

(106 words)

Author(s): T. Nielsen
* 6. 5. 1761 in Gloslunde (Lol-land), † 5. 4. 1811 in Kopenhagen, dän. Buchdrucker und Hrsg., ein typischer Vertreter der Literaten der Aufklärungszeit. 1795 übernahm S. die Initiative zur Gründung der noch heute bestehenden ÖB in Maribo. 1797 eröffnete er eine Druckerei in Kopenhagen; hier ersch. u. a. die Tagesztg. «Dagen» (1803–1843), die auch auswärtige Nachrichten brachte, und die Wochenztg. «Politieven- nen» (1798–1812). S. betrieb auch eine Schriftgießerei; seine Bestrebungen, die Fraktur durch die Antiqua zu ersetzen, hatten wenig Erfolg bei den Zeitungslesern. T. Niels…

Island

(1,029 words)

Author(s): T. Nielsen
(amtlich LySveldid Island), Republik, 103 Tsd. qkm, 240 Tsd. Einwohner, wesentlich von Norwegern um 900 besiedelt, Freistaat bis 1262, dann unter der norw., spater der dan. Krone, seit 1874 stufenweise Selb-standigkeit bis zur volligen Unabhangigkeit 1944. Lan-dessprache islandisch, Religion lutherisch (Christentum i.J. 1000 durch AlthingsbeschluB angenommen), gut aus-gebautes Schulwesen. Hauptstadt Reykjavik. 1. Buchproduktion und -vertrieb a. Mittelalter. Die schriftliche Uberlieferung des MA ist reich, sowohl an Texten des europaisch-christlichen…

Engelhardt, Knud V.

(85 words)

Author(s): T. Nielsen
* 11. 2. 1882 in Kopenhagen, † 15. 4. 1931 in Frederiksberg bei Kopenhagen, dän. Architekt. Die Arbeiten E.s umfassen bes. Gebrauchsgegenstände – von Straßenbahnwagen bis zu Türklinken – und Gebrauchsgraphik aller Art. Die konsequent durchdachte Arbeit mit der Schrift führte ihn vom dekorativen Stil Bindesbolls zu den funktionellen Idealen der neuen Sachlichkeit. Obwohl ein Einzelgänger, hatte er weitreichende Nachwirkungen. T. Nielsen Bibliography Jakstein, W.: K. V. E. In: Bau-Rundschau 10, H. 21–22. 1919 Ellegaard Frederiksen, E.: K. V. E. København 1965.

Johansson, J. Viktor

(85 words)

Author(s): T. Nielsen
*22. 12. 1888 in Åmmeberg (Närke), † 11. 11. 1967 in Göteborg, schwed. Bibliothekar und Büchersammler, Literarhistoriker mit Schwerpunkt im 18. Jh., 1915–1953 an der StB (UB) Göteborg tätig, seit 1930 Abt.direktor. Seine Schriften zu Bücherkunde und Bibliophilie (u. a. «Försvar för boksamlaren», 1943, neubearb. 1958) sind Klassiker ihrer Art geworden. Seine Privatslg. wurde größtenteils versteigert. Posthumerschien 1971 «Boksamlande och forskning» mit Biographic von G. Ottervik und Bibliographic von K. Nelson. T. Nielsen Bibliography Engström, G. in: NTBB 54. 1967, S. …

Luxdorph, Bolle Willum

(154 words)

Author(s): T. Nielsen
*24. 7. 1716 in Kopenhagen, 13. 8. 1788 ebd., dän. Büchersammler. Im Freundeskreis der großen Sammler des 18.Jh.s — Hielmstierne, Suhm,Thott — war L. der weniger vermögende, aber der beste Kenner. Er schätzte ein gutes Ex. hoch, aber gleichzeitig auch den historischen Wert jener ephemeren Schriften, die nach Aufhebung der Zensur (1770) erschienen; seine Slg. von etwa 900 Schriften ist heute in der Kgl. Bibl. Kopenhagen. L. hatte Anteil an den Bestrebungen, den dän. Buchdruck zu verbessern. Seine…

Morel, Jacques

(79 words)

Author(s): T Nielsen
* ca. 1620 in Frankreich, t 1687 in Stockholm, franz.-schwed. Buchbinder, vor 1650 von Königin Christina nach Stockholm berufen, wo er auch nach ihrer Abdankung 1654 fur staa tliche Behörden arbeitete. In dem hauptsächlich von dt. Tradition geprägten Handwerk vertrat er mit Geschick modernen franz. Geschmack, blieb aber ein Einzelfall, ohne Schüler und Nachfolger. T Nielsen Bibliography Helwig Bd. 2, S. 288; RIDDERSTAD, P. S. in: Svenskt biografiskt lexikon. Bd. 25. Stockholm 1985-1987, S. 723 - 724

Thaning & Appel

(123 words)

Author(s): T. Nielsen
dän. Verlag und Buchhandlung (Kopenhagen), gegr. 1866 von Vilhelm Thaning (1837–1917) und Lauritz Appel (1838–1893). Der Buchladen, seit 1937 im Besitz von Niels Helweg-Larsen (* 1911), wurde 1947 veräußert, und in den folgenden Jahren profilierte sich der Verlag unter der Leitung von Helweg-Larsen und Godfred Hartmann (1913–2001) mit Kunstlit. sowie klassischen und humoristischen Werken. Die Herausgabe (1965) von John Clelands Sittenroman «Fanny Hill» (1749) brachte nach einem Prozeß die Aufheb…

Hagerup, H.

(123 words)

Author(s): T. Nielsen
dän. Buchhandlung und Verlag, 1852 von Hans H. in Kopenhagen gegründet. Unter seinem Sohn Eiler H. H. (* 13. 7. 1854 in Kopenhagen, † 27. 2. 1928 in Frederiksberg bei Kopenhagen) gewann der Verlag sehr an Bedeutung, bes. mit Schulbüchern und schöner Lit. nationalen Gepräges. «H.s Konversationsleksikon» erschien in vier Aufl. (4. Ausg. in 10 Bdn., 1948–1953). Der Sohn E. H. H. s, Paul H. H. (1889–1971), führte die Firma bis 1954 weiter, als sie im Aschehoug Dansk Forlag aufging; für einige Verlagsartikel ist der Name H. H. jedoch beibehalten worden. Haggadah Hamburg 1741, geschrieben …

Almquist, Johan Axel

(63 words)

Author(s): T. Nielsen
*13. 8. 1870, †*28. 12. 1950, schwed. Archivrat, 1895 – 1903 an der Kgl. Bibl., 1904 – 36 am Reichsarchiv tätig. Hrsg, zahlreicher, bes. personalhistorischer Abh. sowie Urkunden. Sein bibliographisches Hauptwerk, «Sveriges bibliografiska litteratur» (1904 – 2), ist noch nicht überholt. T. Nielsen Bibliography Hildebrand, B.:Joh. Ax. Almquist 1870 – 950. In: Person-historisk tidskrift 53. 1955, S. 1 – 14.

Jensenius, Herluf

(100 words)

Author(s): T. Nielsen
* 5. 10. 1888 in Kopenhagen, † 17. 7. 1966 ebd., dan. Zeichner. Urspriinglich Lehrer, war J. seit 1920 Mitarbeiter von Kopenhagener Ztg. und Witzblat-tern. Seine Zeichnungen sind zwar oft satirisch, vertreten aber bes. den Humor und die Selbstironie des biirgerli-chen Kopenhagen. Seine Wahlverwandtschaft - wenn auch mit ironischer Distanz - zum Biedermeier kommt in seinen vielen 111. zu H. C. Andersen zum Ausdruck. Seine Theaterzeichnungen sind fur die Theatergesch. seiner Zeit unersetzbar. T. Nielsen Bibliography Jensenius, H.: Teatertegninger. Udv. og med Tekst af F. S…

Reitzel, Carl Andreas

(136 words)

Author(s): T. Nielsen
* 4. 10. 1789 in Kopenhagen, 7. 6 .1853 ebd., dän. Verleger. R. gründete 1819 einen Buchladen in Kopenhagen; bald wurde sein Verlag von überragender Bedeutung: fast die gesamte schöne Lit. des Zeitalters erschien bei ihm. Nachfolger waren seine beiden Söhne Theodor (1828 — 1906) und Carl R. (1833 bis 1911). Sie waren persönlich angesehen, hatten aber nicht den Unternehmungsgeist des Vaters und mußten 1893 den Verlag abtreten, der nach einem Zwischenspiel von Gyldendalske Boghandel gekauft wurde.…

Bruun, Christian Walter

(110 words)

Author(s): T. Nielsen
* 10. 12. 1831 in Kopenhagen, † 28. 2. 1906 in Frederiksberg bei Kopenhagen, dän. Bibliothekar, 1863–1901 Direktor der Kgl. Bibl Kopenhagen. Fruchtbarer historischer Schriftsteller, u. a. Biographien von Fr. Rostgaard (1870–1871) und P. F. Suhm (1898), sowie die monumentale Nationalbibliographie Bibliotheca Danica. Er kämpfte jahrelang fur einen Neubau der Kgl. Bibl., der erst nach seinem Rücktritt Wirklichkeit wurde. Für die Gründung der SB Arhus hat er einen entscheidenden Beitrag geleistet. T. Nielsen Bibliography Bruun, C.: Erindringer fra det gamle kongelige Bibli…

Åkerdahl, Magnus Ferdinand

(66 words)

Author(s): T. Nielsen
*19. 2. 1801, †I. 8.1873, schwed. Buchbinder, Meister 1828, letzter Altmeister der alten Buchbindergilde und danach Vorsitzender (1847 bis 1852) des Stockholmer Buchbindervereins. Die angesehene Werkstatt, die bes. für staatliche Behörden arbeitete, verblieb durch vier Generationen in Familienbesitz und wurde erst 1967 mit Liber grafiska AB vereinigt. T. Nielsen Bibliography Hedberg, A.: Stockholms bokbindare 1460-1880. Bd. 2. Stockholm 1960, S. 205-206, 241, 245.

Östergren, Olof

(101 words)

Author(s): T. Nielsen
* 17. 2. 1874 in Gävle, 14. 10. 1963 in Nynäshamn, schwed. Sprachforscher und Büchersammler, Dozent für schwed. Sprache in Uppsala 1905. Sein überragendes Hauptwerk ist das Wb. der schwed. Gegenwartssprache (Nusvensk ordbok, Bd. 1 —10, 1915 bis 1972). Als Rüstzeug diente ihm eine Bibl, von über 40 Tsd. Bdn.; sie wurde von einer Stiftung gekauft und der wiss. Bibl, in Umeå, der Vorläuferin der späteren UB, geschenkt T. Nielsen Bibliography Åhlén, B.: Professor O. Ö.s bibliotek. In: Svenska bibliotek. Under red. av J. V. Johansson. Stockholm 1946, S. 253—336 Jansson, V. in: Nysvenska st…

Björkbom, Carl

(67 words)

Author(s): T. Nielsen
* 14. 8. 1898 in Östersund, † 3. 12. 1966 in Stockholm, schwed. Bibliothekar, leitete 1930 bis 1942 die Karten- und Bilderslg. der Kgl. Bibl. Stockholm und war 1946–1963 Direktor der Bibl, der Technischen Hochschule ebd. Er verfaßte mehrere buchgeschichtliche, bibliographische und bibl.-technische Schriften und beschäftigte sich eifrig mit dem Berufsbild des Bibliothekars. T. Nielsen Bibliography Tigerschiöld, H.: [Nachruf]. In: NTBB 54. 1967, S. 29–32.

Hornbein, Georg

(82 words)

Author(s): T. Nielsen
* 10. 6. 1594 in Memmingen, f 10. 12. 1649 in Stockholm, schwed. Buchbinder dt. Herkunft. H. übernahm 1624 die Werkstatt Henrik Dieners; von seinen Arbeiten sind bes. Amtsprotokolle bewahrt, die von sicherer Hand und Geschmack zeugen. Sein Sohn Jacob H. (* 1625 in Stockholm, f 20. 4. 1694 ebd.) war 1673 - 1693 Altmeister in Stockholm; weniger Glück hatte der Enkel Jacob H. d.J. (1660-1706). T. Nielsen Bibliography Hedberg, A.: Stockholms bokbindare 1460-1880. Bd. 1. Stockholm 1949, S. 100-107.

Keyser

(155 words)

Author(s): T. Nielsen
schwed. Buchdruckerfamilie. Henrik K. (I), 1663, wurde 1635 Hofbuchdrucker in Stockholm; er 205 druckte u. a. die erste Vollbibel in finnischer Sprache (1642) und das erste Kupferstichwerk Schwedens: Sweriges rijkes ridderskaps och adels wapenbook (1650). Die Werkstatt wurde von seiner Witwe fortgefiihrt und 1670 vom Sohn Henrik K. (II) (1640—1699) übernommen, nicht ohne Querelen mit der Zunft, da er eigentlich Buchbinder war; er erhielt dennoch das Privileg und baute die Druckerei zum größten g…

Drolsum, Axel Chariot

(93 words)

Author(s): T. Nielsen
* 20. 8. 1846 in Christiania (Oslo), † 16. 9. 1927 ebd., norw. Bibliothekar, 1876 bis 1922 Direktor der UB Christiania. Durch einen Umbau erhöhte er die Fassungskraft der alten UB erheblich, die durch das Pflichtablieferungsgesetz von 1882 zugleich NB wurde. Seine lange Amtszeit wurde von der Errichtung des Neubaus 1913 gekrönt, bei dem seine Richtlinien für die Arbeit maßgebend wurden. Er äußerte sich oft zu politischen Fragen und setzte sich bes. für die Landesverteidigung ein. T. Nielsen Bibliography Munthe, G.: А. C. D. In: Norvegica. Oslo 1983, S. 32–46

Heinsius, Nicolaas

(91 words)

Author(s): T. Nielsen
* 29. 7. 1620 in Leiden, † 7. 10. 1681 in den Haag, niederl. Latinist, Hrsg, von guten kritischen Ausgaben lat. Autoren, u. a. von Ovid. 1649. H. trat in den Dienst der Königin Christina von Schweden, für deren Bibl, er auf ausgedehnten Reisen Bücher und Hss. kaufte. Nach deren Thronentsagung war H. 1654–1656 und 1660–1671 niederl. Resident in Stockholm. T. Nielsen Bibliography Blok, F. F.: N. H. in dienst van Christina van Zweden. Delft 1949 Callmer, C.: Königin Christina, ihre Bibliothekare und ihre Handschriften. Stockholm 1977, S. 57–70.

Sørensen, Christian

(127 words)

Author(s): T. Nielsen
* 7.5.1818 in Kopenhagen, † 30. 1. 1861 ebd., dän. Erfinder. S. erlernte den Buchdruck bei Bianco Luno und stellte auf der Weltausstel-lung in London 1851 eine Setz- und Ablegemaschine eigener Konstruktion, die Tacheotype, aus. Sie war noch unvollkommen, aber ein verbesserter Typ gewann Anerkennung in Paris 1855 und erwies sich als brauchbar in der Kopenhagener Druckerei L. Klein; hier wurde ca. 20 Jahre hindurch u. a. die Tagesztg. «Fædrelandet» mit S.s Maschinen gesetzt. Wegen S.s Mangel an Ge…
▲   Back to top   ▲