Search

Your search for 'dc_creator:( "Noach Heckel" ) OR dc_contributor:( "Noach Heckel" )' returned 5 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Hauskapitel

(264 words)

Author(s): Noach Heckel
Hauskapitel - Katholisch Das H. als Einrichtung des Ordensrechts bez. die Zusammenkunft der stimmberechtigten Mitglieder eines rechtlich selbständigen Klosters od. einer unselbständigen Ordensniederlassung. Kapitel (capitula) – im Recht der kath. Ostkirchen „synaxes“ (Versammlungen, vgl. cc. 441 ff., 511 ff. CCEO) genannt – gibt es auf versch. Ebenen der Inst. des geweihten Lebens u. der Gesellschaften des apostolischen Lebens. Ihnen kommt im Allg. die Funktion eines kollegialen Leitungsorganes im Gegensatz zum Oberen…

Noviziat

(1,918 words)

Author(s): Noach Heckel | Christoph Joest
Noviziat - Katholisch 1. Begriff: Das N. (novitiatus) bez. die Probe- u. Einführungszeit in einem Religioseninstitut (Ordensinstitut) (c. 646). In Säkularinstituten u. Gesellschaften des Apostolischen Lebens wird die Eingliederungszeit probatio initialis bzw. probatio (Probezeit) genannt (cc. 722 § 1, 735 § 1). Das N. dient der Berufungsklärung, dem Kennenlernen der Lebensweise u. der geistl. u. menschlichen Formung. Die Festlegung konkreter Ausbildungsinhalte überlässt der universale Gesetzgeber d…

Mönchtum

(2,107 words)

Author(s): Noach Heckel | Martin Petzolt
Mönchtum - Katholisch 1. Begriff: Das chr. M. bez. die von Mönchen (lat. monachus) u. Nonnen (lat. monacha, nonna, monialis) praktizierte geistl. Lebensform. Sprachlich weist die Bez. Mönch (griech. monos, allein, ungeteilt, frei von etwas) auf eine Lebensweise hin, deren Ziel die innere Freiheit des Menschen u. seine Verfügbarkeit für Gott ist (vacare deo; vgl. Regula Benedicti 48). Dies wird äußerlich greifbar in einem zurückgezogenen, ehelosen Leben in einer Einsiedelei od. Kloster (lat. monaste…

Kirchenaustritt

(2,897 words)

Author(s): Barbara Schmal | Noach Heckel | Johannes Kuntze
Kirchenaustritt - Staatlich 1. Das Recht zum K. ist Ausfluss der negativen Religionsfreiheit des Art. 4 Abs. 1, 2 GG. Die im GG gesicherte Glaubensfreiheit verpflichtet den Staat, den Kirchenmitgliedern einen wirksamen K. zu ermöglichen, sofern staatl. Bereiche dadurch tangiert werden. Allein um steuerrechtlichen Pflichten zu entgehen, ist ein freiwilliges Ausscheiden aus der staatl.-rechtlich verstandenen Gemeinschaft unumgänglich, denn es handelt sich um die einzige Möglichkeit überhaupt, nicht m…

Kloster

(3,168 words)

Author(s): Noach Heckel | Axel Frhr. von Campenhausen | Eva Synek
Kloster - Katholisch 1. Begriff: Das K. (claustrum) bzw. die klösterliche Niederlassung (domus religiosa, c. 608) bez. den Aufenthaltsort der Angehörigen von Religioseninstituten (instituta religiosa), d. h. von Männern u. Frauen, die sich gem. c. 607 § 2 durch Gelübde zu den evangelischen Räten sowie zu einem Leben in Gemeinschaft verpflichtet haben. Hierin unterscheidet sich das Religioseninstitut, auch Religiosenverband od. Ordensinstitut genannt, vom Säkularinstitut (institutum saeculare, cc. 7…