Search

Your search for 'dc_creator:( "Spickermann, Wolfgang (Bochum)" ) OR dc_contributor:( "Spickermann, Wolfgang (Bochum)" )' returned 80 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Catugnatus

(55 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Κατούγνατος). Kelt. Namenskompositum “kampfgeboren, mit Kampf vertraut” [1. 168]. Führer der Allobroges, die 61 v.Chr. die Gallia Narbonensis plünderten. C. konnte sich lange mit Erfolg gegen die Römer behaupten und sich auch retten, als diese die von ihm verteidigte Stadt Solonum einnahmen (Cass. Dio 47,1-48,2; Liv. per. 103). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt.

Dumnacus

(71 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Domnacus). Keltischer Name; Führer der Andes (Evans, 345). D. belagerte mit seinem Heer 51 v.Chr. den Duratius in Lemonum. Als es ihm nicht gelang, das Lager des zur Hilfe herbeigeeilten Legaten C. Caninius Rebilus zu stürmen, versuchte er, vor den anrückenden Streitkräften des C. Fabius über die Loire zu fliehen. Dort wurde er abgefangen und anschließend in einer Schlacht vernichtet (Caes. Gall. 8,26-29). Duratius Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Brittomaris

(61 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Führer der Senones, ließ angeblich röm. Gesandte ermorden (App. Samn. 6 und Celt. 11). Die Senones wurden zusammen mit den Etruskern 283 v.Chr. am Vadimonischen See vom Konsul P. Cornelius Dolabella besiegt und aus It. vertrieben. Die Person des B. ist vielleicht eine Erfindung der jüngeren Annalistik. Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography E. Klebs, s.v. B., RE 3, 882.

Connacorix

(42 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Κοννακόριξ). Galater mit kelt. Namen [1. 182; 2. 155], 73 v.Chr. Befehlshaber des Mithradates in Herakleia (Memnon 29,4; 34,4; 35,1-4; 7; 36=FGrH 3 Nr. 434). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt 2 L. Weisgerber, Galatische Sprachreste, in: Natalicium. FS J. Geffken, 1931.

Deiotaros

(624 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Δηιόταρος). Φιλορώμαιος (zum keltisches Namenskomposit vgl. [4. 190; 5. 155]). * Ende des 2. Jh.v.Chr. als Sohn des Sinorix (IG III2 3429), Gatte der Berenike, Tetrarch der Tolistobogii, König der Galater, gest. um 40 v.Chr. D. war ein halb hellenisierter Klientelfürst der Römer, der eine energische und skrupellose Machtpolitik betrieb. Er gehörte zu den drei galatischen Tetrarchen, die 86 v.Chr. den Mordversuchen des Mithradates von Pontus entkamen. Fortan kämpfte er als Bundesgenosse der Römer …

Orgetorix

(174 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (keltisches Namenskompositum: “König der Totschläger” [1. 108f.]). Einflußreicher und wohlhabender helvetischer Adliger, der laut Caesar aus Gier nach der Königsherrschaft eine Verschwörung des Adels angezettelt und seinen Stamm 61 v.Chr. zum Auszug aus seinem angestammten Gebiet überredet haben soll. Zum Führer dieses Unternehmens bestimmt, habe O. (so Caesar) dann mit Casticus und Dumnorix die Eroberung ganz Galliens geplant. Als er deshalb im Frühj. 60 v.Chr. von seinem Stamm …

Cingetorix

(153 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
Keltisches Namenskompositum, “Kriegerkönig” [1. 73-74; 2. 172]. [English version] [1] Romfreundlicher Fürst der Treveri Romfreundlicher Fürst der Treveri, der mit seinem Schwiegervater Indutiomarus um die Vorherrschaft im Stamme stritt. Trotz anfänglicher Erfolge des C. und seines Anhangs konnte ihn Indutiomarus 54 v.Chr. zum Staatsfeind erklären lassen und seine Güter einziehen. Caesar belohnte C. nach der Niederlage der Treverer und dem Tod des Indutiomarus 53 v.Chr. für seine Treue mit der höchsten Macht…

Dumnorix

(196 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Dubnoreix; keltisches Namenskomp. “Weltkönig” [1. 85-86]). Fürst der Haedui, Bruder des Diviciacus und Schwiegersohn des Orgetorix, mit dem er die Eroberung ganz Galliens geplant haben soll (Caes. Gall. 1,3). D. war der mächtigste Mann im Stamm, besaß eine private Reitertruppe und verfügte zudem durch Geschenke und Heiratspolitik über großen Einfluß bei fremden Stämmen, so daß er im J. 58 v.Chr. den Helvetii zum Durchzug durch das Sequanergebiet verhelfen konnte (Caes. Gall. 1,1…

Corolamus

(34 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Kleinkönig der Boii mit kelt. Namen [1. 184]. Er schlug 196 v.Chr. den im Boiergebiet in Oberitalien operierenden Consul M. Claudius [I 12] Marcellus (Liv. 33,36,4-8). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt.

Romanisation

(237 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] R. ist die deutsche Bezeichnung für den Terminus self-Romanisation der angelsächsischen Forsch., während engl. Romanisation in seiner urspr. Bed. Romanisierung meint. Während letzteres eine aktive und intentionale Politik der Römer gegenüber den von ihnen beherrschten Völkern betont, bezeichnet R. einen dynamischen Prozeß, der auch den Willen gesellschaftlich maßgeblicher Gruppen in den röm. Prov. impliziert, die lat. Sprache, röm. Kultur, Lebensformen und rel. Praxis zu adaptieren [1. 147 ff.…

Combutis

(64 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Κόμβουτις). Galaterführer im Gefolge des Brennus [2] beim Einfall in Griechenland 279 v.Chr. [1. 178]. C. und Orestorios wurden gemeinsam als Führer eines starken Aufgebots durch Thessalien nach Aitolia gesandt. Dort begingen sie große Grausamkeiten gegen die Bewohner der Stadt Kallion und erlitten beim Rückzug zu den Thermopylen erhebliche Verluste durch die herbeigeeilten Aitoler (Paus. 10,22,2-7). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt.

Cavarillus

(56 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisches Namenskompositum aus cavar “mächtig, kräftig” [1. 331-332]. Adliger Haeduer, als Nachfolger von Litaviccus 52 v.Chr. Befehlshaber eines Fußtruppenkontingentes seines Stammes bei Caesar. C. lief zu Vercingetorix über und wurde im Kampf zusammen mit Cotus und Eporedorix gefangengenommen (Caes. Gall. 7,67,7). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans. H. Bannert, s.v. C., RE Suppl. 15, 87-88.

Drappes

(71 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Draptes). Keltischer oder praekelt. Name; Führer der Senones (Evans, 445-446). D. versuchte 51 v.Chr. zusammen mit dem Cadurker Lucterius, in die gallische provincia einzufallen. Von röm. Truppen verfolgt, verschanzte sich der Gallierhaufen in Uxellodunum. Bei dem Versuch, die Stadt mit Nachschub zu versorgen, wurde D. von C. Caninius Rebilus gestellt und gefangengenommen. Hierauf beging er Selbstmord (Caes. Gall. 8,30-36; 44,2; Oros. 6,11,20-22). Senones; Uxellodunum Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Cavarinus

(51 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisches Namenskompositum (s. Cavarillus). Senonenkönig, von Caesar als Nachfolger seines Bruders Moritasgus eingesetzt. 54 v.Chr. mußte er, vom eigenen Stamm zum Tode verurteilt, fliehen. Ein Jahr später führte er aber wieder ein senonisches Reiterkontingent auf der Seite Caesars gegen Ambiorix (Caes. Gall. 5,54,2; 6,5,2). Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Indutiomarus

(155 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] [1] Führer einer Gesandtschaft der Allobroges, 1. Jh. v. Chr. Kelt. Namenskompositum aus -marus, “groß” [1. 96-98]. Führer einer Gesandtschaft der Allobroges, die M. Fonteius [I 2] 69 v.Chr. in einem Repetundenverfahren ( repetundarum crimen ) anklagte. Cicero verteidigte diesen offenbar erfolgreich ( pro M. Fonteio) [2. 83-104]. Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans 2 B. Kremer, Das Bild der Kelten bis in augusteische Zeit, 1994. [English version] [2] Fürst der Treveri, belagerte 54 v. Chr. Labienus Fürst der Treveri, Schwiegervater und …

Cimberius

(73 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltischer (?) Name eines Suebenführers, der zusammen mit seinem Bruder Nasua 58 v.Chr. ein großes Stammesaufgebot befehligte [1. 438-440]. Der Versuch, den Mittelrhein zu überschreiten und Ariovist gegen Caesar zur Hilfe zu kommen, scheiterte an dessen Niederlage im Elsaß und seiner anschließenden Flucht über den Rhein (Caes. Gall. 1,37,3; 1,54,1). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans. H. Bannert, s.v. C., RE Suppl. 15, 88-89  G. Walser, Caesar und die Germanen, 1956, 49.

Dumnovellaunus

(93 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Dubnovellaunus; keltisches Namenskomp. “der die Welt sieht”? [1. 196-197; 272-277]). König einiger Stämme im östl. Kent um 15 v.- ca. 15 n.Chr. [2. Nr. 275-291A]. Um die Zeitenwende eroberte er das Gebiet der Trinovantes nördl. der Themse und etablierte sich in Camulodunum. Ca. 10 n.Chr. wurde er von dort durch Cunobellinus vertrieben. Wohl aus diesem Anlaß ist er zu Augustus geflohen, der ihn in seinem Tatenbericht erwähnt (R. Gest. div. Aug. cap. 32). Camulodunum; Cunobellinus Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans 2 R.P. Mack, The Coinage of …

Chiomara

(135 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Χιομάρα). Keltischer Name der Gattin des Tolistobogierkönigs Ortiagon [1. 156]. Ch. geriet 189 v.Chr. nach dem Sieg des Cn. Manlius Vulso über die Galater am Olympos in die Hand eines centurio. Als dieser sich zunächst an ihr verging, sie dann aber gegen ein hohes Lösegeld freilassen wollte, ließ sie ihn bei der Übergabe ermorden. Seinen Kopf überbrachte sie ihrem Gatten. Polybios soll sie angeblich selbst in Sardes getroffen haben, offenbar als sie dort nach dem Fall des Ortiagon 183 v.Chr. interniert war.…

Casticus

(72 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisches Namenskompositum aus -ico- [1. 330-331]. Sohn des Sequanerkönigs Catamantaloedes “der den Feind in der Schlacht schlägt” [1. 66-69; 2. 166-167]. C. wurde 59 v.Chr. von Orgetorix überredet, in seinem Stamm die Königsmacht an sich zu reißen, da sein Vater offenbar gestorben war. Der Dreibund zwischen C., Orgetorix und Dumnorix scheiterte am Tode des Orgetorix (Caes. Gall 1,3,4). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans 2 Schmidt. H. Bannert, s.v. C., RE Suppl. 15, 84-87.

Concolitanus

(40 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Κογκολιτάνος). Keltischer Name, “der, dessen Ferse breit ist” [1. 182]. Zusammen mit Aneroëstes König der Gaesati; geriet nach der Niederlage der Kelten bei Telamon (225 v.Chr.) in röm. Gefangenschaft (Pol. 2,22,2; 2,31). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt.
▲   Back to top   ▲