Search

Your search for 'dc_creator:( "Scheer, Tanja (Rom)" ) OR dc_contributor:( "Scheer, Tanja (Rom)" )' returned 23 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "scheer, tanja (rom)" ) OR dc_contributor:( "scheer, tanja (rom)" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Aiolos

(490 words)

Author(s): Scheer, Tanja (Rom) | Bremmer, Jan N. (Groningen) | Graf, Fritz (Princeton)
(Αἴολος). [English version] [1] Eponym des Aiolerstamms Eponym des Aiolerstamms. Sohn des Hellen (Hes. fr. 9 MW), Enkel des Deukalion, dessen vielfache genealogische Verbindungen das myth. Weltbild der Griechen auch geogr. gliedern helfen. Seine Brüder Doros und Xythos wandern aus, A. ist König im väterlichen Magnesia/Thessalien. Durch Enarete, Tochter des Deimachos, hat er zahlreiche Kinder: Die Söhne Kretheus, Athamas, Sisyphos, Salmoneus und Perieres (Hes. fr. 10 MW, bei Apollod. 1,51 außerdem Deïon…

Dardanos

(1,026 words)

Author(s): Scheer, Tanja (Rom) | Harrauer, Christine (Wien) | Inwood, Brad (Toronto) | Schwerteck, Hans (Tübingen)
(Δάρδανος). [English version] [1] Sohn des Zeus Sohn des Zeus, den dieser vor allen seinen sterblichen Söhnen liebt (Hom. Il. 20,215; 304), und einer Sterblichen oder der Atlantide Elektra/Elektryone (Hes. fr. 177/80 MW; Hellanik. FGrH 4 F 23). Namengebender Heros der Dardanoi, die am Idagebirge wohnen, bei Homer mit den Troern verbündet sind und oft sogar mit ihnen gleichgesetzt werden. D. ist Vorfahr des troischen Königsgeschlechts. Evtl. schon in der Iliupersis stammt er aus Arkadien, wo er in einer Höhle geboren sein soll (Iliupersis fr. 1 PEG I; Strab. 8,3,19…

Chrysippos

(3,128 words)

Author(s): Scheer, Tanja (Rom) | Inwood, Brad (Toronto) | Nutton, Vivian (London) | Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Montanari, Franco (Pisa)
(Χρύσιππος). [English version] [1] Lieblingssohn des Pelops Lieblingssohn des Pelops aus dessen erster Ehe mit der Nymphe Axioche (schol. Pind. O. 1,89, schol. Eur. Or. 4) oder Danais (Plut. mor. 313E). Mit ihm werden zwei Erzählungen verbunden: Zeus (Praxilla 3,6 Edmonds = Athen. 13 p. 603a) oder Laios, Ch.' Lehrer im Wagenlenken (so wohl im “Ch.” des Euripides, TGF fr. 839-844, evtl. schon im Laios des Aischylos), entbrennt in Liebe zu dem außerordentlich schönen Jüngling und entführt ihn aus dem Haus seines Vaters oder aber während der Nemeischen Spiele n…
▲   Back to top   ▲