Search

Your search for 'dc_creator:( "Uggeri, Giovanni (Florenz)" ) OR dc_contributor:( "Uggeri, Giovanni (Florenz)" )' returned 210 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Liquentia

(67 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß in Venetia (Plin. nat. 3,126; vgl. Licenna, Tab. Peut. 4,4; Liquetia, Serv. Aen. 9,679; Liguentia, Geogr. Rav. 4,36; 115 km), h. Livenza. Er entspringt in den Alpes Carnicae, wird von den Viae Postumia und Annia gekreuzt, floß in einer h. nur noch wenig Wasser führenden Mündung in die Adria bei Portus Liquentiae westl. der h. Mündung bei Caorle (ant. Caprulae). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Hostilia

(111 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Straßen Vicus in SO-Venetia am Padus auf dem Territorium von Verona (Tac. hist. 3,9), Flußhafen auf der Strecke Ticinum - Ravenna ( ab H. per Padum, Tab. Peut. 4,5), h. Ostiglia. Beginn des südl. Zweigs der via Claudia Augusta (ILS 208, Padana). Erwähnt im Zusammenhang der Kämpfe von 69 n.Chr. (Tac. hist. 2,100). Eine bes. Technik der Honiggewinnung wurde hier betrieben (Plin. nat. 21,73). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography G.Paviani Buganza, Storia e topografia di Ostiglia, in: Atti…

Ferentinum

(281 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater Stadt der Hernici in Latium adiectum auf einem Berg (404 m) an der via Latina, 24 Meilen vor Anagnia und 7 Meilen vor Frosinone, h. Ferentino (Frosinone) am Trerus (h. Sacco; Itin. Anton. 305; Tab. Peut. 6,2). Von Volsci 413 besetzt, später den Hernici zurückgegeben (Liv. 4,51ff.); 361 vom consul Licinius Calvus erobert (Liv. 7,9). Hielt während des Aufstands der Hernici 306 zu Rom, erlitt 211 schwere Verwüstungen durch Hannibal. Seit 195 v.Chr. im Besitz des ius Latii (Liv. 34,42,5). Während der gracchisc…

Appenninus

(212 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Gebirgskette, das Rückgrat der it. Halbinsel in Fortsetzung der Alpen vom Colle di Cadibona oberhalb von Savona bis zur Meerenge von Messina. Höchste Erhebung ist der Gran Sasso (2912 m) in den Abruzzen. In Liguria gipfeln die Apuanischen Berge im Auginus (h. Cimone, 2165 m), einem Kultort, wie der Monte Guragazza oberhalb von Felsina und der Monte Falterona oberhalb von Arezzo bei den Quellen des Arno; diese Gebirgszüge trennten die regiones VII und VIII. Im Gebiet der Casuentini entspringt auf halber Höhe der Bergkette der Tiberis. Auf dem tiefer…

Frigidus

(44 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Linker Nebenfluß des Sontius in Ost-Venetia, h. Vipacco/Wippach, sowie Station der via Gemina, 36 Meilen östl. von Aquileia (Itin. Anton. 18), h. Aidussina/Haidenschaft. Hier schlug 394 n.Chr. Theodosius den Usurpator Eugenius (Claud. de III consulatu Honorii 99). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Melpis

(46 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Nordöstl. von Atina entspringender Fluß im Gebiet der Volsci (Latium), der zw. Fabrateria und Aquinum in 4 Meilen Entfernung in den Liris mündet, von der via Latina gekreuzt ( Melfel, Tab. Peut. 6,2), h. Melfa. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 669  Miller, 330.

Peltuinum

(129 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Praefectura der Vestini, tribus Quirina, in der regio IV (Plin. nat. 3,107; CIL IX 3314) auf einer Hochebene (ca. 870 m) am Fuß des Mons Fiscellus (h. Gran Sasso), h. San Paolo di Peltuino bei Castelnuovo di Ansedonia. Intensive Bautätigkeit in den J. nach 43 v.Chr. ist nachgewiesen (Stadtmauer, Theater und Hausanlagen; Aqua Augusta, restauriert 78 n.Chr.). Der decumanus maximus wurde seit 47 n.Chr. von der Via Claudia Nova überlagert (h. “tratturo”). Seit dem 3. Jh. n.Chr. konzentrierte sich die Siedlung an dieser Straße; sie verfiel a…

Flavinium

(36 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Ort in der regio VII (Etruria) am Südfuß des Soracte (Verg. Aen. 7,696; Serv. Aen. ad 1; Sil. 8,490), wo nach Sil. 13,85 der Capenas (h. Gramiccia?) Überschwemmungen verursachte. Uggeri, Giovanni (Florenz)

Fanum Fortunae

(244 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Umbri, Umbria | Straßen Umbrische Stadt nördl. der Mündung des Metaurus ( regio VI) mit Hafen, wo die via Flaminia die Küste der Adria erreicht, h. Fano (Pesaro; Itin. Gaditanum 95; Itin. Anton. 126; Itin. Burdig. 615; Tab. Peut. 5,2). Der ON ist vom Fortuna-Kult abgeleitet. F. besaß den Status eines municipium, tribus Pollia. Von Caesar wurde die Stadt nach Überschreiten des Rubico besetzt (Caes. civ. 1,11,4); unter Augustus war sie Veteranenkolonie Iulia Fanestris (CIL XI 6232); mit basilica des Vitruviu…

Auginus mons

(18 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Evtl. der Cimone im Appenninus, als hl. verehrt (Liv. 39,2). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Intercisa

(264 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag) | Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Milit. Lager in Pannonia Inferior Mil. Lager, Zollstation und Zivilsiedlung am Limes der Pannonia Inferior an der Straße Aquincum - Altinum - Mursa (Itin. Anton. 245,3; Not. dign. occ. 33,25f.; 38), h. Dunaújváros, Kreis Fejér in Ungarn. Das urspr. Holz-Erde-Kastell wurde wohl in der ausgehenden flavischen Zeit von der ala I Augusta Ituraeorum sagittariorum errichtet. Stützpunkt der ala I Flavia Augusta Britannica (105-106 n.Chr.), der ala I Tungrorum Frontoniana (bis 118/9) und der ala I Thracum veteranorum sagittariorum. Im späteren Steinlager (1…

Falesia

(75 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Hafen an der etr. Küste gegenüber von Ilva (h. Elba), 12 Meilen südl. von Populonia (Itin. Anton. 501; Faleria, Rut. Nam. 1,371, ist in F. zu korrigieren! [2]). Im MA Porto di Felesa [1], h. Piombino (Livorno). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography 1 G.Targioni Tozzetti, Relazione d'alcuni Viaggi fatti in diverse parti della Toscana 4, 1751, 250 2 R. Gelsomino, Nota a Rut. Nam. 1,371, in: Rivista di Cultura Classica e Medioevale 15, 1973, 35-47.

Cures

(181 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Tribus Sabin. Stadt am linken Tiberufer, 24 Meilen von Rom entfernt an der via Salaria. Aus C. stammten zwei Könige von Rom (Titus Tatius, Numa Pompilius), die Bezeichnung der Römer als Quirites (Strab. 5,3,1) und der Name des mons Quirinalis (Varr. ling. 5,51). Die Römer eroberten C. unter M'. Curius Dentatus (290 v.Chr.). Als municipium wurde C. der tribus Sergia eingegliedert. Sulla und Caesar haben coloniae nach C. deduziert. Gehörte zur regio IV (Ov. fast. 2,135; Strab. 5,3,1), wurde in der Kaiserzeit C. Sabini gen…

Fulginiae

(138 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Umbri, Umbria Stadt in Umbria ( regio VI) an der via Flaminia am Ostrand der Ebene des Topino und des Clitumno ( lacus Clitorius), h. Foligno (Perugia). 295 v.Chr. von Rom erobert, praefectura, später municipium, tribus Cornelia. Ohne Mauern litt F. im Perusinischen Krieg; der Ort wurde im 5. Jh. n.Chr. zugunsten des Hügels von San Valentino di Civitavecchia aufgegeben. Eisenzeitliche und röm. Reste: Amphitheater, Bogen, Thermen bei Santa Maria del Sasso, Nekropolen bei Santa Maria in Campis, villa (“Palast des De…

Hirpini

(220 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Samnit. Stamm in Samnium vom mons Taburnus bis zu den Tälern des Volturnus, des Calor, des oberen Aufidus bis zum mons Vultur. Der Name H. leitet sich wohl von dem den H. heiligen Wolf ( hirpus) ab, der die H. vom Norden in ihre Siedlungsgebiete geführt haben soll (Strab. 5,4,12). Die Eisenzeit ist repräsentiert von der Cairano- und der Fossakultur von Caudium. Das Gebiet der H. umfaßte Caudium, Malventum, Aec(u)lanum, Romulea, Aquilonia [2] und Compsa sowie die Abellinates Protopi und Marsi. 313 v.Chr. wurde die …

Palmaria

(45 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Vulkaninsel im Mare Tyrrhenum, h. Palmarola (Prov. Latina). Nord-Süd-Ausdehnung 3,5 km, H 253 m. P. ist die westlichste der Insulae Pontiae (Pontia [2]; Varro rust. 3,5,7; Plin. nat. 3,81). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography G.M. De Rossi (Hrsg.), Le isole pontine attraverso i tempi, 1986.

Norba

(171 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Latin. Kolonie im Gebiet der Volsci Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Latini, Latium | Tribus Latin. Kolonie im Gebiet der Volsci, h. Norma. Evtl. 492 v.Chr. (Liv. 2,34,6; Dion. Hal. ant. 7,13,5), wahrscheinlicher aber im 4. Jh. gegr.; 327 von den Privernates verheert (Liv. 7,42,8). In den Punischen Kriegen treu bei Rom, 82/1 v.Chr. von Sullanern zerstört (App. civ. 1,94). Arch.: Geländeangepaßte Ringmauer ( opus polygonale) aus dem 4. Jh.v.Chr., 2662 m lang, drei Tore; zwei Akropolen, rechtwinklige Stadtanlage; Tempe…

Anagnia

(186 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Tribus Stadt der Hernici auf einem Tuffsteinausläufer, der das Tal des Sacco beherrscht; Heiligtum bei der Akropolis (h. S. Cecilia; 7. Jh. v. Chr.), ein weiteres im Tal (Osteria della Fontana, etr. Graffiti). Seit 306 v. Chr. röm., praefectura , dann municipium . Mauern aus Travertin in opus quadratum; Thermen unter der Kirche S. Chiara ( piscina erh.); villae in der Umgebung, eine davon wird Cicero zugeschrieben; kaiserzeitliche villa magna; Katakomben. Seit 487 n. Chr. Bischofssitz. In einer Absenkung d…

Algae

(22 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Statio in Etruria, zw. Centumcellae und Graviscae am Meer (Itin. Anton. 498,5 f.), nicht lokalisiert. Uggeri, Giovanni (Florenz)

Interamna

(511 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Buonocore, Marco (Rom)
[English version] [1] Stadt in Umbrien Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater | Tribus | Umbri, Umbria ( I. Nahars, CIL XI 4213; ethnische Bezeichnung Interamnates Nartes, CIL VI 140). Stadt in Umbria, h. Terni. Der ON ist auf die Lage am Zusammenfluß von Nera (umbr. Nahar [1], lat. Nar) und Serra zurückzuführen (in der Ant. mit anderem Flußverlauf). In Pentima und in San Pietro in Campo sind Siedlungsphasen aus dem 10.-7. Jh. nachgewiesen. Eine im Stadtteil Clai entdeckte Siedlung aus dem 7. Jh. scheint die Überl. zu bestätige…

Iguvium

(301 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Italien, Sprachen | Orakel | Theater | Umbri, Umbria Stadt der Umbri auf einer Anhöhe im oberen Tal des Tibers, kontrollierte einen wichtigen Verkehrsweg, der das tyrrhenische mit dem adriat. Ufer über den Paß von Scheggia (63 m) verband, h. Gubbio. Prägte eigene Mz. ( IKVVINI, IKVVINS [1. 140-152]). Nach 268 v.Chr. civitas foederata (Cic. Balb. 47). 167 v.Chr. wurde hier der Illyrerkönig Genthios interniert (Liv. 45,43,9). Nach dem Bundesgenossenkrieg municipium, tribus Clustumina. Stützpunkt des Pompeius …

Ad Solaria

(76 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Station in Etruria an der via Cassia Station in Etruria an der via Cassia zw. Florentia und Pistoriae ( regio VII - Tab. Peut. 4,2; Geogr. Rav. 4,36). Uggeri, Giovanni (Florenz) [English version] [2] Station in Liguria an der via Aemilia Scauri Eine andere gleichnamige Station befand sich in Liguria an der via Aemilia Scauri zw. Luna und Genua ( regio IX - Tab. Peut. 3,5; Geogr. Rav. 4,32). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Abellinum

(152 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae Stadt der Hirpini in Campania, an der Grenze zum südl. Samnium (Samnites), beim h. Cività. Colonia des Sulla, Augustus und Severus Alexander, stieg zur civitas auf, tribus Galeria. A. liegt auf einer Terrasse links des Sabato, westl. von Atripalda. Erh. sind zwei Mauergürtel ( opus quadratum 3. Jh. v. Chr., opus reticulatum mit Türmen und Graben der augusteischen Kolonie), Thermen, Häuser, Amphitheater im Süden außerhalb der Mauern; Aquädukt nach Misenum; Nekropole im Osten (bis i…

Alba Fucens

(172 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem | Coloniae | Theater | Tribus Latinische colonia mit 6 000 Kolonisten, 304 v. Chr. (Liv. 10,1,2) im Gebiet der Aequi als Festung zur Kontrolle eines Straßenknotenpunkts gegr.: Hier trafen sich die spätere via Valeria (zw. Rom und der Adria; decumanus der rechtwinklig angelegten Stadt) und eine Straße, die Eturia mit Campania entlang des Liris verband. Verbannungsort des Syphax, des Perseus und des Bituitus. Niedergang seit dem 3. Jh. n. Ch…

Foruli

(107 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Vicus der Sabini, ager Amiterninus, an den Quellen des Aternus (h. Pescara) auf einem Felssporn (Strab. 5,3,1), seit 1204 Civitatomassa (Scoppito, L'Aquila). An einer Seitenstraße der via Salaria (47 n.Chr. als via Claudia Nova wiederhergestellt; CIL IX 5959; Tab. Peut. 5,5 irrtümlich Erulos), 13 Meilen nach Interocrium (h. Antrodoco), 4 Meilen vor Amiternum. Für 211 v.Chr. beim Durchzug Hannibals erwähnt (Liv. 26,11,11); tribus Quirina. Röm. Reste. Inschr.: CIL IX p. 417-420; 4395-4435. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography G. Filippi, s.v. F., EV 2, 567 G. …

Pedum

(246 words)

Author(s): Hurschmann, Rolf (Hamburg) | Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Armlanger Stock (lat. für καλαῦροψ/ kalaúrops, κορύνη/ korýnē, λαγωβόλον/ lagōbólon, ῥάβδος καμπύλη/ rhábdos kampýlē, ῥόπαλον/ rhópalon, “Hasenholz”). Armlanger, knotiger Stock mit gekrümmtem Ende; letzteres konnte auch verziert sein (Verg. ecl. 5,888-892). Das p. war der Hirtenstab (z.B. Anth. Pal. 6,177; Theokr. 7,43), daneben diente es den Jägern als Wurfholz bes. bei der Hasenjagd (Anth. Pal. 6,188; 296). Von daher ist das p. in Darstellungen der Lit. und der Kunst Attribut von myth. Jägern wie Aktaion, den Kentauren und Orion, fern…

Callicula

(68 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Berg im Norden von Campania, der den ager Falernus bei Casilino begrenzte. Er entspricht wohl dem Massiv des Monte Maggiore (1037 m), der von einer großen Schleife des Volturnus umringt ist. Q. Fabius Maximus versuchte hier 217 v.Chr., Hannibal die Straße zu sperren (Liv. 22,15,3; 22,16,5). Bei Pol. 3,92 Ἐριβιανὸς λόφος, Eribianós lóphos (evtl. Τρεβιανὸς λόφος, von Trebula) genannt. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 688.

Aufidus

(98 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Größter Strom in Apulia (134 km), h. Ofanto. Er bildete die Grenze zw. Daunia und Peucetia (Pol. 3,110,9; Liv. 22,44; Strab. 6,3,9; Plin. nat. 3,102; Ptol. 3,1,15; Plut. Fab. 15). Entspringt bei Compsa, umfließt den Monte Voltur, wird von der Via Appia an der statio Pons A. überquert, berührt Canusium, wo er von einer h. noch erh. Brücke der Via Traiana überquert wird, und Cannae. Der Hafen (ad Aufidum/Aufidena) an der Mündung in die Adria diente als statio der Küstenstraße. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Civiltà antiche del medio Ofanto, 1976  Dizionario di …

Corbio

(170 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Archaische Stadt in Latium Archaische Stadt in Latium auf einem Ausläufer nordöstl. des mons Albanus, evtl. h. Roccapriora. Verwickelt in die Kriege der Römer mit den Aequi: von Cincinnatus 458 v.Chr. erobert (Sieg am mons Algidus), von den Aequi zurückerobert, 457 zerstört vom Consul C. Horatius Pulvillus (Liv. 3,30). Bei C. wurden die Aequi 446 von T. Quinctius Capitolinus geschlagen. Arch. Monumente: Einige Überreste, kaiserzeitliche röm. villa. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography A. Nibby, Analisi storico-topographico-antiquaria della cart…

Leucosia

(41 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Insel vor der lucanischen Küste (Mela 2,7,121; Plin. nat. 3,83: Leucothea) an der Punta della Licosa, h. Isola Piana. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography G. Brugnoli, s.v. L., EV 3, 1987, 196f.  BTCGI 9, 1991, 5; 14, 1996, 505f.

Marcina

(52 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Etr. Stadt im ager Picentinus (vgl. Plin. nat. 3,70), später von Samnites bewohnt, 120 Stadien von Pompeii entfernt (Strab. 5,4,13); daher wohl mit Vietri sul Mare (Salerno) zu identifizieren (archa. Gräber). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography B. D'Agostino, M.?, in: Dialoghi d'Archeologia 2, 1968, 139-151  M. Frederiksen, Campania, 1984, 33.

Avens

(37 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß im Sabinum, entspringt am Fiscellus nahe Nursia (Plin. nat. 3,109). Ihn begleitete die Via Salaria von Falacrinae über Interocrium und Cutilia nach Reate, wo er in den Velinus mündet. Uggeri, Giovanni (Florenz)

Hadria

(229 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Coloniae | Regio, regiones | Tribus | Straßen (h. Atri). Erst Hatria, später H., Stadt 7 km westl. der Adria-Küste im Süden des Picenum ( regio V) zw. dem Vomanus (h. Vomano; Sil. 8,438) und dem Matrinus (h. Piomba). Von Siculi und Liburni gegr., von Piceni eingenommen. Nach deren Unterwerfung wurde hier eine colonia Latina gegr. (289 v.Chr.; Liv. per. 11), die Mz. mit der Legende HAT(ria) prägte (vgl. Steph. Byz. s.v. Ἁτρία). Municipium, tribus Maecia [1. 64], von Sulla oder Augustus rekolonisiert. Be…

Ager Caecubus

(58 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Sumpfgebiet in Latium (am Lago di Fondi mit einer schwimmenden Insel) beim ant. Amyclae, berühmt für den Wein, bes. den Falernus und den Setinus (CIL VI 9797). In Rom durch zahlreiche Amphoren mit der Aufschrift Caec(ubum vinum) belegt; schon z.Z. des Plinius war dieser Wein selten geworden (Plin. nat. 14,61). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Narnia

(198 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Tribus | Umbri, Umbria | Straßen Stadt in Umbria, regio VI, auf einem hohen Kalksteinausläufer des Appenninus, 56 Meilen vor Rom, h. Narni. Dorthin wurde 299 v.Chr. (Liv. 10,10,5) anstelle der umbr. Stadt Nequinum eine Kolonie lat. Rechts deduziert, der unheilverkündende Name (volksetym. von nequire, “nicht können”, abgeleitet) durch Benennung nach den Nahartes im Tal des Nar ersetzt. Municipium der tribus Papiria, Geburtsort des Kaisers Nerva [2]; spielte 69 n.Chr. (Tac. hist. 3,58-79) un…

Padus

(377 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Der größte Fluß in It., h. Po, der mit dem mythischen Eridanos gleichgesetzt wurde ( fluminum rex Eridanus, Verg. Georg. 1,482; sacer Eridanus, Sil. 12,696; pater Eridanus, Sil. 4,691); lokal wurde er P. und Bodincus genannt (Metrodoros FGrH 184 F 8). Er durchfließt mit einer Länge von 570 km von Westen nach Osten die ganze Gallia Cisalpina (Pianura Padana), die er in Cispadana im Süden und Transpadana im Norden teilt (durch die Gebietsreform des Augustus in Liguria und Aemilia im Süden und Transpadana un…

Roboraria

(53 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Statio der Via Latina in Latium, 13 röm. Meilen von Rom entfernt (Itin. Anton. 305,7), evtl. das h. Osteria della Molara. Der Name leitet sich von den Eichen (lat. robur) in dieser Gegend ab (vgl. Gell. 2,20,5). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography G. Tomassetti, La Campagna Romana, 1910, 519 (Ndr. 1976).

Buxentum

(99 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem | Coloniae Stadt in Lucania, h. Policastro Bussentino (Prov. Salerno) am Golf von Policastro. Nachfolgesiedlung von Pyxus (Mz.-Prägung 2. H. des 6.Jh. v.Chr.: HN 83), Neugründung unter Mikythos von Messene 471 v.Chr. (Diod. 11,59,4; Strab. 6,1,1), anschließend den Lucani überlassen. Röm. colonia 194, erneuert 186 (Liv. 32,29,4; 34,45,2; 39,22,4), 89 v.Chr. municipium der tribus Pomptina. Bischofsitz 592 n.Chr. Den Namen B. führte auch der hier mündende Fluß (h. Bussento) …

Mons Circeius

(144 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Vorgebirge am Mare Tyrrhenum, nach der Überl. eine mit dem Festland durch Ablagerungen verbundene Insel (Theophr. c. plant. 5,8,3; Plin. nat. 2,201), h. Circeo (513 m hoch). Man hat den M.C. mit der Insel der Kirke identifiziert (Hom. Od. 12,9; Hes. theog. 1011f.). In röm. Zeit wurden hier Kirke und Athena verehrt (CIL X 6422; Strab. 5,3,6). Man zeigte den Grabhügel des Elpenor (Ps.-Skyl. 8). In der Nähe: villa des Domitianus. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography T. Ashby, Monte Circeo, in: MEFRA 25, 1905, 147-209  G. Lugli, Circeii, 1928  R. Righi, La villa di D…

Fabrateria

(201 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] F. Vetus Stadt der Hernici am Trerus (h. Sacco) bei Frosinone (Frusino) in Latium adiectum ( regio I), seit Ende des 2. Jh. v.Chr. F. Vetus gen., bei der Kirche Santa Maria del Fiume bei Ceccano (vgl. CIL X p. 552, 5647-5661; EEpigr. 8, 888f.). Als volsk. Stadt 330 in die Auseinandersetzungen Roms mit den Samnites verwickelt (Liv. 8,19,1). Zunächst civitas sine suffragio, dann municipium, tribus Tromentina (CIL X 5657); unter dictatores, später von IV viri und decuriones verwaltet. Kult der Ceres und des Hercules. Zenturiationsgebiet. Uggeri, Giovanni (Floren…

Cingulum

(124 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Stadt im Picenum am Fiumicello Stadt im Picenum am Fiumicello (Musone). Municipium der tribus Velina (Plin. nat. 3,111); T. Labienus, der aus C. stammte, hat die Stadt mit eigenen Mitteln prachtvoll ausgebaut (Caes. Civ. 1,15,2). Monumente: Überreste auf der Terrasse von Borgo San Lorenzo unter dem h. Cingoli (Macerata); Mauern in opus reticulatum, Reste eines Tempels in der Kirche; Aquädukt (von Hadrianus erneuert). Das Territorium von C. reichte bis zum gleichnamigen Berg (Strab. 5,2,10; evtl. h. Monte Cingulo). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography P.L…

Longula

(70 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (Λόγγολα). Stadt in der Nähe von Antium und Corioli, Einwohner Long(ul)ani. In archa. Zeit Stadt der Latini; später Stadt der Volsci, 493 v.Chr. vom consul Postumus Cominius [I 3] erobert (Liv. 2,33,4; 39,3; Dion. Hal. ant. 6,91; 8,36; 85). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 556, 631  M. Pallottino, Le origini di Roma, in: ArchCl 12, 1960, 27  A. Alföldi, Early Rome and the Latins, 1963, 13, 368.

Rapinium

(27 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Kleine Anlegestelle ( positio, Itin. Maritimum 498,6 f.) an der Küste von Etruria zw. Centumcellae und Graviscae, h. Bagni Sant' Agostino. Uggeri, Giovanni (Florenz)

Cutilia

(53 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Sabin. Stadt zw. Reate und Interocrium, gegr. von den Aborigines, berühmt durch Varro; von C. haben ihren Namen die Aquae Cutiliae und der lacus Cutiliensis, der, im Zentrum der Halbinsel gelegen, als umbilicus Italiae (“Nabel von Italia”) galt (Varro ling. 5,71; Plin. 3,109). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen, 2, 475.

Aesernia

(180 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem | Coloniae | Tribus Hauptort der Pentri in Samnium auf einem Bergkamm zw. den Flüssen Sordo und Carpino an der Quelle des Volturnus, h. Isernia. Bedeutende Straßenknoten ( via Aesernia, CIL IX 2655). 295 v. Chr. von den Römern erobert, 264 v. Chr. durch eine latinische Kolonie erweitert (Münzprägung). Nach dem Bundesgenossenkrieg (80 v. Chr.) municipium der tribus Tromentina. Mauerreste in polygonalem Stil, die ein Gebiet von 12 ha umschließen, gehören zur latinischen Kolonie. Der cardo maxim…

Cominium

(95 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Stadt in Latium adiectum; h. Val di Comino im Norden von Atina [1] (evtl. San Donato). Im 3. Samnit. Krieg 293 v.Chr. vom Consul Sp. Carvilius Maximus erobert (Liv. 10,39-44) und zerstört (evtl. 291 vom Consul L. Postumius Megellus: Dion. Hal. ant. 16,4,5). Wohl nicht identisch mit C. Ceritum (Ocritum?), wo Hanno von der Niederlage bei Beneventum 212 v.Chr. erfuhr (Liv. 25,14,14). Plin. nat. 3,108 zählt C. unter die verfallenen Ortschaften der Aequiculi. CIL X p. 507, 5143-56. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 669  G. Devoto, Gli Antichi Italici, 21951…

Ameria

(296 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] [1] Stadt in Umbria Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Umbri, Umbria Stadt in Umbria zw. Tiberis und Nera, an der via Amerina (Abzweigung der via Cassia , die nach Tuder führte) 56 Meilen von Rom entfernt (CIL IX 5833), h. Amelia (Terni). Nach Cato sehr alt (HRR Cato fr. 49; Plin. nat. 3,114). 406 m hohe Kalkwände, die bes. an der Nordseite Schutz bieten, wurden durch gewaltiges Polygonalmauerwerk verstärkt. Municipium der tribus Clustumina . Bezeugt sind Kulte des Juppiter, des Mars, der Fortuna und seviri augustales. Sockel eines Tempels (S. Maria i…

Lucretilis

(49 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Mons amoenus (‘ein lieblicher Berg’) im Gebiet der Sabini, von Hor. carm. 1,17 erwähnt und daher nahe seiner Villa bei Digentia (Licenza), evtl. der von Rom aus sichtbare Monte Gennaro. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography A. De Angelis, P. Lanzara, Monti Lucretili, 1980  E.A. Schmidt, Sabinum, 1997.

Incitaria

(46 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Schiffsanlegestelle (Itin. Maritimum 499) auf dem promonturium Argentarium in Etruria, h. Porto Santo Stefano. Der ON ist zu deuten als “ in cetaria” und bezeichnet also eine Thunfischfangstation. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography R. Bronson, G. Uggeri, Isola del Giglio, in: SE 38, 1970, 208f.

Nepete

(104 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Tribus | Umbri, Umbria (Νέπητα). Etr. Stadt östl. von Sutrium an der Via Amerina (Tab. Peut. 5,3), h. Nepi (Prov. Viterbo). 383 (Liv. 6,21,4) oder 373 (Vell. 1,14,2) v.Chr. colonia Latina, später municipium, wohl tribus Stellatina; Ethnikon Nepesinus. Kulte: Diana, Ceres, Augustales. N. lag auf einer keilförmigen Terrasse zw. zwei Schluchten. Siedlung und Nekropole datieren ins 8. Jh.v.Chr. Kammergräber mit Dromos, Tuffmauern von Anf. des 4. Jh.v.Chr., Amphitheater,…
▲   Back to top   ▲