Search

Your search for 'dc_creator:( "Büchli, Jörg (Zürich)" ) OR dc_contributor:( "Büchli, Jörg (Zürich)" )' returned 2 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "buchli, jorg (Zürich)" ) OR dc_contributor:( "buchli, jorg (Zürich)" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Pistis

(1,262 words)

Author(s): Polleichtner, Wolfgang (Würzburg) | Büchli, Jörg (Zürich)
(Πίστις). [English version] A. Religion P. ist personifiziert die griech. Göttin der Treue und des Glaubens. Abgesehen von Thgn. 1137 (2. H. 6. Jh. v.Chr.) kommt P. als Gottheit erst sehr spät und selten vor. Sie besaß einen Kult, von dem wir zumindest für Athen bei Diogenianos 2,80 ein Heiligtum fassen können. P. wurde von den Römern mit Fides gleichgesetzt. Erst im Christentum bezeichnet der Begriff der p. den Glauben an die geoffenbarte Wahrheit (s.u. E.). Polleichtner, Wolfgang (Würzburg) [English version] B. Philosophie Laut Parmenides wohnt den Meinungen der sterbliche…

Pneuma

(878 words)

Author(s): Tieleman, Teun (Leeuwarden) | Büchli, Jörg (Zürich)
(πνεῦμα, lat. spiritus). [English version] A. Generelles Die primäre Bed. von “p.” (< πνέω, “blasen, wehen”) ist Wind oder Atem. In der wiss. und philos. Lit. gewinnt der Terminus allmählich eine mehr technische Bed. Im Hell. und später ist das P. ein zentrales Konzept in einigen wichtigen medizinischen und naturphilos. (einschließlich theologischen) Systemen. Tieleman, Teun (Leeuwarden) [English version] B. Historischer Überblick Bereits bei Autoren des 5. und 4. Jh.v.Chr. erscheint das p. als Erklärungsprinzip physiologischer Vorgänge. Ein früher Zeuge ist der V…