Search

Your search for 'dc_creator:( "Lafond, Yves (Bochum)" ) OR dc_contributor:( "Lafond, Yves (Bochum)" )' returned 503 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Phere

(57 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[German version] (Φηρή/ Phērḗ, Φηραί/ Phēraí). Town in West Arcadia on the river Alpheus [1] (Hom. Il. 5,541ff.; Hom. Od. 3,488ff.; 15,186ff.). Home of Orsilochus [1], the son of the river god Alpheus [2], and his descendants. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography E. Meyer, Arkadisches. Pharai - Pherai - Pharaia in Arkadien, in: MH 14, 1957, 81-88.

Lingones

(115 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[German version] Celtic people on the border between Gallia Lugdunensis and Gallia Belgica, between the Senones and the Sequani (Str. 4,1,11; 3,4; 6,11: Λίγγονες/ Língones; Ptol. 2,9,9: Λόγγονες/ Lóngones). The L. did not participate in the battles of the Gauls against Caesar (Caes. B Gall. 1,26,5; 40,11; 7,9,4; 63,7; Plut. Caesar 26,6; Cass. Dio 40,38; 66,3). Already foederati at the time (Plin. HN 4,31), they gained Roman citizenship at the end of the 1st cent. AD (Tac. Hist. 1,78,1). After AD 250, they belonged to the provincia Lugdunensis. Their capital was Andematu(n)num (mod…

Gergovia

(170 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[German version] This item can be found on the following maps: Caesar | Caesar | Celts | Oppidum City of Gallia Celtica in the region of the  Arverni, later in Aquitania, west of the Elaver, 6 km south of  Augustonemetum on a high plateau that is hard to reach, today Gergovie. Besieged unsuccessfully by Caesar in 52 BC (Vercingetorix: Caes. B Gall. 7,34; Liv. Per. 107; Str. 4,2,3; Suet. Iul. 25; Polyaenus 8,23,9; Cass. Dio 40,35; Sid. Apoll. Carm. 7,152). Excavations of the large and the small camp and the connec…

Lugdunensis

(223 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[German version] Roman province, result of the partitioning of Gallia Comata into three provinces ( Tres Galliae: Belgica, L., Aquitania) by Augustus between 27 and 13 BC. Gallia L. comprised the tribes of Armorica, the Veliocasses and the Caletes. Several Celtic tribes of the southern Loire region belonged to Aquitania. Through the incorporation of the Lingones, Sequani, Raurici and Helvetii in the province of Belgica (in 10 or 8 BC), the L. no longer had access to the Rhine (Str. 4,3,1; Plin. HN 4,106). Gallia…

Abia

(122 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[German version] This item can be found on the following maps: Achaeans, Achaea (Ἀβία; Abía). Coastal town in eastern  Messenia (Plin. HN 4,22; Ptol. 3,14,31), the modern Palaiochora, 6 km south of Kalamata. Its equation with Ἱρή (Hire), one of the seven towns mentioned in Hom. Il. 9,150, is questionable.  Perioikoi-polis of Sparta, from 338 BC controlled by  Messene, with the exception of 183-146 BC, when A. was an independent member of the  Achaean Confederacy (Pol. 23,17); sanctuaries of  Heracles and  Asc…

Mandubii

(64 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[German version] Gaulish people who are only mentioned in Caes. B Gall. 7,68,1 and Str. 4,2,3. Capital Alesia ( oppidum Mandubiorum). Their territory is probably identical to the modern region of Auxois ( pagus Alisiensis in the Middle Ages). In Roman times the M. appear to have merged with the Haedui people. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography P.-M. Duval, Chronique gallo-romaine, in: REA 61, 1959, 368-370.

Arelate

(390 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[German version] This item can be found on the following maps: Theatre | Christianity | | Coloniae | Gallia/Gaul | Commerce | Colonization | Pilgrimage Town in Gallia Narbonensis, the modern Arles. Originally called Theline by the Greeks (Avien. 689ff. – Phocian foundation?), the town had a Celto-Ligurian name (It. Ant. 299,4; Plin. HN 3,36). Settled from the 6th cent. BC; A’s shipping trade was severely hampered by the silting-up of the Rhône delta, but enjoyed a marked resurgence thanks to the canals built by→ Marius …

Garumna

(92 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[German version] (Garunna, Γαρούνας / Garoúnas). One of the main rivers of Gaul (Tib. 1,7,11), the modern Garonne and Gironde, the boundary between the Gauls and the Aquitanians (Caes. Gall. 1,1,1; 5; 7; Str. 4,1,1; 2,1f.; 3,3; 5,2; Mela 3,20f.; Plin. HN 4,105; Amm. Marc. 15,11,2). According to Str. 4,2,1 navigable over more than 370 km. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography R. Boudet (ed.), Les Celtes, la Garonne et les Pays aquitains, 1992 Y. Roman, Les Celtes, les sources antiques et la Garonne, in: Aquitania 12, 1994, 213-219 H. Sion, Carte archéologique de la Gaule. 33/1 (Gi…

Krommyon

(75 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] (Κρομμυών oder Κρεμμυών). Befestigter Hafenplatz ganz im Osten des Korinthischen Staatsgebietes am Saron. Golf südl. des Geraneia-Gebirges, 120 Stadien (ca. 21 km) von Korinthos entfernt (Thuk. 4,45,1), wohl beim h. Hagios Theodori. Hier erschlug nach der Sage Theseus die krommyonische Sau. In klass. Zeit war K. befestigt. Belege: Skyl. 55; Strab. 8,6,22; Paus. 2,1,3; Xen. hell. 4,4,13; 5,19; Steph. Byz. s.v. Κ.; Hierokles, Synekdemos 645,14. Inschr.: IG IV 195f. Lafond, Yves (Bochum)

Antipolis

(107 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Kolonisation | Theater (Ἀντίπολις). Hafenstadt in Gallia Narbonensis, h. Antibes, seit dem 10. Jh. v. Chr. besiedelt, Kolonie von Massalia im Gebiet der Deciates, gegenüber Nikaia (daher der Name: Strab. 4,1,5; 9. Plin. nat. 3,5,34). 154 v. Chr. wurde A. von den Ligures bedrängt und rief die Römer zu Hilfe: Pol. 33,7,2. Griech. und lat. Inschr.: IG XIV, 2424-30; CIL XII 165-246 [1]. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography 1 A. Chastagnol, Inscr. lat. de Narbonnaise 2, 1992. J. Clergues, Antibes: la vill…

Leontion

(126 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaioi, Achaia (Λεόντιον). Stadt im Innern der Landschaft Achaia auf der Peloponnesos, beherrschte den Durchgang zw. Olonos (Erymanthos) und dem Kalliphoni-Gebirge sowie die WO-Straße durch das Peiros-Tal zw. der achaiischen Küste im Süden von Patra und Kalavryta (ant. Kynaitha). Vermutlich nicht mit Hagios Andreas bei Gurzumitsa (h. L.) [1], sondern mit h. Kastritsi bei Hagios Vlassis [2] in 750-800 m Meereshöhe zu identifizieren. Reste v…

Kleitor

(221 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaioi, Achaia | Arkades, Arkadia (Κλείτωρ, arkad. Κλήτωρ). Nordarkad. Stadt in kleiner, bergumschlossener Ebene beim h. Karnesi mit gleichnamigem Fluß, ca. 3 km westl. von Kato-Klitoria, 11 km von den Ladon-Quellen (Ladon [2]) entfernt, wenige Reste (IG V 2, 367). Wichtiges Durchgangsgebiet zw. den östl. Plateaus und den Gebirgslandschaften im Westen. K. besaß keine Akropolis, die städtische Ansiedlung lag auf einem flachen Gelände mit nur …

Meldi

(128 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Volk der Gallia Lugdunensis an der unteren Matrona (Strab. 4,3,5; Plin. nat. 4,107; Ptol. 2,8,11). Hauptort war Iatinon (Ἰάτινον, Ptol. 2,8,15; = Fixtinnum, Tab. Peut. 2,4), später civitas Meldorum (Not. Galliarum 4,7) oder Meldis (Ven. Fort. 3,27) gen., h. Meaux. Bei den M. ließ Caesar 55/4 v.Chr. Schiffe für die Expedition nach Britannia bauen (Caes. Gall. 5,5,2); evtl. gab es aber an der Meeresküste noch ein anderes Volk dieses Namens. Arch. Befund: Mz.; Wasserleitung. Inschr.: CIL XIII 3023f.; ein Theat…

Aigion

(312 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaioi, Achaia | Dunkle Jahrhunderte | Hellenistische Staatenwelt | Makedonia, Makedones | Naturkatastrophen (Αἴγιον). Stadt in Achaia am Golf von Korinth (Hom. Il. 2,574; Hdt. 1,145; Ps.-Skyl. 42; Strab. 8,7,5, und auch Ptol. 3,16,5; Hierokles 647; Geogr. Rav. 5,13). A. erhebt sich in drei Stufen über dem Meeresspiegel am Rande einer leicht westl. abfallenden Hochebene, die sich nach Süden bis ans Bergland ausdehnt, auf einer geschützten Reede zw. z…

Helvii

(120 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] ( Elvii, Elvi oder Ilvi, Caes. civ. 1,35; Ἑλουοί, Strab. 4,2,1). Kelt. Volksstamm, dessen Gebiet (h. Dép. Ardèche) am rechten Ufer der Rhône im Norden an die Segusiavi, im Westen an die Vellavii und Gabali und im Süden an die Volcae Arecomici grenzte. Die Cevennen trennten sie von den Arverni (Caes. Gall. 7,8). 52 v.Chr. standen sie im Krieg gegen Vercingetorix auf der Seite Caesars. Bei der Neugliederung der Prov. unter Augustus wurden sie zu Aquitania geschlagen (Strab. l.c.), gehö…

Haedui

(273 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Mächtiges, reiches Volk der Gallia Celtica (nachmals Lugdunensis; Gallia). Im Westen war das Gebiet der H. im wesentlichen von Doubs und Saône begrenzt; im Norden waren Senones, Mandubii und Lingones Nachbarn der H. Bündnisse mit den Bituriges im Westen und den Senones, Parisii und Bellovaci im Norden ermöglichten den H. die Kontrolle des Handels vom Mittelmeer zum Ärmelkanal; enge Beziehungen zu den Boii öffneten ihnen den Zugang zu den reichen Kelten Zentraleuropas. Nach Liv. 5,34 n…

Aigeira

(325 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaioi, Achaia | Makedonia, Makedones | Orakel (Αἴγειρα). Stadt in Achaia, ca. 1,3 km von der Küste (Pol. 4,57,5), ca. 2,2 km vom gleichnamigen Hafen entfernt (Paus. 7,26,1), im Westen des h. Dorfes Derveni. An drei Seiten durch Steilhänge geschützt und auf der vierten nur über einen schmalen Kamm zugänglich, war A. leicht zu verteidigen und beherrschte gleichzeitig die Küstenstraße. Die Höhensiedlung (ca. 416 m), seit spätmyk. Zeit (12. Jh. v.…

Nestane

(86 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] (Νεστάνη). Befestigtes Dorf (κώμη) im Gebiet von Mantineia in Arkadia (Theop. FGrH 115 F 175; Ephor. FGrH 70 F 234) am Ostrand der Hochebene an der Straße nach Argos [II 1] über den Prinos-Paß. Zu Pausanias' Zeit (8,7,4; 8,1) lag N. in Ruinen; beim h. N. (ehemals Tsipiana). Reste der Burgmauer sind erh. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography S. und H. Hodkinson, Mantineia and the Mantinike, in: ABSA 76, 1981, 267-269  M. Jost, Villages de l'Arcadie antique, in: Ktema 11, 1986 (1990), 156f.  Jost, 140.

Makiston, -os

(224 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] (Μάκιστον, -ος). Ortschaft in Triphylia (West-Peloponnes) am Südfuß des Kaiapha, zu deren Gebiet das Heiligtum des “samischen” Poseidon [1. 37-42] an der Westspitze des Gebirges sowie weitere Heiligtümer am Minthe-Gebirge (h. Alvena) und in der Küstenebene südl. des Kaiapha gehörten. Bei Xenophon wird M. um 400 v.Chr. noch als bestehende Stadt erwähnt (Xen. an. 7,4,16; Xen. hell. 3,2,25; 30), später weiß man nichts mehr von ihr, und schon die hell. Homererklärer konnten ihre Lage…

Arar

(82 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Fluß in Gallia, früher Βρίγουλος, später Sauconna gen., h. Saône (Ps.-Plut. de fluminibus 6). In den Vogesen (Alpen nach Strab. 4,1,11; 3,2; Ptol. 2,10,4 - Verwechslung mit Isara) entspringend, ab dem Zufluß des Dubis schiffbar, mit auffallend langsamer Strömung, bildete er die Grenze zw. Haedui und Sequani (Caes. Gall. 1,12,1) und vereinigte sich mit dem Rhodanus bei ad Confluentes gegenüber von Lugdunum. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography I. Opelt, A., der Grenzstrom zw. Häduern und Sequanern, in: Gymnasium, 1988, 481-492.
▲   Back to top   ▲