Search

Your search for 'dc_creator:( "Lafond, Yves (Bochum)" ) OR dc_contributor:( "Lafond, Yves (Bochum)" )' returned 503 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Gates

(19 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Volk in Aquitania zw. Elusates und Ausci (nur bei Caes. Gall. 3,27). Lafond, Yves (Bochum)

Liger

(137 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Gallischer Fluß, h. Loire; entspringt auf dem Cebenna mons . Strabon (4,1,1; 14; 4,2,1-3; 3,4; 4,3; 5,2) nimmt seinen Verlauf irrtümlich parallel zu dem der Garumna an, Ptolemaios (2,2) beschreibt ihn zutreffender. Nach den Angaben der ant. Autoren war er etwa 2000 Stadien (ca. 370 km) weit schiffbar (h. weiter) und diente als Handelsverbindung zw. Britannia, Massilia und Italia. Weitere Belege: Caes. Gall. 3,9; 7,5; 55; 59; Plin. nat. 4,107; Ptol. 2,8,1; 6; 11f; 14; Cass. Dio 39,40; 44,42 (Λίγρος); Auson. Mos. 461. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography Carte archéol…

Allobroges

(285 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Das Gebiet der A. (“Fremde”: Schol. Iuv. 8,234), in Gallia Narbonensis, reichte im Norden bis zu den Cavares und den Vocontii, zw. Isara, Rhodanus, lacus Lemannus und Alpes. Die A. sind Kelten, die spät nach Gallien gekommen sind; sie erscheinen erst bei Pol. 3,49,13 und Liv. 21,31,5 im Zusammenhang mit Hannibals Alpenübergang. Bei der von Massalia erbetenen Intervention der Römer kamen die A., mit den Arvernes verbündet, den Rhodanus herunter bis zum Vindelicis amnis (h. Sorgue), wo sie bei Vindalium im Kampf gegen Cn.…

Os(s)ismi(i)

(113 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Keltischer Volksstamm (Strab. 4,4,1; Plin. nat. 4,107; Mela 3,23; Ptol. 2,8,5; Tab. Peut 2,2) in der Aremorica (in der h. Bretagne; vgl. Caes. Gall. 7,75,4: O. unter den civitates quae ... Aremoricae appellantur), westl. der Veneti und Coriosolites, Hauptort Vorgium (h. Carhaix, Dépt. Finistère). Durch Caesars praefectus equitum Licinius [I 16] Crassus 58 v.Chr. unterworfen (Caes. Gall. 2,34,1), beteiligten sie sich 56 v.Chr. an einer Erhebung gallischer Stämme gegen Rom (Caes. Gall. 3,9,10). Nach der Provinzialreform des Diocletianus gelten die O. als eine ci…

Icauna

(34 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Linker Nebenfluß der Seine, h. Yonne, auch Name der Flußgöttin (CIL XIII 2921: dea Icauna, Weihinschr. aus Autessiodurum; Vita S. Germani 12, E. 5. Jh. n.Chr.: flumen Ycaunense). Lafond, Yves (Bochum)

Glanum

(309 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Gallia Stadt der Gallia Narbonensis (h. Saint-Rémy-de Provence) im Gebiet der Salluvii. An dem großen ost-westl. verlaufenden Handelsweg gelegen, der It. mit Spanien verband (die spätere via Domitia), verdankte G. seine Bed. auch der Lage am Endpunkt der nord-südl. Straße, die G. die Kontrolle über den direkten Zugang zur Crau-Ebene ermöglichte. In der Nähe einer Heilquelle befand sich ein kelt.-ligur. Heiligtum, das dem Gott Glan und den Matres [1] geweiht war. Die Wohnanlage und öffe…

Agatha

(88 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Kolonisation | Punische Kriege Stadt in Gallia Narbonensis, Kolonie von Massalia, im Gebiet der Volcae Arecomici, h. Agde (Strab. 4,1,5 f.; Plin. nat. 3,33; Ptol. 2,10,2: Ἀγάθη, “die Gute”), liegt am Rand des Hérault-Deltas auf einer seit dem Alt. fortwährend bewohnten Anhöhe. Die Hafenstadt sicherte durch ihre bedeutende Lage den Handel zw. den Mittelmeerländern und Gallia. Im 5. Jh. n. Chr. Bischofssitz. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography M. Bats (et al.), Marseille grecque et la Gaule, 1992.

Dea Augusta Vocontiorum

(85 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Straßen Stadt der Vocontii in der Gallia Narbonensis, eines der zwei rel. Zentren mit lucus Augusti (Luc-en-Diois), h. Die. Ruinen: Wasserleitungen, Nekropolen (NO und NW), Bäder, Brücken, villae innerhalb und außerhalb der Mauer. Inschr. (CIL 12, 1556-1560; 1563) bezeugen die Existenz von Tempeln (Iuppiter, Kybele und Attis, Dea Augusta Andarta). Inschr.: CIL 12, 1554-1696. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography Grenier, 1, 1931, 557-560; 4, 1960, 106-111  M. Leglay, s.v. D.A.V., PE, 259f.

Koryphasion

(79 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] (Κορυφάσιον). Felskap am Nordende der Bucht von Navarino in Messenia; hier lag in klass. Zeit die Stadt Pylos mit einem Heiligtum der Athena Koryphasia (Paus. 4,36,1f.). Der Hafen von Pylos wird nicht mit der Lagune Osman-Aga (Divari) identifiziert, sondern ist in der Bucht von Navarino zu suchen. Belege: Thuk. 4,3,2; 118,4; 5,18,7; Diod. 15,77,4; Strab. 8,3,7; 21; 23; 27; 4,1f. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography E. Meyer, s.v. Messenien, RE Suppl. 15, 201f.  Pritchett 1, 1965, 6-29.

Phara

(165 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] (Φαρά, Φαραί, Ethnikon Φαραιεύς). Stadt in West-Achaia am linken Ufer des Peiros (Strab. 8,7,4f.; Paus. 7,22,1-5 [2. 186-188]; Ptol. 3,16,15: Φέραι oder Φάραι; Plin. nat. 4,13: Pherae; Steph. Byz. s.v. Φαραί, auch Φηραί) bei den h. Dörfern Pharai und Prevedos. Mit beherrschender Lage an der Straße zw. West-Achaia (mit Patrai) und Arkadia. Bed. in myk. Zeit [1. 230-232, 240f.]. Ph. gehörte zu den 12 alten Städten von Achaia (Hdt. 1,145: Φαρέες; Pol. 2,41,7f.) und zum frühesten Kern des neuen Achaiischen B…

Massalia

(1,083 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Caesar | Caesar | Christentum | Gallia | Handel | Kolonisation | Pilgerschaft | Punische Kriege | Theater | Straßen (Μασσαλία, lat. Massilia), h. Marseille. [English version] A. Gründung Gegen 600 v.Chr. gründeten Phokaioi M. (Kolonisation IV.), beeindruckt von den Möglichkeiten, die sich aus der Nähe der Rhône und der Felsbucht Lakydon für die Anlage und Sicherung des Hafens ergaben (Gründungslegenden bei Aristot. fr. 549 Rose = Athen. 13,576a; Iust. 43,3,4-13). Die Anf. von M. las…

Bibrax

(32 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Oppidum der Remi, h. Vieux-Laon oder Camp de Saint-Thomas (Départment Aisne). 57 v.Chr. von Caesar erobert (Caes. Gall. 2,6). Lafond, Yves (Bochum) Bibliography P. Leman, s.v. B., PE, 792.

Agedincum

(45 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Caesar Hauptort der Senones in Gallia Celtica, später Lugdunensis, h. Sens. Mehrere Inschr. und Reliefs. CIL XIII 2941-3009, 11271. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography A. Grenier 4, 1960, 171-180  C. Rolley, s. v. A., PE 17.

Ambivareti

(26 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Volk in Gallia Celtica, clientes der Haedui (Caes. Gall. 7,75,2) A. Korrektur einiger Hrsg. für “Ambluareti” (so alle Mss.). Lafond, Yves (Bochum)

Letrinoi

(86 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] (Λετρῖνοι). Ortschaft an der Straße von Elis nach Olympia mit Heiligtum der Artemis Alpheiaia, im Norden des Alpheios [1], beim h. Pirgos oder weiter westl. beim Dorf Hagios Ioannis zu lokalisieren; bestand zu Pausanias' Zeit nur noch aus wenigen Häusern. Belege: Paus. 6,22,8-11; Xen. hell. 3,2,25; 30; 4,2,16; Lykophr. Alexandra 54. Einheimische Namensform inschr. und bei Xen. hell. 4,2,16 in den Mss. Λεδρῖνοι ( Ledrínoi). Lafond, Yves (Bochum) Bibliography F. Carinci, s.v. Elide 1, EAA2, 447f.  E. Meyer, s.v. L., RE Suppl. 11, 876.

Aulerci

(122 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Volk in Gallia Celtica, später Lugdunensis, zw. Loire und Seine, das in vier Teilstämme zerfiel (Caes. Gall. 3,17; 7,75; Plin. nat. 4,107; Ptol. 2,8): 1. Die Cenomani, die teils nach Oberit. zogen (Liv. 5,35,1), teils um Subdinum (h. Le Mans) siedelten, wo sie Mars Mullo verehrten [1. 343-348]. 2. Die Diablintes/Diablinti, Hauptort Noviodunum [2. 454-463; 3]. Nicht Caesar, wohl aber Ptol. (2,8,7) hat diese den A. zugeordnet. 3. Die Eburovices [4], Hauptort Mediolanum. 4. Die Brannovices, clientes der Haedui (Caes. Gall. 7,75,2). Die Lokalisierung ihres…

Kanathos

(45 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] (Κάναθος). Quelle, in der Hera nach argivischer Legende durch jährliches Bad ihre Jungfräulichkeit zurückgewann (Paus. 2,38,2); wohl die h. große Quelle im Kloster Hagios Moni 2 km östl. von Nauplia. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography J.G. Frazer, Pausanias's Description of Greece 3, 21913, 304f.

Darioritum

(71 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Hauptort der Veneti in der Gallia Lugdunensis, h. Vannes am Golf von Morbihan. Belegstellen: Ptol. 2,8,6; Tab. Peut. ( Dartoritum); Not. Galliarum 3,8 ( civitas Venetum). Zur röm. Kaiserzeit wohlhabend, wurde D. in den unruhigen Zeiten des 3. Jh. von einem Mauerring geschützt, der - was die Überreste zeigen - nur einen Teil von D. umschloß. Inschr.: CIL 13, 3140f. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography L. Pape, La Bretagne romaine, 1995.

Mases

(96 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] (Μάσης). Ort und Hafenbucht an der SW-Küste der argolischen Halbinsel, am Ostrand der Bucht von Koilada im NW des h. Dorfes Kampo, mit geringen ant. Resten. Schon bei Hom. Il. 2,562 erwähnt, in histor. Zeit Hafen von Hermion(e). Belegstellen: Strab. 8,6,17; Paus. 2,35,11; 36,1f.; Steph. Byz. s.v. Μ.; Eust. in Hom. Il. 288,11. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography R. Baladié, Le Péloponnèse de Strabon, 1980, 240f.  M. Jameson, Inscriptions of the Peloponnesos, in: Hesperia 22, 1953, 167f.  C.N. Runnels, T.H. van Andel, The Evolution of Settlement in the Souther…

Carnutes

(67 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum)
[English version] Volk der Gallia Lugdunensis, den Senones benachbart, zw. Seine und Loire (Strab. 4,2,3; 4,3,4; Tib. 1,7,12; Ptol. 2,8,10). Nach heftigem Widerstand von Caesar unterworfen (Caes. Gall. 2-8 passim; Plin. nat. 4,107; Carnuti foederati). Ihre bedeutensten Städte waren Cenabum und Autricum. Bei den C. hielten die Druiden alljährlich an geheiligter Stelle Gericht. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography M. Provost, Le Val de Loire dans l'Antiquité, 1993.
▲   Back to top   ▲