Search

Your search for 'dc_creator:( "Strauch, Daniel (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Strauch, Daniel (Berlin)" )' returned 210 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Onchesmos

(55 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ὀγχεσμός). Hafenstadt in Epeiros, h. Sarandë (Hagioi Saranda) in Albanien. O. diente Phoinike, dem Hauptort der Landschaft Chaonia, als Hafen. In röm. Zeit war O. Fährhafen zw. Epeiros und It. (Cic. Att. 7,2,1; Strab. 7,7,5; Ptol. 3,14,2; Dion. Hal. ant. 1,51,2). Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography P. Cabanes, L'Épire, 1976  N.G.L. Hammond, Epirus, 1967.

Leukas, Leukadia

(1,080 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine | Akarnanes, Akarnania | Attischer Seebund | Getreidehandel, Getreideimport | Kolonisation | Makedonia, Makedones | Peloponnesischer Krieg | Perserkriege | Punische Kriege (Λευκάς, Λευκαδία, lat. Leucas, Leucadia). [English version] A. Geographie Eine der mittleren Ion. Inseln mit gleichnamiger Stadt, nur durch eine seichte Meerenge von der akarnanischen Küste getrennt, ca. 295 km2 groß und 31 km lang (Akarnanes, Karte). Das Innere von L. besteht aus einem zentralen Bergmassiv (am höchsten …

Arba

(46 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Eine der liburnischen Mentores-Inseln (h. Rab, Kroatien) mit gleichnamiger Stadt. Municipium seit Augustus, gehörte zur tribus Sergia (Plin. nat. 3,140; Ptol. 2,17,13). Liburni Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography G. Alföldy, Bevölkerung und Ges. in der röm. Prov. Dalmatien, 1965  J. J. Wilkes, Dalmatia, 1969.

Agraioi

(42 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀγραῖοι). Stamm im nordwestl. Aitolien zw. Amphilochoi und Aperantoi. Unabhängig im 5. Jh. v. Chr. (“Königsherrschaft”, Thuk. 3,111,4); 2 Jh. später im Koinon der Aitoloi. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography C. Antonetti, Agraioi, in: Dialogues d'histoire ancienne 13, 1987, 199-236.

Korkyra

(1,108 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] [1] h. Korfu (Κόρκυρα, lat. Corcyra; die Insel Korfu). Strauch, Daniel (Berlin) [English version] A. Name Die nördlichste der Ion. Inseln, auf Mz. und einheimischen Inschr. immer K. gen., daneben lit. und inschr. (IG II-III2 96; SEG 25, 354) auch Κέρκυρα, lat. Corcyra, h. amtlich Kérkyra. Der seit dem 10. Jh. gebräuchliche Name Korfu entstand aus dem griech. Wort Koryphḗ (“Gipfel”) nach der die ma. und mod. Stadt überragenden Festung. Strauch, Daniel (Berlin) [English version] B. Geographie Die Insel ist 62 km lang, zw. 3,5 und 28 km breit und ca. 585 km2 groß. Siche…

Kranioi

(61 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attischer Seebund (Κράνιοι). Stadt im Westen von Kephallenia, östl. des h. Hauptorts Argostoli, unterstützte im Peloponnesischen Krieg Athen: Thuk. 2,30; 33; 5,35; 56; Strab. 10,2,13. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography P. Kalligas, Ἱερὸ Δήμητρας καὶ Κόρης στὴν Κράνη Κεφαλλονιᾶς, in: ArchE, 1978, 136-146  R. Speich, Korfu und die Ion. Inseln, 1982, 263-265.

Aoos

(115 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀῶος, Ἄωος). Fluß im nördl. Epeiros (h. Viosa, albanisch Vijosë), auch Aias genannt (FGrH 1 Hekat. F 102b; Plin. nat. 3,26). Quellen am Lakmon im Pindos, am Oberlauf bei den Molossi eine Brücke (Pol. 27,16; [2. 280, 628]); am Mittellauf die Parauaia (Arr. an. 1,7,5); hier die Schlucht beim Eintritt in die Ebene (Liv. 32,5,11; 10,2) westl. von Tepelena (als Grenzfluß [1. 115f.]). Der A. war von Apollonia [1] bis zur Mündung schiffbar (Plut. Caesar 38); hier eine Asphaltquelle mit Nymphaeum und Orakel [1. 494]. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography 1 P. Cabanes, L'Ép…

Apsyrtides

(63 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀψυρτίδες). Liburnische Inselgruppe östl. von Istrien, bei Theopompos (FGrH 115 fr. 130; vgl. Strab. 2,5,20; 7,5,5) mit dem Argonautenmythos (Argonautai) verbunden; auf der größten Insel Crepsa (h. Cres, Kroatien) im Norden Crexa/Crexi, im Süden Asporus (Plin. nat. 3,140); beide Orte seit Tiberius municipia . Liburni Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography J. J. Wilkes, Dalmatia, 1969, 196 f.  Ders., The Illyrians, 1992.

Amaltheion

(43 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀμαλθεῖον). Nicht lokalisiertes Landgut des T. Pomponius Atticus in der röm. Prov. Epirus, an der Küste nahe Buthroton (Cic. leg. 2,3,7; Att. 1,13; 16,15). Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography P. Cabanes (Hrsg.), L'Illyrie méridionale et l'Epire dans l'antiquité 1, 1987, 245-254.

Echinades

(191 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἐχινάδες, Ἐχῖναι). Inselgruppe vor der SW-Küste von Akarnania und der Acheloos-Mündung, h. zum Nomos Kephallenia gehörig. Die Inseln waren weitgehend unbewohnt, wurden aber wirtschaftlich genutzt (Dion. Hal. ant. 1,51). Schon in der Ant. wurde beobachtet, daß die Inseln durch die Anschwemmungen des Acheloos [1] mit dem Festland verbunden wurden (Hdt. 2,10; Thuk. 2,102; Skyl. 34; Strab. 1,3,18; 10,2,19 [1; 2]). Dieses Phänomen wurde auch im Mythos verarbeitet. Spätestens seit dem…

Elea

(95 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
(Ἐλέα). [English version] [1] Küstenstadt in Epirus Küstenstadt in Epirus an der Mündung des Acheron beim h. Veliani, Hauptort der Landschaft Eleatis (fälschlich Elaia/Elaiatis bei Thuk. 1,46,4) in Thesprotia. Entstehung der pólis vor 350 v.Chr., erste Mz. zw. 360 und 335 v.Chr. Erh. sind von der 10 ha großen Stadt vor allem die 1,5 km langen Mauern. Belegstellen: Skyl. 30; Strab. 7,7,5. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography Archaeological Reports 41, 1994/5, 26  P. Cabanes, L'Épire, 1976  S.I. Dakaris, Thesprotia, 1972  P.R. Franke, Die ant. Mz. von Epirus, 1961, 300-307. …

Issa

(178 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἴσσα). Insel und Stadt vor der dalmatischen Küste, h. Vis, Kroatien. Die im späten 4. Jh. v.Chr. aus Syrakus nach I. kommenden Siedler (Skymn. 413f; Diod. 15,14,2) [3; 4] legten ihrerseits Kolonien an: Tragurion, Epetion und eine Siedlung auf Korkyra Melaina (SEG 43, 348) [3]. 230/229 v.Chr. von Rom zur civitas libera et foederata [1. 100] erhoben, wurde I. 167 v.Chr. für steuerfrei erklärt. 56 v.Chr. ging eine Gesandtschaft aus I. zu Caesar (SEG 43, 350). Seit dem 1. Jh. v.Chr. zum Verwaltungsgebiet von Salona gehörend [1. 106f.…

Aitoloi, Aitolia

(2,354 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
(Αἰτωλοί, Αἰτωλία). [English version] A. Topographie Größte Landschaft (4500 km2), bedeutendster Stamm in Mittelgriechenland. Eine exakte Bestimmung des Siedlungsgebietes und der Phasen der frühen Ausbreitung der A. ist mit den vorhandenen Quellen nur bedingt möglich. Die zum Ethnos der A. zählenden Stämme lebten zwischen den Gebirgen Vardousia und Gkiona im Osten (h. Verwaltungsbezirk Phokis), dem 2319 m hohen Thymphrestos im Norden (h. Bezirk Evritania) und dem Acheloos [1] im Westen (h. Bezirk Aitoloa…

Kestrine

(76 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Κεστρίνη). Landschaft in Epeiros gegenüber Korkyra nördl. des Thyamis, h. im albanisch-griech. Grenzgebiet. Nach Hekataios (bei Thuk. 1,46,4; [3. 446f.]) zu den Chaones gehörig, seit dem 4. Jh. v.Chr. (?) im Gebiet der Thesprotoi. Einen Küstenort Cestria nennt Plin. nat. 4,4; [2. 111f.; 3. 677f.]. Berühmt war K. für seine Rinder (Hesych. s.v. Κεστρινικοὶ βόες). Inschr.: [1. 126, 137, 586]. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography 1 P. Cabanes, L' Épire, 1976 2 S.I. Dakaris, Thesprotia, 1972 3 N.G.L. Hammond, Epirus, 1967.

Amphilochoi, Amphilochia

(276 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀμφίλοχοι, Ἀμφιλοχία). Landschaft und Stamm östl. des Golfs von Ambrakia, zumeist gebirgig, nur schmale Küstenebene, im Osten an die Agraioi, im Süden an die Akarnaneis angrenzend. Von Strab. 7,7,1; 7,8 zu den Epeiroten gerechnet, galt jedoch meist als eigener “barbarischer” Stamm (Dionysios Kalliphontos 46 f.; Strab. 9,5,1; Thuk. 2,68; [2. 351 f.]). Der Hauptort Argos Amphilochikon, nach älterer Tradition durch Amphilochos (FGrH 1 Hekat. F 102 C), nach jüngerer durch Alkmaion […

Arachthos

(70 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἄραχθος). Größter Fluß im südl. Epeiros (auch Ἄραθθος, Ἄρατθος CEG 1,145; BMC Corinth 107; Strab. 7,7,8; Dionysios Kalliphontos 42), entspringt bei den Molossi am Lakmon (Pindos), von der Mündung im Ambrakischen Golf bis Ambrakia schiffbar. Flußbettverlagerung im Unterlauf seit ant. Zeit [1]. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography 1 P. N. Doukellis, É. Fouache, in: BCH 116, 1992, 375-382 2 N. G. L. Hammond, Epirus, 1967 3 Philippson/ Kirsten 2, 115-121.

Cissa

(43 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Auch Gissa, Kissa (Plin. nat. 3,140; 151). Norddalmatinische Insel (h. Pag, Kroatien) der Mentores (Skyl. 21). Ant. Siedlung beim h. Časka, Beziehungen zur röm. Familie der Calpurnii. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography J.J. Wilkes, Dalmatia, 1969, 199  Ders., The Illyrians, 1992.

Phoitiai

(126 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Akarnanes, Akarnania (Φοιτίαι, auch Φυτία/ Phytía). Stadt in Akarnania (Akarnanes), 4 km nordwestl. vom h. Bambini. Ph. beherrschte in strategisch günstiger Lage eine fruchtbare Hochebene im Inneren von Akarnania und war eine der führenden Städte des Akarnan. Koinon. Während der Teilung von Akarnania im 3. Jh.v.Chr. blieb Ph. bis zur Eroberung durch Philippos [7] V. 219 v.Chr. aitolisch. Ein Stadtplan von Ph. findet sich bei [1]. Vgl. IG IX 12 2, 389, 602; Nennung in Theorodokenlisten: IG IV2 95 Z. 11; SEG 36, 3…

Koronta

(83 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Akarnanes, Akarnania (Κόροντα, Κορόνται). Stadt in Akarnania beim h. Chrysovitsa mit bereits myk. Funden, nur bei Thuk. 2,102,1 gen., Mitglied im Akarnanischen Koinon, Ziel der peloponnesischen Theorodoken (SEG 36, 331 Z. 49-51). Inschr.: IG IX 12, 2, 427-433; 603f.; AD 25 B 2, 1970, 297; 26 B 2, 1971, 321; 40 B, 1985, 140; SEG 29, 473. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography Pritchett, Bd. 8, 102f.  D. Strauch, Röm. Politik und Griech. Trad., 1996, 274.

Agrinion

(86 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Aitoloi, Aitolia | Akarnanes, Akarnania (Ἀγρίνιον). Urspr. akarnanische Stadt, 314 v. Chr. unter Kassandros Synoikismos der Derieis in A., dann Eroberung durch die Aitoloi (Diod. 19,67 f.) und Mitglied im Aitolischen Koinon (mehrere Strategen aus A.). Stadtanlage (Mauer, Stoa, Häuser) bei Megali Chora 3 km nordwestl. des modernen A. (Mus. der Region) lokalisiert. Akarnania; Strategos Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography C. Antonetti, Les Étoliens, 1990, 236 f.  S. Bommeljé (Hrsg.), Aetolia, 1987, 96  Lauffer…
▲   Back to top   ▲