Search

Your search for 'dc_creator:( "Falco, Giulia (Athen)" ) OR dc_contributor:( "Falco, Giulia (Athen)" )' returned 46 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Latomiai

(304 words)

Author(s): Drögemüller, Hans-Peter (Hamburg) | Falco, Giulia (Athen)
[English version] (Λατομίαι, Λιθοτομίαι, lat. Lautumiae). Die offenbar schon seit der Frühzeit von Syrakusai betriebenen, später als Gefängnis genutzten Steinbrüche am Südhang der Kalkterrasse Epipolai nördl. von Syrakusai. Xenophanes (123 A 33 DK) erwähnt die darin gefundenen Fischfossilien. Die drei größten L. (aus denen insges. 2,4 Mio m3 Steine gebrochen wurden), mit Wänden von 25-35 m H, einer L von bis zu 250 m und einer Br von 40-170 m (bei Ail. var. 12,44: 1 Stadion L, 2 Plethra Br), sind von Westen nach Osten: die Latomia del Parad…

Motya

(232 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kolonisation | Phönizier, Punier (Μοτύα, Μοτύη). Phoinikisch-karthagische Siedlung auf einer Insel (ca. 45 ha) in der Lagune 8 km nördl. von Marsala, h. Mozia auf San Pantaleo. M. war mit Solus und Panormos die letzte von den Phoinikern bei ihrem Zurückweichen vor den Griechen in West-Sizilien behauptete Festung (Thuk. 6,2,6; eigene griech. und phoinikisch beschriftete Mz. im 5. und 4. Jh.v.Chr.: HN 157f.) und wurde 397 v.Chr. von Dionysios […

Kamarina

(701 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Drögemüller, Hans-Peter (Hamburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kolonisation | Punische Kriege | Sicilia | Straßen (Καμάρινα, lat. Camarina, Camerina). Dor. Stadt 60 km westl. der Südspitze von Sizilien auf einem etwa 40 m hohen Hügel an der Mündung des Hipparis. Die Gründung durch Syrakusai 599 v.Chr. (Thuk. 6,5,3) markiert den Abschluß der dor.-syrakusischen Expansion ins südwestl. Hinterland. Evtl. erfolgte die Gründung von See her; doch muß, wie die Entwicklung griech. und siculischer Binnenlandsiedlungen im…

Mons Nebrodes

(64 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Νεβρώδη ὄρη). Waldreiches Gebirge, das “sich der Aitne gegenüber, zwar niedriger, aber breiter, erhebt” (Strab. 6,2,9); die h. Monti Nébrodi und Monti Madoníe in NW-Sicilia (nordwestl. vom Aetna), wo nach Sil. 14,236f. die beiden als Himeras bekannten Flüsse entsprangen. Wohl nach nebrós/νεβρός, “Hirsch” benannt (Solin. 5,12). Falco, Giulia (Athen) Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography K. Ziegler, s.v. N., RE 16, 2157.

Katane

(474 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Ziegler, Konrat † (Göttingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Coloniae | Naturkatastrophen | Sicilia | Theater | Straßen (Κατάνη, lat. Catina). Stadt an der Ostküste Siziliens in der fruchtbaren Ebene südl. des Vulkans Aitne [1], h. Catania; gegr. 729 v.Chr. von den einige J. vorher in Naxos siedelnden Chalkideis. In der 2. H. des 6. Jh. wirkte in K. der Gesetzgeber Charondas; Ibykos und Xenophanes besuchten K.; Stesichoros starb dort. In der 1. H. des 5. Jh. war K. den Herrschern von Syrakusai unt…

Kasmenai

(356 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Drögemüller, Hans-Peter (Hamburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kolonisation (Κασμέναι). Stadt auf Sizilien, 644 v.Chr. von Syrakus gegr. (Thuk. 6,5,3); Festungsposition und Fehlen eigener Mz.-Prägung charakterisieren die Stadt als nichtautonome “Militärkolonie”. 554/3 v.Chr. versuchte Kamarina, sich mit Unterstützung verschiedener siculischer Gemeinden aus der Abhängigkeit von Syrakusai zu lösen. Im darauffolgenden Krieg, in dem K. Syrakusai unterstützte, wurde K. zerstört (Dion. Hal. epist. ad Pompeium 5,5 = FGrH 556 Philistos F 5 mit der Lesung von 1. 2361). Der I…

Phokaiai

(83 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Φωκαῖαι). Noch nicht identifiziertes Stadtviertel (χωρίον) von Leontinoi. Hierhin und in die nahegelegene Festung Brikinniai zogen sich 422 v.Chr. einige Aristokraten von Leontinoi zurück, die zuvor ihre Stadt verlassen hatten und nach Syrakusai übergesiedelt, von dort aber im Streit geschieden waren. Hier fanden sich auch bald viele der zuvor vertriebenen Demokraten aus Leontinoi ein, um den Kampf gegen Syrakusai aufzunehmen (Thuk. 5,4,4). Falco, Giulia (Athen) Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography E. Manni, Geografia fisica e politica della…

Pachynos

(208 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Πάχυνος). Vorgebirge im äußersten SO von Sicilia (genauer: 8 km nordöstl. davon), h. Capo Pássero, 5 km südöstl. vom h. Pachino. P. war als Landmarke und Meßpunkt für die Schiffahrt von großer Bed. (vgl. Strab. 2,4,3: Entfernung von Kreta; 6,2,11: von Malta; Plin. nat. 3,87: von der Peloponnesos). Aufgrund der ant. Vorstellung von der Orientierung der Insel wird der P. meist als Ostkap bezeichnet (Strab. 6,2,1; Plin. nat. 3,87; Dion. Per. 467f.; anders Pol. 1,42,4). P. galt als …

Lilybaion

(230 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Coloniae | Etrusci, Etruria | Handel | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Punische Kriege | Sicilia (Λιλύβαιον, Λιλύβη; lat. Lilybaeum, -on). Vorgebirge (h. Capo Boeo) und Stadt (h. Marsala) im äußersten Westen von Sizilien, ca. 140 km von Karthago entfernt; von den Karthagern gegr. und stark befestigt, nachdem der pun. Stützpunkt Motya 397 v.Chr. von Dionysios I. zerstört worden war. Die Festung trotzte wiederholten Angriffen der Griechen (368…

Heloros

(250 words)

Author(s): Schulte-Altedorneburg, Jörg (Marburg) | Falco, Giulia (Athen)
(Ἕλωρος). [English version] [1] Kampfgefährte des Troers Telephos Sohn des Flußgottes Istros und Bruder des Aktaios; als Bundesgenosse des Troers Telephos fällt er im Kampf der Myser gegen die Achaier (Philostr. Heroicus 23,13f.,157). Schulte-Altedorneburg, Jörg (Marburg) Bibliography A. Bettini, s.v. Aktaios II, LIMC 1.1, 470f. [English version] [2] Fluß im östl. Sizilien Fluß im östl. Sizilien, h. Tellaro. Er entspringt bei Palazzolo und mündet 20 km nördl. der Südspitze der Insel ins mare Ionium. Oft erwähnt wegen der Schlacht, in der Hippokrates [4] 493/2 v.Chr.…

Neeton

(156 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Νέητον, Νεαίτιον, lat. Netum). Stadt der Siculi im SO von Sicilia (Plin. nat. 3,91: Netini; Ptol. 3,4,13), h. Noto Antica am Oberlauf des Asinaro auf herzförmiger, steil abfallender Klippe (420 m H), 16 km nordwestl. von Noto. N. wurde zu Anf. des 1. Punischen Krieges 263 v.Chr. von Rom dem Königreich von Syrakusai zugesprochen (Diod. 23,4,1: Νεαιτῖνοι; StV 3, Nr. 479). Als Bestandteil der röm. Prov. zählte N. zu den bevorzugten Gemeinden ( civitates foederatae) und war ausdrücklich von jeder Getreidelieferung ( cura annonae ) an Rom befrei…

Mytistraton

(143 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Μυτίστρατον, lat. Mutustratum). Stadt der Siculi auf Sicilia, nach dem FO von Mz. (aus der Zeit des Timoleon, HN 158) wohl bei Marianopoli (30 km westl. von Henna [1]) anzusetzen. Zu Anfang des 1. Punischen Krieges wurde M. sieben Monate lang von den Römern ohne Erfolg und unter großen Verlusten belagert (Diod. 23,9,3); erst 258 v.Chr. gelang ihnen die Eroberung. Nach Abzug der karthagischen Besatzung und Kapitulation der Bewohner wurde die Stadt zerstört, die Bevölkerung teils er…

Morgantina

(328 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Sicilia (Μοργαντίνα, Μοργαντίνη, lat. Morgentia, Murgantia). Stadt der Siculi auf Sicilia, etwa 15 km nordöstl. von Piazza Armerina (Serra Orlando). Keramikfunde bezeugen die Einwanderung ital. Siedler im 11. Jh.v.Chr. (vgl. Strab. 6,1,6; 2,4). Die Stadtentwicklung von M. begann um 560 v.Chr. mit der Ansiedlung von Griechen auf der h. Cittadella (578 m). 459 v.Chr. eroberte Duketios die Stadt (Diod. 11,78,5) und zerstörte die griech. Siedlung.…

Kyane

(98 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Κυάνη). Sagenumwobener kleiner Bach, der etwa 9 km südwestl. von Syrakusai (Luftlinie) aus der gleichnamigen Quelle entspringt und sich nach etwa 20 km zusammen mit dem Anapos durch ein weites Sumpfgebiet in den Großen Hafen von Syrakusai ergießt; h. Ciani. Nach Ovid (met. 5,413ff.) versuchte die Nymphe K., die Frau des Anapos, Hades (Pluto), als er Kore raubte, aufzuhalten, und zerfloß an der Stelle, wo er die Erde spaltete und in die Unterwelt hinabfuhr, in Tränen. Ein von Herakles gestiftetes Jahresfest für Demeter, Kore und K. bezeugt Diodor (4,23,4; 5,4,2). Fa…

Labdalon

(74 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Λάβδαλον). Ort am Nord-Rand des Epipolai-Plateaus von Syrakusai, wo die Athener 414 v.Chr. ein Fort anlegten, das ihnen Gylippos kurz nach seiner Ankunft entriß (Thuk. 6,97,5; 98,2; 7,3,4). Lokalisierung seit Fabricius östl. von Scala Greca über dem Abstieg der ant. Straße Syrakusai - Megara vom Plateau; ältere Ansätze weiter westl. Falco, Giulia (Athen) Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography K. Fabricius, Das ant. Syrakus (Klio-Beih. 28), 1932, 19f.  H.-D. Drögemüller, Syrakus, 1968, 15f., Abb. 5b.

Motyka

(75 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Μότυκα, Μότουκα). Stadt der Siculi im SO von Sicilia (Ptol. 3,4,14), h. Módica südl. von Ragusa. Funde schon aus prähistor. Zeit. Ant. Inschr. aus der Umgebung (IG XIV 243-253). Der ager Mutycensis war ager decumanus der röm. Prov. Sicilia (Cic. Verr. 2,3,101; 120), die Mutycenses waren stipendiarii (Plin. nat. 3,91). Falco, Giulia (Athen) Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography K. Ziegler, s.v. M., RE 16, 407  BTCGI 10, 169-177  Morgantina Studies, 5 Bde., 1981-1996.

Mazara

(106 words)

Author(s): Ziegler, Konrat † (Göttingen) | Falco, Giulia (Athen)
[English version] Stadt an der sizilischen Südküste 20 km südöstl. von Marsala an der Mündung des gleichnamigen Flusses, h. Mazara del Vallo, wohl phöniz. Gründung. Nach der Gründung von Selinus bildete der Fluß M. die Grenze gegen Motya (bzw. Lilybaion) und Segesta, war daher viel umkämpft. Im J. 409 v.Chr. von Hannibal [1] auf dem Marsch auf Selinus erobert (Diod. 13,54,6), zu Anf. des 1. Punischen Krieges von den Römern zerstört (23,9,4), bestand aber weiter als kleiner Hafenplatz. 827 n.Chr. v…

Eryx

(526 words)

Author(s): Ziegler, Konrat † (Göttingen) | Falco, Giulia (Athen) | Bloch, René (Princeton)
(ὁ Ἔρυξ, Eryx, Erucus, Erycus). [English version] [1] Berg in Westsizilien Hoher, isolierter Berg in Westsizilien (751 m), h. Monte San Giuliano. Schon prähistor. besiedelt, mit berühmtem Heiligtum der wohl phoinik. Göttin vom E., von den Griechen mit Aphrodite gleichgesetzt, später (Thuk. 6,2,3) Polis der Elymoi. Der Versuch des Dorieus einer griech. Kolonie-Gründung (um 510 v.Chr.) endete mit seiner Vernichtung durch die Phoinikes und die Elymoi von Segesta (Hdt. 5,43-46), denen E. schon damals unterstan…

Phintias

(436 words)

Author(s): Falco, Giulia (Athen) | Meister, Klaus (Berlin) | Wehgartner, Irma (Würzburg)
[English version] [1] Stadt an der Südküste von Sicilia Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Sicilia (Φιντιάς). Stadt an der Südküste von Sicilia, h. Licata, um 280 v.Chr. von Ph., dem Tyrannen von Akragas, durch Ansiedlung der von Mamertini vertriebenen Einwohner von Gela gegr. (Diod. 22,2,2; 22,7,1); daher nannten sich die Einwohner von Ph. auch weiterhin Gelṓioi (Γελῷοι, IG XIV 256-261; [1. 711 Nr. 588f.]). 249 v.Chr. wurde bei Ph. im Zusammenhang mit dem 1. Punischen Krieg eine röm. Flotte von den Karthagern geschlagen (Diod. 24,1,7f.)…

Euboia

(1,507 words)

Author(s): Kalcyk, Hansjörg (Petershausen) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg) | Falco, Giulia (Athen)
(Εὔβοια). [1] Griech. Insel [English version] I. Lage Die nach Kreta größte griech. Insel, die sich nahezu parallel zur Ostküste von Mittelgriechenland (Lokris, Boiotia und Attika) erstreckt. E. ist etwa 160 km lang, zw. 5,5 und 50 km breit und bedeckt eine Fläche von 3580 km2. Vom Festland ist E. durch eine Meeresstraße getrennt, die sich in der Mitte bis auf 40 m zu einem Kanal, dem Euripos [1], verengt. Seit dem 5. Jh. v.Chr. verbanden an dieser Stelle mehrere Brücken E. mit dem Festland. Die Ostküste ist wegen ihrer steilen Felsenri…
▲   Back to top   ▲