Search

Your search for 'dc_creator:( "Jacoby, Felix" ) OR dc_contributor:( "Jacoby, Felix" )' returned 962 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Apollonios (403)

(181 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Der träger eines so gewöhnlichen namens lässt sich beim fehlen eines distinktivs nicht identifizieren. Es gibt genug autoren, die nur einmal zitiert werden, wie für Delphi Alketas no. 405; und viele lokalliteratur mag für uns ganz verloren sein. Aber man wird doch fragen ob A. nicht der Kallimacheer Apollas ist, der auch Περὶ τῶν ἐν Πελοποννήσωι πόλεων geschrieben hat: Schol. Nikand. Ther. 559 haben die Hss. ᾿Απολλᾶς und ᾿Απολλώνιος. Das einzige fragment stammt aus einer beschreibung der Pythien, die den dolichos von vornherein d.h. seit 591/0 hatten 1). Ob A.s ung…

Anonymes Handbuch (P. Ryland 22)? (18)

(516 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Schriftcharakter erste jahrzehnte s. I p. Chr. (Hunt). sieht mehr wie nacherzählung eines gedichtes als nach eigentlichem handbuch aus. Palladion] den raub setzt die kleine Ilias (Prokl. p. 243, 14 W. vgl. Aristot. Poet. 23. Bibl. epit. 5, 13f.) unmittelbar vor die eroberung der stadt; Antisthenes (Odyss. 3. vgl. Ps. Eurip. Rhes. 497ff.) ungewiß wie lange vor die ὅπλων κρίσις . Pap am nächsten steht Tzetz. Posthom. 481ff. ( ὅπλων κρίσις 481. Palladion 509. Eury- pylos 518. Neoptolemos 523), während bei Ovid. Met. XIII 99 (vgl. 335ff.) Priamidenque Helenum rapta cum Pal…

Myron von Priene (106)

(3,470 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Daß F 1—7 dem gleichen schriftsteller gehören, ist so gut wie sicher. seine zeit wird nach unten durch F 4—5 bestimmt, nach oben vielleicht durch F.6. daß er noch in das 3. jahrhundert gehört (s. Niese Herm. XXVI 1891, 23f.; v. Wilamowitz Textgesch. d. gr. Lyriker 1900, 104f.), ist sehr möglich (p. 342, 24), aber auch aus dem verhältnis zu Rhianos nicht zu erweisen. von M.s historischen werken — F 3 setzt mehrere voraus — sind nur die Μεσσηνιακά dadurch genauer bekannt, daß Diodor den ersten krieg direkt nach ihnen erzählt und Paus. IV 4—13 sie durch vermi…

Nikochares (398)

(303 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Von den drei dichtern ist der frühhellenistische Demoteles 1) noch der fassbarste: er gehört zu den immer zahlreicher werdenden epideiktikern, die von ort zu ort ziehen, und ihren stoff teils älteren gedichten teils den bereits publizierten lokalgeschichten entnehmen 2). Dass er die delischen legenden dichterisch behandelt hat macht ποιητὴς ὤν im dekret unzweifelhaft; sonst lässt sich über die form nichts sagen. Er ist schwer- lich identisch mit dem Demoteles, der über die pyramiden geschrieben hat 3). Von den beiden älteren wird Nikochares episch gedichtet…

Vorrede Zweiter Teil b (vorrede_zweiter_teil_b)

(3,162 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Zweiter Teil. Zeitgeschichte. B Spezialgeschichten, Autobiographien und Memoiren. Zeittafeln. Kommentar zu Nr 106-261 B (106—226) Spezialgeschichten und Monographien Spezialgeschichten der Hellenistischen Zeit Die literatur über die königreiche ist merkwürdig spärlich, wie besonders deutlich wird, wenn man einerseits die masse der Alexander historiker aus der zeit des großen königs und in der nächsten generation vergleicht, andererseits die reiche literatur, die etwa der Hannibalische und — wovon wir freilich we…

Dares der Phryger (51)

(679 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Die Historia de Graecis et Troianis (T 1. 2. Historia de excidio Troianorum u. ä. hss.; aus c. 44 den titel Ephemerides für das griechische original zu erschließen, ist irrig) kann nicht identisch sein mit der fingierten Φρυγία ᾿Ιλιάς (T 5. 6; titel nach der heimat des verfassers; vgl. die Φρυγία ὀνομαζομένη ποίησις des Thymoitas 32 F 8 c. 67, 5). denn diese ist ein epos; daran läßt die umgebung T 6 keinen zweifel (vgl. auch Suid. s. Κόριννος ᾿Ιλιεύς ἐποποιὸς τῶν πρὸ ῾Ομήρου, ὥς τισιν ἔδοξε, καὶ πρῶτος γράψας τὴν ᾿Ιλιάδα, ἔτι τῶν Τρωικῶν συνισταμένων ). sein dichter läu…

XVII. Delphi

(3,023 words)

Author(s): Jacoby, Felix
XVII. Delphi Es ist nicht unmöglich dass Delphi auch in antiken Φωκικά1 be handelt ist als eine phokische stadt, wie es schliesslich noch bei Strabon und Pausanias der fall ist. Aber es hat eine eigene literatur, deren ähn lichkeit mit der über Delos — nicht oder sehr viel weniger mit Olympia, dessen verhältnis zu Elis in historischer zeit ein anderes ist als das zwischen Delphi und den Phokern bestehende — in die augen springt. Auch hier gibt es keine alte chronik2 und kaum eine eigentliche lokalgeschichte: weder Apollas' Δελφικά noch Apollonios' Περὶ Δελφῶν — wenn das wirklich versc…

L. Licinius Lucullus (185)

(294 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Peter Hist. Rom. Rel.2 I 1914 p. CCLXXXI; Münzer Herm. IL 1914, 199f. in der vorrede kann die witzige parodie (T 2) der entschul- digung des A. Postumius Albinus aber nicht gestanden haben; sie ist von Cicero deutlich als mündliche äußerung des Lucullus gegeben. über Lucullus' literarische bildung s. noch Plut. Lucull. 33; Cic. Ac. post. II 4; Brut. 222; Teuffel-Kroll RL6 I 157, 4. im ‘Hortensius’ (Cic. fragm. phil. 11 p. 314 M) tritt er als lobredner der geschichts- schreibung auf.   FGrH 185 T 1BNJ Plutarch. Lukull. 1, 4: ὁ δὲ Λεύκολλος ἥσκητο καὶ λέγειν ἱκανῶς ἑκατέραν γλῶτ…

L. Cincius Alimentus (810)

(1,915 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 810 T 1BNJ Livius 26, 23, 1 (a. 211): praetoria inde comitia habita: P. Manlius Vulso et L. Manlius Acidinus et C. Laetorius et L. Cincius Ali- mentus creati sunt.   FGrH 810 T 2aBNJ Livius 26, 28, 3 (a. 210): decrevere patres, ut alteri consulum Italia bel- lumque cum Hannibale provincia esset, alter classem … Siciliamque provinciam cum L. Cincio praetore obtineret ..... (11) L. Cincio praetori ad obtinendam Siciliam1 Cannenses milites dati duarum instar legionum.   FGrH 810 T 2bBNJ Livius 27, 5, 1: M. Valerius consul litteris excitus, provincia exercituque mandato L. Cincio p…

Antiochos-Pherekydes von Athen (333)

(5,011 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction The dating πρεσβύτερος τοῦ Συρίου (the θεολόγος and first prose writer whose contemporary Bion is said to have been) receives a more accurate determination by the following relative clause ὃν λόγος τὰ ᾿Ορφέως συνα- γαγεῖν. This certainly means that the author of the Αὐτόχθονες1) lived and wrote in the early period of the kings as an approximate contemporary of Eumolpos who, according to an Athenian tradition, τὰς τοῦ πατρὸςΜουσαίου ποιήσεις ἐξέθηκεν2) and of Musaios who ὀλίγα ἐπανορθώσας κατέγραψεν3) the hymns of Orpheus. There can be no reasonable doubt th…

Anhang zu Babylonien, Assyrien, Medien, Persien (696)

(6,349 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 696 F 1BNJStrabon 15, 3, 23: συνέβη δὲ τοῖς Πέρσαις ἐνδοξοτάτοις γενέσθαι τῶν βαρβάρων παρὰ τοις ῞Ελλησιν, ὅτι τῶν μὲν ἄλλων οὐδένες τῶν τῆς ᾽Ασίας ἀρξάντων ῾Ελλήνων ἦρξαν, οὐδ᾽ ἥιδεισαν οὄτ᾽ ἐκεῖνοι τούτους, οὄθ᾽ οἱ ῞Ελληνες1τοὺς βαρβάρους, ἀλλ᾽ ἐπὶ μικρὸν μόνον ἐκ τῆς πόρρωθεν ἀκοῆς. ῞Ομηρος γοῦν οὄτε τὴν τῶν Σύρων οὄτε τὴν τῶν Μήδων ἀρχὴν οἶδεν · οὐδὲ γὰρ ἂν Θήβας2Αἰγυπτίας ὀνομάζων καὶ τὸν ἐκεῖ καὶ τὸν ἐν Φοινίκηι πλοῦτον, τὸν ἐν Βαβυλῶνι καὶ Νίνωι καὶ ᾽Εκβατάνοις παρεσιώπησε.3   FGrH 696 F 2BNJStrabon 11, 6, 2 (̣ Eratosthenes): (845 F 2) τοὺς δὲ πέραν τῆςΚασπίας θαλάττης τοὺς μὲ…

Proxenos (703)

(1,459 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 703 F 1BNJSchol. Eurip. Andr. 32: (Lysimachos 382 F 10b) Πρόξενος δὲ ἐν τῆι πρώτηι τῶν ᾽Ηπειρωτικῶν Νεοπτολέμου μὲν Πίελόν φησι γε-1γονέναι, τὸν καὶ Πηλέα· οὐ μὴν ὅτι ἐξ ῾Ερμιόνης, <ὡς> προδεδήλωται.2   FGrH 703 F *2BNJSchol. Eurip. Andr. 24: ἰδίως ἕνα φησὶ (Euripides) παῖδα γενέσθαι τῶι Νεοπτολέμωι, ἄλλων τρεῖς λεγόντων Πύρρον, Μολοσσόν, Αἰακίδην3καὶ Τρωάδα. Λυσίμαχος δὲ ἐν τῶι δευτέρωι τῶν Νόστων (382 F 10a) φησὶ4 Πρόξενον <ἐν τῆι α ̅ τῶν ᾽Ηπειρωτικῶν> καὶ τὸν ᾽Ακάνθιον Νικομήδην ἐν5τοῖς Μακεδονικοῖς (772 F 1) ἱστορεῖν ἐκ μὲν ᾽Ανδρομάχης γενέσθαι τοὺς προει-6ρημένους, ἐκ δὲ …

XXXVII. Kos

(18 words)

Author(s): Jacoby, Felix
XXXVII. Kos No comments by Jacoby. Jacoby, Felix (Berlin)

Dieuchidas von Megara (485)

(3,739 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Wohl der bedeutendste, jedenfalls der am meisten benutzte autor, so- zusagen der Philochoros von Megara 1). In den mindestens 5 büchern waren urzeit 2) und archaeologie sehr ausführlich behandelt, da Lykurg erst im 4. buch vorkam, dann aber schon im 5. Solon und der verlust von Megara. Es ist hier besonders empfindlich, dass wir nicht wissen ob D. weitergegangen ist; man würde viel darum geben z.b. vom Pe- loponnesischen Krieg und Perikles aus megarischem munde zu hören; dass die Plutarchische Vita keinen megarischen autor nennt, sondern ‘die Megarer’ sich auf…

Mnesimachos von Phaselis (841)

(333 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 841 F 1BNJSchol. Apoll. Rhod. 2, 1015b: ῾Ιρὸν δ᾽ αὖτ᾽ ἐπὶ1τοῖσιν ὄρος καὶ γαῖαν ἄμειβον, / ἧι ἔνι Μοσσύνοικοι ἀν᾽ οὄρεα ναιετάουσιν / μόσσυνας] τοῦτο καθῆκόν ἐστιν εἰς τὸν Εὄξεινον Πόντον. (Ktesias 688 F 56; Souidas 602 F 3; Agathon 801 F 1). ὁ δὲ Εἰρηναῖος (F 21 Haupt) Μνη σίμαχόν φησι περὶ αὐτοῦ ἱστορεῖν ἐν τῶι α ̅ Περὶ Σκυθῶν ἀγ νοῶν· ὁ γὰρ Μνησίμαχος ἐν τῆι Εὐρώπηι μέμνηται κειμένης τῆς Σκυθικῆς, ὁ δὲ ᾽Απολλώνιος καὶ οἱ προειρημένοι ἐν τῆι ᾽Ασίαι καταλέγονται. τρίτον ἐστὶν2῾Ιερὸν ὄρος τῆς Θράικης.   FGrH 841 F 2BNJSchol. Apoll. Rhod. 4, 1412/4: εἴτ᾽ οὖν οὐρανίαις ἐναρίθμιοίἐστε θεῆισι…

Hellanikos von Lesbos (323A)

(56,683 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction I discussed this distinguished figure in detail RE VIII, 1913, col. 104ff. 1), and I edited the entire legacy of H. with a succinct comment- ary in F Gr Hist I, 1923, no. 4. In this book I shall edit the fragments expressly quoted from the Atthis, and I shall add those to be assigned to the Atthis with greater or lesser probability, and those of which the contents must have occurred in the Atthis. The sum of fragments has been little increased by papyri, the information about the life and the work of the author has not been increased at all; my conception …

LIV. Milet

(505 words)

Author(s): Jacoby, Felix
LIV. Milet Die milesische stadtgeschichte beginnt, soweit wir sehen, nicht vor der 2. hälfte des 4. jhdts v. Chr.1 Die liste von historikern des 5. jhdts bei Dion. Hal. De Thuc. 5 enthält zwar Hekataios, aber keinen milesischen lokalhistoriker, und die echtheit des Kadmos (der zudem nicht speziell über Milet geschrieben haben soll) hat Theophrast ausdrücklich bezwei felt2 Der erste verfasser eines buches über Milet ist Klytos, dessen zeit sich dadurch bestimmt dass er schüler des Aristoteles war. Der nächsten generation wird Maiandrios (Leandrios) a…

T. Pomponius Atticus (189)

(141 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 189 T 1BNJ Cic. ad Att. II 1, 1 (a. 60): Kal. Juniis eunti mihi Antium … venit obviam tuus puer. is mihi litteras abs te et commen- tarium consulatus mei Graece scriptum reddidit. in quo laetatus sum me1 aliquanto ante de isdem rebus Graece item scriptum librum L. Cossinio ad te perferendum dedisse; nam si ego tuum ante legissem, furatum me abs te esse diceres. quamquam tua illa — legi enim libenter — horri- dula mihi atque incompta visa sunt, sed tamen erant ornata hoc ipso quod ornamenta neglexerant et, ut mulieres, ideo bene olere quia nihil olebant videbantur. meus autem liber (235 T 2)…

Idomeneus (547)

(112 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Für gleichung mit dem Epikureer von Lampsakos 1) spricht nichts; ein buch über Samothrake 2), das polemisch gewesen sein müsste 3), passt nicht in dessen interessenkreis. Den anschluss an Hellanikos wird man sich kaum nach Dieuchidas 485 T 1 vorstellen dürfen, und die zeit bleibt unbestimmt; aber Hellenismus ist wohl wahrscheinlicher als das 4. jhdt v. Chr.   FGrH 547 T 1BNJ Suda s. v. ᾽Ιδομενεύς · ἱστορικός. ἔγραψεν ἱστορίαν τῶν κατὰ1Σαμοθράικην.   FGrH 547 F 1BNJSchol. Apoll. Rhod. 1, 916/8a: s. 546 F 1 p. 531, 11. Notes^ back to text1. τῶν Lobeck, Clinton τὴν (cf. 131 T 1) oJaco…

Kallias von Syrakus (564)

(3,123 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Von diesen beiden historikern des Agathokles ist A. nur aus den zeug- nissen über seine tätigkeit in dienst seines älteren bruders bekannt 1); das buch, das er vielleicht erst nach dem tode des dynasten 2) über ihn geschrieben hat, wird nur in einem sammelzitat des Diodorischen chrono- graphen ohne nähere angaben über umfang u.s.f. erwähnt. Möglich dass es nicht mehr war als ein nachruf, der das andenken des bruders vor der griechischen öffentlichkeit verteidigen sollte gegen die schar…
▲   Back to top   ▲