Search

Your search for 'dc_creator:( "Schwertheim, Elmar (Münster)" ) OR dc_contributor:( "Schwertheim, Elmar (Münster)" )' returned 50 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Astyra

(211 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
(Ἄστυρα). [English version] [1] Griech. Polis an der Südwestküste der Troas Griech. Polis an der Südwestküste der Troas (Skyl. 98), war Mitglied des Att.-Delischen Seebundes. Dann verlor die Siedlung an Bed. (Strab. 13,1,65). A. wird jedoch noch im Zollgesetz von Ephesos erwähnt [2. 63]. Das Heiligtum der Artemis Astyra in A. stand in Abhängigkeit zu dem in der Nachbarschaft gelegenen Antandros (Strab. ebd.; Xen. hell. 4,1,41). Eine genauere Lokalisierung von A. konnte bisher nicht erreicht werden [1. 267]. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography 1 J.M. Cook, The Troad, 1973 2 …

Aioleis

(2,108 words)

Author(s): Gschnitzer, Fritz (Heidelberg) | Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] [1] Name eines oder mehrerer griech. Stämme (Αἰολεῖς). Gschnitzer, Fritz (Heidelberg) [English version] A. Etymologie A. (Sg. Aioleus), älter Aiwolēwes (Sg. Aiwoleus), ist der Name eines oder mehrerer griech. Stämme und seiner (ihrer) Angehörigen, belegt zuerst wohl in einem spätmyk. Knosostext (Ws 1707) und dann wieder seit Hesiod (erg. 636; fr. 9 M.-W.). Der Name leitet sich, wie der myth. Personenname Aiolos , vom Adjektiv αἰ()όλος ab, das schon im Myk. (als Name eines Stieres, a3-wo-ro/ Aiwolos/KN Ch 896) belegt ist. Es bezeichnet urspr. schnelle, …

Gargara, Gargaris

(231 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Γάργαρα, Γαργαρίς). Stadt in der Aiolis auf der 780 m hohen Kuppe Koca Kaya des westl. Ausläufers des Ida-Gebirges (Hom. Il. 8,48; 14,292; 14,352 Γάργαρον ἄκρον; Plin. nat. 5,122 Gargara mons). Gegr. von Assos (Strab. 13,1,58) und bewohnt von Leleges (Etym. m. s.v. G.; Steph. Byz. s.v. G.), bestand G. schon Mitte 6. Jh. v.Chr., wie Funde von einem Tempel auf der Akropolis zeigen [1]. In den att. Tributquotenlisten wird G. mit einem Beitrag von 4500 Drachmen erwähnt. Wann in hell. Zeit die bei Strabon erwähn…

Halisarna

(113 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster) | Sonnabend, Holger (Stuttgart)
(Ἁλίσαρνα). [English version] [1] Kleine Stadt im Grenzgebiet der Landschaften Mysia und Troas Kleine Stadt, Dynastensitz im Grenzgebiet der Landschaften Mysia und Troas. Bei Xenophon (hell. 3,1,6; an. 7,8,17) wird H. im Zusammenhang mit dem Spartanisch-Persischen Krieg 400-396 v.Chr. erwähnt. Der dort gen. Dynast Prokles ist Nachkomme des Anf. des 5. Jh. v.Chr. hierher verbannten Spartanerkönigs Damaratos, der H. neben Pergamon und Teuthrania von Dareios. I. geschenkt bekommen hatte (Paus. 3,7,8). Genaue Lage, weitere Gesch. unbekannt. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibli…

Abydos

(462 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster) | Seidlmayer, Stephan Johannes (Berlin)
(Ἄβυδος). [English version] [1] Stadt an der engsten Stelle der Dardanellen Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Bildung | Kolonisation | Peloponnesischer Krieg | Pergamon | Perserkriege Als Polis wurde A. von Miletos in der 1. H. des 7. Jh. v. Chr. mit Erlaubnis des lyd. Königs Gyges an der engsten Stelle der Dardanellen auf dem asiatischen Ufer gegr. (Strab. 13,1,22) - 5 km nördl. von Çanakkale auf einer Landzunge Kap Nağara gelegen und schon Homer bekannt (Il. 2,837; 4,500; 17,584). …

Kana

(90 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Κάνη, Κάναι). Ein häufig bezeugtes Vorgebirge (ἀκρωτήριον, Hdt. 7,42,3; Diod. 4,53,2; 13,97,4,1; Strab. 10,1,5; 13,1,68; Καινὴ ἄκρα, Ptol. 5,2,6,1) mit Siedlung und Hafen in der nordwestl. Aiolis, am Südende der Bucht von Adramytteion, beim h. Kara Dağ. In einem Dekret aus Demetrias [1] werden drei Bürger von K. geehrt (IG IX 2, 1105 I). Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography L. Bürchner, s.v. K., RE 20, 1844f.  W. Leaf, Strabo on the Troad, 1923, 335-337  Robert, Villes, 18  J. Stauber, Die Bucht von Adramytteion 1 (IK 50), 1996, 273-277.

Kadoi

(116 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Κάδοι). Eine erstmals von Pol. 33,12,2 gen. Stadt beim h. Gediz im Quellgebiet des Hermos, in der 155/4 v.Chr. die röm. Zehnerkommission mit Attalos [5] II. zusammentraf. K. liegt nach Ptol. 5,2,16 im Grenzgebiet von Mysia, Phrygia und Lydia. Die wohl nichtgriech. Anf. der Stadt sind unbekannt. K. war vielleicht seit der Zeit Alexanders d.Gr. mit maked. Veteranen besiedelt (Plin. nat. 5,111). Da Strab. 12,8,12 sie zur Phrygía Epíktētos zählt, kam K. wohl 188 v.Chr. mit dieser Landschaft zum pergamenischen Reich. K. bestand noch in christl. Zeit …

Lampsakos

(544 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Christentum | Kolonisation | Pergamon | Perserkriege | Pompeius | Xenophon (Λάμψακος). Stadt in der Troas (Strab. 13,1,18f.; Ptol. 5,2,2), benannt nach Lampsake, der Tochter des Bebrykerkönigs Mandron; h. Lâpseki, modern vollständig überbaut, so daß ant. Reste kaum noch vorhanden sind. Gegr. wurde L. (Eus. chronikoi kanones 95d) 654/3 v.Chr. von Phokaiern [2. 107f.], nicht von Milesiern (Strab. 13,1,19). 560 v.Chr. kam es zu…

Abrettene

(74 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Ἀβρεττηνή). Landschaft in Nordmysia (Mysia), nördl. der Abbaitis und südl. der Olympene (Plin. nat. 5,123; Strab. 12,8,9; 11). Z. Z. des 2. Triumvirats (43-36/32 v. Chr.) beherrschte Kleon, ein Anführer der dort zahlreichen Räuberbanden, die Gegend. Vom nachmaligen Augustus um 30 v. Chr. in seiner Herrschaft bestätigt, war er zugleich Priester des Zeus Abrettenus [1. 154]. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography 1 E. Schwertheim, Die Inschr. von Hadrianoi und Hadrianeia (IK 33), 1987.

Nea Kome

(103 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Der nur bei Strabon (13,1,45) so genannte Ort ist weder in seinem Namen, noch nach seiner Lage genau zu bestimmen. Die Orte Ἐνέα κώμη/ Enéa kṓmē (Strab. 12,3,23) und Αἰνέα/ Ainéa (Strab. 13,1,45) dürften mit N.K. identisch sein. Auch das von Steph. Byz. s.v. Νέαι/ Néai genannte Néa kṓmē phrúrion Mysías und das bei Plin. nat. 2,210 und 5,124 genannte Nea bzw. Nee könnte derselbe Ort sein. Er muß irgendwo am Aisepos, an der Grenze der Troas zur Kyzikene (Kyzikos) gelegen haben. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography W. Leaf, Strabon on the Troad, 1923, 211 2 W. Ruge, s.v.…

Alexandreia

(1,526 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) | Schwertheim, Elmar (Münster) | Renger, Johannes (Berlin) | Treidler, Hans (Berlin) | Brentjes, Burchard (Berlin) | Et al.
(Ἀλεξάνδρεια). Name zahlreicher Stadtgründungen Alexanders d. Gr.; darunter neun im östl. Iran, Afghanistan, Pakistan und Indien. [English version] [1] in Ägypten Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägypten | Ägypten | Alexandros | Athleten | Bildung | Caesar | Christentum | Diadochen und Epigonen | Handel | Hellenistische Staatenwelt | Hellenistische Staatenwelt | Indienhandel | Legio | Legio | Limes | Pilgerschaft | Pompeius | Roma | Roma | Wein | Zenobia | Straßen Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] A. Topographie Stadt an der ägypt. Mittelmeerküst…

Antandros

(270 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin) | Schwertheim, Elmar (Münster)
(Ἄντανδρος). [English version] [1] aus Syrakus Bruder des Agathokles [2], Historiker, E. 4. Jh. v. Chr. Bruder des Agathokles [2]. Zu Beginn des Afrikafeldzuges 310 v. Chr. von diesem zum ›Aufseher über Syrakus‹ bestellt (Diod. 20,4,1), schrieb er später dessen Geschichte (Diod. 21,16,5). Nach Jacoby handelte es sich bloß um einen Nachruf. A. wird verschiedentlich, z. B. von Manni, als Autor des P Oxy. 2399 betrachtet (FGrH 565 mit Komm.). Meister, Klaus (Berlin) Bibliography E. Manni, Note siceliote, I: un frammento di Antandro?, in: Kokalos 12, 1966, 163-171  K. Meister, Die griec…

Kebren

(234 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund (Κέβρην). Stadt in der Troas auf zwei Hügeln, dem Çal Dağı und dem Fuğla Tepesi bei Akpınarköyü am mittleren Skamandros. Auf der anderen Seite des Flusses lag Skepsis, mit dem sich K. dauernd im Streit befand. Wohnsitz eines illegitimen Sohnes des Priamos (Hom. Il. 16,738; Strab. 13,1,33). K. wurde von Kyme gegr. (Ephor. FGrH 239 F 22); die frühesten Keramikfunde weisen auf das 7. Jh.v.Chr. [1. 333]. Cook nimmt all…

Aigai

(494 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] [1] Residenz und Begräbnisstätte der maked. Argeadenkönige Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaimenidai | Bildung | Dunkle Jahrhunderte | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones | Perserkriege (Aigeai, Αἰγαί, Αἰγέαι). Residenz und Begräbnisstätte der maked. Argeadenkönige beim h. Vergina. Ausgangspunkt der maked. Eroberung von Pieria und Bottiaia, Hauptresidenz, bis im 4. Jh. v. Chr. Pella dazu ausgebaut wurde. Seither nur zeremonielle Bedeutung. Fundort der Königsgräber (“Grab Philippo…

Kaïkos

(152 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster) | Zingg, Reto (Basel)
(Κάϊκος). [English version] [1] Fluß in Westkleinasien h. Bakır Çayı. Fluß in Westkleinasien (Hdt. 6,28; 7,42; Xen. an. 7,8,18; Strab. 12,8,12; 13,1,70; Arr. an. 5,6,4; Paus. 1,10,4; 5,13,3). Er entspringt im Westen des Temnos-Gebirges, einer Landschaft, die bei Livius (37,37,3) und Plinius (nat. 5,125) als Teuthrania bezeichnet wird. Die nach dem K. ben. Ebene war fruchtbar und gut besiedelt. Zw. Elaia und Pitane in der Aiolis erreichte der K. das Meer, wo er das Land durch Ablagerungen weit in die Bucht von Elaia (den Ἐλαΐτης κόλπος, h. Candarlı körfezi) hinausschob. Schwertheim, E…

Adramyttion

(425 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Pergamon | Perserkriege | Xenophon (Ἀδραμύττιον oder Ἀτραμύττιον). Die Polis A. wurde im 19. Jh. westl. des Dorfes Kemer auf dem Kap Karatas (h. Ören) gegenüber von Lesbos lokalisiert. Zur Frühgesch. von A. liegen widersprüchliche Nachrichten (Vorgängersiedlung) vor. Umstritten ist auch, ob die Gründung auf thrak. oder lyd. Initiative zurückgeht. Steph. Byz. s. v. A. nennt den Bruder des lyd. Königs Kroisos, Adramys, als Gründer der Stadt [1. 185 f.]. Im lyd. Reich scheint A. eine wichtige Rolle gespielt z…

Mygdonia

(304 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
(Μυγδονία). [English version] [1] Landschaft in NW-Kleinasien Landschaft in NW-Kleinasien, deren Name sich von den thrak. Mygdones ableitet, die wie die Doliones und die Mysoi (Mysia) im 12. Jh.v.Chr. in den NW Kleinasiens einwanderten. Ihr Siedlungsgebiet war im NW begrenzt durch die Daskylitis (Δασκυλῖτις, h. Kuş Gölü), im NO durch Apameia [1], im SO reichten ihre Siedlungen bis an den mysischen Olympos [13] (h. Uludağ), im SW schloß es an das lydische Siedlungsgebiet an (Strab. 13,8,10; Lydia). Zent…

Kallikolone

(155 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Καλλικολώνη). Ort 40 Stadien östl. von Troia, der Siedlungshügel Karatepe östl. von Sarıçalı (auch Sarçalı) [3. 110f.]. Dort oberhalb des Simoeis soll Ares die Troianer zum Kampf aufgerufen haben (Hom. Il. 20,51; Strab. 13,1,35). Nach den schol. Hom. Il. 20,3 fand dort auch der Wettkampf der drei Göttinnen Hera, Athena und Aphrodite (Urteil des Paris) statt. Während Forchhammer nur wenige Siedlungsspuren und Fundamente sah [1. 26], glaubte Virchow [2. 72], ein ant. Gebäude gefun…

Makestos, Mekestos

(126 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Μέγιστος). Neben Rhyndakos und Tarsios der größte Fluß in Nord-Mysia (vgl. Strab. 12,8,11; Plin. nat. 5,142; Pol. 5,77,8), h. Simav Çayı, der wie der Tarsios nördl. von Miletupolis in den Rhyndakos mündet. Am M. lagerte nördl. des Pelekas-Gebirges Attalos [4] I. mit den galatischen Aigosages auf seinem Zug gegen Achaios [5], wo er am 1. Januar 218 v.Chr. eine Mondfinsternis erlebte. Ein Relief des Apollon Mekastenos erinnert wohl ebenfalls an diesen Fluß [1]. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography 1 F.W. Hasluck, Unpublished Inscriptions from the Cyzic…

Neon Teichos

(207 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Schwertheim, Elmar (Münster)
(Νέον τεῖχος). [English version] [1] befestigter Ort an der Nordküste der Propontis Befestigter Ort an der Nordküste der Propontis, südl. von Bisanthe (Ps.-Skyl. 67), Gründung von Bisanthe oder von Samos, seit E. des 5. Jh.v.Chr. in odrysischer (Odrysai) Hand. Zeitweilig soll N.T. Alkibiades [3] gehört haben (Nep. Alkibiades 7,4). Seuthes bot Xenophon N. zusammen mit Bisanthe und Ganos als Geschenk an (Xen. an. 7,5,8). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography U. Kahrstedt, Beitr. zur Gesch. der thrak. Chersones, 1954, 21f. [English version] [2] Ortschaft in der …
▲   Back to top   ▲