Search

Your search for 'dc_creator:( "Fusillo, Massimo (L'Aquila)" ) OR dc_contributor:( "Fusillo, Massimo (L'Aquila)" )' returned 55 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Aristides

(3,776 words)

Author(s): Stein-Hölkeskamp, Elke (Cologne) | Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florence) | Bowie, Ewen (Oxford) | Savvidis, Kyriakos (Bochum) | Et al.
(Ἀριστείδης; Aristeídēs). [German version] [1] Athenian politician and srategos (beginning of the 5th cent. BC) Of Athens, son of Lysimachus. He was one of the most prominent politicians and strategoi of Athens at the time of the Persian Wars. In the battle of Marathon, he probably served as a strategos. In 489/488 BC, he was the eponymous archon (Plut. Aristides 1,2, cf. IG I3 1031). In 482 BC, he was ostrazised ( Ostraka) (Hdt. 8,79; Aristot. Ath. Pol. 22,7; Plut. Aristides 7,1 ff.). His rivalry with  Themistocles, documented already in Herodotus (8,79), …

Lucius [I]

(732 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) | Inwood, Brad (Toronto) | Baltes, Matthias (Münster) | Lakmann, Marie-Luise (Münster) | Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Et al.
(Λούκιος; Loúkios) [German version] [1] L. Kathegetes Author of pharmacological texts, 1st cent. AD Author of pharmacological texts, active in the middle to the end of the 1st cent. AD. Galen (De compositione medicamentum secundum genera 13,295 K.), quoting from Andromachus [5] the Younger, records a remedy against diarrhoea by L. of Tarsus, a city with a long pharmacological tradition (cf. also 13,292 K., where the name of the city is not mentioned). He is almost certainly to be identified with the more fa…

Xenophon

(5,032 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Schütrumpf, Eckart E. (Boulder, CO) | Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Neudecker, Richard (Rome) | Nutton, Vivian (London) | Et al.
(Ξενοφῶν; Xenophôn). [German version] [1] Of Athens, strategos, 5th cent. BC Athenian. Initially commander of the cavalry ( hippárchēs; IG I3 511); then participated in the campaign against Samos in 441/40 BC as stratēgós (Androtion FGrH 324 F 38), was also stratēgós the following years and operated as such in Thrace in 430/429. He was treated with hostility due to his unauthorized acceptance of the capitulation of Potidaea (Thuc. 2,70), but remained in office and fell as stratēgós at Spartolus in the summer of 429 during a campaign against the Chalcidians and Bottians (…

Iolaus fragment

(158 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florence)
[German version] The name given to a work known only through a single papyrus fragment (POxy. 3010, beginning of the 2nd cent. AD). In it someone journeys to a certain Iolaus and delivers a speech in sotadic verses, claiming that he became a Gallus, i.e. a castrated adherent of Cybele [1. 57], and is omniscient. The papyrus breaks off with an Euripidean quotation (Eur. Or. 1155-7) about the value of friendship. The fragment's significance lies in its use of the  prosimetrum (the distinction betwee…

Epistolary novel

(355 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila)
[German version] The epistolary novel is a literary sub-genre, almost exclusively familiar in numerous modern examples dating from the 18th and 19th cents. (Richardson, Rousseau, Laclos, Goethe etc.), yet was already known in classical antiquity. However, ancient examples of this genre have only been critically studied in terms of their authenticity and sources, but never evaluated in terms of literary aspects. At least this was true prior to the publication of the latest works in this field. The …

Novel

(6,078 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Hofmann, Heinz (Tübingen) | Berger, Albrecht (Berlin)
[German version] I. Definition The term ‘novels’ and ‘romance’ are not ancient, but the latter dates from the Middle Ages, when it denoted a work written in the Romance vernacular. There was no specific term for the genre in Antiquity ( drâma was common in Greek [1], fabula, in Latin, Apul. Met. 1.1, or argumentum, Macrob. Sat. In Somn. 1,2,8). Fusillo, Massimo (L'Aquila) II. Greek [German version] A. Overview and development of the genre In Greek literature, ‘novel’ denotes a series of texts of fiction, in prose, linked through two basic thematic features (love and a…

Herpyllis fragment

(167 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florence)
[German version] The name of a work well known because of a papyrus fragment (PDubl. inv. C3; early 2nd cent. AD), which almost [3] all scholars acknowledge to be a novel. A narrator portrays how he and a woman, after a painful separation, board two different ships. Then follows the detailed, rhetorically virtuoso description of a storm (a typical theme for a novel). The text breaks off with the appearance of St Elmo's fire. The name of the woman is usually read as Herpyllis but it has been surmis…

Iamblichus

(2,195 words)

Author(s): Gundel, Hans Georg (Gießen) | Brisson, Luc (Paris) | Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florence)
(Ἰάμβλιχος; Iámblichos). Personal name (regarding the form cf. [1]). [German version] [1] Syro-Arab ruler, middle of 1st cent. BC I., Syro-Arab ruler, probably identical with Phylarchus I of Arethusa and Emesa who was mentioned by Cicero (Fam. 15,1; 2). He was executed in 31 BC outside Actium in the army of Anthony. In AD 20 Augustus returned Emesa to his homonymous son (Cass. Dio 50,13,7; 51,2,2; cf. Str. 16,753). Gundel, Hans Georg (Gießen) Bibliography 1 Schürer 1, 234f., 25. [German version] [2] Neoplatonist, 3rd/4th cent. AD Neoplatonist of the 3rd/4th cents. AD Brisson, Luc (Pa…

Chion

(196 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florence)
[German version] (Χίων; Chíōn). From Heraclea; pupil of Plato; in 353/352 BC he killed Clearchus, tyrant of Heraclea. A collection of 17 letters in his name has come down to us; they reflect C.'s life from the time he moves to Athens to visit Plato's school to the moment when, having received news of Clearchus' seizure of power, he returns to Heraclea to carry out the assassination. Although the authenticity of these letters has found defenders [1], they are in all probability spurious; they were p…

Longos

(1,030 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila)
[English version] (Λόγγος). Über die Person des Verf. des berühmtesten griech. Romans, ‘Daphnis und Chloe, besitzen wir keine Informationen: Der Name L. in den Hss. ist typisch röm. und auf Lesbos, der Insel, auf der die Handlung des Romans spielt, häufig belegt; röm. Namen waren unter den Griechen der Kaiserzeit jedoch sehr verbreitet. Auch für die Datierung des Werks existieren nur Indizien, die Raum für Vermutungen lassen: Die Raffiniertheit seiner Erzählung läßt an eine reife Phase der Gattung des Romans denken, also wahrscheinlich die Zeit der Wende vom 2. zum 3. Jh.n.Chr. L. kon…

Pseudo-Kallisthenes

(159 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila)
[English version] Ein Teil der hsl. Überlieferung nennt für das Werk, das heute allg. als ‘Alexanderroman bekannt ist, irrtümlich Kallisthenes, den Hofhistoriker Alexandros' [4] d.Gr., als Autor. Vom Alexanderroman - einer “Biographie” Alexanders des Großen, in der sich histor. und phantastische Angaben vermengen - sind zahlreiche Fassungen unterschiedlicher Datier. überl. Die Datier. der ältesten Fassung ist unsicher; der einzige terminus ante quem ist die lat. Übers. des Iulius [IV 23] Valerius ( cos. 338 n. Chr.). Weniger umstritten ist der Ort der Abfassung, v…

Iolaos-Roman

(152 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz)
[English version] Als I.-R. wird ein Werk bezeichnet, das uns nur aus einem einzigen Papyrusfragment (POxy. 3010, Anf. 2. Jh. n.Chr.) bekannt ist. Darin begibt sich jemand zu einem gewissen Iolaos und hält ihm einen Vortrag in sotadeischen Versen: er sei ein Gallus geworden, d.h. ein entmannter Anhänger der Kybele [1. 57] und wisse alles. Der Papyrus bricht mit einem Euripideszitat (Eur. Or. 1155-7) über den Wert der Freundschaft ab. Die Bedeutung des Fragments liegt in der Verwendung des Prosimet…

Heliodoros

(2,387 words)

Author(s): Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Donohue, Alice A. (Bryn Mawr) | Neudecker, Richard (Rom) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Touwaide, Alain (Madrid) | Et al.
(Ἡλιόδωρος). [English version] [1] Kanzler unter Seleukos IV., 2. Jh. v.Chr. Sohn des Aischylos aus Antiocheia am Orontes, wurde gemeinsam mit Seleukos IV. erzogen und war unter diesem 187-175 v.Chr. Höfling (τῶν περὶ τὴν αὐλήν) und vielgeehrter Kanzler (ὁ ἐπὶ τῶν πραγμάτων τεταγμένος) (IG XI 4,1112-1114, bzw. OGIS 247; App. Syr. 45). Als die Finanznot nach der Niederlage von Seleukos' Vater Antiochos III. gegen die Römer (190/188) in Verbindung mit innerjüdischen Intrigen zu besonderen Abgabenforderungen …

Lollianos

(580 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz) | Bowie, Ewen (Oxford)
(Λολλιανός). [English version] [1] Romanautor der ›Phöniz. Geschichten‹, vor 2. Jh. Verf. eines Romans in mehreren B. mit dem Titel ‘Phönizische Geschichten (Φοινικικά, Phoinikiká), der uns aus den Frg. eines Papyrus-Cod. vom Ende des 2. Jh.n.Chr. bekannt ist (PColoniensis inv. 3328; die Zuweisung ist sicher); es gibt gute Gründe, dem Roman des L. auch die Reste eines Prosatextes zuzuweisen, der nicht später als um die Mitte des 3. Jh.n.Chr. auf die Versoseite von POxy. 1368 (= Pack2 2620) geschrieben wurde. Die erh. Fr. lassen verschiedene Episoden erkennen: eine Tan…

Barlaam und Ioasaph

(726 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz)
[English version] (Βαρλάαμ, Ἰωάσαφ). Griechischer Roman aus byz. Zeit; bezüglich Datierung und Verf. herrscht Ungewißheit (s.u.). Es wird die Gesch. von Ioasaph, einem indischen Prinzen, erzählt; sein Vater, König Abenner, ein Feind des Christentums, war aufgrund von Prophezeiungen, der Sohn werde den neuen Glauben annehmen, in Sorge und befahl ihm, abgeschlossen in einem prunkvollen Palast zu leben, ohne die Leiden der Menschen zu kennen. Trotz der Überwachung gelingt es dem Mönch Barlaam, sich I…

Briefroman

(305 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila)
[English version] Die lit. Untergattung des B., die fast ausschließlich durch die zahlreichen modernen Beispiele aus dem 18. und 19.Jh. bekannt ist (Richardson, Rousseau, Laclos, Goethe usw.), existierte in Wirklichkeit schon in der klass. Antike. Die ant. Beispiele sind jedoch nur echtheits- und quellenkritisch untersucht worden und nie unter lit. Gesichtspunkten; das war wenigstens bis zum Erscheinen der jüngsten Arbeiten der Fall. Folgende Texte können zu dieser Gattung gezählt werden: Die Brie…

Lukios

(506 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) | Inwood, Brad (Toronto) | Baltes, Matthias (Münster) | Lakmann, Marie-Luise (Münster) | Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Et al.
(Λούκιος). [English version] [1] L. Kathegetes Verf. pharmakologischer Texte, 1. Jh. Verf. pharmakologischer Texte, der Mitte bis E. des 1. Jh. n.Ch. wirkte. Galenos (De compositione medicamentum secundum genera 13,295 K.) hält im Rückgriff auf Andromachos [5] d.J. ein Mittel gegen Durchfall von Lucius aus Tarsos fest, einer Stadt mit langer Trad. auf dem Gebiet der Pharmakologie (vgl. auch 13,292 K., wo der Name der Stadt nicht gen. wird). Mit diesem Lucius ist höchstwahrscheinlich der berühmtere L. Kathe…

Euhemeros

(751 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila)
[English version] (Εὐήμερος) aus Messene (um welches Messene es sich dabei handelt, ist unbekannt; einige Testimonien bezeugen andere Geburtsstädte). Von seinem Werk, der Ἱερὰ ἀναγραφή ( Sacra historia), sind die Zusammenfassung in der Histor. Bibliothek des Diodoros [18] Siculus (5,41-46 und 6,1) und verschiedene Testimonien und Fragmente auf uns gekommen. E. gab vor, eine Reihe von Reisen im Auftrag des Königs Kassandros (305-297 v.Chr.) unternommen zu haben. Im besonderen erzählte er von seinem Besuch eines Archipels: Auf der…

Historia Apollonii regis Tyri

(705 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz)
[English version] Lat. Roman eines unbekannten Verf., in dem die Wanderungen des Apollonios, des Königs von Tyros, bis zur Wiedervereinigung mit seiner totgeglaubten Frau und seiner Tochter Tarsia und zu seiner Wiedereinsetzung in sein Amt erzählt werden. In der H. finden sich christl. Elemente, in eine eindeutig pagane Umgebung eingebettet, ohne jedoch völlig integriert zu sein. Die Rekonstruktion der Genese des Werks, seine Datierung und die Textkonstitution sind umstritten. Die ältesten Zeugnisse zur H. gehen auf das 6. Jh. n.Chr. zurück (Ven. Fort. carm. 6,8,5f.:…

Roman

(5,526 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Hofmann, Heinz (Tübingen) | Berger, Albrecht (Berlin)
[English version] I. Begriff “R.” ist kein ant., sondern ein ma. Begriff, wo roman urspr. ein in der romanischen Vulgärsprache abgefaßtes Werk bezeichnete. In der Ant. gab es für die Gattung R. keine spezifische Bezeichnung (im Griech. war dráma üblich [1], im Lat. fabula, Apul. met. 1,1, oder argumentum, Macr. Comm. in Somnium Scipionis 1,2,8). Fusillo, Massimo (L'Aquila) II. Griechisch [English version] A. Überblick und Entwicklung der Gattung In der griech. Lit. wird mit “R.” eine Reihe fiktiver Prosatexte bezeichnet, welche durch zwei thematische Grundkonsta…
▲   Back to top   ▲