Search

Your search for 'dc_creator:( "Schwertheim, Elmar (Münster)" ) OR dc_contributor:( "Schwertheim, Elmar (Münster)" )' returned 50 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Kadoi

(116 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Κάδοι). Eine erstmals von Pol. 33,12,2 gen. Stadt beim h. Gediz im Quellgebiet des Hermos, in der 155/4 v.Chr. die röm. Zehnerkommission mit Attalos [5] II. zusammentraf. K. liegt nach Ptol. 5,2,16 im Grenzgebiet von Mysia, Phrygia und Lydia. Die wohl nichtgriech. Anf. der Stadt sind unbekannt. K. war vielleicht seit der Zeit Alexanders d.Gr. mit maked. Veteranen besiedelt (Plin. nat. 5,111). Da Strab. 12,8,12 sie zur Phrygía Epíktētos zählt, kam K. wohl 188 v.Chr. mit dieser Landschaft zum pergamenischen Reich. K. bestand noch in christl. Zeit …

Aigai

(494 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] [1] Residenz und Begräbnisstätte der maked. Argeadenkönige Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaimenidai | Bildung | Dunkle Jahrhunderte | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones | Perserkriege (Aigeai, Αἰγαί, Αἰγέαι). Residenz und Begräbnisstätte der maked. Argeadenkönige beim h. Vergina. Ausgangspunkt der maked. Eroberung von Pieria und Bottiaia, Hauptresidenz, bis im 4. Jh. v. Chr. Pella dazu ausgebaut wurde. Seither nur zeremonielle Bedeutung. Fundort der Königsgräber (“Grab Philippo…

Neandr(e)ia

(168 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Νεανδρία, Νεάνδρεια). Aiolische Gründung des 8./7. Jh.v.Chr. oberhalb von Alexandreia [2], auf dem 521 m hohen Çiğri Dağı, der wohl schon im 2. Jt.v.Chr. besiedelt war. In der Mythologie kommt Kyknos [2], Herrscher über N., Kolonai und Tenedos (?), seinem Verwandten Priamos von Troia im Kampf gegen die Griechen zur Hilfe und wird von Achilleus getötet (Dictys 2,12f.; vgl. [3. 21f.]. Histor. gesichert wird N. durch die Erwähnung in den Tributquotenlisten des Attisch-Delischen Seebundes mit 2000 Drachme…

Gambreion

(92 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Γάμβρειον). G. und Palaigambreion erwähnt Xenophon (hell. 3,1,6f.) als Dynastensitze, die sich 399 v.Chr. den Spartanern anschlossen. Beide Orte werden östl. von Pergamon beim h. Kınık vermutet. Über die frühere Zeit ist nichts bekannt, es findet sich keine Erwähnung in den att. Tributquotenlisten. Eigene Mz.-Prägung findet sich dagegen im 4. und 3. Jh. v.Chr. Eine Inschr. (CIG 3562) nennt 326/5 v.Chr. einen König Alexandros von G. und den Tempel einer Artemis Lochia, dessen Spuren sich bis h. erh. haben. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography L. Bürchner, …

Pitane

(190 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine | Dunkle Jahrhunderte | Pergamon (Πιτάνη). Stadt mit zwei Häfen in der mysischen Aiolis (Hdt. 1,149; Strab. 13,1,2; 51; 67; Aioleis [2]); sie wird beim h. Çandarlı lokalisiert. P. galt als sagenhafte Gründung der Amazones (Diod. 3,55,6) und existierte den Funden in der Nekropole zufolge bereits in spätgeom. Zeit (Grabungen von E. Akurgal zw. 1959 und 1965, noch unpubl.; Beschreibung bei [1]). In der Stadt selbst wurde bisher offiziell noch nicht gegraben; daher gibt es kaum arch. Funde von dort. P. war M…

Lampsakos

(544 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Christentum | Kolonisation | Pergamon | Perserkriege | Pompeius | Xenophon (Λάμψακος). Stadt in der Troas (Strab. 13,1,18f.; Ptol. 5,2,2), benannt nach Lampsake, der Tochter des Bebrykerkönigs Mandron; h. Lâpseki, modern vollständig überbaut, so daß ant. Reste kaum noch vorhanden sind. Gegr. wurde L. (Eus. chronikoi kanones 95d) 654/3 v.Chr. von Phokaiern [2. 107f.], nicht von Milesiern (Strab. 13,1,19). 560 v.Chr. kam es zu…

Aisepos

(89 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Αἴσηπος). Fluß in Mysia, h. Gönen Çay, entspringt auf dem Kotylos im Ida-Gebirge (Strab. 13,1,43). Er wird schon von Homer erwähnt (Il. 2,825; 4,91; 12; 21). Auf seinem Lauf nach Nordosten nimmt er den Karesos auf. Nach 500 Stadien ergießt er sich bei der Insel Halone (h. Pasalimani) in die Propontis (Strab. 13,1,11). Sein Tal bildete schon zu Homers Zeiten die östl. Grenze der Troas (Strab. 13,1,9) und war im Mittellauf dicht besiedelt (Strab. 13,1,45). Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography W. Leaf, Strabo on the Troad, 1923.

Gryn(e)ion

(177 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Orakel (Γρύν(ε)ιον). Aiol. Stadt im Norden von Kyme. Nach Herodot gehörte G. zu den 11 alten aiol. Städten (1,149). Weitere Belege: Ἀχαιῶν λιμήν (“Achaierhafen”), Skyl. 98; vgl. portus Grynia, Plin. nat. 5,121. Als Mitglied des Attisch-Delischen Seebundes zahlte G. 1/3 Talent. E. 5. Jh. v.Chr. herrschte hier und in Myrina Gongylos von Eretria, dem Dareios die Stadt als Dynastensitz geschenkt hatte (Xen. hell. 3,1,6). 335 v.Chr. eroberte Parmenion G. und verkaufte die Bewohner …

Miletupolis, Miletopolis

(160 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung (Μιλητούπολις, Μιλητόπολις). Stadt in der Mysia. M. lag am “See von M.” (Μιλητοπολῖτις λίμνη) und wird bei Melde, einem Ort in der Nähe des h. Mustafa Kemalpaşa, lokalisiert; vgl. Tab. Peut. 9,3 (20 milia von Apollonia [6]); Steph. Byz. s.v. Μ. (περὶ τῶν Ῥύνδακα). M. wurde E. 7./Anf. des 6. Jh.v.Chr. von Athen gegr. [1. 102ff.], war spätestens seit 410/409 v.Chr. Mitglied im Attisch-Delischen Seebund (ATL 1,342f.; 520; ATL 2,81; 86; 25; 204), prägte seit dem 4. Jh…

Makestos, Mekestos

(126 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Μέγιστος). Neben Rhyndakos und Tarsios der größte Fluß in Nord-Mysia (vgl. Strab. 12,8,11; Plin. nat. 5,142; Pol. 5,77,8), h. Simav Çayı, der wie der Tarsios nördl. von Miletupolis in den Rhyndakos mündet. Am M. lagerte nördl. des Pelekas-Gebirges Attalos [4] I. mit den galatischen Aigosages auf seinem Zug gegen Achaios [5], wo er am 1. Januar 218 v.Chr. eine Mondfinsternis erlebte. Ein Relief des Apollon Mekastenos erinnert wohl ebenfalls an diesen Fluß [1]. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography 1 F.W. Hasluck, Unpublished Inscriptions from the Cyzic…

Nea Kome

(103 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Der nur bei Strabon (13,1,45) so genannte Ort ist weder in seinem Namen, noch nach seiner Lage genau zu bestimmen. Die Orte Ἐνέα κώμη/ Enéa kṓmē (Strab. 12,3,23) und Αἰνέα/ Ainéa (Strab. 13,1,45) dürften mit N.K. identisch sein. Auch das von Steph. Byz. s.v. Νέαι/ Néai genannte Néa kṓmē phrúrion Mysías und das bei Plin. nat. 2,210 und 5,124 genannte Nea bzw. Nee könnte derselbe Ort sein. Er muß irgendwo am Aisepos, an der Grenze der Troas zur Kyzikene (Kyzikos) gelegen haben. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography W. Leaf, Strabon on the Troad, 1923, 211 2 W. Ruge, s.v.…

Assos

(596 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Bildung | Kolonisation | Perserkriege | Theater (Ἄσσος). Der Platz des späteren A. - ein bis zu 234 m hoher Trachytfelsen an der Südwestküste der Troas, h. Behramkale, - war seit der Bronzezeit besiedelt. Man hat deshalb versucht, hier im Siedlungsgebiet der Leleges das homer. Pedasos zu lokalisieren [3. 245f.]. Die aiol. Kolonie A. wurde von Methymna aus gegr. (Strab. 13,1,58). A. selbst war Ausgangspunkt der Gründung v…

Ida

(394 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart) | Schwertheim, Elmar (Münster)
(Ἴδη, Ἰδαῖον ὄρος). [English version] [1] Höchster Gebirgszug Kretas Höchster Gebirgszug Kretas, h. Psiloritis, mit dem Gipfel Timios Stavros (2456 m). In der Ant. noch stark bewaldet (vgl. den Namen I. = “Waldgebirge”), bes. durch Zypressen (Eur. Hipp. 1253; Theophr. h. plant. 3,2,6; 4,1,3; Plin. nat. 16,142). Schon früh Abbau von Metallen (FGrH 239,11; Diod. 5,64,5) und landwirtschaftliche Nutzung (Theophr. de ventis, fr. 5,13 Wimmer; [1]). Bes. Verehrung genoß die als Geburtsstätte des Zeus angesehene…

Hamaxitos

(192 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Ἁμαξιτός). Kleine Stadt in der Troas, nach Cook ([1. 231ff.], dort auch die älteren Lokalisierungen) im Bereich des nordwestl. vom h. Gülpınar an der Küste gelegenen Beşik Tepesı. Vermutlich von den Achaioi gegr., wurde H. von kilikischen Bewohnern von Chrysa besiedelt (Strab. 13,1,63). Nach 427 v.Chr. war H. wohl von Mytilene abhängig, wurde in den att. Tributquotenlisten mit 4 Talenten Phoros zu den aktaiischen Poleis gezählt. Etwa 400 v.Chr. stand H. unter der Herrschaft der …

Kaïkos

(152 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster) | Zingg, Reto (Basel)
(Κάϊκος). [English version] [1] Fluß in Westkleinasien h. Bakır Çayı. Fluß in Westkleinasien (Hdt. 6,28; 7,42; Xen. an. 7,8,18; Strab. 12,8,12; 13,1,70; Arr. an. 5,6,4; Paus. 1,10,4; 5,13,3). Er entspringt im Westen des Temnos-Gebirges, einer Landschaft, die bei Livius (37,37,3) und Plinius (nat. 5,125) als Teuthrania bezeichnet wird. Die nach dem K. ben. Ebene war fruchtbar und gut besiedelt. Zw. Elaia und Pitane in der Aiolis erreichte der K. das Meer, wo er das Land durch Ablagerungen weit in die Bucht von Elaia (den Ἐλαΐτης κόλπος, h. Candarlı körfezi) hinausschob. Schwertheim, E…

Abrettene

(74 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Ἀβρεττηνή). Landschaft in Nordmysia (Mysia), nördl. der Abbaitis und südl. der Olympene (Plin. nat. 5,123; Strab. 12,8,9; 11). Z. Z. des 2. Triumvirats (43-36/32 v. Chr.) beherrschte Kleon, ein Anführer der dort zahlreichen Räuberbanden, die Gegend. Vom nachmaligen Augustus um 30 v. Chr. in seiner Herrschaft bestätigt, war er zugleich Priester des Zeus Abrettenus [1. 154]. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography 1 E. Schwertheim, Die Inschr. von Hadrianoi und Hadrianeia (IK 33), 1987.

Killa

(217 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster) | Nünlist, René (Basel)
[English version] [1] Name zweier Orte (Κίλλα, lat. Cilla). Es scheint mindestens zwei Orte dieses Namens gegeben zu haben. Den einen erwähnt Hdt. 1,149; er gehörte zu den 11 aiolischen Städten und lag nach [1. 216f.] nicht in der Troas. Der andere wird in der ‘Ilias erwähnt (Hom. Il. 1,38; 452) und soll in der Nähe von Chryse und Thebe - wohl nordwestl. der Bucht von Adramytteion - gelegen haben; seine genaue Lokalisierung ist noch nicht gelungen. Davon unterschieden werden kann vielleicht auch noch di…

Kana

(90 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Κάνη, Κάναι). Ein häufig bezeugtes Vorgebirge (ἀκρωτήριον, Hdt. 7,42,3; Diod. 4,53,2; 13,97,4,1; Strab. 10,1,5; 13,1,68; Καινὴ ἄκρα, Ptol. 5,2,6,1) mit Siedlung und Hafen in der nordwestl. Aiolis, am Südende der Bucht von Adramytteion, beim h. Kara Dağ. In einem Dekret aus Demetrias [1] werden drei Bürger von K. geehrt (IG IX 2, 1105 I). Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography L. Bürchner, s.v. K., RE 20, 1844f.  W. Leaf, Strabo on the Troad, 1923, 335-337  Robert, Villes, 18  J. Stauber, Die Bucht von Adramytteion 1 (IK 50), 1996, 273-277.

Gargara, Gargaris

(231 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Γάργαρα, Γαργαρίς). Stadt in der Aiolis auf der 780 m hohen Kuppe Koca Kaya des westl. Ausläufers des Ida-Gebirges (Hom. Il. 8,48; 14,292; 14,352 Γάργαρον ἄκρον; Plin. nat. 5,122 Gargara mons). Gegr. von Assos (Strab. 13,1,58) und bewohnt von Leleges (Etym. m. s.v. G.; Steph. Byz. s.v. G.), bestand G. schon Mitte 6. Jh. v.Chr., wie Funde von einem Tempel auf der Akropolis zeigen [1]. In den att. Tributquotenlisten wird G. mit einem Beitrag von 4500 Drachmen erwähnt. Wann in hell. Zeit die bei Strabon erwähn…

Rhoiteion

(196 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Perserkriege (Ῥοίτειον). Küstenort in der Troas am gleichnamigen Vorgebirge, wohl von Astypalaia gegr. (Strab. 13,1,42), ca. 4 km südwestl. von Ophryneion, 9 km südl. von Kepez auf dem Baba Kalesi [1. 79 f., 87-89]. 480 v. Chr. zog Xerxes an Rh. vorüber (Hdt. 7,43). 425/4 v. Chr. zahlte Rh. acht Talente im Attisch-Delischen Seebund (ATL 1,393; 544; 2,82; 4,108). Der günstig gelegene Hafen scheint Rh. reich gemacht zu haben (Thuk. 4,52; 8,1…

Rhodios

(86 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Ῥόδιος). Fluß in der Troas (Hom. Il. 12,20), h. Koca Çay. Er entspringt im Ida [2] und mündet zw. Abydos und Dardanos in den Hellespontos (Strab. 13,1,28). Im Quellgebiet lagen die beiden Städtchen Gordos und Kleandreia (Strab. 13,1,44). Mz. röm. Zeit aus Dardanos zeigen den Flußgott Rh. (SNG Danish Nat. Mus., Troas, Nr. 310). Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography L. Bürchner, s. v. Rh. (2), RE 1 A, 956  W. Leaf, Strabo on the Troad, 1923, 207 f.  J. M. Cook, The Troad, 1973, 55.

Achilleion

(127 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Ἀχίλλειον). Stadt an der Nordwestküste der Troas bei der Besik-Bucht [1. 185 f.; 2. 195], von Mytilene im 6. Jh. v. Chr. als Stützpunkt gegen das von den Athenern besetzte Sigeion erbaut (Hdt. 5,94; Strab. 13,1,39), zählte wohl zu den aktaiischen Städten (Aioleis [1. 180]). In hell. Zeit wurde A. von Ilion (Troia) vereinnahmt, nach einer Revolte zerstört (Strab. 13,1,39). Benannt war A. nach dem Grabhügel des Achilleus, der u. a. von Alexander d. Gr. (Arr. an. 1,2,12) und Caracalla (Cass. Dio 77,16) besucht wurde. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography 1 J. M. …

Larisa

(1,854 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Kramolisch, Herwig (Eppelheim) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg) | Sonnabend, Holger (Stuttgart) | Schwertheim, Elmar (Münster) | Et al.
(Λάρισα; Λάρισσα). Name zahlreicher Orte Griechenlands und Kleinasiens, vgl. Steph. Byz. s.v. Λ. [English version] [1] Burgberg von Argos Der 289 m hohe Burgberg von Argos mit myk. Resten (nicht genau identifiziert) [1]. Der Tempel des Zeus Larisaios und der Athena Polias unter der großen venezianischen Burg ist ausgegraben. Belege: Strab. 8,6,7; Paus. 2,24,1; 3f.; Steph. Byz. s.v. Λάρισαι πόλεις. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography 1 N. Vassilatos, Larissa. The Acropolis of Argos, 1994. [English version] [2] Stadt der Achaia Phthiotis Bed. Stadt der Achaia Phthiotis am Süd…

Atarneus

(261 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Ἀταρνεύς). In der gleichnamigen Landschaft an der Gegenküste von Mytilene nordöstl. vom h. Dikili gelegen, war eine ion. Polis in der Aiolis (Aioleis) (Plin. nat. 37,156), laut Steph. Byz. s.v. Ἄταρνα auf der Grenze zw. Lydia und Mysia. Ähnlich wie in Assos gruppierte sich das Stadtgebiet um die auf einem ca. 200 m hohen Hügel angelegte Akropolis (h. Kaléh Agili). Die Sicherheit von A. resultierte aus einem noch teilweise sichtbaren dreifachen Mauerring aus hell. Zeit [1. 682]. …

Kolonai

(310 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum) | Schwertheim, Elmar (Münster)
(Κολωναί). [English version] [1] Att. Mesogaia-Demos der Phyle Leontis Att. Mesogaia-Demos der Phyle Leontis, stellte zwei buleutaí, am Pentelikon [1. 37217] nahe Hekale [2. 64f.] oder bei Michaleza [3. 131]. Das Demotikon lautet Κολωνεύς und Κολωνῆθεν. Kolonos Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 P.J. Bicknell, Akamantid Eitea, in: Historia 27, 1978, 369-374 2 W.E. Thompson, Notes on Attic Demes, in: Hesperia 39, 1970, 64-67 3 J.S. Traill, Demos and Trittys, 1986, 61f., 131. Traill, Attica 6, 47, 62, 69, 110 Nr. 70, 125, Tab. 4. [English version] [2] Att. Asty(?)-Demos der…

Neon Teichos

(207 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Schwertheim, Elmar (Münster)
(Νέον τεῖχος). [English version] [1] befestigter Ort an der Nordküste der Propontis Befestigter Ort an der Nordküste der Propontis, südl. von Bisanthe (Ps.-Skyl. 67), Gründung von Bisanthe oder von Samos, seit E. des 5. Jh.v.Chr. in odrysischer (Odrysai) Hand. Zeitweilig soll N.T. Alkibiades [3] gehört haben (Nep. Alkibiades 7,4). Seuthes bot Xenophon N. zusammen mit Bisanthe und Ganos als Geschenk an (Xen. an. 7,5,8). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography U. Kahrstedt, Beitr. zur Gesch. der thrak. Chersones, 1954, 21f. [English version] [2] Ortschaft in der …

Lekton

(101 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Λεκτόν, Λεκτός, Kap Lekton). Westl. Ausläufer des troischen Ida, der bis in die Agäis reicht (Hom. Il. 14,283; Hdt. 9,114; Thuk. 8,101; v.a. Strab. im 13. B.). Die Quellen lassen nur darauf schließen, daß Kap Lekton oder ein Ort L. in der Nähe des h. Babakale lag, Genaueres läßt sich nicht ausmachen. In der Nähe stand ein arch. nicht nachweisbarer Altar für die Zwölfgötter (Strab. 13,1,48), der Sage nach von Agamemnon errichtet. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography W. Leaf, Strabo on the Troad, 1923, 227  L. Bürchner, s.v. L., RE 12, 1889  J.M. Cook, The Troad, 19…

Alexandreia

(1,526 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) | Schwertheim, Elmar (Münster) | Renger, Johannes (Berlin) | Treidler, Hans (Berlin) | Brentjes, Burchard (Berlin) | Et al.
(Ἀλεξάνδρεια). Name zahlreicher Stadtgründungen Alexanders d. Gr.; darunter neun im östl. Iran, Afghanistan, Pakistan und Indien. [English version] [1] in Ägypten Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägypten | Ägypten | Alexandros | Athleten | Bildung | Caesar | Christentum | Diadochen und Epigonen | Handel | Hellenistische Staatenwelt | Hellenistische Staatenwelt | Indienhandel | Legio | Legio | Limes | Pilgerschaft | Pompeius | Roma | Roma | Wein | Zenobia | Straßen Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] A. Topographie Stadt an der ägypt. Mittelmeerküst…

Astyra

(211 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
(Ἄστυρα). [English version] [1] Griech. Polis an der Südwestküste der Troas Griech. Polis an der Südwestküste der Troas (Skyl. 98), war Mitglied des Att.-Delischen Seebundes. Dann verlor die Siedlung an Bed. (Strab. 13,1,65). A. wird jedoch noch im Zollgesetz von Ephesos erwähnt [2. 63]. Das Heiligtum der Artemis Astyra in A. stand in Abhängigkeit zu dem in der Nachbarschaft gelegenen Antandros (Strab. ebd.; Xen. hell. 4,1,41). Eine genauere Lokalisierung von A. konnte bisher nicht erreicht werden [1. 267]. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography 1 J.M. Cook, The Troad, 1973 2 …

Perperene

(163 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Περπερήνη). Stadt in der aiolischen Mysia, wohl an der Straße von Adramyttion nach Pergamon beim h. Aşağıbey (Lokalisierung durch [1] von [2] bestätigt; Plan bei [2. Bd. 1, 297]). Die Mz.-Prägung bezeugt den Bestand von P. seit dem 4. Jh.v.Chr. (vgl. [2. Bd. 2, 308-325]). Thukydides ist nicht, wie Steph. Byz. (s.v. Παρπάρων) will, in P. gestorben, wohl aber Hellanikos [1] um 400 v.Chr. (Suda s.v. Π.). Zur Zeit Plinius' d.Ä. (1.Jh.n.Chr.) scheint P. zum conventus von Pergamon gehört zu haben (nat. 5,122,3; 5,126,9). Die Mz. testieren ein reiches kult…
▲   Back to top   ▲