Search

Your search for 'dc_creator:( "Graf, Fritz (Princeton)" ) OR dc_contributor:( "Graf, Fritz (Princeton)" )' returned 367 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Gorgasos und Nikomachos

(67 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
[English version] Heilheroen in einem Heiligtum im messenischen Pharai. Sie gelten als Söhne von Machaon und Antikleia, der Tochter des Landeskönigs Diokles (Paus. 4,30,3). Ihr Heiligtum stiftete Isthmios, der Sohn jenes Glaukos, der als erster in Messene den Machaon kultisch verehrte (Paus. 4,3,10). Mit diesen Mythen wird wohl ein unabhängiger Heilkult in den in Messenien zentralen Kult des Asklepios einbezogen. Graf, Fritz (Princeton)

Agetor

(49 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
[English version] (Ἀγήτωρ, dor. für Ἡγήτωρ). Epiklese des Zeus in Sparta, mit den Voropfern bei Feldzugsbeginn verbunden (Xen. Lac. pol. 13,2), des Hermes in Megalopolis (Paus. 8,31,7, in Hermengestalt) und des Apollon Karneios in Argos (Theopomp, FGrH 115 F 357 = Schol. Theocr. 5,83). Graf, Fritz (Princeton)

Hydra

(408 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] [1] Wasserungeheuer (Ὕδρα, “Wasserschlange”). Ungeheuer, das von den Ungetümen Typhon und Echidna (“Schlange”) geboren und von Hera aus Groll über Zeus aufgezogen wird. Sie haust an der Quelle der Amymone in den Sümpfen von Lerna, raubt Vieh und Menschen und wird schließlich von Herakles getötet (Hes. theog. 313-318; Diod. 4,11,5f.; Apollod. 2,77-80; Hyg. fab. 30), trotz der Hilfe einer von Hera gesandten Krabbe; in der kanonischen Reihenfolge ist dies Herakles' zweite Tat. Das Gif…

Ankaios

(182 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
(Ἀγκαῖος). [English version] [1] Sohn des Lykurgos aus Tegea Sohn des Lykurgos aus Tegea, Bruder des Epochos (Paus. 8,4,10), Vater des Agapenor (Hom. Il. 2,609). Arkader, der stärkste Heros nach Herakles; seine Waffe ist die Doppelaxt (Apoll. Rhod. 2,118; bipennifer Ov. met. 8,391). Er nimmt am Argonautenzug (Apollod. 1,163 f.) und an der kalydonischen Jagd teil, wo er vom Eber zerrissen wird (Apollod. 1,68; Paus. 8,4,10; Ov. met. 8,315; 391-402). Von Skopas wurde sein Tod im Giebel des Tempels der Athena Alea dargestellt (Paus. 8,45,7). Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] …

Karmanor

(153 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Lafond, Yves (Bochum)
(Καρμάνωρ). [English version] [1] kret. Seher Ein kret. Seher und Reinungspriester, als solcher eng mit Apollon, dem Gott der rituellen Reinigung, und mit Delphoi, seinem Kultzentrum, verbunden. Er reinigt Apollon und Artemis nach der Tötung der Schlange Python (in Tarrha, Phaistos oder Dion auf Kreta, Paus. 2,30,3; Eus. Pr. Ev. 5,31); in seinem Haus liebt Apollon die Nymphe Akakallis, die Mutter der Gründerheroen der kret. Stadt Elyros wird (zum Aussetzungsmythos Paus. 10,16,5), K. ist auch Vater des…

Galeotai

(141 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
[English version] (Γαλεῶται). Name einer sizilischen Seherfamilie, wohl aus Hybla Galeatis/Gereatis (Paus. 5,23,6), deren Vertreter mit Prophezeiungen zur Herrschaft des Dionysios I. verbunden sind (Philistos FGrH 556 F 57 bei Cic. div. 1,39; Ail. var. 12,46). Der Mythos knüpft sie an Telmissos, dem durch seine Seherkunst berühmten Ort in Karien (Cic. div. 1,91): Der Eponymos Galeos sei wie sein Bruder Telmissos Sohn von Apollon und der hyperboreischen Prinzessin Themisto; auf Anraten des dodonäis…

Alkyonides

(259 words)

Author(s): Hünemörder, Christian (Hamburg) | Graf, Fritz (Princeton)
[English version] [1] Eisvögel (Ἀλκυονίδες = ἀλκυόνες, auch ἁλκ-, daher “halkyonische Tage”), Eisvögel, alcedines, bunt gefärbte fischfressende Rakenvögel (vgl. Aristot. hist. an. 8(9),14,616 a 14-18; Plin. nat. 10,89), nur Wintergäste in Griechenland, deren (damals tatsächlich unbekannte) Brut zur etwa 14tägigen Windstille (ἀλκυονί(τι)δες, ἀλκυόνειοι ἡμέραι, alcyonii dies, Alcedonia, Plur.) [1; 2] auf manchen Meeren während der Wintersonnenwende (als Ausnahme!) stattfinden sollte (vgl. u. a. Aristot. hist. an. 5,8,542 b 4-17; die fabulöse …

Althaia

(273 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Hünemörder, Christian (Hamburg)
(Ἀλθαία). [English version] [1] Tochter des Thestios Tochter des Thestios und der Eurythemis, Frau des Oineus von Kalydon; unter ihren Kindern sind Ankaios, Deianeira und Meleagros, den man auch als Sohn des Ares ansah (Hyg. fab. 14,16; Apollod. 1,63). Kurz nach seiner Geburt sagte ihr ein Orakel voraus, Meleagros werde solange leben, wie das Scheit im Herd brenne; sie holte es heraus und verwahrte es, verbrannte es aber, als Meleagros im Streit um den kalydonischen Eber ihre Brüder tötete. A. starb en…

Astraios

(61 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
[English version] (Ἀστραῖος). Titan, Sohn der Titanen Kreios (Krios) und Eurybie. Er zeugte mit Eos die Winde ( Astraei fratres, Ov. met. 14,545), die bei Morgengrauen wehen, den Morgenstern und die andern Sterne (Hes. theog. 375-82; Apollod. 1,9). Daneben ist er Gigant, Sohn des Tartaros und der Ge (Hyg. praef. 4). Graf, Fritz (Princeton) Bibliography E. Simon, s.v.A., LIMC 2. 1, 927.

Alea

(204 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Lafond, Yves (Bochum)
[English version] [1] s. Würfelspiele s. Würfelspiel Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] arkad. Beiname Athenas (Ἀλέα). Epiklese Athenas in Arkadien, wo sie Pausanias für Alea (8,23,1), Mantineia (8,9,6) und vor allem Tegea (8,45,4-47,3), dazu ein Xoanon in Amyklai (3,19,7) belegt. Das tegeatische Heiligtum genoß großes Ansehen und hatte Asylrecht (Paus. 3,5,6); den Priesterdienst versah ein Knabe. Den klass. Tempel, den größten und schönsten der Peloponnes (Paus. 8,45,5), baute Skopas. Das alte Kultbild des Endoios hatte Augustus nach Rom geholt. Graf, Fritz (Pri…

Leto

(816 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
[English version] (Λητώ). Tochter der Titanen Koios und Phoibe (Hes. theog. 405). Sie gebiert Zeus die Zwillinge Apollon und Artemis, mit denen sie seit Homer (Il. 5,447; 20,39f.) engstens verbunden erscheint. Dabei ist die Geburt Apollons fest an Delos gebunden, während diejenige der Artemis auch mit Ephesos verknüpft ist; in beiden Fällen erzählt der Mythos von der Feindschaft der Hera, welche L. zu langer Irrfahrt zwingt und die Geburt hinauszögert; auf Delos, der schwimmenden Insel, die L. sch…

Aiaia

(29 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
[English version] (Αἰαία). “Die Frau von Aia”, entsprechend Beiwort von Kirke (Hom. Od. 9,32; Verg. Aen. 3,386), Kalypso (Prop. 3,12,31), Medea (Apoll. Rhod. 3,1136). Graf, Fritz (Princeton)

Athena, Athene

(2,966 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Ley, Anne (Xanten)
(Ἀθηνᾶ, Ἀθήνᾶ, Ἀθηνα/ια) [English version] A. Etymologie und Herkunft Zentrale griech. Polisgottheit, kopfgeborene Tochter des Zeus und der Metis, jungfräuliche Patronin des Krieges, des Handwerks und der weiblichen Arbeit (Hom. h. Ven. 7); ihr häufiges Beiwort Pallas wird als “Mädchen” verstanden (Chantraine s.v. παλλακή). Die Römer identifizierten sie mit Minerva (etr. Menrva), die Griechen mit zahlreichen oriental. Gottheiten, etwa der lyk. Maliya [1], der ägypt. Saïs (Hdt. 2,28), der ugarit. Anat oder der palmyren. Allat. Wie manche orienta…

Amynos

(70 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
[English version] (Ἄμυνος). Athenischer Heilgott. Sein Bezirk (Amyneion) mit einem Brunnen lag am Südhang des Areopags; die frühesten Funde gehören ins 6. Jh. Nach Ausweis der Inschr. wurden auch Asklepios und Hygieia im Bezirk verehrt. Ein Kultverein ( orgeṓnes) von A., Asklepios und Dexíōn ist ebenfalls belegt; der Bezirk dieses Heros (unter dessen Namen Sophokles wegen seines Empfangs des Asklepios verehrt wurde) lag daneben. Graf, Fritz (Princeton) Bibliography Kearns, 14-21.

Anteia

(89 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Eck, Werner (Köln)
(Ἄντεια). [English version] [1] Tochter des Königs von Lykien Tochter des Königs von Lykien (Iobates oder Amphianax, Apollod. 2,25), Frau des Proitos, des Herrschers von Tiryns, bei dem sie Bellerophon verleumdete, weil er ihre Liebe nicht erwidern wollte (Hom. Il. 6,160 ff.). Seit den Tragikern heißt sie Stheneboia (Apollod. 2,25). Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] Frau des jüngeren Helvidius Priscus Frau des jüngeren Helvidius Priscus (Plin. epist. 9,13,4 f.); möglicherweise Mutter der bei Plinius epist. 4,21 erwähnten Kinder des Helvidius …

Iatros

(141 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
(griech. ἰατρός, “Arzt”). [English version] [1] Arzt Arzt, Medizin. Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] Epiklese des Apollon Epiklese des Apollon als Heilgott. Sie ist bes. im ion. Osten und in den griech. Kolonien entlang der Westküste des Schwarzen Meeres verbreitet; in Olbia verdrängt Apollon I. seit hell. Zeit den milesischen Apollon Delphinios. Diese Form Apollons wurde im frührepublikanischen Rom als Apollo Medicus übernommen. Graf, Fritz (Princeton) [English version] [3] Titel von vier att. Heilheroen Funktionsbezeichnung und Titel von vier att. Heilhe…

Ischys

(53 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
[English version] (Ἴσχυς). Ehemann (Hes. fr. 30) oder Geliebter von Apollons Geliebter Koronis. Apollon, der von der Beziehung durch einen Raben erfährt, versteht es als Ehebruch ( adulterium, Ov. met. 2,545) und tötet die mit Asklepios schwangere Koronis, rettet aber das Ungeborene vom Scheiterhaufen (Pind. P. 3,31-46; Apollod. 3,118). Graf, Fritz (Princeton)

Agalma

(155 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
[English version] (ἄγαλμα). Abgeleitet von griech. agállein, “preisen, ehren” (vor allem eine Gottheit, vgl. Hesych. s. v.), ist eigentlich alles, was schmückt, von Ehre (Hom. Il. 4,144) über Waffen (Alk. fr.15) bis zu Kindern (Aischyl. Ag. 208). Vor allem aber findet es sich in der rel. Sphäre; hier ist A. bereits bei Homer die Weihgabe, wie Anathema (Hom. Od. 3,438; IG I3 552, 617 u.ö.). Weiter eingeschränkt, bezeichnet A. Statuen (Hdt. 1,131; Isokr. or. 9,57), aber auch Skulptur als Gegensatz zur Malerei (Aristot. pol. 1336 b 15). Später können mit A…

Galaxia

(52 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
[English version] (τὰ Γαλάξια). Athenisches Fest der Göttermutter, das nach dem dabei gereichten Milchbrei benannt ist (Hesych. s.v. G.). Die Bed. des Festes zeigt sich darin, daß nach Ausweis der Ephebeninschr. in hell. Zeit die Epheben der Göttin opferten und eine Goldschale weihten (seit IG II1 470,13). Graf, Fritz (Princeton)

Ahriman

(157 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton)
[English version] (mpers., avest. Angra Mainyu, griech. Ἀρειμάνιος, lat. Arimanius). Einer der beiden Zwillingsgötter im System Zoroasters, der “böse Geist” neben Spnta Mainyu, dem “heilwirkenden Geist”, die einander feindlichen Schöpfer der Welt (Yasna 30,3-5) und wohl Söhne Ahura Mazdās (Yasna 47,2-3), mit dem A. in nachgathischer Zeit verschmilzt. So ist in der bei Plut. Is. 46 f. dargestellten Theologie Areimanios Kultgott und Gegner des Ōromazdes (Ahuramazda); Mittler zw. beiden ist Mithra. …
▲   Back to top   ▲