Search

Your search for 'dc_creator:( "Lamboley, Jean-Luc (Grenoble)" ) OR dc_contributor:( "Lamboley, Jean-Luc (Grenoble)" )' returned 2 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "lamboley, Jean-Luc (grenoble)" ) OR dc_contributor:( "lamboley, Jean-Luc (grenoble)" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Palikoi

(299 words)

Author(s): Lamboley, Jean-Luc (Grenoble)
[English version] (Παλικοί, lat. Palici). Die P. sind aus dem indigenen Sizilien stammende, auf sikulischem Territorium beheimatete Zwillingsgottheiten, deren Gesch. uns jedoch nur aus lit. Quellen bekannt ist. Nach Aischylos' ‘Aitnaiai sind sie Söhne des Zeus und der Thaleia, der Tochter des Hephaistos. Um sich vor Heras Eifersucht zu schützen, versteckt Thaleia sich in der Erde; bei ihrer Geburt kommen die Kinder wie Wiederauferstandene (ihr Name bedeutet “Rückkehrer”) aus dem Boden hervor. Das He…

Magna Graecia

(2,857 words)

Author(s): Muggia, Anna (Pavia) | Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Lamboley, Jean-Luc (Grenoble)
(Μεγάλη Ἑλλάς/ Megálē Hellás, “Großgriechenland”). I. Geographie und Geschichte [English version] A. Begriff Aus geogr. Sicht überlagert der Begriff M.G. Italia, ohne jedoch damit identisch zu sein. Im 5. Jh.v.Chr. verstand man darunter die äußerste, vom Tyrrhenischen und Ion. Meer umgebene Italía, von Laus [2] nach Metapontion; nach und nach wurde M.G. für den ganzen von Griechen besiedelten Teil Süditaliens von Taras bis Kyme [2] geläufig. Der Ausdruck Megálē Hellás war schon um die Mitte des 5. Jh.v.Chr. verbreitet. Er scheint auf zwei Trad. zurückzugehen: di…