Search

Your search for 'dc_creator:( "Jacoby, Felix" ) OR dc_contributor:( "Jacoby, Felix" )' returned 963 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Dionysios (717)

(252 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 717 T 1aBNJ Plin. N.H. 6, 58: etenim pafacta est (Indien) … et aliis auctoribus Graecis, qui cum regibus Indicis morati, sicut Me- gasthenes (715 T 2) et Dionysius a Philadelpho missus, ex ea causa vires quoque gentium prodidere. Cf. 721 F 7.   FGrH 717 T 1bBNJ Solin. Coll. 52, 3: Megasthe- nes sane apud Indicos reges aliquan-1 tisper moratus res Indicas scripsit, ut fidem, quam oculis subiecerat,2 memoriae daret. Dionysius quoque, qui et ipse a Philadelpho rege spec-3 tator missus est, gratia periclitandae4 veritatis paria prodidit.   FGrH 717 F 1BNJ Schol. Apoll. Rhod. 2, 904/10a: ὦκα…

Anhang zu Phoenikien (794)

(3,257 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 794 F 1aBNJ Polyb. 12, 28a, 3: αὐτὸς (Timaios 566 F 7) γοῦν τηλικαύτην ὑπομεμένηκε δαπάνην καὶ κακοπάθειαν τοῦ συναγαγεῖντὰ παρὰ Τυρίων1ὑπομνήματα.   FGrH 794 F 1bBNJ Joseph. A.J. 9, 283: Μένανδρος (783 T 3) ὁ τῶ χρονικῶν ποιησάμενος τὴν ἀναγραφὴν καὶτὰ τῶν Τυρίων ἀρχεῖα μετα-2φράσας εἰς τὴν ῾Ελληνικὴν γλῶτταν.   FGrH 794 F 1cBNJ Joseph. c.Ap. 1, 106: βούλομαι3τοίνυν ἀπὸ τούτων ( scil.τῶν Αἰγυπτίων) ἥδη μετελθεῖν ἐπὶ τὰ παρὰ τοῖς 4 Φοίνιξιν ἀναγεγραμμένα περὶ τοῦ γένους ἡμῶν καὶ τὰς ἐξ ἐκείνων5μαρτυρίας παρασχεῖν. (107) ἔστι τοίνυν παρὰ Τυρίοις ἀπὸ παμπόλλων6ἐτῶν γράμματα δημοσ…

Eudemos (524)

(258 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Die beiden spezialautoren über Lindos, die gewiss Lindier oder wenig- stens Rhodier waren, sind nicht sicher su bestimmen. Der name Phaennos ist nicht sehr häufig 1), und die gleichung mit dem verfasser von zwei farblosen epigrammen des Meleagerkranzes über historische personen der vergangenheit 2) ist zeitlich möglich; nur bringt sie uns nicht weiter, weil Timachidas (für ihn bezeichnend) ihn nur einmal und für etwas sehr gewöhnliches zitiert. Bei Eudemos denkt man natürlich zuerst an den schüler des Aristoteles 3), der vielleicht später eine eigene schule …

Pyrrhon von Lipara (836)

(160 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 836 F 1BNJPlutarch. Aet. Rom. 79 p. 282 F: διὰ τί τοῦ θριαμβεύσαντος, εἶτ᾽ ἀποθανόντος καὶ καέντος, ἐξῆν ὀστέον λαβόντας εἰς τὴν πόλιν εἰσφέρειν καὶ κατατίθεσθαι, ὡς Πύρρων ὁ Λιπαραῖος ἱστόρηκεν; ἦ τιμῆς ἕνεκα τοῦ τεθνη-κότος; καὶ γὰρ ἄλλοις ἀριστεῦσι καὶ στρατηγοῖς ἔδωκαν οὐκ αὐτοὺς μόνον ἀλλὰ καὶ τοὺς ἀπ᾽ αὐτῶν ἐνθάπτεσθαι τῆι ἀγορᾶι, καθάπερ Οὐαλερίωι καὶ Φαβρικίωι· καί φασι τούτων1ἀπογόνοις ἀποθανοῦσι καὶ κομισθεῖσιν εἰς ἀγορὰν ὑφίεσθαι δᾶιδα καιομένην, εἶτ᾽ εὐθὺς αἴρεσθαι, χρωμένων ἀνεπιφθόνως τῆι τιμῆι καὶ τὸ ἐξεῖναι μόνον ἐκβεβαιουμένων. (80) διὰ τί τοὺς θριαμβεύσ…

Lysimachos von Alexandreia (382)

(7,290 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Der ‘Alexandriner’ Lysimachos wird zitiert 1) als verfasser einer Συναγωγὴ τῶν Θηβαικῶν Παραδόξων2), die nach den zitaten mindestens 13 bücher umfasste, und von Νόστοι in mindestens 3 büchern 3). Die persönlichkeit ist einigermassen fassbar, wenn man die diskussion nicht überflüssig kompliziert durch hineinziehung von homonymen autoren und sogar von trägern anderer namen. So fällt schon um des namens willen ohne weiteres fort (1) der Lysimachides, der zwischen 50 v. und 50 n. Chr. Περὶ τῶν ᾿Αθήνησι μηνῶν und wahrscheinlich auch Πρὸς Κεκίλιον über attisch…

Kreophylos von Ephesos (417)

(2,218 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Terminus ante für beide autoren ist die inschrift von Priene von ca. 200 v. Chr. Für K. kommen wir höher hinauf durch den ionischen dialekt 1); den term. post 431 gibt die kenntnis der Euripideischen Medea 2). Er schrieb also frühestens im letzten drittel des 5., vielleicht auch erst im ersten des 4. jhdts, und war dann wohl der älteste autor über Ephesos. Eualkes ist nicht genauer zu datieren; aber er hat schon die jüngere titelform ᾿Εφεσιακά. Es besagt nicht viel, verdient aber erwähnung, dass keiner von beiden in Dionys' liste der schriftsteller steht…

Khor 'Ohbut — Eleazar (224)

(295 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 224 T 1BNJ Moses Von Chorene Hist. Arm. II 67 ed. Whiston: hicce Choro- butus Saporis Persarum regis scriba fuerat atque in Graecorum manus incidit, quo tempore Iulianus … cum exercitu Ctesiphontem profectus est. post eius autem et Ioviani etiam mortem in Graeciam cum ministris regiis venit nostramque fidem professus Eliazar appellabatur. et cum Graecam linguam didicisset, de Saporis et Iuliani actis historiam conscripsit. atque etiam antiquae historiae volumen unum interpretatus est, quod Barsumas quidam, captivitatis socius, contexuerat, quem Persae Rost-Sohunum voc…

Kallisthenes von Olynth (124)

(21,667 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction RE X 1674ff. lebte ca. 370—327. wahrscheinlich groß- neffe des Aristoteles (T 1; 2), bei dem er aufwächst und den er nach Assos (zu F 2—3) und an den makedonischen hof begleitet. das bestimmt seine historische schriftstellerei, die von vornherein in dem kreise der promakedonischen publicistik steht. sie begann nicht lange nach der zeit, als auch Isokrates seine blicke auf Philipp als den retter der ver- fahrenen hellenischen zustände richtete und Theopompos die Hellenika zugunsten des großen werkes…

Syriskos von Cherronesos (807)

(147 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 807 T 1BNJ Inschr. Cherronesos (Latyshev i.o.s.p.e. I 344): [῾Ηρακλε]ίδας Παρμένοντος εἶ[πε· / ἐπειδὴ] Συρίσκος ῾Ηρακλείδα τὰ[ς / ἐπιφαν]είας τᾶςΠα[ρ]θένου φιλ[ο/πόνως] γράψας ἀ[νέ]γνω καὶ τ[ὰ /ποτὶ τ]οὺς Βοσ[π]όρου12[β]ασιλεῖ[ς / διηγήσα]το, τά [θ᾽ ὑ]πάρξαντα φ[ι/λάνθρωπα ποτὶ τὰ]ς πόλεις ἱστ[ό/ρησεν ἐπιεικ]έως τῶι (δ)άμω[ι, ἵνα λάβοι τιμὰ]ς ἀξίας, δεδόχθ[αι / τᾶι3βουλᾶι καὶ τῶι δάμωι ἐ]παινέσα[ι τε αὐτὸν ἐπὶ τούτοις καὶ στεφ]αν[ῶ/σαι τοὺς συμμνάμ]ονας [χρυσέωι στεφ/άνωι τῶν.......]σίων μιᾶι ἐφ᾽ ἱκ[άδι,4καὶ τὸ ἀνάγγ]ελμα γενέσθαι· ῾Ο δ[ᾶ/μος στεφα]νοῖ Σ…

Phidalios(?) von Korinth (30)

(655 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Aus der literatur der ῎Απιστα , die mit Palaiphatos (44 T 2) beginnt. der richtige name scheint Φιδάλιος (F 2 E; F 1 zu Φιλάδιος E und Φειδίας Mal. korrumpiert), eine dorisierung des in späterer zeit nicht seltenen Φιδήλιος (Sokrat. H E II 40, 45. C I G IV 9276f. Smyrna a. 533 p. Chr. u. a. Φιδέλιος Prokop. B G I 14, 5 ö.), nicht ein alter (fingierter) name wie Φειδόλας (Korinth; Bechtel Hist. Personennamen 443) o. ä. wie Sisyphos, an dessen zitate die seinigen ange- knüpft sind und dessen von Diktys abweichende version der Kyklopengesch…

Vorrede Dritter Teil A (vorrede_dritter_teil_A)

(1,918 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Dritter Teil. Geschichte von Staedten und Voelkern (Horographie und Ethnographie) A. ‘Es ist eine ganz kuriose empfindung, wenn man mit dieser welt abgerechnet hat und garnichts mehr verlangt als ein plätzchen an der sonne, um dinge auszuhecken, wonach am ende kein mensch mehr fragt’. (Jakob Burkhardt). In der vorrede zum ersten teile dieser sammlung durfte ich dem Preussischen Ministerium für Kunst Wissenschaft und Volksbildung sowie der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft für ihre tatkräftige förderung meines werkes danken. Dass de…

Athenakon (546)

(1,101 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Die von Herodian in dem bibliographischen zeugnis gebotene namens- form ᾿Αθηνακῶν verteidigten H. Keil und Lehrs durch verweis auf ῾Ηρα- κῶν1) gegen Dindorfs, seit F H G allgemein akzeptierte, änderung in ᾿Αθηνικῶν. Aus ᾿Αθηνακῶν ist ᾿Αθηναίων der Homerscholien korrumpiert; und wie leicht daraus der gewöhnliche name ᾿Αθηνίων werden konnte zeigt Eustathios. Dass der komische (und tragische?) dichter Athenion, der an Jubas hof gelebt hat 2), Σαμόθραικες gedichtet hat genügt nicht zur gleichung mit dem lokalhistoriker 3). Dessen zeit ist unbestimmbar 4); do…

Historiker über Pyrrhos (159)

(187 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 159 T 1BNJ Pausan. I 12, 2: ἔστι δὲ ἀνδράσι βιβλία οὐκ ἀφανέσιν ἐς1συγγραφήν, ἔχοντα ἐπίγραμμα ἔργων ὑπομνήματα εἶναι. ταῦτα ἐπιλεγομένωι μοι2μάλιστα ἐπῆλθε θαυμάσαι Πύρρου τόλμαν τε, ᾓν μαχόμενος αὐτός [τε] παρείχετο,3καὶ τὴν ἐπὶ τοῖς ἀεὶ μέλλουσιν ἀγῶσι πρόνοιαν ..... Commentary T 1 wird gewöhnlich mit Droysen Hellen.2 III 1 p. 129, 2 irrig auf die ‘memoiren’ des Pyrrhos (no. 229) bezogen und als beweis angeführt, daß nicht der könig selbst sie ediert habe. aber der preziöse ausdruck bedeutet nur ‘bücher über ἔργα’ — natürlich des Pyrrhos, wie der zusammenhang ergibt,…

Athanadas (303)

(736 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Westermanns gleichsetzung des A. mit Athanis (oder Athanas) von Syrakus (no. 562), der im zweiten drittel des 4. jhdts v. Chr. die letzten jahre des Dionysios II und die geschichte des Dion und Timoleon in Σικελικά erzählte, braucht man nicht zu widerlegen 1). Ein buch über Ambrakia möchte man am ehesten in die zeit setzen in der Pyrrhos die stadt zu seiner residenz machte 2); es mag sogar für diesen könig ge- schrieben sein 3). Dann könnte es schon Kallimachos 4) benutzt haben für die variante in § 5 über den tod des tyrannen Phalaikos (Phaylos) 5), die das aition für den …

Botryas von Myndos (58)

(45 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 58 F 1BNJPtolem. Chenn. bei Phot. Bibl. 190 p. 147 a 21: ὅτι Βοτρύας ὁ Μύνδιος1τοὺς Νιόβης παῖδας πάντας ὑπὸ ᾽Απόλλωνός φησιν ἀνηιρῆσθαι.2 Notes^ back to text1. Βότρυς?^ back to text2. τοὺς A τῆς ςJacoby, Felix (Berlin)

Poseidonios von Olbia (279)

(637 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Der name P ist überhaupt und in der literatur ungemein häufig; die Suda selbst kennt noch einen vierten P ohne ethnikon, ὃς συνέγραψε τὸ παλμικὸν οἰώνισμα , aber nicht den Π. τις , der um 168a ἱστορίαν περὶ Περσέως schrieb (ich hätte zu nr. 169 schärfer sprechen sollen). wir kennen ausser dem berühmten Apameer noch drei philosophen des namens — den Rhodier; den schüler Zenons (Hippobotos Diog. L. 7, 38; 7, 39 ist der Rhodier gemeint); den μαθητὴς ἐπιφανής des Anni- keris (Suda s. ᾿Αννίκερις ); zwei grammatiker, den ἀναγνώστης Aristarchs und den von ihm wohl verschiedenen Π. ᾿Απο…

Varro (149)

(91 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Schwerlich M. Terentius Varro, obwohl C Muellers grund, daß der verfasser des Itin. Alex. 3 dieses werk statt der Ephemeris für Pompeius hätte nennen müssen, nicht unbedingt durchschlägt. ände- rung in Βάτων wenig wahrscheinlich. zweifelhaft auch, ob ihm Suid. s. ἐγκατέσκηψαν ἐφώρμησαν, ἐπέδραμον, ἐπεδράξαντο ῾τὰ Αἰγυπτίων κακὰ τὰ ἐν ᾿Αλεξανδρείαι πόλει ἐγκατέσκηψε καὶ τῆι ῾Ρώμηι᾿ Οὐάρρων φησίν zugewiesen werden darf.   FGrH 149 T 1BNJ Suid. s. Βάρρων · ἱστορικός. ᾽Επιτομὴν τῶν κατ᾽ ᾽Αλέ- ξανδρον τὸν Μακεδόνα. Jacoby, Felix (Berlin)

Zenon(?) (684)

(41 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 684 F 1BNJ Kephalion bei Euseb. (Arm.) Chron. p. 29, 3ff. K = Synkell. p. 315, 13ff. (Synkell. p. 315, 13ff.): s. Dinon 690 F 8. Jacoby, Felix (Berlin)

CN. Aufidius (814)

(177 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 814 T 1aBNJ Cicero Tusc. 5, 112: pueris nobis Cn. Aufidius praetorius et in senatu sententiam dicebat nec amicis deliberantibus1 deerat; et Graecam scribebat historiam et videbat in litteris.   FGrH 814 T 1bBNJ Cicero De fin. 5, 54: equidem e Cn. Aufidio praetorio, erudito homine, oculis capto, saepe audiebam, cum se lucis magis quam utilitatis desiderio moveri diceret.   FGrH 814 F 1BNJ Origo Gent. Rom. 18, 2: post eum regnavit Aremulus Silvius, qui tantae superbiae non adversum homines modo, sed etiam deos fuisse traditur, ut prae- dicaret superiorem se esse ipso Jove ac ton…

Euagoras von Lindos (619)

(85 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 619 T 1BNJ Suda s.v. Εὐαγόρας · Λίνδιος, ἱστορικός. ἔγραψε βίον Τι-1μαγένους (88 T 11) καὶ ἑτέρων λογίων· Ζητήσεις κατὰ στοιχεῖον Θουκυδίδου·2Τέχνην ῥητορικὴν ἐν βιβλίοις ε ̅· [[Τῶν παρὰ Θουκυδίδηι ζητουμένων κατὰ3λέξιν]]· ἱστορίαν τε περιέχουσαν τὰς Αἰγυπτίων βασιλείας.4 Notes^ back to text1. ἔγραψε — ε ̅ AF om. r^ back to text2. λογίων ἀνδρῶν Eudok θουκυδίδης F om. Eudok^ back to text3. τέχνην — ε ̅. der technograph saec. III? περὶ θουκυδίδους F^ back to text4. τε add. A ἱστορίαν π. τῆς Αἰγ. βασ. EudokJacoby, Felix (Berlin)
▲   Back to top   ▲