Search

Your search for 'dc_creator:( "Roberts, Michael (Middletown, CT)" ) OR dc_contributor:( "Roberts, Michael (Middletown, CT)" )' returned 9 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

De Iona

(118 words)

Author(s): Roberts, Michael (Middletown, CT)
[English version] (105 Hexameter) gehört zu einer Gruppe pseudonymer Bibelgedichte, vermutlich aus dem 5. Jh. (in den Hss. Tertullian zugewiesen). Es entstammt derselben Feder wie De Sodoma , das es inhaltlich am Anfang durch eine Gegenüberstellung des Schicksals von Sodom und Gomorrah und dem Ninivehs ergänzt. Das Gedicht folgt der Erzählung in Jon 1,1-2,1 mit einer dichterisch vollendeten Schilderung des Sturms auf See. Die letzten Verse beschreiben Jona im Bauch des Meeresungeheuers, was als Symbol für Tod und Auferstehung Christi interpretiert …

Carmen de martyrio Maccabaeorum

(98 words)

Author(s): Roberts, Michael (Middletown, CT)
[English version] Das C. (394 Hexameter), das in den Mss. Hilarius von Poitiers oder Marius Victorinus zugewiesen wird, stammt von einem unbekannten Autor und aus unbekannter Zeit, am ehesten aus dem 5.Jh. n. Chr. Es erzählt vom Tod einer Mutter und ihrer sieben Söhne durch die Hand des Antiochus, König von Syrien (2 Makk 7; 4 Makk 8-18). Das Gedicht feiert den unbezwingbaren Willen der Mutter in einer Reihe von Reden, die die Masse des Textes ausmachen. …

Fürstenspiegel

(761 words)

Author(s): Roberts, Michael (Middletown, CT)
[English version] Der Begriff F. als Bezeichnung einer lit. Gattung, in der Machthabern Verhaltensregeln erteilt werden, taucht zwar erst im MA mit Gottfried von Viterbos Speculum regum (ca. 1180 n.Chr.) auf, doch sind Ratgeber für die Herrscher, ob explizit in direkter Anrede oder implizit in idealisierenden Porträts von Königen oder Adligen, in Äg. und Mesopotamien schon ab dem 2. Jt. v.Chr. bezeugt. Hesiods' ‘Theogonie bietet neben Mythen, die ihren Vorläufern im Nahen Osten ähneln, auch eine - den Schilderungen von königlichen Siege…

Marius

(5,037 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Fündling, Jörg (Bonn) | Birley, A. R. (Düsseldorf) | Eck, Werner (Köln) | Roberts, Michael (Middletown, CT) | Et al.
Osk. Praen. (Egnatius [I 3]). Als röm. Gentilname seit dem 2. Jh.v.Chr. bezeugt. Bedeutendster Angehöriger ist der siebenfache Consul M. [I 1]; der prominente Namensträger der Kaiserzeit aus Spanien M. [II 3] ist wohl Nachkomme von dessen Familienangehörigen.…

De Sodoma

(99 words)

Author(s): Roberts, Michael (Middletown, CT)
[English version] (167 Hexameter, in den Hss. Tertullianus oder Cyprianus [2] zugewiesen) gehört zu einer Gruppe pseudonymer Bibelgedichte, die normalerweise ins 5. Jh. datiert werden. Das Gedicht entstammt derselben Feder wie De Iona , das …

Paulinus

(1,591 words)

Author(s): Eck, Werner (Köln) | Gruber, Joachim (Erlangen) | Roberts, Michael (Middletown, CT) | Günther, Matthias (Bielefeld) | Smolak, Kurt (Wien)
[English version] [1] Militärtribun im Heer des Vespasianus in Iudaea Militärtribun im Heer des Vespasianus in Iudaea. Er sollte im J. 67 n.Chr. nach der Eroberung von Iotapata Iosephos [4], den Anführer des jüd. Heeres, überreden, sich Vespasianus zu ergeben, was jedoch nicht gelang (Ios. bell. Iud. 3, 344f.). Eck, Werner (Köln) [English version] [2] Curator aedium sacrarum im J. 214 n. Chr. Senator. Curator aedium sacrarum im J. 214 n.Chr. (CIL VI 36899 = ILS 452). Sein nomen gentile dürfte Max[imius] gelautet haben. PIR2 M 436. Eck, Werner (Köln) [English version] [3] P. von Mailand…

In Genesin ad Leonem papam

(75 words)

Author(s): Roberts, Michael (Middletown, CT)
[English version] (204 Hexameter), in den Hss. fälschlich Hilarius von Poitiers zugeschrieben, ist Papst Leo I. (440-461) gewidmet. Nach einer hymnischen Einl. erzählt der größte Teil des Gedichts die Schöpfungsgesch.; ein kurzer Schluß berichtet Sündenfall, Sintflut und die Aussicht auf Erlösung. Die Naturdarstellung zeigt den Einfluß von Lukrez, Vergil (bes.

Bibeldichtung

(1,473 words)

Author(s): Savvidis, Kyriakos (Bochum) | Roberts, Michael (Middletown, CT)
[English version] I. Griechisch Die B. knüpfte an die frühkirchliche Hymnen- und Psalmendichtung an, die Bestandteil des Gottesdienstes war. Umfangreiche Bibelzitate oder poetische Paraphrasen markieren den Ursprung der B. Wie dort kann auch später zw. lit. und liturgischer Dichtung nicht getrennt werden. So ist z.B. der Heirmós (εἱρμός) Χριστὸς γεννᾶται dem Anfang einer Homilie Gregors von Nyssa (PG 36…