Search

Your search for 'dc_creator:( "Zaminer, Frieder (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Zaminer, Frieder (Berlin)" )' returned 67 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Musik

(7,054 words)

Author(s): Volk, Konrad (Tübingen) | Hickmann, Ellen (Hannover) | Seidel, Hans (Markkleeberg) | Zaminer, Frieder (Berlin)
[English version] I. Alter Orient Die M. des Alten Orients spielte in allen Lebensbereichen eine bedeutende Rolle, ist aber v.a. für den höfischen und kultisch-rel. Bereich textlich wie ikonographisch bezeugt. Das “Musikertum” (sumerisch nam-nar, akkadisch nārūtu), schon zu Beginn des frühen 3. Jt.v.Chr. hochspezialisiert, zählte zu den Grundwerten der Zivilisation. Der jeweilige Anlaß bestimmte die musikal. Form (über 100 sumerische sowie über 50 babylonisch-assyrische Liedtypen) wie auch die Wahl und Anzahl der Musikinstrumente…

Archestratos

(327 words)

Author(s): Pressler, Frank (Heidelberg) | Schmitt-Pantel, Pauline (Paris) | Degani, Enzo (Bologna) | Zaminer, Frieder (Berlin)
(Ἀρχέστρατος). [English version] [1] Schauspieler und Tragödiendichter, 3. Jh. v. Chr. Mit seiner Trag. Antaios siegte ein unbekannter Schauspieler bei den Soteria in Delphi zwischen 267 u. 219 v. Chr. (DID B 11, 5). Er ist wohl nicht identisch mit dem bei Plut. Aristides 1,3 (318e) genannten A. Pressler, Frank (Heidelberg) Bibliography Mette, 198  TrGF 75. [English version] [2] gastronomischer Dichter aus Gela, 4. Jh. v. Chr. Bürger von Gela, lebte in der 2. Hälfte des 4. Jhs. v. Chr. Durch Athenaios sind 62 Fragmente seines um 330 n. Chr. geschriebenen gastr…

Aristeides

(3,645 words)

Author(s): Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln) | Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz) | Bowie, Ewen (Oxford) | Savvidis, Kyriakos (Bochum) | Et al.
(Ἀριστείδης). [English version] [1] Athen. Politiker und Stratege (Anf. 5. Jh. v. Chr.) Aus Athen, Sohn des Lysimachos, einer der prominentesten Politiker und Strategen Athens z.Z. der Perserkriege. Bei Marathon diente er wahrscheinlich als Stratege. 489/88 v. Chr. war er eponymer Archon (Plut. Aristeides 1,2, vgl. IG I3 1031). 482 wurde er ostrakisiert (Ostraka) (Hdt. 8,79; Aristot. Ath. pol. 22,7; Plut. Aristeides 7,1 ff.). Dabei spielte wohl seine bereits bei Herodot bezeugte Rivalität mit Themistokles eine Rolle (8,79). Sachlicher Hinter…

Alypios

(287 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin) | Zaminer, Frieder (Berlin)
[English version] [1] Vicarius von Britannien unter Iulianus Stammte evtl. aus Kilikien, absolvierte ein Studium in Antiochia (Lib. epist. 324). Unter dem Caesar Iulianus verwaltete er als vicarius Britannien (Lib. l.c.; Amm. 23,1,2). 363 n. Chr. übertrug Iulian dem gebildeten Heiden (vgl. Iul. epist. 29 und 30) den schließlich gescheiterten Wiederaufbau des Tempels von Jerusalem (Philostorgios hist. eccl. 7,9; Rufin. hist. 10,38; Amm. 23,1,2). 371 wurde A. in einen Giftmordprozeß verwickelt und verbannt (Amm. 29,1,44). Portmann, Werner (Berlin) [English version] [2] Falton…

Cassiodorus

(1,184 words)

Author(s): Eder, Walter (Bochum) | Zaminer, Frieder (Berlin)
[English version] A. Leben Flavius Magnus Aurelius C., Senator, geb. ca. 490 n.Chr., aus einer Familie der senatorischen Aristokratie, die, wohl syr. Ursprungs (der Name deutet auf den syr. Zeus Kasios), seit Generationen in Scylacium (Squillace in Kalabrien) ansässig war, über großen Einfluß in Bruttium und Sizilien verfügte ( primatus: Cassiod. var 1,4,14) und wichtige polit. Aufgaben erfüllte (PLRE 2, 263f., C. 1 und 2). Sein Vater (PLRE 2, 264f.) war als comes sacr. larg. des Odoaker rechtzeitig (490) zu Theoderich umgeschwenkt, hatte ihm kampflos Sizilien überge…

Augustinus, Aurelius

(3,185 words)

Author(s): Pollmann, Karla (St. Andrews) | Zaminer, Frieder (Berlin)
[English version] A. Leben Neben Selbstzeugnissen vgl. bes. die Biographie des Possidius. 13.11.354 Geburt A.' in Thagaste (Nordafrika) als Sohn eines einfachen, nichtchristl. röm. Beamten, Patricius, und einer Christin, Monnica. 370 Beginn der Rhet.-Ausbildung in Karthago. 372 Lektüre von Ciceros Hortensius. 373-382 Anhänger des Manichäismus 374 Rückkehr nach Thagaste; Gramm.- u. Rhet.-Lehrer. 376 Lehrtätigkeit in Karthago. 380/1 (Verlorene) Erstschrift De pulchro et de apto. 383 Lehrtätigkeit in Rom; Interesse an der Neuen Akademie. Ab 383 Auseinanderset…

Musikinstrumente

(4,127 words)

Author(s): Zaminer, Frieder (Berlin) | Volk, Konrad (Tübingen) | Hickmann, Ellen (Hannover) | Seidel, Hans (Markkleeberg) | Zanoncelli, Luisa (Mailand)
[English version] I. Vorbemerkung Erhaltene und deutlich abgebildete M. lassen sich instrumentenkundlich meist gut identifizieren. Hingegen ist ihre Zuordnung zu ant. Namen (und umgekehrt ant. Namen zu bestimmten M.) oft unsicher oder unmöglich. Auch konnte dasselbe M. verschieden benannt sein. Daher empfiehlt sich eine systematische Übersicht. Seit hell. Zeit wurden drei Kategorien unterschieden: Saiten- (ἐντατά/ entatá, ἔγχορδα/ énchorda, tensibilia), Blas- (ἐμπνευστά/ empneustá, inflatilia) und Schlaginstrumente (κρουστά/ krustá, percussionalia). Die mod. Sy…
▲   Back to top   ▲