Search

Your search for 'dc_creator:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" ) OR dc_contributor:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" )' returned 263 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Pyrene

(455 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Stadt im äußersten Osten der Pyrenäen bei Rhode (Πυρήνη). Stadt iberischen oder phokaiischen Urspr. im Gebiet zw. den Stämmen der Sordi und der Ceretes (Avien. 559), also im äußersten Osten der Pyrenäen (P. [2]) bei Rhode. Nach Hdt. 2,33 entsprang dort der Istros [2] (Donau); P. war eine reiche Stadt, von Pylai [1] Gadeirides sieben Tagesreisen entfernt (Avien. 562-565) und oft von Kaufleuten aus Massalia besucht. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 460. [English version] [2] Gebirge, h. Pyrenäen (Πυρήνη, Πυρηναῖα, Πυρηναῖον, lat. Pyrenaei, Pyrenae…

Munigua

(155 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stadt in Südspanien (Sierra Morena) beim h. Villanueva de las Minas, Prov. Sevilla (Namensform erschlossen aus dem überl. municipium [ Flavium] Muniguense, CIL II 1049-1051 [2]), h. Castillo de Mulva. Wohl iber. ON [1]. Unter Vespasianus (69-79 n.Chr.) municipium; M. besaß zur Anwendung der munizipialen Rechte einen speziellen Beamten, den promotor (?) iuris Latini (CIL II 1052). Im 2. Jh. wurde M. durch Bergbau eine blühende Stadt mit großem Terrassenheiligtum (Kaiserkult?) [3; 4]. Um 300 n.Chr. verödete M., wahrscheinlich infolge Erschöpfung der Erzgruben. B…

Baecula

(62 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Punische Kriege Ortschaft im Bergbaugebiet des oberen Baetis (h. Bailen). 208 v.Chr. fand hier eine der entscheidenden Schlachten des 2. Pun. Krieges statt, in der Hasdrubal von P.C. Scipio Africanus geschlagen wurde. Er verließ daraufhin Spanien (Pol. 10,38,7; 11,20,5; Liv. 27,18,1; 28,13,5; App. Ib. 24). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 153-154.

Akra Leuke

(191 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hispania, Iberia García y Bellido [2. 59-60] sah in der von Diod. 25,10,3 f.; 25,10,12 erwähnten Gründung durch Hamilkar auf Grund des griech. Namens den Beleg für eine griech. Vorgängersiedlung bei A. Allg. wird A. L. mit fragwürdiger Interpretation der Toponymie von A. - Castrum Album /Lucentum /Alicante - im Stadtgebiet von Alicante vermutet; andere Vorschläge wie der von Sumner [3. 205-246] postulierte Ansatz von A. nach Castulo haben m…

Lacobriga

(175 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
Es gab drei Städte dieses kelt. [1] Namens. [English version] [1] Stadt nördl. von Palantia Im Gebiet der Vaccaei nördl. von Palantia in Nordspanien ([2]; Plin. nat. 3,26; Ptol. 2,6,49; Itin. Anton. 395,1; 449,3; 454,1). Barceló, Pedro (Potsdam) [English version] [2] Stadt in Lusitanien bei h. Lagos Lusitanische Stadt (Plut. Sertorius 13,7; Ptol. 2,5,5; Mela 3,7). Zahlreiche Reste auf dem Monte de Figuerola bei h. Lagos in der Algarve [3], evtl. mit dem öfters in den Konzilsakten gen. Bistum Laniobrensis ecclesia identisch [2. 134; 4; 5; 6]. Barceló, Pedro (Potsdam) …

Mons Medullius

(103 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Berg in NO-Spanien; Name kelt. [1]. Hier leisteten 25 v.Chr. die Cantabri letzten Widerstand gegen das Heer des Augustus (Flor. 2,33,50; Oros. 6,21,7). Schulten [2. 170] identifizierte den M.M. wohl zu Unrecht mit dem Monte S. Julián bei Tuy am Miño; er ist vielmehr (vgl. [3. 153ff.]) am Sil nahe Las Médulas (Prov. León) zu suchen. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 2, 528 2 Schulten, Landeskunde 1 3 F.J. Lomas Salmonte, Asturia prerromana y altoimperial, 1989. P. Barceló, Das Kantabrische Gebirge im Alt., in: E. Olshausen, H. Sonnabend (Hrsg.), Geb…

Cempsi

(70 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] werden nur von Avien. 182ff. und von Dion. Per. 338 erwähnt. Sie waren wahrscheinlich ein kelt. Stamm (anders [1. 978]), der urspr. auf der Insel Cartare (wohl im Mündungsgebiet des Baetis) lebte, dann im Süden des Tagus und im Tal des Anas. Evtl. identisch mit den Celtici (vgl. Strab. 3,1,6). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 1. A. Schulten, Fontes Hispaniae Antiquae 1, 21955, 104ff.  Tovar 2, 195f.

Clunia

(207 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Theater | Straßen Die bed. Ruinen von C. liegen ca. 40 km nordwestl. von Uxama Argaela (h. Osma bei Coruña del Conde; CIL II p. 382). Der Name lautet auf augusteischen Mz. Clounioq, später C. [2. 111ff.) und ist wohl kelt. ([1. 131]; anders [3. 1048]). C. spielte eine Rolle im Aufstand des Sertorius (75 v.Chr.: Liv. per. 92; 72 v.Chr.: Exsuperantius 8; Flor. 2,10,9), in dem des J. 55 v.Chr. (Cass. Dio 39,54) und dem des Galba 68 n.C…

Contrebia

(195 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (keltisch für “gemeinsame Wohnung” [1. 1109]). Fluchtburg der keltiberischen Lusones [1. 136]. Ihre Lage läßt sich nicht genau bestimmen; wohl nicht identisch mit h. Daroca, doch lag C. in der Nähe, im Tale des Hiloca südwestl. von Zaragoza ([1. 136; 2. 212]; s. auch die Vermutungen in [4. 247]). Inschr. fehlen fast ganz (nur CIL II 4935?), dagegen fanden sich Mz. mit iberischer Legende [5. 93]. Im Zusammenhang mit den Keltiberer-Kriegen wird C. öfters erwähnt (181 v.Chr.: Liv. 40,33; App. Ib. 42 [ Complega wohl = Contrebia]; Diod. 29,28; 33,24 [ Kemelon wohl = Comp…

Egelasta

(85 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Die iberische [1. 58] Siedlung lag bei den Salinen von Men Baca zw. Castulo und Linares und Vilches (CIL II 5091, p. 710) - irrig die Identifikation mit Iniesta in [2. 175] - und gehörte zum conventus von Carthago Nova (Plin. nat. 3,25). Plinius lobt das Salz von E. wegen seiner einzigartigen medizinischen Wirkung (nat. 31,80). Sonst nur selten erwähnt (Strab. 3,4,9; Ptol. 2,6,56, Egelésta). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Schulten, Numantia 1, 1914 2 Enciclopedia Universal Ilustrada 19. Tovar, 3, 1989, 155f., 234.

Bastetani, Bastuli

(89 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Der Name dieses südspanischen Stamms hängt wohl mit der Stadt Basti (h. Baza) zusammen, die als ihr Hauptort zu gelten hat (Ptol. 2,6,13; 60). Nach der Einnahme von Carthago Nova 207 v.Chr. schickte P. Scipio seinen Bruder L. zu den B., wo dieser den Karthager Mago besiegte (Liv. 28,1f.; Zon. 9,8,8). Zur Rolle der B. beim Aufstand des Viriatus vgl. App. Ib. 66. Bastetania ist noch in westgot. Zeit bezeugt, als Leovigild hier die Byzantiner bekämpfte (Chron. min. 2,212,3). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3,26f.

Ilurcavones

(51 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (Ilercavones). Ein Ibererstamm um Dertosa am unteren Ebro. 218 v.Chr. unterwarfen sie sich den Römern (Liv. 21,60,3; für spätere Zeiten vgl. auch Liv. 22,21,6; Caes. civ. 1,60,2; Ptol. 2,6,16; Plin. nat. 3,21). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography A. Schulten (Hrsg.), Fontes Hispaniae Antiquae 4-8, 1925ff. (Index)  Tovar 3, 34f.

Pyrenaei Portus

(62 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Hafenort an der spanischen NO-Küste, nördl. von Rhode (h. Ciutadella de Roses), wo Cato [1] auf der Fahrt in seine Prov. Hispania Citerior 195 v. Chr. Station machte (Liv. 34,8,5). P. P. entspricht wohl Portus Veneris (h. Port-Vendres am Cap Béar). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography J. Jannoray, s. v. Portus Veneris (1), RE 22, 411-418, bes. 415 f.

Ilipula

(173 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
Es gab in der Prov. Hispania Baetica mehrere Ortschaften dieses Namens [3. 1225]. Oft sind sie schwer zu unterscheiden von Ilipa, Ilipla, Elepla, Elipla [1]. Hier werden nur die wichtigsten kurz angeführt. [English version] [1] I. Magna (Ptol. 2,4,9) oder I. Laus ( Iulia?, Plin. nat. 3,10). Lage unbekannt. Barceló, Pedro (Potsdam) [English version] [2] I. Minor (Plin. nat. 3,12; CIL II 1469f.), h. Repla, südl. von Osuna. Barceló, Pedro (Potsdam) [English version] [3] I., Ilipla ([2]; Ptol. 2,410). Zw. Baetis und Anas, h. Niebla. Die Ruinen der alten Stadt stammen haupt…

Calagurris

(144 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Fibularia Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum Siedlung der Vascones, wohl das h. Loarre/Prov. Huesca in Spanien. Evtl. kam der Bischof Ianuarius, einer der Teilnehmer am Konzil von Illiberis, aus C. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 381-382. [English version] [2] Nasica Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum Iberische Stadt am Iberus in der spanischen Prov. Zaragoza, h. Calahorra. Sie spielte eine Rolle in den keltiberischen Kriegen (181-133 v.Chr.) und im Aufstand des…

Althia

(65 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Laut Pol. 3,13,5 die mächtigste Stadt der Olkades im oberen Guadianatal, von Hannibal 220 v. Chr. erobert. Liv. 21,5,4 nennt sie Cartala. Ihre Lage bleibt unbekannt. Die von [1. 216] vorgeschlagene Identifizierung mit dem h. Altea (Prov. Alicante) ist wenig wahrscheinlich. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 G. V. Sumner, Roman Policy in Spain before the Hannibalic War, in: HSPh 72,1968,205-246. Tovar 3, 1989,185.

Consabura

(74 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Reste dieser wohl kelt. Stadt [1. 1105] bei Consuegra südl. von Toledo (CIL II p. 431; [3. 177]). Frontin. strat. 4,5,19 erwähnt C. im Zusammenhang mit dem Sertorius-Krieg zum J. 78 v.Chr. Weitere Zeugnisse: Plin. nat. 3,25; Ptol. 2,6,57; Itin. Anton. 446,6; Geogr. Rav. 313,15; CIL II 2,2166; 4211. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 1  E. Hübner, s.v. C., RE 4, 889 3 A. Schulten, Fontes Hispaniae Antiquae 4, 1937. Tovar 3, 222-224.

Olkades

(82 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Iberischer Volksstamm im Gebiet des h. Alcoy nördl. von Alicante in SO-Spanien mit Zentrum in Althaia bzw. Cartana (Pol. 3,13f.; 33,9; Liv. 21,5; Lage unbekannt), von Hannibal [4] gleich nach seiner Ernennung zum Strategen 221 v.Chr. unterworfen. Truppen der O. wurden 219 zur Sicherung der libyschen Küste nach Afrika geschickt. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography P. Barceló, Hannibal, 1998, 35  G.V. Sumner, Roman Policy in Spain before the Hannibalic War, in: HSPh 72, 1967, 205-246, bes. 215f.  Tovar 2, 94f.

Palma

(76 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Hispania, Iberia | Straßen Stadt auf Maiorica (h. Mallorca), der größeren Insel der Baliares, nach einem Sieg über die dortigen Bewohner vom Consul Caecilius [I 19], nachmals Baliaricus, 122 v.Chr. gegr., benannt nach der Siegespalme (Strab. 3,5,1; Mela 2,124; Plin. nat. 3,77f.; Ptol. 2,6,78). Sie hat ihren Namen bis h. behalten. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 2,3, 1989, 277  TIR K/J 31 Tarraco, 1997, 117.

Ilici

(177 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Straßen Alte Ibererstadt, in der Spätant. Elece, h. Elche. Man nimmt an, daß hier Hamilkar [3] Barkas 228 v.Chr. den Tod fand, doch ist dies zugunsten von Helike (Elche de la Sierra) zu korrigieren [2. 11f.]. In röm. Zeit war I. colonia immunis (Plin. nat. 3,19). In ihrem Hafen wurde 460 n.Chr. die Flotte des Maiorianus von Vandali vernichtet [3. 81f.]. In westgot. Zeit wird I. oft als Bistum gen. [3. 449]. Der ant. Ort lag etwas näher a…
▲   Back to top   ▲