Search

Your search for 'dc_creator:( "Frey, Alexandra (Basel)" ) OR dc_contributor:( "Frey, Alexandra (Basel)" )' returned 52 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Lelante

(42 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Ληλάντη). Ehefrau des myth. Molosserkönigs Munichos und Mutter u.a. des Alkandros. Die gottesfürchtige Familie wird, als Räuber sie überfallen und ihr Haus in Brand stecken, von Zeus zur Rettung in Vögel verwandelt (Antoninus Liberalis 14). Frey, Alexandra (Basel)

Kalydnos

(60 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Κάλυδνος). Sohn des Uranos, Erbauer und erster König von Theben (Thebai), das er mit Mauern befestigt. Deshalb heißt die Stadt auch Kálydna oder Kalýdnu týrsis, “Burg des K.” (Steph. Byz. bei schol. Lykophron 1209). Die falsche Übers. von K. als “Schönsänger” wurde mit der Erbauung der theban. Mauern durch Musik in Verbindung gebracht. Frey, Alexandra (Basel)

Laogoras

(52 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Λαογόρας). Dryoperfürst, der sich nach Art seines Volkes durch seine Gelage im Hain des Apollon gegen den Gott vergeht. L. unterstützt den Lapithenfürsten Koronos, als dieser den Dorierkönig Aigimios [1] angreift. Dieser ruft Herakles zu Hilfe, der L. und Koronos tötet (Apollod. 2,154f.; Diod. 4,37,3). Frey, Alexandra (Basel)

Oiagros

(85 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Οἴαγρος). Vater des Sängers Orpheus (Pind. fr. 128c,11f.; Plat. symp. 179d; Diod. 3,65,6; 4,25,2 u.a.). Als Mutter des Orpheus wird meistens die Muse Kalliope [1] erwähnt (Apollod. 1,14; Apoll. Rhod. 1,23ff. mit schol.); Varianten sind Polyhymnia (schol. Apoll. Rhod. l.c.) oder Kleio. Die Heimat des O. ist Thrakien, wo man auch Orpheus lokalisiert hatte. Die Eltern von O. sind Methone und Pieros (Charax FHG 3 fr. 20) oder Charops [2], der Thrakien von Dionysos bekommen hat (Diod. 3,65). Frey, Alexandra (Basel)

Kyanippos

(170 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
(Κυάνιππος, “Schwarzes Pferd”). [English version] [1] König von Argos König von Argos, Sohn des Aigialeus und der Komaitho, Nachkomme des Bias (Paus. 2,18,4; 30,10). Nach Apollodor (1,103) ist K. Sohn des Adrastos [1] und Bruder des Aigialeus [1]. Pausanias verwirrt seinen Stammbaum: Er spricht von 4 Generationen und 5 Herrschern, wobei aber K. nicht dazugerechnet wird, da die Herrscher erst ab Talaos Nēleídai heißen können (dessen Mutter ist eine Tochter des Neleus). Diomedes als Vormund des K. zählt Pausanias dazu, da er für den minderjährigen K. die Herrschaft übernimmt [1]. Frey,…

Pegasos

(255 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
(Πήγασος, lat. Pegasus). [English version] [1] Ein geflügeltes Zauberpferd Ein geflügeltes Zauberpferd, mit dem korinthischen Helden Bellerophon verbunden. Als Perseus [1] der Medusa das Haupt abschlägt, springen P. und Chrysaor [4] aus ihrem Rumpf (Hes. theog. 280f.). P.' Vater ist Poseidon (Hes. theog. 276). Nach Hesiod schickt Poseidon P. dem Bellerophon (Hes. fr. 43a,82ff. M.-W.), nach anderen erhält dieser von Athena goldenes Zaumzeug, das die erforderliche Wunderkraft besitzt, - erst damit kann er …

Nessos

(194 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Νέσσος, Νέσος). Kentaur, Sohn des Ixion und der Nephele [2] (= Nubes), der nach dem Kampf der Lapithen (Lapithai) und Kentauren zum Fluß Euenos (= Lykormas) flieht, wo er als Fährmann arbeitet (Apollod. 2,86). Als Herakles [1] und seine Frau Deianeira den Fluß überqueren wollen, hilft N. und trägt sie über den Strom, Herakles hingegen geht oder schwimmt (Ov. met. 9,101ff.) hinüber. In der Mitte des Flusses will N. Deianeira vergewaltigen. Herakles erschießt N. mit einem Pfeil, d…

Loxias

(109 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Λοξίας). Epiklese des Gottes Apollon (Pind. P. 3,28; Pind. I. 7,49; Hdt. 1,91; 4,163; Aischyl. Sept. 618; Soph. Oid. T. 853). Auffallend ist, daß die Verbindung Apollon L. nicht vorkommt; der Bezug zu Apollon als delph. Orakelgott ist aber klar (vgl. l.c.). Wenn der Name L. sich von loxós “krumm”, “schief” ableiten läßt, dann bezieht er sich auf Apollons dunkle und verwirrende Orakelsprüche (Lukian. Iuppiter tragoedus 28; Plut. mor. 511b). Nach den Schol. zu Kallimachos wird Apollon L. genannt, da er von Loxo, einem hyperbor…

Makedon

(161 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
(Μακεδών). Stammheros und Eponym der Makedonen. Es gibt mehrere Genealogien: [English version] [1] Sohn des Zeus und der Thyia Sohn des Zeus und der Thyia (der Tochter des Deukalion), Bruder des Magnes [1] (Hes. fr. 7). Seine Gattin ist Oreithyia, seine Söhne sind u.a. Europos (Steph. Byz. s.v. Εὐρωπός), Pieros, Amathos: ebenfalls Eponyme für maked. Städte (schol. Hom. Il. 14,226). Frey, Alexandra (Basel) [English version] [2] Sohn des Aiolos Sohn des Aiolos, des Sohnes des Hellen und Bruders von Doros und Xuthos; dadurch verbindet M. sein Volk mit den hellenisch…

Marmax

(43 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Μάρμαξ). Freier der Hippodameia [1], der als erster von Oinomaos getötet wird (Hes. fr. 259a). Zusammen mit M. werden seine Pferde Parthenia und Eripha bestattet. M. wurde auch Mermnes (schol. Pind. O. 1,127b) oder Mermnon genannt. Frey, Alexandra (Basel)

Meles

(150 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Μέλης, auch Μέλητος). Athener, der den in ihn verliebten Metoiken Timagoras in den Tod treibt, weil er ihn nicht erhört; nach dessen Tod folgt ihm M. aus Trauer nach: Aition für den Altar des Anteros, den die Metoiken in der Stadt aufgestellt hatten und in Erinnerung daran verehrten, daß Anteros den Timagoras gerächt hatte (Paus. 1,30,1). Eine ähnliche Gesch. findet sich bei Ailianos (fr. 72 Domingo-Forasté = Suda s.v. Μέλητος μ 497): Meletos und Timagoras sind beide athen. Bürg…

Kerebia

(43 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Κηρεβία). Gattin des Poseidon, Mutter von Diktys [1] und Polydektes, der über die Kykladeninsel Seriphos herrscht (schol. Lykophr. 838). Nach Hesiod (fr. 6 Rzach) und Apollodor (1,88) sind Magnes und eine Naiade die Eltern der beiden. Frey, Alexandra (Basel)

Neikos

(100 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Νεῖκος). Personifikation von Haß und Streit bei Hesiod in seinem Schöpfungsmythos (Hes. theog. 229). Die Göttin Eris, die Tochter der Nyx, gebiert die Kräfte des Bösen: N., Pseudeis ( pseudeís, “Lügen”) und Logoi ( lógoi, “böse Reden”). Als Bruder und Diener der Eris wird N. bei Timon [1. fr. 21] genannt. In Empedokles' [1] Theorie über die Weltentstehung ist N. das abstoßende und trennende Prinzip, der Gegenpol zur Philotes ( philótēs, “Liebe”). N. bewirkt, daß aus dem Sphairos, wo alle Kräfte durchmischt waren, der Kosmos, die gegenwärtige Welt, entsteht. Frey, Al…

Lykopeus

(55 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Λυκωπεύς). Sohn des aitol. Helden Agrios [1], der mit seinen Brüdern seinen Onkel Oineus in Kalydon zugunsten seines Vaters entthront. Deswegen wird L. zusammen mit seinen Brüdern, außer zweien, von Diomedes [1] (Apollod. 1,77f.; Paus. 2,25,2) oder von Tydeus (Diod. 4,65,2) getötet und Agrios entthront (Hyg. fab. 242). Frey, Alexandra (Basel)

Lakedaimon

(122 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
(Λακεδαίμων). [English version] [1] Sohn des Zeus und der Taygete Sohn des Zeus und der Taygete (Apollod. 3,116), der Eponymin des Taygetos-Gebirges; L. erbt die Herrschaft vom kinderlosen Eurotas (Paus. 3,1,1f.), gibt der Landschaft seinen Namen und gründet die Stadt Sparta, die er nach seiner Gattin Sparte benennt. Einer der Söhne, Amyklas, gründet die Stadt Amyklai [1] (Eust. ad Hom. Il. 295,14f.); eine der Töchter, Eurydike, heiratet Akrisios, den König von Argos, und wird die Mutter der Danae (Pherek…

Kalligeneia

(67 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (ἡ Καλλιγένεια). Göttin der Geburt und des Wachstums, aus dem K.-Fest abgeleitet, das bes. in Athen (Aristoph. Thesm. 298 mit schol.; Alki. 2,37) gefeiert wurde. Bereits in der Ant. wurde K. verschieden interpretiert: als Epitheton zu Ge (Gaia) oder Demeter (Hesych. s.v. K.; CIG III 5432) oder als Amme, Priesterin oder Dienerin der Demeter. Thesmophoria Frey, Alexandra (Basel) Bibliography H. Usener, Götternamen, 1896, 122f.

Kaphene

(54 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Καφένη). Karisches Mädchen, das aus Liebe zum Melier Nymphios dessen Landsleuten den Plan der Karer verriet, die Melier zu einem Festessen einzuladen, um sie hinterhältig umzubringen. Statt dessen wurden nun die Karer umgebracht. K. erhielt als Dank den Nymphios zum Ehemann (Plut. mor. 246d-247a, 207f.; Polyain. 8,46). Frey, Alexandra (Basel)

Kokalos

(106 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
[English version] (Κώκαλος; lat. Cocalus). Mythischer König, der nach der Vernichtung der Kyklopen die Herrschaft über Sizilien übernimmt (Iust. 4,2,2). Er nimmt Daidalos [1], der vor dem kret. König Minos flieht, in die Stadt Kamikos (bei Paus. 7,4,6 Inykos) auf, ebenso den verfolgenden Minos; diesen läßt er aber dann im Bad mit heißem Wasser umbringen (schol. Hom. Il. 2,145; Apollod. epit. 1,14f.), das seine Töchter durch die Zimmerdecke hinabschütten (schol. Pind. N. 4,95); bei Diodor (4,77-79)…

Laodokos

(307 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
(Λαόδοκος, Λαοδόκος, Λεώδοκος, “der Volk aufnehmende”). [English version] [1] Sohn des Apollon und der Phthia Sohn des Apollon und der Phthia, nimmt den zu ihnen ins Land der Kureten geflohenen Aitolos auf; dieser erschlägt L. zusammen mit seinen Brüdern Doros und Polypoites und benennt das Land in “Aitolien” um (Apollod. 1,57). Frey, Alexandra (Basel) [English version] [2] Teilnehmer am Argonautenzug Sohn des Bias [1] und der Pero; stammt aus Argos; nimmt mit seinen Brüdern Talaos und Areios am Argonautenzug teil (Apoll. Rhod. 1,119; Val. Fl. 1,358; Orph. Arg. 148f.). Frey, Alexand…

Lykabas

(188 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel)
(Λυκάβας). [English version] [1] einer der tyrrhen. Seeräuber Einer der tyrrhenischen Seeräuber; wegen Mordes aus seiner Heimat verbannt. Die Seeräuber versprechen dem Knaben Dionysos, ihn zur Insel Naxos zu bringen, wollen ihn aber entführen. Ihr Anführer Akoites [1] weigert sich, das Vorhaben zu unterstützen, weil er in dem Knaben einen Gott erkennt, und wird von L. dafür niedergeschlagen. Für ihren Frevel verwandelt Dionysos die ganze Mannschaft in Delphine, außer Akoites, den er verschont (Ov. met. 3,623ff.; Hyg. fab. 134). Frey, Alexandra (Basel) [English version] [2] eine…
▲   Back to top   ▲