Search

Your search for 'dc_creator:( "Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)" )' returned 76 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Phiops

(244 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Φίοψ/Φιός). Griech. Form des Namens zweier äg. Könige (äg. Pjpj). [English version] [1] Ph. I. Dritter König der 6. äg. Dynastie Dritter König der 6. Dyn. (ca. 2300-2250 v.Chr.). Unter seiner Regierung sind Expeditionen zum Sinai, nach Byblos [1], Nubien und Punt bezeugt. Eine Inschr. des Ph. wurde im Palast G von Ebla gefunden. Ein Höfling berichtet in seiner Grabinschr. von einer geheimen Untersuchung einer Haremsverschwörung unter Leitung der Königin [1. 98-110]; derselbe Bericht erwähnt fünf Feldzüge gegen asiatische Nomaden. Der Name der Pyramide(nstadt) des Ph. ( Mn-nfr-…

Anysis

(60 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Nach Hdt. 2,137-40 ein blinder König aus einer gleichnamigen Stadt, in dessen Regierungszeit die Äthiopen unter S(ch)abako Ägypten eroberten. Histor. nicht zu identifizieren, handelt es sich wohl um eine Erinnerung an das Weiterbestehen selbständiger Deltadynasten während der Herrschaft der nubischen Könige (25. Dynastie). Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A. B. Lloyd, Herodotus, Book II, Commentary 99-182, 1988, 90-92.

Nitetis

(68 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Νίτητις). Nach Hdt. 3,1-3 Tochter des äg. Königs Apries, die Amasis [2] dem Kambyses [2] als eigene Tochter zur Ehefrau gab; dieser Betrug diente als Anlaß für Kambyses' Angriff auf Ägypten. Nach äg. Version sei N. aber die Frau des Kyros [1] I. und Mutter des Kambyses gewesen. Der Name N. ist äg. ( Njtt-jj.tj), die Prinzessin ist aber in äg. Quellen nicht belegt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)

Kynopolis, Kynopolites

(156 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] [1] Stadt in Oberägypten Der griech. κυνῶν πόλις (“Stadt der Hunde”; Strab. 17,812) genannte Ort war zeitweise Hauptstadt des 17. oberäg. Gaus (κυνοπολίτης) und lag nach Ptol. 4,5,29 auf einer Insel. K. (äg. Ḥr-dj) wird in Texten des NR oft erwähnt und war Kultort des hundeköpfigen Gottes Anubis. Unter Ramses XI. wurde es in einem Bürgerkrieg zerstört. Seine genaue Lage ist unbekannt, vermutlich bei Scheich Fadl, wo auch ein Hundefriedhof gefunden wurde. Über einen rel. bedingten “Krieg” der Bewohner von K. mit …

Sabakon

(165 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Σαβάκων). Erster König der (nubischen) 25. Dyn., äg. Šbk­, Bruder und Nachfolger des Pi(anch)i (Pije). Seine mindestens 15 Regierungsjahre werden nach der traditionellen Chronologie um 716/5-702/1 v. Chr. angesetzt. Da aber sein Nachfolger Sebichos nach einer neupublizierten assyrischen Inschr. schon im J. 706 König war [1], muß S. spätestens 720 den Thron bestiegen haben. S. eroberte in seinem 2. Regierungsjahr Äg. und ließ Manethon [1] zufolge seinen Widersacher Bokchoris lebendig …

Psammuthis

(38 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Ψάμμουθις). Herrscher der 29. Dyn., äg. P-š(rj-n) Mwt, Gegenkönig des Akoris [2] (verm. 393-392 oder 391-390), v. a. in Theben bezeugt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography J. D. Ray, Ps. and Hakoris, in: JEA 72, 1986, 149-156.

Nektanebos

(428 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
Name zweier äg. Könige der 30. Dyn. [English version] [1] N. I. äg. König, Begründer der 30. Dyn. (380-363/2). Νεκτανέβις/-νίβις, äg. Nḫt-nb.f; Begründer der 30. Dyn., Sohn eines Generals Tachos ( Ḏd-ḥr) aus Sebennytos, selbst General seines Vorgängers Nepherites II., den er kurz nach der Thronbesteigung stürzte. Äg. hatte damals kaum Verbündete, dennoch konnte 373 v.Chr. ein persischer Invasionsversuch abgewehrt werden, an dem der athenische General Iphikrates auf pers. Seite teilnahm (Diod. 15,29; 38; 41-44). Später wurden im Gefolge des…

Nitriai

(100 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Νιτρίαι). Siedlung am Westrand des Nildelta, ca. 15 km südl. von Damanhūr, h. Gabal Barng. Eines der Herkunftsgebiete von Natron, in griech. Quellen (z.B. Strab. 17,803; Steph. Byz. s.v. Ν.; Pall. Laus. 7,1 u.ö.) seit ptolem. Zeit bezeugt. Im 2. Jh.v.Chr. gab es hier eine jüd. Synagoge. Um 315 n.Chr. gründete der koptische Abt Apa Amoun in diesem Gebiet eine christl. Eremitensiedlung, deren Blütezeit im 4.-5. Jh. lag. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography 1 A. Bernand, Le delta égyptien d'après les textes grecs, Bd. 1, 1970, 933-961 2 S. Timm, Das christl…

Obelisk

(270 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (ὀβελίσκος, lat. obeliscus). Schlanker, sich nach oben verjüngender Pfeiler von quadratischem Querschnitt mit einer pyramidenförmigen Spitze; äg. tḫn, in griech.-röm Zeit auch bnbn. In Äg. sind O. seit frühster Zeit mit dem Sonnenkult (Sonnengottheit) verbunden; ihre konkrete Funktion und Bed. ist aber unbekannt. Königliche O. sind aus Tempeln und Sonnenheiligtümern seit der 5. Dyn. (2450-2300 v.Chr.) bezeugt, im NR oft paarweise vor dem Eingangstor des Tempels (Pylon) errichtet. Sie waren teilweise (…

Kalasiris

(79 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(καλάσιρις). [English version] [1] Unterkleid Nach Hdt. 2,81 ein fransenbesetztes leinenes Unterkleid der Ägypter, nach Demokr. (FGrH 267, F.1) auch von Persern und Ioniern getragen, vermutl. mit der äg. Kriegerklasse der Kalasirieis zu verbinden. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] [2] Priester, Hauptfigur in Heliodoros' [8] Roman Aithiopiká Der Priester K. ist eine der Hauptfiguren in Heliodoros'[8] Roman Aithiopiká. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. Kees, s.v. K., RE 10, 1547  A.B. Lloyd, Herodotus, Book II, Bd. 2, 1976, 342.

Nekropolis

(69 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Νεκρόπολις). Bei Strab. 17,1,10; 14 Name des ausgedehnten Friedhofsbezirks mit Gärten, Gräbern und Balsamierungsstätten westl. der Stadtmauer von Alexandreia [1], vom 3. Jh.v.Chr. bis zur arab. Eroberung belegt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A. Adriani, Repertorio d'arte dell' Egitto greco-romano, Serie C 1-2, 1966  P.M. Fraser, Ptolemaic Alexandria, Bd. 1-3, 1972  G. Grimm, Alexandria. Die erste Königsstadt der hell. Welt, 1998  H. Kees, s.v. N., RE 16, 2233f.

Bubastis

(96 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägypten (ägypt. Pr-Bstt, arab. Tell Basta). Stadt im südöstl. Delta am tanitischen Nilarm. Hauptgottheit ist Bastet, ursprünglich eine Löwengöttin, später bes. als Katze verehrt. Ihr Fest wird bei Hdt. 2,60 beschrieben. Schon seit dem AR sind Tempelanlagen nachweisbar, bedeutend wird B. aber erst mit der 22. Dynastie, als es neben Tanis Residenz der libyschen Könige ist. Spätestens seit ptolem. Zeit (4./3. Jh. v. Chr.) wird B. auch Hauptstadt des 18. unterägypt. Gaus. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography L…

Bokchoris

(87 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] König in Unterägypten (ca. 720-715 v.Chr.), ägypt. Bk-n-rn.f, zweiter und letzter Herrscher der 24. Dynastie. Er wird von dem nubischen König Schabako entthront, der um 715 v.Chr. ganz Ägypten erobert und Manethon zufolge B. lebendig verbrennen läßt. Zeitgenössisch ist die Regierung des B. nur sehr schwach bezeugt. Um so größer ist sein Nachruhm in späterer ägypt. und ant. Tradition, wo er als Weiser und großer Gesetzgeber galt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography Th. Schneider, Lex. der Pharaonen, 1994, 93f.  LÄ 1, 846  RE 3, 66f.

Lykonpolis

(204 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (λύκων πόλις, “Wolfs-Stadt”). Stadt auf dem westl. Nilufer ca. 400 km stromauf von Kairo, das h. Asyūṭ, äg. swtj (“Wächter”), assyr. siāutu, Hauptstadt des 13. oberäg. Gaus. Durch seine Lage an einer Stromenge bildete es die Grenze des eigentlichen Oberäg. und hatte deshalb (und als Ausgangspunkt einer Karawanenstraße in die westl. Oasen) bes. strategische Bedeutung. In der 1. Zwischenzeit (ca. 2190-1990 v.Chr.) war es Hauptbollwerk gegen die Expansion der thebanischen Herrscher nach Norden. Die Gr…

Metelis

(109 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Μέτηλις). Stadt im nw Nildelta östl. von Alexandreia; die genaue Lage von M. und seiner arab. Nachfolgesiedlung Maṣil ist noch unklar, vermutl. bei Fuwwa (Kom el-Aḥmar?). In röm. Zeit war M. Hauptstadt eines neuen Gaues Metelites auf dem Gebiet des alten 7. unteräg. Gaues. Hauptgottheit war Hathor/Isis, die in Falkengestalt (äg. bjk) verehrt wurde; davon abgeleitet ist der ON Bechis (Βῆχις), den Steph. Byz. für M. angibt. In byz. und arab. Zeit (bis ins 11. Jh.) war M. Bischofssitz. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography 1 A. Bernand, Le delta égyptien d'a…

Divination

(5,782 words)

Author(s): Maul, Stefan (Heidelberg) | Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) | Haas, Volkert (Berlin) | Niehr, Herbert (Tübingen) | Wiesehöfer, Josef (Kiel) | Et al.
[English version] I. Mesopotamien Während das Augenmerk der altägypt. Kultur in hohem Maße auf die Existenz nach dem Tode gerichtet ist, kreisen die Ängste der mesopotamischen Kulturen fast ausschließlich um Belange des Diesseits. Ein bed. Teil der kulturellen Energien des alten Mesopotamien fließt in das Bemühen, menschliches Handeln im Einklang mit dem Göttl. zu halten, um dadurch Unglück wie Naturkatastrophen, Krieg, Krankheit und vorzeitigen Tod fernzuhalten. Hierbei kommt einem Herrscher als Mittler zw. Götter- und Menschenwelt bes. Verantwortung zu. Da im Weltbild Me…
▲   Back to top   ▲