Search

Your search for 'dc_creator:( "Schwertheim, Elmar (Münster)" ) OR dc_contributor:( "Schwertheim, Elmar (Münster)" )' returned 50 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Lyrnessos

(102 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Λυρνεσσός, Lyrnes(s)os). Nicht genau lokalisierte Ortschaft im mysisch-troischen Grenzbereich. Lokalisierungsversuche stützen sich bes. auf Homer (Il. 2,690f.; 19,60; 20,92; 20,191; Strab. 13,1,7; 61) und Plinius (nat. 5,122), zu dessen Zeit L. zerstört war). Ältere Lokalisierungen: bei Antandros [1. 217-221], bei Havran [2. 301], neuerdings am Ala Dağ [3. 70f.]. Nach Hom. Il. 2,689ff. und 19,60 wurde L. von Achilleus zerstört, der auch den König Mynes tötete und Briseis entführte. Ausführlich jetzt [3. 66-71]. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliogra…

Nea Kome

(103 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Der nur bei Strabon (13,1,45) so genannte Ort ist weder in seinem Namen, noch nach seiner Lage genau zu bestimmen. Die Orte Ἐνέα κώμη/ Enéa kṓmē (Strab. 12,3,23) und Αἰνέα/ Ainéa (Strab. 13,1,45) dürften mit N.K. identisch sein. Auch das von Steph. Byz. s.v. Νέαι/ Néai genannte Néa kṓmē phrúrion Mysías und das bei Plin. nat. 2,210 und 5,124 genannte Nea bzw. Nee könnte derselbe Ort sein. Er muß irgendwo am Aisepos, an der Grenze der Troas zur Kyzikene (Kyzikos) gelegen haben. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography W. Leaf, Strabon on the Troad, 1923, 211 2 W. Ruge, s.v.…

Alexandreia

(1,526 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) | Schwertheim, Elmar (Münster) | Renger, Johannes (Berlin) | Treidler, Hans (Berlin) | Brentjes, Burchard (Berlin) | Et al.
(Ἀλεξάνδρεια). Name zahlreicher Stadtgründungen Alexanders d. Gr.; darunter neun im östl. Iran, Afghanistan, Pakistan und Indien. [English version] [1] in Ägypten Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägypten | Ägypten | Alexandros | Athleten | Bildung | Caesar | Christentum | Diadochen und Epigonen | Handel | Hellenistische Staatenwelt | Hellenistische Staatenwelt | Indienhandel | Legio | Legio | Limes | Pilgerschaft | Pompeius | Roma | Roma | Wein | Zenobia | Straßen Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] A. Topographie Stadt an der ägypt. Mittelmeerküst…

Assos

(596 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Bildung | Kolonisation | Perserkriege | Theater (Ἄσσος). Der Platz des späteren A. - ein bis zu 234 m hoher Trachytfelsen an der Südwestküste der Troas, h. Behramkale, - war seit der Bronzezeit besiedelt. Man hat deshalb versucht, hier im Siedlungsgebiet der Leleges das homer. Pedasos zu lokalisieren [3. 245f.]. Die aiol. Kolonie A. wurde von Methymna aus gegr. (Strab. 13,1,58). A. selbst war Ausgangspunkt der Gründung v…

Atarneus

(261 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Ἀταρνεύς). In der gleichnamigen Landschaft an der Gegenküste von Mytilene nordöstl. vom h. Dikili gelegen, war eine ion. Polis in der Aiolis (Aioleis) (Plin. nat. 37,156), laut Steph. Byz. s.v. Ἄταρνα auf der Grenze zw. Lydia und Mysia. Ähnlich wie in Assos gruppierte sich das Stadtgebiet um die auf einem ca. 200 m hohen Hügel angelegte Akropolis (h. Kaléh Agili). Die Sicherheit von A. resultierte aus einem noch teilweise sichtbaren dreifachen Mauerring aus hell. Zeit [1. 682]. …

Killa

(217 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster) | Nünlist, René (Basel)
[English version] [1] Name zweier Orte (Κίλλα, lat. Cilla). Es scheint mindestens zwei Orte dieses Namens gegeben zu haben. Den einen erwähnt Hdt. 1,149; er gehörte zu den 11 aiolischen Städten und lag nach [1. 216f.] nicht in der Troas. Der andere wird in der ‘Ilias erwähnt (Hom. Il. 1,38; 452) und soll in der Nähe von Chryse und Thebe - wohl nordwestl. der Bucht von Adramytteion - gelegen haben; seine genaue Lokalisierung ist noch nicht gelungen. Davon unterschieden werden kann vielleicht auch noch di…

Rhyndakos

(105 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Ῥύνδακος). Fluß in der Troas, der h. nicht als Einheit gesehen wird (Koca Çay, Kocasu Çayı, Orhaneli Çayı). Er entspringt in der Mysia Abbaïtis, fließt durch Phrygia (Phryges), war die Grenze zw. Mysia und Bithynia, bildet den Lacus Apolloniatis (Uluabat Gölü), tritt an dessen NW-Seite wieder aus und mündet in die Propontis südl. der Insel Besbikos (h. Imralı Adası). In röm. Zeit war er die Grenze zw. den Prov. Asia [2] und Bithynia. Im J. 73 v. Chr. siegte hier Licinius [I 26] Lucullus über Mithradates [6] VI. (Plut. Lucullus 11). Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliogra…

Gryn(e)ion

(177 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Orakel (Γρύν(ε)ιον). Aiol. Stadt im Norden von Kyme. Nach Herodot gehörte G. zu den 11 alten aiol. Städten (1,149). Weitere Belege: Ἀχαιῶν λιμήν (“Achaierhafen”), Skyl. 98; vgl. portus Grynia, Plin. nat. 5,121. Als Mitglied des Attisch-Delischen Seebundes zahlte G. 1/3 Talent. E. 5. Jh. v.Chr. herrschte hier und in Myrina Gongylos von Eretria, dem Dareios die Stadt als Dynastensitz geschenkt hatte (Xen. hell. 3,1,6). 335 v.Chr. eroberte Parmenion G. und verkaufte die Bewohner …

Aioleis

(2,108 words)

Author(s): Gschnitzer, Fritz (Heidelberg) | Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] [1] Name eines oder mehrerer griech. Stämme (Αἰολεῖς). Gschnitzer, Fritz (Heidelberg) [English version] A. Etymologie A. (Sg. Aioleus), älter Aiwolēwes (Sg. Aiwoleus), ist der Name eines oder mehrerer griech. Stämme und seiner (ihrer) Angehörigen, belegt zuerst wohl in einem spätmyk. Knosostext (Ws 1707) und dann wieder seit Hesiod (erg. 636; fr. 9 M.-W.). Der Name leitet sich, wie der myth. Personenname Aiolos , vom Adjektiv αἰ()όλος ab, das schon im Myk. (als Name eines Stieres, a3-wo-ro/ Aiwolos/KN Ch 896) belegt ist. Es bezeichnet urspr. schnelle, …

Gargara, Gargaris

(231 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Γάργαρα, Γαργαρίς). Stadt in der Aiolis auf der 780 m hohen Kuppe Koca Kaya des westl. Ausläufers des Ida-Gebirges (Hom. Il. 8,48; 14,292; 14,352 Γάργαρον ἄκρον; Plin. nat. 5,122 Gargara mons). Gegr. von Assos (Strab. 13,1,58) und bewohnt von Leleges (Etym. m. s.v. G.; Steph. Byz. s.v. G.), bestand G. schon Mitte 6. Jh. v.Chr., wie Funde von einem Tempel auf der Akropolis zeigen [1]. In den att. Tributquotenlisten wird G. mit einem Beitrag von 4500 Drachmen erwähnt. Wann in hell. Zeit die bei Strabon erwähn…

Halisarna

(113 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster) | Sonnabend, Holger (Stuttgart)
(Ἁλίσαρνα). [English version] [1] Kleine Stadt im Grenzgebiet der Landschaften Mysia und Troas Kleine Stadt, Dynastensitz im Grenzgebiet der Landschaften Mysia und Troas. Bei Xenophon (hell. 3,1,6; an. 7,8,17) wird H. im Zusammenhang mit dem Spartanisch-Persischen Krieg 400-396 v.Chr. erwähnt. Der dort gen. Dynast Prokles ist Nachkomme des Anf. des 5. Jh. v.Chr. hierher verbannten Spartanerkönigs Damaratos, der H. neben Pergamon und Teuthrania von Dareios. I. geschenkt bekommen hatte (Paus. 3,7,8). Genaue Lage, weitere Gesch. unbekannt. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibli…

Abydos

(462 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster) | Seidlmayer, Stephan Johannes (Berlin)
(Ἄβυδος). [English version] [1] Stadt an der engsten Stelle der Dardanellen Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Bildung | Kolonisation | Peloponnesischer Krieg | Pergamon | Perserkriege Als Polis wurde A. von Miletos in der 1. H. des 7. Jh. v. Chr. mit Erlaubnis des lyd. Königs Gyges an der engsten Stelle der Dardanellen auf dem asiatischen Ufer gegr. (Strab. 13,1,22) - 5 km nördl. von Çanakkale auf einer Landzunge Kap Nağara gelegen und schon Homer bekannt (Il. 2,837; 4,500; 17,584). …

Abarnias

(91 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Abarnis, Abarnos, Ἀβαρνίας). Mit A. wird von ant. Autoren die Küste 5 km nordöstlich von Lampsakos (Apoll. Rhod. 1,932; Orph. Arg. 489) bezeichnet [1. 93 f.], die zum Gebiet dieser Polis gehörte. Während der Schlacht von Aigospotamoi (405 v. Chr.) waren hier die Hauptsegel der spartanischen Flotte gelagert (Xen. hell. 2,1,29). Steph. Byz. s. v. A. erwähnt auch eine Polis A., auf die es jedoch keine weiteren Hinweise gibt. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography 1 W. Leaf, Strabo on the Troad, 1923. G. Hirschfeld, s. v. Abarnis, RE 1, 17.

Kolonai

(310 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum) | Schwertheim, Elmar (Münster)
(Κολωναί). [English version] [1] Att. Mesogaia-Demos der Phyle Leontis Att. Mesogaia-Demos der Phyle Leontis, stellte zwei buleutaí, am Pentelikon [1. 37217] nahe Hekale [2. 64f.] oder bei Michaleza [3. 131]. Das Demotikon lautet Κολωνεύς und Κολωνῆθεν. Kolonos Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 P.J. Bicknell, Akamantid Eitea, in: Historia 27, 1978, 369-374 2 W.E. Thompson, Notes on Attic Demes, in: Hesperia 39, 1970, 64-67 3 J.S. Traill, Demos and Trittys, 1986, 61f., 131. Traill, Attica 6, 47, 62, 69, 110 Nr. 70, 125, Tab. 4. [English version] [2] Att. Asty(?)-Demos der…

Perperene

(163 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Περπερήνη). Stadt in der aiolischen Mysia, wohl an der Straße von Adramyttion nach Pergamon beim h. Aşağıbey (Lokalisierung durch [1] von [2] bestätigt; Plan bei [2. Bd. 1, 297]). Die Mz.-Prägung bezeugt den Bestand von P. seit dem 4. Jh.v.Chr. (vgl. [2. Bd. 2, 308-325]). Thukydides ist nicht, wie Steph. Byz. (s.v. Παρπάρων) will, in P. gestorben, wohl aber Hellanikos [1] um 400 v.Chr. (Suda s.v. Π.). Zur Zeit Plinius' d.Ä. (1.Jh.n.Chr.) scheint P. zum conventus von Pergamon gehört zu haben (nat. 5,122,3; 5,126,9). Die Mz. testieren ein reiches kult…

Astyra

(211 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
(Ἄστυρα). [English version] [1] Griech. Polis an der Südwestküste der Troas Griech. Polis an der Südwestküste der Troas (Skyl. 98), war Mitglied des Att.-Delischen Seebundes. Dann verlor die Siedlung an Bed. (Strab. 13,1,65). A. wird jedoch noch im Zollgesetz von Ephesos erwähnt [2. 63]. Das Heiligtum der Artemis Astyra in A. stand in Abhängigkeit zu dem in der Nachbarschaft gelegenen Antandros (Strab. ebd.; Xen. hell. 4,1,41). Eine genauere Lokalisierung von A. konnte bisher nicht erreicht werden [1. 267]. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography 1 J.M. Cook, The Troad, 1973 2 …

Pitane

(190 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine | Dunkle Jahrhunderte | Pergamon (Πιτάνη). Stadt mit zwei Häfen in der mysischen Aiolis (Hdt. 1,149; Strab. 13,1,2; 51; 67; Aioleis [2]); sie wird beim h. Çandarlı lokalisiert. P. galt als sagenhafte Gründung der Amazones (Diod. 3,55,6) und existierte den Funden in der Nekropole zufolge bereits in spätgeom. Zeit (Grabungen von E. Akurgal zw. 1959 und 1965, noch unpubl.; Beschreibung bei [1]). In der Stadt selbst wurde bisher offiziell noch nicht gegraben; daher gibt es kaum arch. Funde von dort. P. war M…

Neandr(e)ia

(168 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Νεανδρία, Νεάνδρεια). Aiolische Gründung des 8./7. Jh.v.Chr. oberhalb von Alexandreia [2], auf dem 521 m hohen Çiğri Dağı, der wohl schon im 2. Jt.v.Chr. besiedelt war. In der Mythologie kommt Kyknos [2], Herrscher über N., Kolonai und Tenedos (?), seinem Verwandten Priamos von Troia im Kampf gegen die Griechen zur Hilfe und wird von Achilleus getötet (Dictys 2,12f.; vgl. [3. 21f.]. Histor. gesichert wird N. durch die Erwähnung in den Tributquotenlisten des Attisch-Delischen Seebundes mit 2000 Drachme…

Mysia

(1,059 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
(Μυσία). [English version] A. Geographie und Ethnographie Landschaft im NW von Kleinasien, benannt nach dem thrak. Volksstamm der Mysoí, die wohl schon im 12. Jh.v.Chr. hier einwanderten. Ihre genaue Herkunft ist nicht geklärt, sie dürften aber wie die Phryges aus dem Gebiet der unteren Donau eingewandert sein. Wenn wir die thrak. Mysoi mit den späteren Moesi gleichsetzen dürfen, so ist ihr urspr. Siedlungsgebiet südl. der Donau im nordthrak. Raum anzusetzen (singulär ist die Angabe bei Hdt. 1,171,6, nach der Kar…

Paisos

(109 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Παισός). Ortschaft in der Troas (Hom. Il. 2,822; 5,612), wohl milesische Gründung (Strab. 13,1,19). P. war über den gleichnamigen Fluß mit dem Meer verbunden. Die Lage von P. wird bei Fanar, nordöstl. vom h. Çardak vermutet [1. 99]. Nachbarstädte waren Lampsakos und Parion, die wie P. 497 v.Chr. von Daurises, dem Schwiegersohn des Dareios [1] I. erobert wurden (Hdt. 5,117). Im Attisch-Delischen Seebund zahlte P. 1000 Drachmen (ATL 3,26, Nr. 135). Zur Zeit Strabons (um die Zeiten…
▲   Back to top   ▲