Search

Your search for 'dc_creator:( Antoni, AND Silke ) OR dc_contributor:( Antoni, AND Silke )' returned 66 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Thootes

(43 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Θοώτης). Herold des Menestheus [1] vor Troia, wird von diesem zu den beiden Aias [1-2] und zu Teukros [2] geschickt, um Hilfe im Kampf gegen die Lykier Sarpedon [1] und Glaukos [4] zu erbitten (Hom. Il. 12,342-363). Antoni, Silke

Skaiai

(85 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Σκαιαί sc. πύλαι/ pýlai). Das “Skäische Tor” in Troia (Hom. Il. 3,145; 3,149 u.ö.; ohne pýlai: Hom. Il. 3,263; Strab. 13,1,21; im Sg.: Q. Smyrn. 11,338), auch Dardaníai genannt. Mehrere Erklärungen des Namens sind möglich: “linkes” bzw. “westl. Tor” oder “Unglückstor” (abgeleitet von σκαιός [2]), “Schieftor” oder benannt nach seinem Erbauer Skaios (schol. Hom. Il. 3,145; 9,354; 11,170 Bekker; Hesych. s. v. Σκαιῇσι πύλῃσιν) bzw. dem Volksstamm der Skaioi [1]. Antoni, Silke Bibliography 1 L. Bürchner, s. v. Skaiisches Tor, RE 3 A, 424 2 LSJ, 1603, s. v. σκαι…

Sao

(31 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Σαώ, “die Schützende, Rettende”). Tochter des Nereus und der Doris [I 1], eine der Nereiden (Hesiod. theog. 243; Apollod. 1,11). Antoni, Silke Bibliography N. Icard-Gianolio, s. v. S., LIMC 7.1, 666.

Styx

(269 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Στύξ). Seit Homer (Hom. Il. 2,755; 14,271; 15,36-38 u.ö.), der ausschließlich die Bezeichnung Στυγὸς ὕδωρ/ Stygós hýdōr (“Wasser des Grausens”) verwendet, Fluß (bei Plat. Phaid. 113c: See) in der Unterwelt und neben Gaia und Uranos wichtigster Schwurzeuge der Götter. Er erscheint bei Hes. theog. 361; 383-403; 775-806 zum ersten Mal als myth. Gestalt. Die S. ist die älteste der Okeaniden und von Pallas Mutter von Zelos, Nike, Kratos und Bia und nach Epimenides (FGrH 457 F 5) von Peiras [1] Mutte…

Rhexenor

(116 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
(Ῥηξήνωρ). [English version] [1] Bruder des Alkinoos und Vater von dessen Frau Arete Sohn des Nausithoos [1], Bruder des Alkinoos [1]. Er stirbt kurz nach seiner Hochzeit und hinterläßt als einziges Kind seine Tochter Arete [1], die spätere Gattin des Alkinoos (Hom. Od. 7,63-66; 146; schol. Hom. Od. 7,56; Eust. ad Hom. Od. 7,63-65). Antoni, Silke (Kiel) [English version] [2] Vater der Chalkiope [1], der zweiten Gattin des Aigeus Vater der Chalkiope [1], der zweiten Gattin des Aigeus (Apollod. 3,207; Tzetz. ad Lykophr. 494; Phanodemos FGrH 325 F 5). Alternativ wer…

Mylas

(46 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
[English version] (Μύλας). Einer der Telchines. Erfinder der Mühle (nach Paus. 3,20,2 der lakonische König Myles), Stifter des Kultes der Mylánteioi theoí in Kameiros auf Rhodos und Namensgeber für das Vorgebirge Mylantia bei Kameiros (Hesych. s.v. Μ.; Steph. Byz. s.v. Μυλαντία). Antoni, Silke (Kiel)

Naiaden

(437 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Ναιάδες, Νηιάδες, Sg. Ναιάς, Νηιάς, Νηίς; lat. Naiades). Sammelbezeichnung für die Wassernymphen im allg. (Nymphen; Hom. Il. 6,22; 14,444; 20,384; Hom. Od. 13,104; 13,356), die entsprechend den ihnen zugeordneten Gewässern auch Einzelnamen tragen (vgl. schol. Hom. Il. 20,8 Bekker). Etym. wird die Bezeichnung Naiádes mit νάω/ náō (“fließen”) und νᾶμα/ náma (“das Fließende”, “Fluß”) in Verbindung gebracht (Hesych. s. v. Ναΐδες; Etym. m. s. v. Νῆις). Den N. unterstehen in erster Linie die Flüsse, sowohl im ganzen (Eur. Herc. 785; …

Thaumakie

(42 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Θαυμακίη). Eine der Städte in Magnesia [1], die unter dem Anführer Philoktetes mit insgesamt sieben Schiffen vor Troia vertreten sind, heute nicht lokalisiert (Hom. Il. 2,716-719; Strab. 9,5,16; Plin. nat. 4,32; vgl. Steph. Byz., s. v. Θαυμακία). Antoni, Silke

Telon

(32 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Τήλων). König der Teleboai, Herrscher über die Insel Capreae, von der Nymphe Sebethis Vater des Oibalos [2] (Verg. Aen. 7,734-736; Serv. Aen. 7,734 f.; vgl. Sil. 8,541 f.). Antoni, Silke

Zelos

(63 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Ζῆλος). Personifikation des eifrigen Strebens, Sohn des Pallas und der Styx. Zusammen mit seinen Geschwistern Nike, Kratos und Bia ständiger Begleiter des Zeus (Hes. theog. 383-388) und Helfer im Kampf gegen die Titanen (Apollod. 1,9). Später gleichgesetzt mit Zelotypia (“Eifersucht”: Orph. fr. 127; Meleagros Anth. Gr. 5,190; Hyg. fab. praef. 17: Invidia; vgl. schon Hes. erg. 195 f.). Antoni, Silke

Oistros

(116 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
[English version] (Οἶστρος). Personifikation der Raserei (vgl. Furor, Lyssa, Mania [1]); die einzige erh. lit. Quelle (Poll. 4,142) zählt O. unter den ékskeua prósōpa (“speziell ausgearbeiteten Masken”) des trag. Dramas auf (zu den bildlichen Darstellungen: [1]). Konkret bezeichnet griech. o. v.a. die Bremse, die ihr Opfer verfolgt und plagt, und so auch den Stachel oder Stich (Aischyl. Prom. 567ff.; Eur. Herc. 862 u.ö.; Orph. Arg. 47). Antoni, Silke (Kiel) Bibliography 1 B. Müller-Huber, s.v. O., LIMC 7.1, 28f. (mit Bibliogr.) 2 R. Padel, In and Out of the Mind. Greek Imag…

Tenages

(55 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Τενάγης). Einer der Heliadai (nach schol. Pind. O. 7,131a-132a, z. T. nach Hellanikos der jüngste, auch Phaethon [3] genannt), der sieben Söhne des Helios und der Rhodos (Rhode). T. wird von einigen seiner Brüder aus Neid ermordet (Diod. 5,56,5-57,2; 5,61,1 = Zenon FGrH 523 F 1; schol. Hom. Il. 24,544c). Antoni, Silke

Pleione

(167 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
[English version] (Πληίονη, lat. Plione: Serv. georg. 1,138). Tochter des Okeanos und der Tethys (Ov. fast. 5,83f.), Mutter der Pleiaden (Apollod. 3,110; schol. Hom. Od. 5,272), die - nach geläufiger Version - nach ihrer Mutter benannt sind (schol. Hom. Il. 18,486 Bekker nach dem Epischen Zyklus; schol. Apoll. Rhod. 3,225-227a), des Hyas und der Hyaden (schol. Hes. erg. 383a; Hyg. astr. 2,21 nach Musaios; Hyg. fab. 192 und 248), Großmutter des Mercurius (Ov. met. 2,742f.; Ov. epist. 16,62; Val. Fl. …

Uraniones

(111 words)

Author(s): Antoni, Silke
(Οὐρανίωνες). [English version] [1] Bezeichnung für die Nachkommen des Uranos Bezeichnung für die Nachkommen des Uranos im allg. (Hes. theog. 461; 919) und im bes. für die Titanen (Hom. Il. 5,898; Orph. fr. 57; Suda s. v. Οὐ.). Eine Liste aller U.: [1. 973-975]. Antoni, Silke Bibliography 1 E. Wüst, s. v. Uranos, RE 9 A, 966-980. [English version] [2] Sammelbezeichnung für die griech. Götter “Die Himmlischen”, Sammelbezeichnung für die griech. Götter im allg., bald mit dem Zusatz θεοί/ theoí (“Götter”; z. B. Hom. Il. 1,570; Hom. Od. 7,242; Orph. fr. 168,15; Q. Smyrn.…

Nikagora

(31 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
[English version] (Νικαγόρα). Sikyonierin, Frau des Echetimos, Mutter des Agasikles, bringt der Sage nach Asklepios in Schlangengestalt mit einem Maultierwagen von Epidauros nach Sikyon (Paus. 2,10,3). Antoni, Silke (Kiel)

Pittheus

(287 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
[English version] (Πιτθεύς, Name verm. abgeleitet von πειθώ [1], daher etwa “Gutrat” [3], vgl. [2]). P. ist vielleicht urspr. eine alte Orakelgottheit, nach den Quellen Sohn des Pelops und der Hippodameia [1], Bruder u.a. des Atreus und des Thyestes (Eur. Med. 684; Eur. Heraclid. 207; Apollod. epit. 2,10; schol. Eur. Or. 5; Ov. met. 8,622f.), Vater der Aithra (Hom. Il. 3,144; Eur. Heraclid. 207f.; Eur. Suppl. 4-7; Bakchyl. 17,34; Hyg. fab. 14,5 u.ö.) und der Henioche [4] (Plut. Theseus 25,11f), Gr…

Tenthredon

(54 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Τενθρηδών, “Gallwespe”: schol. Nik. Alex. 547a-b; vgl. [1]). Nachkomme des Magnes [2] (schol. und Eust. zu Hom. Il. 2,756), Vater des Magnetenführers Prothoos [3] (Hom. Il. 2,756; Lykophr. 899 mit Tzetz.; Aristot. epigr. 28, in [2]). Antoni, Silke Bibliography 1 LSJ, 1775, s. v. T. 2 Th. Bergk (ed.), Poetae Lyrici Graeci, Bd. 2, 41882.

Phyleus

(224 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
[English version] (Φυλεύς). Ältester Sohn des Augeias (Paus. 5,1,10), Bruder des Agasthenes (Paus. 5,3,3), nach Echemos [1] zweiter Gatte der Timandra (Hes. fr. 176,3f.; vgl. Hes. fr. 23a,9. 31. 34f. M.-W.) oder der Ktimene [1] (Eust. ad Hom. Il. 2,625-630), bei Hyg. fab. 97,12 Gatte der Eustyoche. Ph. ist Vater des Meges (Hom. Il. 5,72; 15,519f. und 528; Apollod. 3,129; Q. Smyrn. 12,326) und der Eurydameia (Pherekydes FGrH 3 F 115a). Als sich Augeias weigert, Herakles [1] den für die Ausmistung s…

Thersandros

(195 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Θέρσανδρος). Sohn des Polyneikes und der Argeia [2], Bruder u. a. des Alastor und des Timeas, von Demonassa [1] Vater des Teisamenos [1] (Pind. O. 2,76-81 mit schol.; Hdt. 4,147; 6,52). Th. nimmt am erfolgreichen Zug der Epigonen gegen Thebai [2] teil ( Epígonoi [2]), nachdem er - nach dem Vorbild seines Vaters - durch die Bestechung der Eriphyle mit dem péplos [1] der Harmonia die Teilnahme des Alkmaion [1] als Anführer des Zuges gesichert hat (Diod. 4,66,1-3; Apollod. 3,80-82; 3,86; Paus. 2,20,5; 9,8,7). Nach der Einnahme von Thebai wi…

Oiax

(140 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
[English version] (Οἴαξ, lat. Oeax, “Steuerruder[griff]”). Sohn des Nauplios [1] und der Klymene [5] (auch Philyra oder Hesione [2]: Apollod. 2,23), Bruder des Palamedes und des Nausimedon (Apollod. 2,23; 3,15; schol. Eur. Or. 432; Dictys 1,1). Zieht mit Palamedes nach Troia (Philostr. heroicus 10,10, p. 183 Kayser), wo er nach dessen Steinigung das Schicksal des Bruders als Nachricht für Nauplios in Ruderblätter ritzt und diese ins Meer wirft (schol. Aristoph. Thesm. 771, nach Eur. Palamedes); Suda…

Ino

(278 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Ἰνώ). Tochter des Kadmos [1] und der Harmonia, zumeist nach Nephele [1] zweite (erste: schol. Hom. Il. 7,86 Bekker nach Philostephanos und Eust. ad locum; schol. Lykophr. 22) Gattin des Athamas in Thebai [2], Mutter von Learchos und Melikertes. Aus Neid auf ihre Stiefkinder Phrixos und Helle ersinnt sie eine List: Sie überredet die Frauen des Landes, das Saatgut zu rösten, und verursacht so eine schlimme Hungersnot. Die von Athamas nach Delphoi geschickten Gesandten besticht sie…

Peiras

(99 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
(Πείρας). [English version] [1] Vater der Echidna Nach Epimenides (FGrH 457 F 5) von der Styx Vater der Echidna (Paus. 8,18,2). Antoni, Silke (Kiel) [English version] [2] Gründer des Heraions von Argos Sohn des Argos [I 1] und der Euadne, Bruder des Ekbasos, Epidauros und Kriasos (Apollod. 2,3). P. gründet nach Plutarch (FGrH 388 F 2) als erster das Heiligtum der argivischen Hera, setzt seine Tochter Kallithyia (Kallithoe [2]/Io) als Priesterin ein und weiht der Hera ein Götterbild aus Birnbaumholz. Identisch mit Peiranthos/Pi…

Sagaritis

(203 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
[English version] (Σαγαρῖτις). Nach einer der vielen aitiologischen Versionen der Attissage, die die Selbstverstümmelung der Kybelepriester erklären sollen, verliebt sich Attis in die Hamadryade S. und bricht das Keuschheitsversprechen, das er Kybele gegeben hatte. Die Nymphe stirbt daraufhin durch die Wunden, die Kybele ihrem Baum zufügt, Attis dagegen wird wahnsinnig und entmannt sich (Ov. fast. 221-246; ohne Nennung des Namens der Nymphe: Iul. or. 8,165a-168c Rochefort; Sall. Philosophus, De de…

Nemertes

(44 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
[English version] (Νημερτής). Tochter des Nereus und der Doris [I 1], eine der Nereiden (Hom. Il. 18,46; Hes. theog. 262 (schol. 253 zieht N. als Adj. zu Pronoe); Hyg. fab. praef. 8; bei Apollod. 1,12 steht an ihrer Stelle Neomeris). Antoni, Silke (Kiel)

Okypete

(72 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
[English version] (Ὠκυπέτη). Tochter des Thaumas und der Elektra [1], eine der Harpyien, auch Okythoe oder Okypode (nach Hesiod) genannt (Apollod. 1,123). Schwester der Aëllo (auch Nikothoe) und der Kelaino [2] (Hes. theog. 267; Apollod. 1,10; Hyg. fab. 14,18; praef. 35). O. flieht vor den Boreassöhnen bis zu den Echinaden, die nach ihr Strophaden genannt werden, weil sie dort umkehrt (στροφή) und vor Erschöpfung abstürzt (Apollod. 1,123). Antoni, Silke (Kiel)

Otreus

(116 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
(Ὀτρεύς). [English version] [1] Sohn des Dymas Sohn des Dymas [1], Bruder der Hekabe, Schwager des Priamos. König von Phrygien (Hesych. s.v. Ο.), Eponym der bithynischen Stadt Otroia (Strab. 12,4,7). Kämpft zusammen mit Mygdon [2] und mit Priamos gegen die in Phrygien einfallenden Amazones (Hom. Il. 3,184-189; schol. Hom. Il. 3,189; Eust. ad Hom. Il. 3,186 p. 402). Aphrodite bezeichnet sich Anchises gegenüber als Tochter des O. (Hom. h. 5,111f.). Antoni, Silke (Kiel) [English version] [2] Mariandyner Mariandyner, Bruder des Lykos [5], Freund des Dymas [1] (?), wird von A…
▲   Back to top   ▲