Search

Your search for 'dc_creator:( "Berger, Albrecht (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Berger, Albrecht (Berlin)" )' returned 101 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Kaminiates, Iohannes

(114 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[English version] Verf. eines Ber. über die Eroberung von Thessalonike durch die Araber 904 n.Chr., angeblich Kleriker und Augenzeuge der Ereignisse. Der Schilderung der Eroberung geht eine Beschreibung der Stadt voraus. Die Authentizität ist in neuerer Zeit bezweifelt worden, tatsächlich wurde wohl ein kurz nach 904 entstandener Text unter dem Eindruck der Eroberung Thessalonikes durch die Osmanen 1430 überarbeitet und mit zeitgenössischen Details angereichert. Berger, Albrecht (Berlin) Bibliography G. Böhlig (ed.), Ioannes Caminiates, De expugnatione Thessaloni…

Nonnosos

(133 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[English version] Verf. eines h. verlorenen griech. Ber. über eine Gesandtschaftsreise zum Herrscher von Kinda in Zentralarabien und von dort nach Äthiopien und Südarabien im J. 530/1 n.Chr., dessen Existenz nur aus der ‘Bibliothek des Photios (cod. 3) bekannt ist. Ähnliche Reisen wurden bereits 502 vom Großvater des N., Euphrasios, 524 und später mehrfach von seinem Vater Abram durchgeführt. Laut Photios betonte der Ber. den Mut des N. in abenteuerlichen Situationen und enthielt Angaben über Rel.…

Psellos

(793 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[English version] (Ψελλός). Byz. Literat, Jurist und Politiker, geb. um 1018 n. Chr. als Konstantinos Ps. in Konstantinopolis. Ob es sich bei Ps. (zu ψελλίζειν/ psellízein, “lispeln”) um einen persönlichen Beinamen oder einen Familiennamen handelt, ist unklar. Ps. war seit 1041 Beamter am Kaiserhof, wurde 1043 kaiserlicher Privatsekretär, erwarb schnell großen Ruf als Lehrer und erhielt um 1045 den Titel Philosophen-“Consul” (ὕπατος τῶν φιλοσόφων/ hýpatos tōn philosóphōn). Als “Astrologe und Heide” verdächtigt, fiel er 1055 in Ungnade, gab seine Ämter auf und …

Nomos stratiotikos

(112 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[English version] (νόμος στρατιωτικός). Byz. Slg. von Vorschriften zum “Militärrecht”, die im 6. und 8. Jh.n.Chr. aus dem Corpus iuris civilis und anderen Quellen zusammengestellt wurde. Der n.s. ist in zahlreichen Fassungen teils in mil. Hdb., teils als Anhang mehrerer mittelbyz. Gesetzesbücher überl., dort häufig zusammen mit dem nómos nautikós (“Seerecht”). Verbrechen in Kriegszeiten wie Befehlsverweigerung, Fahnenflucht oder Plünderung werden nach dem n.s. mit dem Tod bestraft, Verstöße in Friedenszeiten häufig mit Ausschluß aus dem Militärdienst und …

Nomos nautikos

(131 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[English version] (νόμος ναυτικός). Byz. Sammlung von Rechtsvorschriften zur Seefahrt, die im 7. oder 8. Jh.n.Chr. kompiliert und im 9. Jh. in die Gesetzessammlung der ‘Basiliken aufgenommen wurde. Die traditionelle Bezeichnung als “Rhodisches Seerecht” geht zurück auf den später hinzugefügten Prolog über die Bestätigung des ant. Seerechts von Rhodos durch die röm. Kaiser, das zwar in juristischen Schriften erwähnt wird (z.B. Dig. 14,2), aber histor. nicht näher faßbar ist, so daß der Zusammenhang mit dem folgenden Text unklar bleibt. Der eigentliche n.n. regelt die Vertei…

Lakapenoi

(113 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[English version] (Λακαπηνοί). Byz. Kaiserfamilie armen. Herkunft. Romanos I. Lakapenos übernahm 919 n.Chr. die Regentschaft für den minderjährigen Constantinus [9] VII. Porphyrogennetos, verheiratete ihn mit seiner Tochter, ließ sich 920 nacheinander zum Mit- und Hauptkaiser krönen und drängte ihn durch die Mitkaiserkrönung seiner Söhne Christophoros († 931), Stephanos und Konstantinos in den Hintergrund. 944 wurde Romanos I. von seinen noch lebenden Söhnen gestürzt, diese aber 945 ihrerseits von Konstantinos VII. Theophylaktos, ein jüngerer Sohn des Romanos,…

Märtyrer von Amorion

(95 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[English version] Bezeichung einer Gruppe von 42 Bürgern der Stadt Amorion in Phrygien (Kleinasien), die 838 n.Chr. nach der Eroberung durch die Araber nach der Kalifenresidenz Samarra am Euphrat verschleppt und dort im J. 845 hingerichtet wurden. Ihre bald danach von einem Mönch namens Euodios verfaßte griech. Vita trägt stark legendäre Züge. Das Hauptgewicht liegt darin auf theologischen Diskussionen zw. den Gefangenen und ihren Bewachern; die Hinrichtung der Märtyrer erfolgt wegen der Weigerung, zum Islam überzutreten. Berger, Albrecht (Berlin) Bibliography Ed.: V. Vasil'…

Koloneia

(75 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Byzantion, Byzanz Festung, Stadt und Bischofssitz in der Prov. Pontos im NO Kleinasiens, unter Iustinianus I. ausgebaut und 778 und 940 n.Chr. gegen die Araber verteidigt, seit 1071 türk. (h. Şebinkarahisar). Das Gebiet von K. war durch Alaunabbau (Alaun) wirtschaftlich wichtig und im 7.-9. Jh. das Zentrum der Paulikianer. Berger, Albrecht (Berlin) Bibliography A. Bryer, D. Winfield, The Byzantine Monuments and Topography of the Pontos, 1985, 145-151.

Konstantinopel

(2,173 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin) RWG
Berger, Albrecht (Berlin) RWG [English version] A. Einleitung (RWG) Die städtische Entwicklung K. erreichte ihren Höhepunkt in der Zeit Justinians I. (527-565 n. Chr.), die Bautätigkeit wurde noch bis um 600 fortgesetzt. Die danach beginnende tiefe polit. Krise des byz. Reichs hatte für K. einschneidende Folgen: Wegen der persischen Besetzung Ägyptens endeten 618 die Getreidelieferungen, bei der Belagerung durch die Avaren 626 wurden die Wasserleitungen zerstört. Die Einwohnerzahl, die nach einem Höchsts…

Kedrenos Georgios

(92 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[English version] Verfasser einer bis 1057 reichenden Weltchronik, über dessen Leben nichts bekannt ist. Die Chronik beruht v.a. auf den Werken des Theophanes, des Ps.-Symeon Magistros und des Georgios [5] Monachos, enthält aber auch wichtige Angaben aus sonst unbekannten Quellen z.B. zur Stadtgesch. von Konstantinopel. Von 811 an gibt sie die Chronik des Iohannes Skylitzes so getreu wieder, daß sie bis zum Erscheinen von deren Neuausgabe als Ersatz verwendet werden konnte. Georgios [5] Monachos; Skylitzes; Symeon Magistros; Theophanes Berger, Albrecht (Berlin) Bibliography I…

Feuer, griechisches

(89 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[English version] Einem Flammenwerfer ähnliche Waffe der byz. Marine, zuerst erwähnt bei der Abwehr des arab. Angriffs auf Konstantinopel 674-678 n.Chr. Ihre Funktionsweise wurde mehrere Jh. lang erfolgreich geheimgehalten. Vermutlich wurde (aus natürlichen Quellen gewonnenes) Erdöl in einem Druckbehälter erhitzt, mit Luftdruck durch ein Metallrohr ausgeschleudert und entzündet. Die Flammen brannten auf dem Wasser weiter und waren schwer löschbar. Kallinikos Berger, Albrecht (Berlin) Bibliography J.F. Haldon, M. Byrne, A Possible Solution to the Problem of Gree…

Selymbria

(218 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[German version] This item can be found on the following maps: Byzantium | Xenophon | Colonization | Peloponnesian War | Persian Wars | Delian League | Athenian League (Second) (Σηλυμβρία/ Sēlymbría). City in Thrace on the Sea of Marmara, 60 km to the west of Byzantium/Constantinople, modern Silivri. The original Thracian settlement, whose name can be interpreted as 'city of Selys', was colonised by Greeks from Megara [2] even before Byzantium, i.e. c. 700-660 BC. S. was conquered by the Persians after the Ionian Revolt in 493 BC, was later a member of the Delian L…

Moschopoulos, Manuel

(160 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[German version] Byzantine philologist, lived c. AD 1265-1316, a pupil of Maximus Planudes. He was the author of the Erōtḗmata grammatiká (Ἐρωτήματα γραμματικά), a Greek grammar in the form of a dialogue, which was still respected by the early Humanists, and scholia on numerous ancient texts, including the first two books of the Iliad, Hesiod's Érga kai hēmérai, Pindar's ‘Olympian Odes, on the Byzantine Triad of Euripides ( Hekábē, Oréstēs, Phoiníssai) and of Sophocles ( Aías, Ēléktra, Oidípous Týrannos), also on works by Aristophanes [3], by Theocritus, the Batrachomyomachía , etc.…

Syrian dynasty

(796 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[German version] Dynasty (AD 717 to 802) during the Byzantine Empire (Byzantium), traditionally referred to as the 'Isaurian dynasty' (Isaurian emperors). The name is derived from the origin of its founder, Leo [6] III, who was from Germanicaea (modern-day Maraş) in northern Syria. The term 'Isaurian dynasty' goes back to the Chronicle of Theophanes (391,6 de Boor), according to which the emperor Leo III came from Isauria; its use was encouraged in polemics by later Byzantine historians opposing the iconoclastic religious policy of the SD. Durin…

Kaminiates, Iohannes

(128 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[German version] Author of an account of the conquest of Thessalonica by the Arabs in AD 904. Allegedly, K. was a cleric and an eyewitness of the events. The narrative of the conquest is preceded by a description of the city. The authenticity has been questioned in recent times; in reality, a text originating shortly after 904 was probably revised and enriched with contemporary details under the influence of the conquest of Thessalonica by the Ottomans in 1430. Berger, Albrecht (Berlin) Bibliography G. Böhlig (ed.), Ioannes Caminiates, De expugnatione Thessalonicae, 1973 Id., Die Einn…

Military lands

(225 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[German version] Inheritable lands owned by Byzantine soldiers, intended to enable them to defray their cost of living and maintain their accoutrements and a horse during times of peace. The institution of ML probably goes back to the 7th cent. AD, when the Byzantine state, as a result of economic necessity resulting from the wars against the Arabs, was forced to remunerate soldiers by land grants instead of cash [3. 619-621]. The term ML (στρατιωτικὰ κτήματα/ stratiōtikà ktḗmata) first appears in the 10th century in a novella of Constantine [9] VII (944-959), through wh…

Nomos stratiotikos

(129 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[German version] (νόμος στρατιωτικός; nómos stratiōtikós). Byzantine collection of regulations on ‘military law’  compiled in the 6th and 8th cents. AD from the Corpus iuris civilis and other sources. The NS has survived in various versions, sometimes in military manuals, sometimes as an appendix to several Middle Byzantine statute books, frequently together with the nómos nautikós (‘maritime law’). According to the NS, crimes such as refusing to obey orders, desertion and looting were to be punished by death in wartime; offences in times of peace w…

Colonea

(101 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[German version] This item can be found on the following maps: Byzantium Fortress, town and bishop's seat in the province of Pontus in the north-east of  Asia Minor, developed and extended during the reign of  Iustinian I and defended against the Arabs in AD 778 and 940; part of Turkey since 1071 (today Şebinkarahisar). The area around C. had economic importance because of the alum mining carried out there ( Alum) and was the centre of the  Paulician sect from the 7th to the 9th cents. Berger, Albrecht (Berlin) Bibliography A. Bryer, D. Winfield, The Byzantine Monuments and Topograp…

Constantinople

(2,525 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
Berger, Albrecht (Berlin) [German version] A. Introduction (CT) Constantinople's (C.) development as a city reached its zenith in the time of Justinian I (AD 527-565), though building activity continued until about 600. The deep political crisis which began in the Byzantine Empire after that had incisive results for C.: because of the Persian occupation of Egypt, grain deliveries ended in 618 and the aqueducts were destroyed in 626 during the siege by the Avars . The number of inhabitants, which was at …

Skylitzes, Iohannes

(351 words)

Author(s): Berger, Albrecht (Berlin)
[German version] (Σκυλίτζης/ Skylítzēs). Byzantine historian (second half of the 11th century AD), high court official in Constantinople, probably identical to a Iohannes Thracesius mentioned there in 1092 [6]. His so-called Synopsis Historiarum (Σύνοψις ἱστοριῶν/ Sýnopsis historiôn) appeared after 1070. It extends from 811 until 1057 and is conceived as a continuation of the Chronicle of Theophanes, whom in the foreword he singles out for praise in comparison with other historians (e.g. Psellos). Among his sources are e.g. 'Theop…
▲   Back to top   ▲