Search

Your search for 'dc_creator:( Antoni, AND Silke ) OR dc_contributor:( Antoni, AND Silke )' returned 66 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( (antoni silke kiel) )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Thootes

(43 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Θοώτης). Herold des Menestheus [1] vor Troia, wird von diesem zu den beiden Aias [1-2] und zu Teukros [2] geschickt, um Hilfe im Kampf gegen die Lykier Sarpedon [1] und Glaukos [4] zu erbitten (Hom. Il. 12,342-363). Antoni, Silke

Skaiai

(85 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Σκαιαί sc. πύλαι/ pýlai). Das “Skäische Tor” in Troia (Hom. Il. 3,145; 3,149 u.ö.; ohne pýlai: Hom. Il. 3,263; Strab. 13,1,21; im Sg.: Q. Smyrn. 11,338), auch Dardaníai genannt. Mehrere Erklärungen des Namens sind möglich: “linkes” bzw. “westl. Tor” oder “Unglückstor” (abgeleitet von σκαιός [2]), “Schieftor” oder benannt nach seinem Erbauer Skaios (schol. Hom. Il. 3,145; 9,354; 11,170 Bekker; Hesych. s. v. Σκαιῇσι πύλῃσιν) bzw. dem Volksstamm der Skaioi [1]. Antoni, Silke Bibliography 1 L. Bürchner, s. v. Skaiisches Tor, RE 3 A, 424 2 LSJ, 1603, s. v. σκαι…

Sao

(31 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Σαώ, “die Schützende, Rettende”). Tochter des Nereus und der Doris [I 1], eine der Nereiden (Hesiod. theog. 243; Apollod. 1,11). Antoni, Silke Bibliography N. Icard-Gianolio, s. v. S., LIMC 7.1, 666.

Styx

(269 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Στύξ). Seit Homer (Hom. Il. 2,755; 14,271; 15,36-38 u.ö.), der ausschließlich die Bezeichnung Στυγὸς ὕδωρ/ Stygós hýdōr (“Wasser des Grausens”) verwendet, Fluß (bei Plat. Phaid. 113c: See) in der Unterwelt und neben Gaia und Uranos wichtigster Schwurzeuge der Götter. Er erscheint bei Hes. theog. 361; 383-403; 775-806 zum ersten Mal als myth. Gestalt. Die S. ist die älteste der Okeaniden und von Pallas Mutter von Zelos, Nike, Kratos und Bia und nach Epimenides (FGrH 457 F 5) von Peiras [1] Mutte…

Tenthredon

(54 words)

Author(s): Antoni, Silke
[English version] (Τενθρηδών, “Gallwespe”: schol. Nik. Alex. 547a-b; vgl. [1]). Nachkomme des Magnes [2] (schol. und Eust. zu Hom. Il. 2,756), Vater des Magnetenführers Prothoos [3] (Hom. Il. 2,756; Lykophr. 899 mit Tzetz.; Aristot. epigr. 28, in [2]). Antoni, Silke Bibliography 1 LSJ, 1775, s. v. T. 2 Th. Bergk (ed.), Poetae Lyrici Graeci, Bd. 2, 41882.

Phyleus

(224 words)

Author(s): Antoni, Silke (Kiel)
[English version] (Φυλεύς). Ältester Sohn des Augeias (Paus. 5,1,10), Bruder des Agasthenes (Paus. 5,3,3), nach Echemos [1] zweiter Gatte der Timandra (Hes. fr. 176,3f.; vgl. Hes. fr. 23a,9. 31. 34f. M.-W.) oder der Ktimene [1] (Eust. ad Hom. Il. 2,625-630), bei Hyg. fab. 97,12 Gatte der Eustyoche. Ph. ist Vater des Meges (Hom. Il. 5,72; 15,519f. und 528; Apollod. 3,129; Q. Smyrn. 12,326) und der Eurydameia (Pherekydes FGrH 3 F 115a). Als sich Augeias weigert, Herakles [1] den für die Ausmistung s…
▲   Back to top   ▲