Search

Your search for 'dc_creator:( "Walser, Gerold † (Basel)" ) OR dc_contributor:( "Walser, Gerold † (Basel)" )' returned 15 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Rauraci, Raurici

(292 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel)
[English version] Kelt. Volksstamm, mit den Tulingi und den Latobici Nachbarn der Helvetii (Caes. Gall. 1,5,4). Die R. wanderten 58 v. Chr. zusammen mit den Helvetii westwärts aus ihrer Heimat aus. Da Munatius [I 4] Plancus 44 v. Chr. im Gebiet der R. die Kolonie Augusta [4] Raurica (h. Augst) gründete, sind ihre Wohnsitze zw. Oberrhein und Jura-Südfuß anzunehmen. Die Angabe bei Caes. Gall. 1,1,4, der zufolge Germani und Helvetii eine gemeinsame Grenze hätten, ist irrig, da so das Gebiet der R. üb…

Curia

(123 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Raeti, Raetia Vorröm. Station der Straßenverbindungen vom Oberrhein zu den Alpenpässen (Bernardino, Splügen, Julier) nach Italien, h. Chur. Der Platz dürfte seit dem augusteischen Alpenfeldzug röm. vicus sein. Aber trotz der bed. Verkehrslage ist die Romanisierung zw. Bodensee und Alpen schwach [1. 67-72]. Arch.: Bescheidene röm. Funde im “Welschdörfli”. Im 4.Jh. n.Chr. Bau des spätant. Kastells, in dessen Umgebung frühchristl. Anlagen. Bischofssitz seit dem 5. Jh. Walser, Gerold † (Basel) Bibliography 1 G. …

Helvetii

(709 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel)
[English version] Kelt. Volksstamm, der in der röm. Kaiserzeit auf dem Boden der h. Schweiz siedelte. Grenzen des Siedlungsgebietes: im Norden der Rhein, nur zw. Aaremündung und Stein am Rhein (sog. Tafel-Jura zw. Basel und Brugg) befindet sich das Gebiet der Raurici; im Westen der Falten-Jura zw. Basel und Genf; im Süden der Genfer See ohne das Gebiet der colonia Equestris (Nyon); im Osten liegt die Grenze gegen Raetia auf einer Linie vom Ostufer des Genfer Sees bis Pfyn-Frauenfeld. Die H. waren in Gaue untergliedert (nach Caes. Gall. 1,12,4 vier pagi; nach Poseid. bei Strab. 4,3,3 drei pa…

Salodurum

(142 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel)
[English version] In vorröm. Zeit Station an der Straße südl. des Jura vom Genfer See zum Oberrhein mit Aare-Brücke und guter Schifflände für den Handelsverkehr, h. Solothurn. Nach der röm. Besetzung war S. Posten von beneficiarii (CIL XIII 5170; [1. Nr. 130 Abb.]). Aus dem Straßenposten erwuchs ein vicus , dessen Vorsteher ( magistri vici) und Dorfbewohner ( vicani Salodurenses) dem Iuppiter Optimus Maximus einen Tempel weihten [1. Nr. 141]. Der Hafenbezirk des vicus wurde im 4. Jh. n. Chr. zum Kastell umgebaut (3,2 m starke Kastell-Mauer). Aus diesem Kastell entw…

Aventicum

(214 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Coloniae | Gallia | Kelten | Theater | Straßen Von den Römern bestimmter Hauptort der Helvetii im Westen des Stammesgebiets an der alten Überlandstraße zw. Genfer See und Aare, h. Avenches. Von ca. 12 v.Chr. bis ins 2.Jh. n.Chr. erfolgte der Ausbau des Platzes zur röm. Stadt. 69 n.Chr. entging A. nur knapp der Plünderung durch die Armee des Vitellius (Tac. hist. 1,69). Kaiser Vespasian, dessen Familie Beziehungen zu A. unterhielt (…

Isarci

(48 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel)
[English version] Raet. Stamm im Eisacktal/Südtirol; von Augustus im Alpenkrieg (25-14 v.Chr.) unterworfen. Der Name steht auf der Inschr. des Tropaeum Alpium von La Turbie. Walser, Gerold † (Basel) Bibliography E. Meyer, Die röm. Schweiz, 1940, 70f., 80f., Taf. I  Ders., Tropaeum Alpium, RE Suppl. 11, 1269.

Lepontii

(171 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel)
[English version] Kelt. Stamm in den Zentralalpen, wo nach Caes. Gall. 4,10,3 der Rhein entspringt. Die meisten halten diese Stelle für späte Interpolation, da erst der Alpenkrieg des Augustus (zw. 25 und 15 v.Chr.) die Kenntnis der Zentralalpen brachte: Inschr. von La Turbie ([1. 80ff.]; später Strab. 4,6,6; 8; Plin. nat. 3,134; 136f.). Zur unrichtigen Beschreibung des Rheinlaufes [2. 303, 440]. Auf Namensgut der L. werden viele ON der schweizerischen Kantone Tessin, Graubünden und Wallis zurückg…

Genava

(331 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Caesar | Gallia | Kelten | Straßen Nördlichstes oppidum des kelt. Volksstammes der Allobroges im Hügelgebiet zw. Rhôneausfluß, Arve und Genfer See, h. Genf. Name wie Genua ligurisch. Bereits in vorröm. Zeit besaß der Platz verkehrspolit. Bed.: Hafenanlage auf der Südseite des Rhôneausflusses für die Schiffahrt auf Rhône und Genfer See, Holzbrücke über die Rhône (bei Pont de l'Isle) ins Gebiet der Helvetii. Seit 121 v.Chr. war G. T…

Latobrigi

(100 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel)
[English version] 58 v.Chr. bewogen die Helvetii drei kleinere kelt. Nachbarstämme zur Teilnahme an ihrem Volksauszug: Rauraci, Tulingi und L. (Caes. Gall. 1,5,4); nur vom ersten kennen wir (vgl. die nachmalige Colonia Augusta [4] Raurica) den urspr. Wohnsitz östl. des Rheinknies von Basel. Wie die anderen wurden die L. von Caesar nach der Schlacht bei Bibracte in ihre alte, nicht näher bezeichnete Heimat zurückgeschickt. [1] betrachtet den Helvetierzug als ein kelt. Söldnerunternehmen gegen Ariov…

Lousonna

(146 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel)
[English version] Kelt. oppidum an der Stelle von Lausanne (Schweiz, Kanton Waadt) am Nordufer des lacus Lemanus . Unweit davon große röm. Hafenanlage ( vicus) mit Forum, Basilika, Tempel, Schiffer-Schola, Hafenquai, Lagerhäusern an der Stelle des h. Vidy. Der ON L. entspricht kelt. Gewässerbezeichnungen (vgl. Sauconna = Saône). Handelspolit. Bed. hatte der vicus L. als Umschlagplatz der Fernstraßen Großer St. Bernhard - Genf - Rhône und Aventicum - Augusta Raurica - Rhein. Von röm. Amtspersonen im Seehafen von L. ist ein c( urator) c( ivium) R( omanorum) durch eine Weihins…

Eburodunum

(99 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Walser, Gerold † (Basel)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Roma | Roma [English version] [1] Hauptort der Caturiges Hauptort der Caturiges. Auf einem die Durance überragenden Felssockel nahmen das vorröm. oppidum und die röm. Stadt den Platz der h. Stadtanlage (Embrun) ein. Bed. Station der Straße von Südgallien nach Norditalien. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography P.-A. Fevrier, Archéologie dans les Hautes-Alpes, 1991, 242-244. [English version] [2] Gallo-röm. Vicus, h. Yverdon-les-Bains Gallo-röm. vicus mit vorröm., bis h. benutzter Schwefelquelle, in der Spätant. zum Ka…

Ocelum

(169 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Kelt. ON im Raum von Spanien bis Britannien Kelt. ON im Raum von Spanien bis Britannien, so die Station an der Paßstraße Turin - Mont Genèvre (Alpes Cottiae), von [1] bei Chiusa di S. Michele an der Dora Riparia angesetzt (vgl. [2]). Caesar passierte O. im Frühjahr 58 v.Chr. mit fünf Legionen als Grenzpunkt der Gallia Cisalpina (Caes. Gall. 1,10). Zu den angeblichen Kämpfen gegen die Ceutrones [2] vgl. [3. 57]. Walser, Gerold † (Basel) Bibliography 1 TIR Mediolanum, 1966 2 L. Banti, s.v. O., in: RE 17, 1766 3 G. Walser, Bellum Helveticum, 1998. [English version] [2] …

Basilia

(253 words)

Author(s): Pingel, Volker (Bochum) | Walser, Gerold † (Basel)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kelten (Basel). [English version] I. Keltisch Das röm. B. hatte eine kelt. Vorgängersiedlung, die von Helvetii bzw. Rauraci bewohnt war. Zunächst gab es während der 2. H. des 2.Jh. v.Chr. in der Rheinebene (Basel-Gasfabrik) eine große, offene Siedlung mit zugehörigem Brandgräberfeld. In der 1. H. des 1.Jh. v.Chr. besteht auf dem Münsterhügel ein mit einem murus gallicus befestigtes Oppidum, das möglicherweise beim Helvetierauszug 58 v.Chr. verlassen wurde. Befestigungswesen; Keltische Archäologie Pingel, Volker (Bochum) Bibli…

Noviodunum

(862 words)

Author(s): Schön, Franz (Regensburg) | Polfer, Michel (Ettelbrück) | Lafond, Yves (Bochum) | Walser, Gerold † (Basel)
[English version] [1] Hauptort der Suessiones Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Caesar | Coloniae | Gallia | Oppidum | Theater Hauptort der Suessiones, 57 v.Chr. von Caesar besetzt (Caes. Gall. 2,12). N. ist mit dem oppidum von Pommiers (westl. von Soisson, Dépt. Aisne) zu identifizieren. Dieses wurde spätestens unter Augustus aufgegeben, schon um 50 v.Chr. war ein neues in der Ebene bei Villeneuve-St.-Germain entstanden [1; 2]. Mit der Gründung des gallo-röm. civitas-Hauptortes Augusta Suessionum um 20 v.Chr. fanden beide Siedlungen ihr Ende. Schön, Franz (Regen…

Augusta

(2,629 words)

Author(s): Gaggero, Gianfranco (Genua) | Barceló, Pedro (Potsdam) | Sonnabend, Holger (Stuttgart) | Walser, Gerold † (Basel) | Cresci Marrone, Giovanella (Turin) | Et al.
[English version] [1] Bagiennorum Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater Ligurische Stadt am Oberlauf des Tanaro, h. Bene Vagienna. Gegr. vor dem J. 5 v.Chr., regio IX (Plin. nat. 3,49; Ptol. 3,1,35), municipium (CIL V 7135) der tribus Camilia. Monumente: Reste von Forum, Basilica, Thermen, Theater, Amphitheater, Aquädukt. Gaggero, Gianfranco (Genua) Bibliography Fontes Ligurum et Liguriae antiquae, 1976, s.v.a. B.  Inscriptiones Italiae 9,1, 1948  G. Mennella, Cristianesimo e latifondi tra Augusta B. e Forum Vibi Caburrum, in: RAC 69, 1993, 205-222  A.T. Sar…