Search

Your search for 'dc_creator:( "Degani, Enzo (Bologna)" ) OR dc_contributor:( "Degani, Enzo (Bologna)" )' returned 145 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Archimelos

(102 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna)
[English version] Verfasser eines langen Epigramms, welches ein gigantisches Schiff beschreibt, das Hieron II. bauen ließ: nach dem Zeugnis des Historikers und Paradoxographen Moschion (FGrH 575 IIIB p. 677), den Athenaios (5,209b-c) wörtlich zit., soll der Herrscher den Dichter entlohnt haben, indem er ihm 1 000 Medimnen Korn ›in den Piräus‹ schickte. Wenn das stimmte, wäre A. in die 2. H. des 3. Jh. v. Chr. zu setzen, doch läßt die Unzuverlässigkeit der Quelle Raum für begründeten Zweifel. Das G…

Bassos Lollios

(112 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna)
[English version] Epigrammdichter aus der ersten H. des 1.Jh. n.Chr. (vgl. Anth. Pal. 7,391 über den Tod des Germanicus im Jahre 19 n.Chr.), vielleicht in Smyrna geb. (dem Lemma von Anth. Pal. 11,72 zufolge; das Gedicht läßt sich allerdings nicht sicher zuweisen). Erh. sind von ihm wenigstens neun Gedichte aus dem “Kranz” des Philippos (zuzüglich einiger incerta, vgl. auch Anth. Pal. 9,30), alle von ziemlich mäßigem Niveau, bei denen es sich zum größten Teil um epideiktische (9,236 ist ein panegyrisches Gedicht auf das kaiserzeitliche Rom, ‘die Heima…

Erykios

(109 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna)
[English version] Verfasser von 14 Epigrammen aus dem “Kranz” des Philippos; es handelt sich um Weihe-, Grab- und epideiktische Epigramme, die traditionelle (oft bukolische, vgl. Anth. Pal. 6,96; 255; 7,174 usw.) Themen mit bemerkenswerter Eleganz behandeln. Interne Indizien legen die 2.H. des 1. Jh. v.Chr. nahe und machen einen Aufenthalt in Rom wahrscheinlich (vgl. 6,96,2 Ἀρκάδες ἀμφότεροι und Verg. ecl. 7,4 Arcades ambo). Daß E. aus Kyzikos stammte, bezeugt das Lemma von 7,230 (das Lemma von 7,397, Ἐρυκίου Θετταλοῦ, scheint die Existenz eines zweiten E…

Besantinos

(123 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna)
[English version] (Βησαντῖνος). Dichter aus hadrianischer Zeit, vielleicht aus Rhodos (so das Lemma von Anth. Pal. 15,27, einem Gedicht, das allerdings nicht ihm gehört, sondern Simias von Rhodos; weiterhin falsch zugewiesen 9,118 = Thgn. 527f., vgl. Stob. 4,50,44). Ihm weisen die Hss. F Y der Bukoliker einen βωμός zu, ein Figurengedicht in der Gestalt eines Altares: 26 Verse in verschiedenen Metren, die das glückwünschende Akrostichon Ὀλύμπιε πολλοῖς ἔτεσι θυσείας, das gewiß an Hadrian gerichtet ist (vgl. ThGL 5,1924A). Es ist auch anon…

Ammianos

(103 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna)
[English version] Epigrammdichter aus hadrianischer Zeit, Autor von 24 satirischen Dichtungen (bei weiteren 4 ist die Zuweisung umstritten), in denen er sich als (manchmal nicht allzu getreuer) Lukillios-Imitator erweist. Interessant sind die Spitzen gegen die eingebildeten und bärtigen Philosophen (vor allem gegen die Kyniker), die nicht wissen, daß der Bart ›Flöhe und keine Ideen nährt‹ (Anth. Pal. 11,156), und gegen die Rhetoren (11,180-181 haben vor allem Antonios Polemon im Visier), welche An…

Eugenes

(85 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna)
[English version] Verfasser eines Epigramms in iambischen Trimetern über ein Werk der bildenden Kunst, das den alten, betrunkenen Anakreon darstellt (Anth. Plan. 308): eine sehr treue, ehrgeizige Nachahmung zweier Gedichte des Leonidas von Tarent (Anth. Plan. 16,306f.; der Ausdruck ‘Schwan aus Teos’, Τήιον κύκνον, in V. 2 ist eine Anspielung auf Antipatros von Sidon 7,30,1). Das Epigramm ist chronologisch vielleicht an den Beginn der Kaiserzeit zu setzen. Über den Dichter mit dem sehr seltenen Namen ist nichts bekannt. Degani, Enzo (Bologna) Bibliography FGE 110f.

Anyte

(287 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna)
[English version] Epigrammdichterin des “Kranzes” des Meleagros (Anth. Pal. 4,1,5), angesehene Vertreterin der peloponnesischen Schule. In Tegea, Arkadien, geboren (nicht in Mytilene, wie das Lemma von Anth. Pal. 7,492 irrtümlich angibt, vgl. Poll. 5,48; Steph. Byz. 610,16), lebte sie aller Wahrscheinlichkeit nach um die Wende vom 4. zum 3. Jh. v. Chr. und war auch Verf.in verlorener ep. und lyr. Dichtungen (SH 80 f.). Von ihr stammen wenigstens 19 Epigramme (unsicher oder umstritten sind darüber …

Damagetos

(94 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna)
[English version] (Δαμάγητος). Mittelmäßiger Epigrammdichter aus dem “Kranz” des Meleager (Anth. Pal. 4,1,21), wahrscheinlich der peloponnesischen Schule zuzurechnen, lebte zur Zeit des Krieges zw. dem Achäischen und dem Aitolischen Bund (220-217 v.Chr.). Seine 12 Epigramme lassen sich fast alle direkt (7,438; 541) oder indirekt (Preis Spartas und seiner Verbündeten: 7,432; 540f., und in dorisierender Sprache 7,231; 16,1) auf dieses Ereignis zurückführen (so vielleicht auch 6,277 auf Arsinoe, die …

Argentarius

(534 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna) | Andreau, Jean (Paris)
[German version] [1] Marcus Epigrammatic poet Writer of epigrams, probably identical with the rhetor of the same name who, in the Augustan era, was a pupil of Cestius Pius, and who is described by Seneca maior as a man of eloquence and caustic humour (contr. 2,6,11; suas. 7,7,12 etc.). Generally, his 37 mainly erotic-sympotic epigrams from the ‘Garland’ of Philippus are successful and elegant variations of conventional themes (notably Anth. Pal. 10,4 on the return of spring, cf. Leonidas, Anth. Pal. 1…

Epigram

(3,106 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna) | Lausberg, Marion (Augsburg)
I. Greek [German version] A. Beginnings The epigram was a part of Greek literature throughout its entire history (the oldest documents coincide with the first examples of alphabetic script) and originally consisted of a short verse inscription or label on vases, cups, votive gifts, funeral steles, herms, etc. The occasion was always real and could be public or private in nature. The metre of the epigram was the epic hexameter, sporadically in combination with a dactylic pentameter, an iambic trimeter,…

Archimedes

(2,119 words)

Author(s): Folkerts, Menso (Munich) | Degani, Enzo (Bologna)
[1] of Syracuse C. 287-232 BC [German version] A. Life A. was born in 287 BC in Syracuse, son of the astronomer Phidias. He was friends with King Hieron II, and later with his son Gelon. A. probably spent some time in Alexandria; he later sent on his writings to the mathematicians (Conon, Dositheus, Eratosthenes) who were working there. In Syracuse, A. studied problems of mathematical and physical theory, but also their practical applications; the machines and physical apparatus which he built (e.g. the s…

Anthology

(2,215 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna) | Schwindt, Jürgen Paul (Bielefeld)
[German version] A. Definition This antonomasia generally designates the great collection preserved from antiquity of Greek epigrams, i.e., the Anthologia Palatina (so named after the Bibliotheca Palatina in Heidelberg, where at the end of the 16th cent. the only MS, the Palatinus 23, was discovered) and also the Anthologia Planudea, which supplements it, which was compiled in 1301 by the monk Maximus Planudes (codex Marcianus graecus 481). Degani, Enzo (Bologna) [German version] B. Anthologia Palatina A collection of c. 3,700 epigrams with nearly 23,000 verses: in this t…

Agis

(919 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Degani, Enzo (Bologna)
(Ἆγις; Âgis). [German version] [1] I, eponymous hero of the  Agiads A. I, eponymous hero of the  Agiads, son of Eurysthenes and father of Echestratus, according to another version father of the legendary lawgiver Lycurgus (Hdt. 7,204; Paus. 3,2,1). The institution of the perioikia and of the  Helots by him (Ephorus, FGrH 70 F 117) is historical fiction. Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) [German version] [2] II, Spartan king (427-400 BC) A. II, Eurypontid, Spartan king 427/26-400 BC, son of Archidamus [1] II and stepbrother of Agesilaus [2] II, in 426 and 425 led troo…

Bianor

(192 words)

Author(s): Bloch, René (Berne) | Degani, Enzo (Bologna)
[German version] [1] Son of Tiber and Manto, founder of Mantua Son of the Tiber and Manto, daughter of Teiresias or Hercules. B., also named Ocnus (Aucnus) (Verg. Aen. 10,198), is said to have founded the city of Mantua and named it after his mother. According to others (Serv. Aen.) B. founded Felsina, later to become Bononia (Bologna); Virgil (Ecl. 9,60) mentions B.'s grave. Bloch, René (Berne) Bibliography F. E. Brenk, War and the shepherd. The tomb of B. in Vergil's ninth Eclogue, in: AJPh 102, 1981, 427-430. [German version] [2] Writer of epigrams in the ‘Garland’ of Philippus Writer of …

Automedon

(202 words)

Author(s): Graf, Fritz (Columbus, OH) | Degani, Enzo (Bologna)
(Αὐτομέδων; Automédōn). [German version] [1] Charioteer to Achilles and Patroclus Son of Diores of Scyrus (Hyg. Fab. 97). Charioteer to Achilles and Patroclus (Hom. Il. 9,209; frequent references in books 16 and 17 of the Il.). He is often depicted in this role in vase paintings. In Virgil (Aen. 2,476f.) he is Neoptolemus' charioteer. From the time of Varro (Men. 257), in Rome automedo is used to denote the reliable personal charioteer (e.g. Cic. Rosc. Am. 98; Juv. 1,61). Graf, Fritz (Columbus, OH) Bibliography A. Kossatz-Deissmann, s.v. A., LIMC 3.1, 56-63. [German version] [2] Greek …

Epigramm

(2,756 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna) | Lausberg, Marion (Augsburg)
I. Griechisch [English version] A. Anfänge Das E., das die griech. Lit. in ihrer gesamten Entwicklung begleitet (die ältesten Belege fallen mit den ersten Beispielen alphabetischer Schrift zusammen) bestand urspr. aus einer kurzen Versinschr. oder -aufschrift auf Vasen, Bechern, Weihegaben, Grabstelen, Hermen usw. Der Anlaß war immer real und konnte öffentlich oder privat sein. Das Metrum des E. war der ep. Hexameter, sporadisch in Verbindung mit einem daktylischen Pentameter, einem iambischen Trimete…

Archimedes

(1,896 words)

Author(s): Folkerts, Menso (München) | Degani, Enzo (Bologna)
[1] aus Syrakus ca. 287-232 v. Chr. [English version] A. Leben A. wurde als Sohn des Astronomen Pheidias um 287 v. Chr. in Syrakus geboren. Er war mit König Hieron II. und seinem Sohn Gelon befreundet. A. lebte wahrscheinlich zeitweise in Alexandreia; den dort wirkenden Mathematikern (Konon, Dositheos, Eratosthenes) sandte er später seine Schriften zu. In Syrakus beschäftigte sich A. mit Fragen der theoretischen Mathematik und Physik, aber auch mit Anwendungen; die von ihm gebauten Maschinen und physikalis…

Anthologie

(2,026 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna) | Schwindt, Jürgen Paul (Bielefeld)
[English version] A. Definition Mit dieser Antonomasie wird gemeinhin die große, aus der Ant. überlieferte Sammlung griech. Epigramme bezeichnet, d. h. die Anthologia Palatina (so benannt nach der Bibliotheca Palatina zu Heidelberg, wo Ende des 16. Jh. die einzige Hs., der Palatinus 23, entdeckt wurde) und die sie ergänzende Anthologia Planudea, die 1301 von dem Mönch Maximus Planudes kompiliert wurde (codex Marcianus graecus 481). Degani, Enzo (Bologna) [English version] B. Anthologia Palatina Eine Sammlung von ca. 3700 Epigrammen mit fast 23 000 Versen: in ihr kom…

Argentarius

(529 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna) | Andreau, Jean (Paris)
[English version] [1] Marcus Epigrammatiker, 1. Jh. Epigrammdichter, höchstwahrscheinlich mit dem gleichnamigen Rhetor gleichzusetzen, der in augusteischer Zeit Schüler des Cestius Pius war und den Seneca maior als einen wortgewandten Mann mit bissigem Humor schildert (contr. 2,6,11; suas. 7,7,12 usw.). Seine 37 hauptsächlich erotisch-sympotischen Epigramme aus dem “Kranz” des Philippos sind im allg. ebenso gelungene wie elegante Variationen konventioneller Themen (bemerkenswert ist Anth. Pal. 10,4 übe…

Agis

(840 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Degani, Enzo (Bologna)
(Ἆγις). [English version] [1] I., Eponym der Agiadai A. I., Eponym der Agiadai, Sohn des Eurysthenes und Vater des Echestratos, nach anderer Version Vater des legendären Gesetzgebers Lykurgos (Hdt. 7,204; Paus. 3,2,1). Die Einrichtung der Perioikie und der Helotie durch ihn (Ephoros, FGrH 70 F 117) ist histor. Fiktion. Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) [English version] [2] II., spartanischer König (427-400 v. Chr.) A. II., Eurypontide, spartanischer König 427/26- 400 v. Chr., Sohn des Archidamos [1] II. und Stiefbruder des Agesilaos [2] II., führte 426 und …
▲   Back to top   ▲