Search

Your search for 'dc_creator:( "Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)" ) OR dc_contributor:( "Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)" )' returned 188 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Chionides

(177 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Χιωνίδης). Ältester namentlich bekannter att. Komödiendichter. Als πρωταγωνιστής, protagonistḗs (die Bed. dieses Begriffs hier ist umstritten [2. 132]) der Alten Komödie soll Ch. bereits ‘acht Jahre vor den Perserkriegen’ (d.h. 486 v.Chr. bei inklusiver Zählweise) ein Stück auf die Bühne gebracht haben [1. test. 1]; dies wird in der Regel als Beginn der staatlich organisierten Komödienagone an den Großen Dionysien angesehen [2. 82]. Zusammen mit Magnes wird Ch. auch von Aristoteles an d…

Amphis

(156 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Möglicherweise von der Insel Andros stammender att. Komödiendichter [1. test.], dessen Schaffen sich nur ungefähr um 350 v. Chr. und danach ansetzen läßt [2. 197]. Von den 28 erh. Stücktiteln führt noch etwa ein Viertel auf mythische Sujets, darunter eine Bearbeitung der Kallisto-Gesch., bei der A. recht eigenwillig geändert zu haben scheint [2. 234]. Im übrigen hat A. die att. Realität in seinen Stücken nicht vergessen: Spöttisch setzt er sich mit den Philosophen (vgl. fr. 33), …

Pherekrates

(703 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Φερεκράτης). Bedeutender Dichter der att. Alten Komödie. Zunächst als Schauspieler tätig [1. test. 2a], begann er mit eigenen Aufführungen nach Kratinos [1] und Krates [1], aber vor Hermippos [1], Phrynichos [3], Aristophanes [3], Eupolis (vgl. [1. test. 2a, 5, 6]). Ein Sieg (unklar, in welchem Agon) ist für 437 v.Chr. bezeugt [1. test. 2a]; die Lenäensiegerliste schreibt P. zwei Siege zu [1. test. 6]. Er soll 17 [1. test. 1] oder 18 [1. test. 3] Stücke geschrieben haben; erh. s…

Canticum

(400 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Mit C. sind in Plautus-Hss. alle Szenen überschrieben, die in einem anderen Metrum als dem iambischen Senar stehen (zu Ausnahmen s. [3. 220, Anm.]), d.h. alle durch Musik begleiteten Teile (vgl. Plaut. Stich. 758-768: während der Flötenspieler eine Trinkpause macht, wechselt das Metrum in den Senar). C. umfaßt also auch Partien, die aus aneinandergereihten trochäischen und iambischen Septenaren und Oktonaren bestehen und im allg. als Rezitative aufgefaßt werden (vgl. aber [3]); als C. im engeren Sinn (von Don. comm. Adelph. pr. 1,7 mit MMC = Mutatis Modis Cantica

Myllos

(112 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Angeblich ein früher att. Komödiendichter (weder Stücktitel noch Fr. sind überliefert), teils mit Euetes [2] und Euxenides in der Zeit des Epicharmos [1. test. 1], teils mit Susarion und Magnes [3] [1. test. 2] zusammengestellt; anderswo wird ein Schauspieler M. genannt, der mit Mennige gefärbte Masken verwendet haben soll [1. test. 5]. M. verdankt seine Existenz vielleicht nur einem Vers des Kratinos [1] (fr. 96 K.-A.), in dem es um eine komische Figur (dem Maison vergleichbar?)…

Prokleides

(37 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Προκλείδης). Att. Komödiendichter, der an den Dionysien von 332 v. Chr. [1. test. 1] und an einem Lenäenagon [1. test. 2] siegte; sonst ist nichts bekannt. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG VII, 1989, 582.

Alexis

(405 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Aus dem unterital. Thurioi stammender att. Komödiendichter, der der Onkel und Lehrmeister des Menandros gewesen sein soll [1. test. 1.2]. Ein Sieg beim Komödienagon der großen Dionysien von 347 v. Chr. ist das früheste sichere Zeugnis von A.' Laufbahn [1. test. 6], doch gibt es Hinweise, daß er schon früher aufführte: Auf der inschr. Liste der Lenäensieger erscheint er nur vier Plätze nach Antiphanes [1. test. 8]; in fr. 19 ist von dem schlechten Dichter Argas (tätig in der erste…

Eumedes

(51 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Εὐμήδης). Komödiendichter des 3. Jh. v.Chr., von dem inschr. zwei Lenäensiege bezeugt sind; er steht auf der Siegerliste hinter Diodoros [10], dem Bruder des Diphilos [5] [1. test.]. Aus seinem Σφαττόμενος (‘Der gequält wird) ist nur noch ein stark zerstörtes Fragment erhalten. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 277.

Parabase

(526 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (παράβασις). Charakteristisch-eigentümlicher Bestandteil der att. Alten Komödie, erkennbar in den Stücken des Aristophanes [3] und in Fr. anderer Komödiendichter (keine sicheren Belege vor Kratinos [4. 24]). Die Bezeichnung leitet sich vom parabaínein (παραβαίνειν πρὸς τὸ θέατρον, “Hintreten zum Publikum”) her, mit dem der aristophanische Chor wiederholt die P. beginnt (Aristoph. Ach. 629; Equ. 508; Pax 735): Er entledigt sich dazu eines Teils seiner Verkleidung (Ach. 627) oder anderer Accessoires (Pax 729), …

Antheas

(72 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Aus dem rhodischen Lindos stammender Lebemann und Dichter, der als erster zusammengesetzte dichterische (dithyrambische?) Ausdrücke verwendet und neben vielem anderen auch “Komödien” geschrieben haben soll; Jacoby (zu FGrH 527 F 2) zweifelte an seiner realen Existenz. Antheas' Zeit ist nicht näher bestimmbar; er soll ein “Verwandter” des Kleobulos von Lindos, eines der Sieben Weisen, gewesen sein. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 SH, 1983, Nr. 46 2 PCG II, 1991, 307.

Machon

(158 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Μάχων) aus Sikyon oder Korinth; lebte zur Zeit des Apollodoros [5] von Karystos (3. Jh.v.Chr.) [1. test. 1] und war lit. in Alexandreia tätig, wo er auch starb. M. verfaßte Χρεῖαι ( Chreíai, ‘Anekdoten) in iambischen Trimetern (wovon insgesamt etwa 470 in Athen. Deipnosophistaí XIII erh. sind) über Hetären, Parasiten und Dichter (Diphilos, Euripides, Philoxenos), aber auch polit. Größen (Ptolemaios, Demetrios Poliorketes); die Stoffe, in denen Sex eine gewisse Rolle spielt, stammen aus anekdotischem Prosaschrifttum des …

Chariklides

(50 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Komödiendichter des 3.Jh. v.Chr. (vgl. die nicht ganz sichere inschr. Bezeugung [1. test.]), dessen einziges erhaltenes Fragment aus einer - textlich unsicheren - Anrufung der Hekate in versus paroemiaci besteht (aus der Halysis ‘Die Kette, ‘Die magische Bindung?). Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG IV, 1983, 70f.

Pyrrhen

(27 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Πυρρήν). Att. Komödiendichter des 4. Jh. v. Chr., der einmal an den Lenäen siegte; sonst nichts bekannt. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography PCG VII, 1989, 583.

Archikles

(63 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] [1] s. Kleinmeisterschalen s. Kleinmeisterschalen Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) [English version] [2] att. Komödiendichter, 2. Jh. v. Chr. Nur inschr. bezeugter att. Komödiendichter, der (eher als Eudoxos) 181 v. Chr. wahrscheinlich den Komödienagon an den großen Dionysien gewann [1. test. 2] und auch zweimal an den Lenäen Sieger war [1. test. 1]. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG II, 1991, 537.

Alkenor

(49 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Nur inschr. [1] bezeugter att. Komödiendichter, der kurz vor Timokles mit einem nicht mehr bekannten Stück einen Sieg am Komödienagon der Lenäen errang; er ist daher wohl erst nach der Mitte des 4. Jh. v. Chr. anzusetzen. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG II, 1991, 16.

Anaxilas

(169 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Att. Komödiendichter, der sich nur aufgrund einiger weniger Indizien in seinen Fragmenten ungefähr in die Mitte des 4. Jh. v. Chr. und danach datieren läßt [2. 199 f.]. 22 Stücktitel (wovon etwa ein Viertel auf mythische Themen führt) und noch 30 Versfragmente sind von A. erh., darunter eines in Daktyloepitriten (fr. 12), eines in Glykoneen (fr. 13) und eines in anapästischen “Dimetern”. In wenigstens drei Stücken gab es spöttische Ausfälle gegen Platon (fr. 5, 14, 26), in der Euandria machte sich A. über Demosthenes' Halonnesos-Politik lustig (fr. 8), un…

Agathenor

(41 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Nur inschr. [1] belegter Komödiendichter aus Ephesos, der zu Beginn des 1. Jh. v. Chr. an den Ludi Romani in Magnesia am Mäander mit einer Milesia den Sieg davontrug. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG II, 1991, 1.

Phlyaken

(259 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Φλύακες). Laut dem hell. Historiker Sosibios Lakon (FGrH 595 F 7) die im griech. Unterit. gebräuchliche Bezeichnung für die Darsteller der dortigen Spielart der dorischen Volksposse. Der Name wird in der Ant. gern von φλυαρεῖν ( phlyareín, “Unsinn reden”) abgeleitet (Hesych. s.v.; vgl. Poll. 9,149); richtiger ist wohl die Herleitung von φλέω ( phléō, “strotzen”); Phleon (nebst ähnlichen Formen) ist ein alter Beiname für Dionysos als Vegetationsgott [2]. Seit den letzten Jahrzehnten des 19. Jh. [4. 52] wurden die Ph.-Stücke in Verbindung gebracht…

Damoxenos

(74 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Δαμόξενος). Att. Komödiendichter des 3. Jh.v.Chr., von dem ein Dionysiensieg [1. test. 2] und zwei Stücke bezeugt sind. Aus seinen Σύντροφοι stammt die längste aus einer Komödie erh. Rede eines Kochs (fr. 2: 68 Verse); der Sprecher stellt sich als Schüler des Demokrit und vor allem des Epikur vor und blickt auf alle herab, die dies nicht sind, auch auf die Stoiker. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 1986, 1-7.

Euages

(36 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Εὐάγης). Komödiendichter unbekannter Zeit von der Insel Hydrea (bei Troizen). E. soll zunächst ein ungebildeter Hirte gewesen, dann aber ein guter Komödiendichter geworden sein [1. test.]. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 183.
▲   Back to top   ▲