Search

Your search for 'dc_creator:( "Weißenberger, Michael (Greifswald)" ) OR dc_contributor:( "Weißenberger, Michael (Greifswald)" )' returned 175 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Minukianos

(334 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Μινουκιανός). [English version] [1] aus Athen, Redner, Redelehrer und Verf. von Rhetoriklehrbüchern, 2. Jh. Redner, Redelehrer und Verf. von Rhetoriklehrbüchern, aus Athen, 2. Jh.n.Chr. Nach einer von [1] v.a. aus Himerios 7,4 (ed. Colonna p. 64) und Apuleius (met. 1,2; 2,2f.) kombinierten Genealogie hat er um das J. 130 Salvia, die Tochter des Stoikers Sextos aus Chaironeia geheiratet, des Lehrers des Marcus [2] Aurelius und Neffen des Plutarchos. Nach der Suda (wo allerdings die biographischen Angaben auf M. [2], den Urenkel des M., zu beziehen sind) verfaßte M. [1] Reden (seine d…

Kraton

(64 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Κράτων). Griech. Rhetor, ungefähr Zeitgenosse des älteren Seneca, bekannt als erbitterter Gegner der zu seiner Zeit dominierenden Stilmode des Attizismus. Einige Aussprüche, die von freimütigem Witz gegenüber Kaiser Augustus zeugen, überl. Seneca d.Ä. (contr. 10,5,21f.); demnach und angesichts der ebd. mitgeteilten Gegnerschaft zu dem kaiserlichen Vertrauten Timagenes scheint K. dem engeren Kreis um Augustus angehört zu haben. Weißenberger, Michael (Greifswald)

Anonymus Seguerianus

(130 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] Bezeichnung für den Verf. eines 1840 durch Séguier de St.-Brisson bekanntgemachten rhet. Traktats aus dem 5. Jh. n. Chr., der zeitweise fälschlich dem L. Annaeus Cornutus zugeschrieben wurde. Dabei handelt es sich um die Epitome eines Schulbuches etwa aus dem 2. Jh. n. Chr. (jedenfalls vor Hermogenes), das sich seinerseits hauptsächlich auf Alexandros [II 25], Neokles und (Valerius) Harpokration stützt. Behandelt werden die 4 partes orationis sowie die 4 officia oratoris . Wichtig ist das Werk auch als Quelle für die Kontroverse z…

Demades

(318 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Δημάδης). Redner aus Athen, * um 380 v. Chr., Sohn des Demeas (Demos Paiania), † 319. Neben Erwähnungen bei zeitgenössischen Rednern und epigraphischen Zeugnissen (gesammelt bei [6]) informiert über ihn ein Suda-Artikel. Wie sein Vater war D. zunächst Seemann, wandte sich dann zu einem nicht sicher bestimmbaren Zeitpunkt der Politik zu, zunächst und auch später noch (vgl. [4]) oft im Einvernehmen mit Demosthenes. Nach 338 wurde D. zu einem der Führer der promaked. Partei, erreic…

Alkiphron

(242 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Ἀλκίφρων). Attizistischer Autor vermutlich des 2. oder frühen 3. Jh. n. Chr. [5], erwähnt nur bei Aristain. 1,5. 25 und Eust. 762,62. Erh. ist unter seinem Namen eine Sammlung von 122 fiktiven Briefen (z. T. nur Fr.), gegliedert in 1. Fischer-, 2. Bauern-, 3. Parasiten-, 4. Liebesbriefe. Szenarium sämtlicher Briefe ist das zum zeitlosen Ideal verklärte Attika des 4. Jh. Als Vorlage dürfte A. bes. die Neue Komödie benutzt haben [10], Lukian-Imitation ist nicht sicher nachzuweisen…

Aristainetos

(227 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Ἀρισταίνετος). Eingebürgerter Name für den Autor einer Sammlung von Liebesbriefen in zwei Büchern, wohl aus dem 1. Viertel des 6. Jh. n. Chr. In Wahrheit heißt A. der Absender des ersten erh. Briefes, aber in der Hs. fehlt am Anfang mindestens ein Folio und damit der wirkliche Name des Autors. A. benutzt als Vorlagen hauptsächlich Platon, Menandros, Lukian, Alkiphron, Philostrat und die Romanautoren sowie Liebeselegien des Kallimachos (Aristain. 1,10. 15), deren Inhalt sich so t…

Libanios

(1,649 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] A. Leben L. aus Antiocheia/Syrien, 314-393 n.Chr., ist der bedeutendste griech. Rhetor der späteren Kaiserzeit. Die wertvollsten biograph. Informationen bietet das Werk des L. selbst, bes. die Briefe, auch die Reden mit autobiograph. Thematik, v.a. or. 1 und 2. Dazu kommen Angaben aus zeitgenössischen Schriften (u.a. von Iulianos [11] und Iohannes [4] Chrysostomos), eine Vita des Eunapios und die wohl im wesentlichen aus letzterer schöpfende byz. Trad. (Zosimos, Zonaras, Suda u.a.). L. wurde 314 als Sohn einer hochangesehenen, dem Stand der decuriones (also d…

Amphikrates

(102 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] Rhetor aus Athen, floh von dort 86 v. Chr. vor den siegreichen Römern zunächst nach Seleukeia, später an den Hof des Tigranes zu dessen Frau Kleopatra, der Tochter des Mithradates. Dort fiel er bald in Ungnade und wählte den freiwilligen Hungertod, erhielt aber ein ehrenvolles Begräbnis (Plut. Luc. 22). A. war Asianer, Ps.-Longinos (de subl. 3,2) stellt ihn in eine Reihe mit Hegesias und Matris und nennt ihn stellvertretend für die den guten Vorbildern (Xenophon) zuwiderlaufende …

Menesaichmos

(130 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Μενέσαιχμος). Att. Redner des 4. Jh. v.Chr., wurde von Lykurgos [9] erfolgreich verklagt (Ps.-Plut. mor. 843d) wegen Verletzung seiner Pflichten als Führer der Festgesandtschaft nach Delos (Fr. in [1. 115-118]), trat die Nachfolge des Lykurgos als Leiter der Finanzverwaltung Athens an (Dion. Hal. de Dinarcho 11), verklagte diesen erfolglos kurz vor seinem Tod (ebd. 842f) und nachher dessen Söhne, die vorübergehend inhaftiert wurden (ebd. 842e). M. gehörte auch zu den Anklägern d…

Mikines

(47 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Μικίνης). Athener, dessen Name nur bekannt ist, weil er zw. 403 und 380 v.Chr. eines Nachts auf den Straßen Athens ermordet wurde und Lysias für den folgenden Prozeß eine später berühmte Rede geschrieben hat (Fr. 90 Thalheim, hypothesis Antiphon 2a). Weißenberger, Michael (Greifswald)

Isaios

(741 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Ἰσαῖος). [English version] [1] att. Redner, 4. Jh. v. Chr. Att. Logograph etwa der 1. H. des 4. Jh. v.Chr., Sohn des Diagoras. Spärliche Informationen über sein Leben bieten Viten in den Hss., bei Ps.-Plutarch (mor. 839e-f), Harpokration, Suda und Photios (490a), die aber allesamt von Dion. Hal. De Isaeo und Kaikilios abhängen. Die genauen Lebensdaten sind unbekannt, unter den datierbaren der erhaltenen Reden kann die früheste auf etwa 389, die späteste vielleicht auf 344/3 gesetzt werden. Als Geburtsort…

Menekleidas

(108 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] (Μενεκλείδας). Thebanischer Redner und Politiker des 4. Jh.v.Chr. Die Hauptquelle (Plut. Pelopidas 25, 290f-291d) beschreibt ihn als zwar wortgewaltigen, aber intriganten Mann, der Epameinondas aus der Boiotarchie drängte und Pelopidas u.a. dadurch herabzusetzen suchte, daß er Charon gegen ihn ausspielte. In einem Paranomieprozeß (Anklage wegen eines gesetzwidrigen Beschlußantrages) wurde M. zu einer hohen Geldstrafe verurteilt, was ihn nicht an weiterem Agitieren gegen Thebens S…

Himerios

(757 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] A. Leben Aus seinen eigenen Reden und anderen Quellen (Lib., Eun. vit. soph. 14 (494), Suda) ergibt sich: Griech. Rhetor aus Prusias/Bithynien, ca. 320 bis nach 383 n.Chr., Sohn des Rhetors Ameinias. Nach seinem bis Anf. der 340er Jahre währenden Studium in Athen war H. zunächst als Lehrer der Rhet. in Konstantinopel tätig (343-352). Von mehreren in dieser Zeit unternommenen Reisen führte ihn eine nach Nikomedeia (um 350), wo er in einem Redewettstreit gegen Libanios unterlag (Lib.…

Aeschylus

(3,563 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Αἰσχύλος; Aischúlos). [German version] [1] of Athens Tragedian, 5th cent. BC Tragedian. Zimmermann, Bernhard (Freiburg) [German version] A. Biography The most important sources of A.'s biography (cited according to TrGF III) are the Vita, the Marmor Parium, and the Suda (s. v. Αἰσχύλος [Aischýlos], αι 357 Adler): born in 525/4 BC in Eleusis (T 1,1; 8; 98,3), son of Euphorion (T 1,1 f.; 2,1; 162,1), from the aristocratic family of the Eupatridae. He fought in the Persian Wars in 490 at Marathon (T 16) and in 480 a…

Democles

(138 words)

Author(s): Engels, Johannes (Cologne) | Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Δημοκλῆς; Dēmoklês). [German version] [1] Athenian, attempted to flee from erotic pursuit by Demetrius Poliorcetes At the baths the Athenian D. saved himself as an ‘immature boy’ (παῖς ἄνηβος; paîs ánēbos) from erotic pursuit by  Demetrius [2] Poliorcetes by jumping into a kettle of boiling water but was killed as a result (Plut. Demetrios 24,2-6). D. is not identical with the defender of the sons of Lycurgus against the suits of Moerocles and Menesaechmus (Ps.-Plut. Mor. 842E).  Athens Engels, Johannes (Cologne) [German version] [2] Attic orator of the school of Theophrastus Attic o…

Sopater

(416 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald) | Hidber, Thomas (Berne)
(Σώπατρος/ Sṓpatros). [German version] [1] Greek rhetorician, 4th cent. AD Greek rhetorician of the 4th cent. AD, contemporary and perhaps pupil of Himerius (Walz 8,318,29, where the reading ὁ σοφὸς ὁ ἡμέτερος Ἱμέριος 'our learned teacher Himerius' is probably to be preferred). S. probably taught at Athens (Walz 8,55,6 f.). These pieces of information come from his main work, the Διαίρεσις Ζητημάτων/Di(h)aíresis Zētēmátōn (approx. 'Discussion of Questions'), a collection of 82 fictional controversiae , dedicated to an otherwise unknown Carponia…

Hegesias

(418 words)

Author(s): Döring, Klaus (Bamberg) | Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Ἡγησίας; Hēgēsías). [German version] [1] Cyrenaic, c. 300 BC  Cyrenaic, lived in the decades before and after 300 BC. Due to the modifications that he (presumably in dialogue with  Epicurus) made on the original Cyrenaic doctrine of pleasure, some ancient philosophical historians have a new phase in the history of the Cyrenaics begin with him. H. assessed the view that one could succeed in achieving  pleasure and avoiding pain much more pessimistically than the original Cyrenaics. …

Democrates

(130 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald) | Pressler, Frank (Heidelberg)
(Δημοκράτης; Dēmokrátēs). [German version] [1] Attic orator of the 4th cent. BC from Aphidna Attic orator of the 4th cent. BC from Aphidna, probably an older contemporary of Demosthenes [2] (about 338 BC he is called γέρων ( gérōn; old man), cf. Stob. Floril. 3,22,43). As the descendant of  Harmodius or  Aristogeiton, he had a claim to free provisions in the Prytaneion (Hyp. 4,3). He belonged to the Pro-Macedonian party (Hyp. 4,2). He is also mentioned in Aeschin. Leg. 2,17 and Isaeus 6,22. Weißenberger, Michael (Greifswald) Bibliography Blass, 3,2. [German version] [2] Tragedian of Sic…

Naucrates

(247 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald) | Damschen, Gregor (Halle/Saale)
(Ναυκράτης; Naukrát ēs). [German version] [1] Of Erythrae, rhetor, 4th cent. BC Rhetor of the 4th cent. BC, of Erythrae [2] in Ionia, known almost solely by virtue of the fact that he was a student of Isocrates. He seems not only to have relied closely on his teacher linguistically and stylistically (Cic. De orat. 2,94), but also, like him, to have confined his activities particularly to the area of political journalism (an epitáphios [2] is mentioned - probably a model funeral oration without a concrete occasion: Dion. Hal. Rhet. 6,1 - and a funeral oration presente…

Neanthes

(285 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald) | Hidber, Thomas (Berne)
(Νεάνθης; Neánthēs). [German version] [1] Of Cyzicus, Greek author of uncertain date N. of Cyzicus. References to and some fragments of the following works under this name are preserved (FGrH 84): a Greek history (Ἑλληνικά, Hellēniká), a history of Attalus [4] I of Pergamum (Περὶ Ἄτταλον ἱστορίαι, Perì Áttalon historíai), writings on the myths and history of the city of Cyzicus (Τὰ κατὰ πόλιν μυθικά, Ὧροι Κυζικηνῶν, Ta katà pólin mythiká, Hȏroi Kyzikēnȏn), a biographical collection ‘On famous men (Περὶ ἐνδόξων ἀνδρῶν, Perì endóxōn andrȏn), a piece on mysteries and cults (Περὶ τελετῶν, P…
▲   Back to top   ▲