Search

Your search for 'dc_creator:( "Dreyer, Boris (Göttingen)" ) OR dc_contributor:( "Dreyer, Boris (Göttingen)" )' returned 25 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Lysandros

(854 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Dreyer, Boris (Göttingen)
(Λύσανδρος). [English version] [1] Spart. Flottenkommandant, Ende 5. Jh. v.Chr. Spartiat, Sohn des Aristokritos. Berichte, die Familie, die ihren Stammbaum auf Herakles zurückführte und durch Gastfreundschaft mit König Libys von Kyrene verbunden war (Diod. 14,13,5-6; Paus. 6,3,14), sei verarmt gewesen (Plut. Lysandros = Lys. 2,1) und L. habe als móthax (“Nährbruder” eines Bürgerknaben, móthakes ) gegolten (Phylarchos FGrH 81 F 43; Ail. var. 12,43), scheinen auf gezielter Diffamierung zu beruhen. L. übernahm im Frühjahr 407 v.Chr. als Flottenkommandant ( naúarchos

Pammenes

(440 words)

Author(s): Beck, Hans (Köln) | Dreyer, Boris (Göttingen)
(Παμμένης). [English version] [1] Vertauter des Epameinondas Thebaner, enger Vertrauter des Epameinondas. Auf seinem zweiten Peloponneszug betraute dieser den noch jungen P. mit der Besatzung Sikyons (Polyain. 5,16,3) und im J. 368 v.Chr. mit einer Mission zum Schutz von Megale…

Nikaia

(1,336 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel) | Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Dreyer, Boris (Göttingen) | Daverio Rocchi, Giovanna (Mailand) | Strobel, Karl (Klagenfurt) | Et al.
(Νίκαια). [English version] [1] Naiade Naiade, Tochter des phrygischen Flußgottes Sangarios und der Göttin Kybele. Als Jägerin versch…

Kedon

(130 words)

Author(s): Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln) | Dreyer, Boris (Göttingen)
(Κήδων). [English version] [1] Athener, versuchte vor 514 v.Chr., die Tyrannis der Peisistratidae zu stürzen Athener, möglicherweise aus der Familie der Alkmaionidai, versuchte vor 514 v.Chr. vergeblich, die Tyrannis der Peisistratidai zu stürzen. Dieser ruhmreichen Tat gedachte man später beim Symposion mit einem Skolion (Aristot. Ath. pol. 20,5). Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln) Bibliography Rhodes, 248. [English version] [2] Athener, Kommandant über den linken Flügel in der Seeschlacht bei Naxos 376 v. Chr. Athener, befehligte unter dem Kommando des Chabrias den li…

Mikion

(220 words)

Author(s): Dreyer, Boris (Göttingen)
[English version] (Μικίων). Sohn des M., aus Kephisia, sorgte mit seinem Bruder Eurykleides kurz nach 230 v.Chr. für die Bezahlung und damit den Abzug der maked. Truppen im Peiraieus unter Diogenes [1] (IG II2 834, 10ff.; [1. 79ff.; 118ff.]); er hatte auch schon vorher (248/7; damals evtl.

Leontiades

(191 words)

Author(s): Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln) | Dreyer, Boris (Göttingen)
(Λεοντιάδης). [English version] [1] Theban. Anführer bei Thermopylen, 5. Jh. v. Chr. Thebaner, Anführer des Aufgebots, das auf Befehl des Leonidas [1] an der Schlacht um die Thermopylen (480 v.Chr.) teilnehmen mußte. Die Thebaner standen im Verdacht einer propersischen Gesinnung und liefen während des Kampfes tatsächlich zu den Persern über (Hdt. 7,205; 233). Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln) [English version] [2] Theban. Politiker, um 400 v. Chr. (Plut.: Λεωντίδης), theban. Politiker, Anführer prospartan. gesinnter Besitzender (Hell. Oxyrh. 15 Bartoletti; Xen. hell. 5,2,25f.). L. hatte im Dekeleischen Krieg (Dekeleia) maßgeblichen Einfluß (Hell. Oxyrh. 15), verlor ihn aber 404 v.Chr. sukzessive an Ismenias [1]. L. beseitigte durch Verrat seine Gegner, indem er für Sparta die Besetzung der Kadmeia ermöglichte (Phoibidas) und Ismenias' Hinrichtung betrieb (Xen. hell. 5,2,25-36; vgl. Plut. Agesilaos 23; Plut. Pelopidas 5; Plut. mor. 575F; D…

Machairion

(98 words)

Author(s): Dreyer, Boris (Göttingen)
[English version] (Μαχαιρίων). Name des Spartaners (oder Mantineers), der Epameinondas in der Schlacht bei Mantineia (362 v.Chr.) getötet haben soll (Paus. 8,11,5; der dort auch genannte Athener Gryllos [2] scheidet als Täter aus, da er laut Ephoros bereits gefallen war: FGrH 70 F 85). Nach Diodor (15,86) wurde Epameinondas im Zentrum des Kampfes ‘durch einen Speer’ ( dórati) getötet; Plutarch (Agesilaos 35), der sich auf den Epigrammatiker Dioskurides stütz…

Olympiodoros

(787 words)

Author(s): Dreyer, Boris (Göttingen) | Beck, Hans (Köln) | Portmann, Werner (Berlin) | Brisson, Luc (Paris)
(Ὀλυμπιόδωρος). [English version] [1] Athenischer Politiker (Ende 4. Jh.v. Chr.) …

Pantaleon

(448 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Dreyer, Boris (Göttingen) | Karttunen, Klaus (Helsinki)
(Πανταλέων). [English version] [1] König der Pisaten, Mitte 7. Jh. v. Chr. Sohn des Omphalion, König der Pisaten (Mitte 7. Jh.v.Chr.); P.s Herrschaft wurde möglicherweise schon zu seinen Lebzeiten als Tyrannis empfunden (vgl. Paus. 6,21,1). Er entriß den Eleern kurzfristig die Leitung der Olympischen Spiele (Olympia IV.; Paus. 6,22,2) [1. 220f.]. Seine Unterstützung der Messenier im 2. Messenischen Krieg (Strab. 8,4,10) ist spätere Erfindung [2. 153f.]. Meier, Mischa (Bielefeld) Bibliography 1 L. de Libero, Die archa. Tyrannis, 1996 2 K. Tausend, Amphiktyonie und Symm…

Nikagoras

(357 words)

Author(s): Dreyer, Boris (Göttingen) | Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Lasserre, F. (Lausanne) | Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Νικαγόρας). [English version] [1] Tyrann von Zeleia, um 330 v.Chr. Nach dem griech. Historiker Baton von Sinope (Athenaios 7,289b-c = FHG 4, 348 fr. 1) war N. Tyrann von Zeleia; mit dem bei Clemens von Alexandreia (Protreptikos 4,48) genannten N. gleichzusetzen, Zeitgenosse von Alexandros [4] d.Gr. und Tyrann möglicherweise von Dareios' [3] III. Gnaden [1. 229]. Nach der Schlacht am Granikos erfolgte N.' Sturz (in diesem Kontext evtl. Syll.3 279,7) und die Entschuldigung der Stadt Zeleia bei Alexandros (Arr. an. 1,17,2). Dreyer, Boris (Göttingen) Bibliography 1 H.G. Lolling, Mi…

Hagnonides

(107 words)

Author(s): Dreyer, Boris (Göttingen)
[English version] (Ἁγνωνίδης). Sohn des Nikoxenos aus Pergase. 325/4 v.Chr. Antragsteller in einer Seeurkunde (IG II2 1629a 14f.); wurde im Verlauf der Harpalos-Affäre von Deinarchos (Hyp. in Demosthenem 40; Dion. Hal. de Dinarcho, 10f.) angeklagt. Nach der Niederlage Athens 322 konnte der verbannte H. auf Vermittlung Phokions auf der Peloponnes bleiben. H. betrieb allerdings später dessen Hinrichtung (Mai 318; Plut. Phokion 33-37; Nepos Phocion 3,3). Noch 318/7 als Antragsteller belegt (IG II2 44…

Kephisodoros

(536 words)

Author(s): Hidber, Thomas (Bern) | Dreyer, Boris (Göttingen) | Neudecker, Richard (Rom) | Günther, Linda-Marie (München) | Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Κηφισόδωρος). [English version] [1] att. Dichter der Alten Komödie, um 400 v. Chr. Dichter der att. Alten Komödie, für den Lysias einen nicht weiter spezifizierten Sieg i. J. 402 bezeugt (Lys. or. 21,4) und dessen Name auch auf der Liste der Dionysiensieger (nach Nikophon und Theopompos) verzeichnet ist [1. test. 2; 3]. Überliefert sind vier Stücktitel (Ἀμαζόνες/‘Die Amazonen, Ἀντιλαΐς/‘Antilaïs, Τροφώνιος/‘Trophonios, Ὕς/‘Hys) und insgesamt 13 Verse; darunter als längstes Fr. fünf Verse eines Dialoges, in …

Nikarete

(67 words)

Author(s): Dreyer, Boris (Göttingen)
[English version] (Νικαρέτη). Megarerin aus angesehener Familie, Schülerin des Philosophen Stilpon (Athen. 13,596e). Sie erscheint in den Quellen als Hetäre des Stilpon (Diog. Laert. 2,114 nach Onetor) und des Redners Stephanos (Athen. 13,593f). Die Liebe zu Stilpon brachte ihr den bösen Spott des Komödiendichters Krates [1] ein (Diog. Laert. 2,118), während die Zuordnung zu Stephanos als Verwechslung (mit Neaira [6]) ausgelegt wird. Dreyer, Boris (Göttingen)

Lyppeios

(85 words)

Author(s): Dreyer, Boris (Göttingen)
[English version] (Schreibweise in StV II 309; auf Münzen Λυκκείου oder Λυκπείου, HN 236; [1. 199-201, Taf. XXXVII; 2. 71]). L., König der Paiones (359-335 v.Chr.), kämpfte zusammen mit Ketriporis von Thrakien und Grabos von Illyrien (356) gegen Philippos II. von Makedonien und schloß sich diesem nach der Niederlage an (Isokr. or. 5,21; Diod. 16,22,3: Name nicht genannt); StV II 309 (Bündnis mit Athen von Juli 356). Dreyer, Boris (Göttingen) Bibliography 1 H. Gaebler, Mz. Nordgriechenlands, Bd. 3.2, 1935 2 H. Krahe, Die Sprache der Illyrier, 1955.

Lykurgos

(2,476 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf) | Visser, Edzard (Basel) | Hölkeskamp, Karl-Joachim (Köln) | Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln) | Dreyer, Boris (Göttingen) | Et al.
(Λυκοῦργος, ep. Λυκόοργος, lat. Lucurgus, Lycurgus). [English version] [1] Sohn des Dryas Sohn des Dryas, bei Nonnos zugleich Sohn des Ares (Nonn. Dion. 20,149 u.ö.), Gegenspieler des Dionysos, der dessen Ammen mit dem buplḗx (“Ochsenschläger”) über das nicht lokalisierte Nysḗïon-Gebirge (Nysa) treibt und den rasenden Gott selbst so sehr einschüchtert, daß er zu Thetis ins Meer taucht (Hom. Il. 6,128-140). Während L. in Aischylos' Tetralogie Lykurgeía (TrGF 3 T 68: Ēdōnoí F 57-67, Bassárai/- rídes F 23-25, Neānískoi F 146-149, Lykúrgos F 124-126) König der thrak. Edonoi ist…

Ismenias

(730 words)

Author(s): Beck, Hans (Köln) | Dreyer, Boris (Göttingen) | Zaminer, Frieder (Berlin) | Hoesch, Nicola (München)
(Ἰσμηνίας oder Ἱσμηνίας). [English version] [1] Prominenter theban. Politiker, 5./4. Jh. v. Chr. Prominenter theban. Politiker, für seinen Reichtum berühmt (Plat. Men. 90a). Nach dem E. des Peloponnes. Krieges (431-404 v.Chr.) trat I. mit Androkleidas als Führer einer Hetairie hervor, die gegen die prospartan. Politik des Leontiades opponierte. Ziel waren die Zurückdrängung der Leontiades-Faktion und die außenpolit. Neuorientierung an Athen (Hell. Oxyrh. 12,1f.; 13,1; Xen. hell. 3,5,1-6) [1]. Unter seiner Re…

Ktesippos

(144 words)

Author(s): Dreyer, Boris (Göttingen)
[English version] [1] Sokratiker s. Sokratiker Dreyer, Boris (Göttingen) [English version] [2] Sohn des athen. strategós Chabrias, Trierarch um 334/3 v. Chr. Sohn des athen. stratēgós Chabrias aus Aixione, für den Demosthenes [2] im J. 354 v.Chr. den Antrag des Leptines auf Kassierung der atéleia (Liturgie) bekämpfte (Demosth. or. 20,75; 82). K. ist belegt als Trierarch (IG II2 1623,72f.: 334/3 v.Chr.; in IG II2 1604,87 [377/6] vielleicht der Großvater) und Choregos (IG II2 3040; 320er J. nach [1. 24]). Das eigenwillige Verhalten des K. ist Ziel des Komödienspotts …

Nikodemos

(262 words)

Author(s): Dreyer, Boris (Göttingen) | Günther, Linda-Marie (München) | Bäbler, Balbina (Göttingen) | Albiani, Maria Grazia (Bologna)
(Νικόδημος). [English version] [1] Ankläger des Demosthenes, gest. wohl nach 349 v.Chr. Athener aus Aphidna, Ankläger des Demosthenes [2] (Aischin. 2,148), Freund des Meidias [2] und des Eubulos [1], wurde von Aristarchos, dem Sohn des Moschos (Idomeneus FGrH 338 F 12), getötet (352 v.Chr.: [2]; vorzuziehen wohl nach 349, so [1. 112] und [3. 9-12]), wofür Meidias den Demosthenes verantwortlich machte (dazu [1. 102-105]; zu Aristot. rhet. 1397b 7 siehe [2]). Dreyer, Boris (Göttingen) Bibliography 1 Schäfer, Bd. 2 2 H.E. Stier, s.v. N. (2), RE 17, 347 3 D.M. MacDowell (ed.), Demo…
▲   Back to top   ▲