Search

Your search for 'dc_creator:( "Strauch, Daniel (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Strauch, Daniel (Berlin)" )' returned 210 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Ptychia

(44 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Πτυχία). Insel zw. Korkyra [1] und dem Festland (Thuk. 4,46,3); wohl das h. Vido nördl. der h. Stadt Kerkyra. Belegt auch bei Ptol. 3,13,9 und Plin. nat. 4,53. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography E. Kirsten, s. v. P., RE 23, 1893 f.

Neriton

(134 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Νήριτον). Urspr. wohl poetische Bezeichnung für “Bergwald” [1. 185], Name eines bewaldeten Berges auf Ithake (Hom. Od. 9,22; 13,351). Im homer. Schiffskat. (Hom. Il. 2,632) ist die Bed. unklar: N. ist entweder ebenfalls als Berg [2. 591-596] oder als Insel bzw. Stadt neben Ithake zu verstehen (vgl. Verg. Aen. 3,271; Ov. met. 13,712; Mela 2,110). Andere ant. Autoren identifizieren N. mit dem Ort Nerikos, den sie auf Leukas lokalisieren (vgl. Plin. nat. 4,5). Bei ant. Autoren und in den Hss. gehen daher die Formen Nerikos und Neritos durcheinander (Plin. nat. 4,5…

Poteidania

(57 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ποτειδανία). Stadt in Aitolia (Aitoloi, mit Karte) im Gebiet der Apodotoi, identifiziert mit den Ruinen südöstl. des h. Kambos am mittleren Mornos durch hier gefundene Freilassungsurkunden (SEG 41, 528) von 135/4 v. Chr. Vgl. Thuk. 3,96,2; Liv. 28,8,9. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography Pritchett 7, 49-52  D. Strauch, Röm. Politik und griech. Trad., 1996, 301.

Colentum

(43 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dalmatische Insel (h. Murter, Kroatien), zum conventus von Salona gehörig; Plin. nat. 3,140; Ptol. 2,13,3; Geogr. Rav. 408,13. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography J.J. Wilkes, Dalmatia, 1969, 487  S. Čače, Colentum insula (Plinio Nat. Hist. 3,140), in: Diadora 10, 1988, 65-72.

Epeiros

(1,595 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin) | Niehoff, Johannes (Freiburg)
(Ἤπειρος, Epirus) [English version] I. Landschaft E. liegt im äußersten NW des griech. Kulturraums im h. Griechenland und in S-Albanien. Von Homer an (8.Jh. v.Chr.) bis in das späte 5. Jh. bezeichnet ἤπειρος ( ḗpeiros) als geogr. Begriff das Festland nördl. des Ambrakischen Golfes. Die Zuordnung der Stämme zu E. in ant. und moderner Lit. schwankt, so daß die geogr. Ausdehnung von E. nicht eindeutig zu beschreiben ist [1]. Die Grenzen sind im Westen das Ion. Meer, im Süden zu den Akarnanes und Amphilochoi der Ambrakische Golf, im…

Brattia

(42 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Βραττία). Liburnische Insel, auch Brettia (Steph. Byz. s.v. B.), Krateia (Skyl. 23), h. Bra (Kroatien), von Salona (12 km nördl.) abhängig, bekannt für Ziegen, Wein und Steinbrüche. Liburni Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography J.J. Wilkes, Dalmatia, 1969  Ders., The Illyrians, 1992.

Ithoria

(73 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Aitoloi, Aitolia (Ἰθωρία). Befestigter Ort in Aitolia, zerstört 219 v.Chr. von Philippos V. (Pol. 4,64,9f.). Innerhalb des hell. Mauerzugs am linken Ufer des Acheloos [1] auf dem Berg oberhalb des h. Dorfes Hagios Ilias Funde von myk. bis frühröm. Zeit. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography S. Bommeljé (Hrsg.), Aetolia and the Aetolians, 1987, 74  Pritchett 7, 15f.  R. Scheer, s.v. I., in: Lauffer, Griechenland, 284.

Medion

(105 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Akarnanes, Akarnania (Μεδιών; Μεδεών, Thuk. 3,106). Stadt im Inneren von Akarnania, südl. des h. Dorfes Katouna, an der wichtigen Verkehrsverbindung vom Ambrakischen Golf zur aitolisch-akarnanischen Binnenebene. 231 v.Chr. vergeblich von den Aitoloi belagert (Pol. 2,2f.), 191 auf Seiten Antiochos' III. (Liv. 36,11,10-12,12). Mehrfach in Theorodokenlisten gen. (IG IV 12, 95 Z. 13; [1. 157 Z. 2]; SEG 36, 331 Z. 44-46). Inschr.: IG IX 12,2, 387f.; SEG 25, 633; [2. 229]. Mz.: [3]. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliogr…

Ithake

(921 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Dunkle Jahrhunderte | Perserkriege (Ἰθάκη, Ithaca). [English version] A. Geographie Eine der mittleren Ion. Inseln im Westen Griechenlands, h. auch Thiaki gen., 23 km lang und etwa 6 km breit, ca. 94 km2 groß, östl. der Insel Kephallenia und von dieser durch einen 2-5 km breiten Sund getrennt. I. teilt sich in eine größere Nordhälfte mit dem Berg Neriton (808 m) und eine Südhälfte mit dem Merovigli (671 m); die Verbindung stellt der nur 600 m breite Isthmos mit dem Berg Aetos (380 m…

Paxos

(49 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Παξός). P. und Antipaxos, zusammengefaßt als Paxoi-Inseln, 13 km südl. von Korkyra, auch h. noch P., waren 229 v.Chr. Schauplatz einer Seeschlacht im 1. Illyrischen Krieg (Pol. 2,10,1-7). Wenige Reste frühchristl. Kirchen. Vgl. Plin. nat. 4,52; IG IX 1, 966. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography Philippson/Kirsten 2, 456-459.

Pullaria

(54 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Insel im Ionios Kolpos vor der Südspitze von Histria (Plin. nat. 3,151; Tab. Peut. 5,39; Geogr. Rav. 5,24). P. ist entweder mit dem h. Lošinj (Kroatien) oder mit den Brioni-Inseln nordwestl. des ant. Pola zu identifizieren. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography J. J. Wilkes, Dalmatia, 1969, 4, 196  Ders., The Illyrians, 1992, 185.

Karnos

(63 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
(Κάρνος). [English version] [1] Beiname des Apollon und Zeus s. Karneia Strauch, Daniel (Berlin) [English version] [2] Insel an der akarnanischen Westküste Insel an der akarnanischen Westküste vor Alyzeia, identifiziert mit dem h. Kalamos. Belegstellen: Skyl. 34; Plin. nat. 4,53; Artem. bei Steph. Byz. s.v. Κ. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography W.M. Murray, The Coastal Sites of Western Akarnania, 1982  Philippson/Kirsten 2, 390-392.

Neion

(47 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Νήϊον). Nur bei Hom. Od. 1,186 und 3,81 und danach bei den Lexikographen genannter waldiger Berg auf Ithake, den schon die ant. Homererklärer nicht identifizieren konnten (Strab. 10,2,11). Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography A. Heubeck, A Commentary on Homer's Odyssey, Bd. 1, 1988, 100, 165.

Aiginion

(137 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Αἰγίνιον). Stadt in der urspr. zu Epeiros gerechneten (Strab. 7,7,9) Tymphaia, seit 191 v. Chr. zu Makedonia, seit 167 v. Chr. zur thessal. Hestiaiotis gehörig. Strategisch wichtige Lage im oberen Tal des Peneios (nach Liv. 32,15,4 uneinnehmbar), im 3. Maked. Krieg 167 v. Chr. von den Römern zerstört (Liv. 45,27). Die Lokalisierung beim h. Kalambaka [3. 121-123; 1. 898] (ma. Stagoi [4. 262 f.]) scheint trotz anderer Versuche (bei Nea Kutsufli [2. 681 f.]) gesichert (Pol. 18,47; …

Aigilips

(64 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Αἰγίλιψ). Im Schiffskatalog Hom. Il. 2,633 ein Odysseus untertäniger Ort, Lage schon in der Ant. umstritten (Strab. 10,2,10: auf Leukas; Steph. Byz. s. v. Κροκύλειον: auf Ithake; Suda s. v. A.: auf Kephallenia), wird h. auf Ithaka gesucht. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography V. Burr, ΝΕΩΝ ΚΑΤΑΛΟΓΟΣ, 1944, 79  R. H. Simpson, J. F. Lazenby, The catalogue of ships, 1970, 103 f.

Lysimacheia

(435 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Strauch, Daniel (Berlin)
(Λυσιμάχεια). [English version] [1] Stadt auf der thrak. Chersonesos Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Diadochen und Epigonen | Naturkatastrophen Stadt, die der Diadoche Lysimachos anstelle der von ihm zerstörten Stadt Kardia auf der thrak. Chersonesos an der Südküste des Melas Kolpos beim h. Bakla Burnu 309 v.Chr. als Hauptort der thrak. Chersonesos und Regierungssitz gründete (Strab. 7, fr. 51; Liv. 23,38,11; Ptol. 3,11). L. war in hell. Zeit der wichtigste Umschlagshafen zum thrak. Hinterland. Bed.…

Kokytos

(189 words)

Author(s): Schlapbach, Karin (Zürich) | Strauch, Daniel (Berlin)
(Κωκυτός; lat. Cocytus). [English version] [1] Fluß der Unterwelt “Klagefluß” (vgl. κωκύειν, “wehklagen”). Seit Homer einer der Unterweltsflüsse, gemäß Paus. 1,17,5 nach dem thesprotischen K. so benannt [1. 76]. Er speist sich aus der Styx und fließt zusammen mit dem Pyriphlegethon in den Acheron [2] (Hom. Od. 10,513f.); bei Vergil nimmt dagegen der K. den Acheron auf (Verg. Aen. 6,296f.). Nach Plat. Phaid. fließt der K. im Kreis herum und ergießt sich in den Tartaros (113b-c); er nimmt die Seelen der Mö…

Atintanes, Atintanoi

(127 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀτιντᾶνες, Ἀτιντανοί). Die Lokalisierung ist wegen widersprüchlicher Angaben ant. Autoren umstritten: nach App. Ill. 7 ein illyr., nach Strab. 7,7,8; Skyl. 26 ein epeirotischer Stamm. [1] identifiziert daher zwei Stämme: die A.noi östl. von Epidamnos (Polyain. 4,11), 229 v.Chr. im Bündnis mit Rom (Pol. 7,9), nach 205 zu Makedonien gehörig (Liv. 27,30; 45,30; Steph. Byz. s.v. Ἀκαρνανία); die A.nes dagegen nordwestl. der epeirotischen Molossoi (Thuk. 2,80). [2] u.a. erkennen nur einen illyr. Stamm am Aoos. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography 1 N.G.L. Hammo…

Portunata

(52 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Insel mit gleichnamiger Stadt im sinus Flanaticus, dem Golf östl. von Histria (Plin. nat. 3,140). Nicht zweifelsfrei [1] identifiziert mit Dugi Otok (Kroatien) [2]. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography 1 E. Polaschek, s. v. P., RE 22, 400 2 J. Chapman, The Changing Face of Dalmatia, 1996, Index s. v. Dugi Otok.

Metropolis

(1,543 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Ameling, Walter (Jena) | Strauch, Daniel (Berlin) | Kramolisch, Herwig (Eppelheim) | Meriç, Recep (Izmir) | Et al.
(μητρόπολις, wörtl. “Mutterstadt”). [English version] [1] Mutterstadt von Kolonien in der Zeit der sog. Großen Kolonisation (ca. 750-500 v.Chr.) Seit der sog. Großen Kolonisation (ca. 750-500 v.Chr., Kolonisation IV., vgl. dort die Übersicht) wurden in zahlreichen griech. Gemeinwesen als Ausgangspunkt eines Kolonisationsunternehmens ein oikistḗs (“Gründer”) und weitere ápoikoi (“Siedler”, “Kolonisten”) aus den Bürgern der jeweiligen späteren m. bestimmt und mit der Gründung einer apoikía ( = a.) außerhalb des Gebietes der m. betraut (oder brachen aus eigener Initia…
▲   Back to top   ▲