Search

Your search for 'dc_creator:( "Maier, Bernhard" ) OR dc_contributor:( "Maier, Bernhard" )' returned 6 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Creuzer, Georg Friedrich

(1,485 words)

Author(s): Maier, Bernhard
German classical philologist and religious scholar. Born Marburg 10. 3. 1771, died Heidelberg 16. 2. 1858. 1789–1790 studied Protestant theology, philosophy and philology at Marburg and Jena. Private teacher at Marburg from 1791. Study trip to Leipzig 1798. 1799 habil. at Univ. of Marburg. 1800 prof. ext., 1802 prof. ord. there; 1804–1845 prof. of classical philology and ancient history at Heidelberg (with one interruption for a three-month visit to Leiden 1809).…

Religious studies

(1,590 words)

Author(s): Maier, Bernhard
A. IntroductionReligious studies or religious science in current usage generally denotes an explicitly non-theological field of cultural science, whose practitioners formulate general propositions and theories on the basis mainly of historical philology and social science about the area of culture that has been called ‘religion’ in Europe since the beginning of the early modern period. In this sense, religious science is a product of the Enlightenment, Romanticism, secularization and the institutionalization of modern universities, and accordingly it was not present …
Date: 2021-01-25

Celtic-Germanic Antiquity

(1,547 words)

Author(s): Maier, Bernhard
A. IntroductionThe Celts and Germans were still in many respects considered as a single entity in the 18th century, either because they were often believed to be the same people or because the names were thought to be interchangeable. As in the 16th and 17th century, engagement with them was based mainly on Greek and Latin texts. The first archaeological finds and monuments were also coming into consideration (Archaeology) but it was often only in the 19th century that these began to be dated reliably. The view of the Celtic and Germanic peoples in the 18th ce…
Date: 2021-01-25

Keltisch-germanisches Altertum

(1,367 words)

Author(s): Maier, Bernhard
A. AllgemeinesIm 18. Jahrhundert bildete die Beschäftigung mit den antiken Kelten und Germanen noch in vieler Hinsicht eine Einheit, da man beide oft als ein und dasselbe betrachtete oder die Namen für austauschbar hielt. Die Grundlage dieser Beschäftigung bildeten, wie schon im 16. und 17. Jahrhundert, vor allem griechische und lateinische Texte, daneben auch schon archäologische Funde und Bodendenkmäler (Archäologie), die oft jedoch erst im 19. Jahrhundert richtig datiert werden konnten, sodass das Bild der antiken Kelten und Germanen im 18. Jahrhun…
Date: 2020-07-23

Religionswissenschaft

(1,344 words)

Author(s): Maier, Bernhard
A. AllgemeinesIm heutigen Sprachgebrauch versteht man unter Religionswissenschaft im Allgemeinen einen explizit nichttheologischen Teilbereich der Kulturwissenschaften, dessen Vertreter auf der Grundlage vor allem historisch-philologischer und sozialwissenschaftlicher Forschungen allgemeine Aussagen und Theorien über jene Aspekte der Kultur formulieren, die in Europa seit der Frühen Neuzeit mit dem Begriff »Religion« bezeichnet oder umschrieben werden. Religionswissenschaft in diesem Sinne ist ein Produkt der Aufklärung, der Romantik, der Säkularisierung sowie der Institutionalisierung moderner Universitäten und folglich im 18. Jahrhundert so noch nicht vorhanden. Gleichwohl zeigen einige Autoren des 18. Jahrhunderts in ihrer Beschäftigung mit antiken Religionen – insbesondere im Hinblick auf ihre theoretischen Prämissen und ihre Zielsetzung – mitunter mehr Berührungspunkte mit Ansätzen der modernen Religionswissenschaft als mit solchen der Alten Geschichte, Theologie oder Religionsphilosophie [5]; [6]; [9]; [10].Bernhard MaierB. Quell…
Date: 2020-07-23

Creuzer, Georg Friedrich

(1,340 words)

Author(s): Maier, Bernhard
Dt. Klass. Philologe und Religionsforscher. Geb. am 10. 3. 1771 in Marburg, gest. am 16. 2. 1858 in Heidelberg. 1789–1790 Studium der evang. Theologie, Philosophie und Philologie in Marburg und Jena; ab 1791 Privatlehrer in Marburg; 1798 Studienaufenthalt in Leipzig. 1799 Habil. an der Univ. Marburg; 1800 ao.Prof. , 1802 o.Prof. ebda.; 1804–1845 (mit Unterbrechung durch dreimonatigen Aufenthalt in Leiden 1809) Prof. der Klass. Phil. und der Alten Gesch. in Heidelberg. Werdegang C., Sohn eines Buchbinders, wandte sich nach theologischen Studien unter dem Einfluss…